Windows Hello kann erfolgreich eineiige Zwillinge auseinander halten

Windows Hello, die Kamera-basierte Anmelde-Funktionalität von Windows 10 soll besonders sicher sein, da sie mit fortschrittlicher Gesichtserkennung arbeitet. Das biometrische Erkennungssystem kann nicht mit einer herkömmlichen Webcam genutzt werden, ... mehr... Windows, Windows 10, Login, Windows hello, Login Screen Bildquelle: Microsoft Windows, Windows 10, Login, Windows hello, Login Screen Windows, Windows 10, Login, Windows hello, Login Screen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dämliche News! Selbst wenn es Klappen würde,(*Zweifelmodus ON*) ist Einzig und alleine Intels RealSense 3D-System im Hintergrund für die Erkennung verantwortlich, die Windows Anmeldung bleibt weiterhin strunz dumm!
 
@winfuturemann: Wenn die Windows Anmeldung Inrles RealSense nutzt, warum ist sie dann dumm? So ganz verstehe ich deine Aussagen nicht. Oder hast du deinen Beitrag zu früh abgeschickt?
 
@winfuturemann:
Erstaunlich wie ******* dieser Kommentar ist.
Ein Bild aufzunehmen ist recht einfach, selbst wenns ne Tiefenkamera ist, die Leistung das Bild auszuwerten, zu vermessen und zu interpretieren ist allein Aufgabe der Software. Daraus folgt ganz einfach, dass Microsoft hier eine super Softwarelösung abgeliefert hat!
 
"Mit einer Ausnahme: Im Fall der elfjährigen Isabelle und Natalie Brown konnte sich keines der beiden Mädchen im zweiten Schritt erfolgreich einloggen." - na das System ist dann wenigstens sicher ;D
 
@dodnet: hier steht einfach nur die hälfte...
bei der Erkennung werden "deine" Biometrischen Daten "mehrfach" erfasst. Wenn du jetzt den davor sitzenden austauschst, müsste das System eigentlich sagen > ist jemand anderes < genau das hat er bei den Zwillingen nicht gemacht... und dann ging das anmelden nicht mehr (zumindest nicht bio metrisch)!
 
@baeri: Die aussage verstehe ich jetzt nicht. Das Anmelden funktionierte ja nicht mehr, also hat das System ja gesagt "ist jemand anderes", nur leider auch bei der Person, die eigentlich dieselbe wäre.
 
@glurak15: jo evtl. zu kurz gefasst!

die haben während der Verifizierung die Person ausgetauscht
=> somit ist ein "MISCHMASCH" aus 2 Personen entstanden!
 
@baeri: Wieso müsste das System das sagen? Vor allem kann diese Aussage auch schnell falsch sein. Haare länger wachsen lassen, färben und Brille auf und Du kommst nicht mehr rein und trotzdem ist es nicht jemand anderes!
Je nachdem reichen auch schon die falschen Lichtverhältnisse und man kommt nicht rein. Denn die Technik setzte eine gute aber nicht zu starke Beleuchtung voraus!
Es reicht wenn der Login einfach verweigert wird, wieso auch immer ist egal und kann eine Software in dem Fall gar nicht ermitteln!
 
@Scaver: jo... wie gesagt...

> es ging um die "verifizierung" und nicht um die "anmeldung"

Haare und Brille werden logischerweise ignoriert...
 
@Scaver: Deshalb enthalten BIOMETRISCHE Daten auch nicht die Haarlänge, Haarfarbe oder Brille ja/nein. Genau darum geht es doch bei biometrischen Daten. Menschen auch trotz Verkleidung erkennen können.
 
Was heißt bei den Versuch eigentlich Biometrisch knacken? Nur vor der Kamera, oder auch mit Fingerabdruck? Weil letztere sind unique, egal ob Zwillinge oder Klone. Wäre also banal.
 
@winhistory: Das Gesicht.
 
@winhistory: Ja das Gesicht. Ist aber eben genau wie der Fingerabdruck einzigartig (auch Ohrenabdruck, Zungenabruck und was man sich noch alles zum Testen einfallen lies). Sieht man halt bei Zwillingen meistens nicht so schnell, die Biometrie schaut da aber genauer hin (wie ja eigentlich bei Fingern auch)
 
Schwer vorstellbar...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!