iPhone 6S: So viel fester ist die neue Schale im Biege-Test

Die Aufregung war groß, als kurz nach dem Start des iPhone 6 vor einem Jahr die ersten Berichte über verbogene Geräte auftauchten. Eine Wiederholung dessen will Apple auf jeden Fall verhindern und setzt auf eine stärkere Aluminium-Legierung. mehr... iPhone 6 Plus, Bentgate, bendgate Bildquelle: Unbox Therapy iPhone 6 Plus, Bentgate, bendgate iPhone 6 Plus, Bentgate, bendgate Unbox Therapy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt mal ehrlich. Da war einer, der offenbar zu enge Hosen getragen hat, das grosse iPhone reinsteckte und sich dann hinsetzte. Kann passieren.

Was die Medien dann daraus machten, ist fast schon krank. Hauptsache die "Sensationsmeldung" des Jahres raushauen.

Mal ehrlich.. Ich kaufe mir doch kein Phone und schaue dann, wie viel Druck es braucht, bis es sich verbiegt?? Vor "Bendgate" gab es sowas gar nicht, seither wird es bei jedem noch so beschi**enen Smartphone als erstes getestet...
 
@frilalo: sehe ich ähnlich. Habe mein 6+ seit Release und es ist nicht verbogen, obwohl ich nicht sonderlich vorsichtig damit umgehe.
 
@frilalo: Von einem Handy um 650-1000 Euro erwartet man halt was anderes als von einem 300 Euro Handy. Wobei sich bei mir noch kein (immer wesentlich billigeres) Telefon verbogen hat.

Dazu kommt, dass iPhones seit Version 3 alle einen oder mehrere schwere Produktionsmängel aufgewiesen haben: http://www.ibtimes.co.uk/bendgate-beyond-history-iphone-scandals-1467259

Da ist klar, dass eben genauer getestet und auch vermehrt berichtet wird.
 
@DailyLama: Ich kenne bislang niemanden, der ein verbogenes iPhone 6 Plus hat. Und egal ob 50€, 300€ oder 1.000€ Smartphone: Ich gehe anständig mit meinen Sachen um. Wenn ich das nicht tue, muss ich mich hinterher nicht wundern, wenn etwas kaputt geht.

Nur weil ein Lamborghini glatt mal das Vierfache von einem normalen, gut ausgestatteten Auto kostet, kann ich damit auch nicht gegen den Baum fahren und erwarten, dass alles heil bleibt... *kopfschüttel*
 
@RebelSoldier: Man kann sich solche Vergleiche auch an den Haaren herbeiziehen...
 
@dani4u: Ich bin nur auf das "von einem Handy um 650-1000 Euro erwartet man halt was anderes als von einem 300 Euro Handy"-Vergleich von @DailyLama eingegangen.

Wenn ich ein 5,5"-Smartphone in meine hintere Hosentasche stecke und mich dann darauf setze muss ich nun mal damit rechnen, dass etwas verbiegen oder ganz kaputt gehen könnte. Der Preis des Geräts spielt dabei keine Rolle. Ich finde es erschreckend, wie viele Leute heutzutage schlecht mit ihren Sachen umgehen.

Da werden Controller in die Ecken geworfen, Handys auf den Tisch geschmissen, Türen zugeknallt usw. usf. - aber wenn dann mal was kaputt geht ist natürlich nicht das eigene Verhalten Schuld, sondern die Hersteller, die nur minderwertige Ware bauen. Und anschließend wird eine riesen Welle darum gemacht. Ja ne, is klar...
 
@RebelSoldier: Achso, das stimmt in der Tat. Diese #bendgate Berichte waren aber u.A. auch von vorderen Hosentaschen. Für mich sind das trotzdem definitiv Konstruktionsfehler. Der ursprüngliche Vergleich hat aber doch auch was: Wenn ich ein vielfaches für ein Smartphone zahle weil es u.A. von Applefanatikern als "spitze verarbeitet" betitelt wird, erwartet man das auch..
 
@dani4u: Das iPhone ist spitze verarbeitet. Auch dann, wenn man es ganz objektiv betrachtet. Und weißt du was? Solltest du doch mal ein Modell erwischt haben, was nicht ganz so spitze verarbeitet ist, tauscht Apple es anstandslos aus, denn sie haben selbst diesen Anspruch an ihre Geräte.

Bendgate ist einfach eine Medienerfindung. Nicht mehr, nicht weniger. Schade, dass es offenbar viele Leute verlernt haben, einfach mal nachzudenken und dann auf so einen Mist auch noch hereinfallen. Für die Hater ist es dann natürlich ebenfalls ein gefundenes Fressen.

Du glaubst also ernsthaft, dass die Bendgate-Berichte von der vorderen Hosentasche kommen? Ich nehme mal an, du hast auch die Youtube-Videos gesehen, bei denen sie die Smartphones verbogen haben? Dann hast du auch gesehen, was da für eine Kraft notwendig ist, diese zu verbiegen. Wenn du das in deiner vorderen Hosentasche schaffst hast du meinen Respekt. Denn diese Schmerzen durch diese absolut unbequeme Sitzhaltung möchte ich mir nicht antun.

Bei Apple hab ich das Gefühl, dass hier definitiv nach dem Haar in der Suppe gesucht wird. Und wenn man keins findet, wird eben eins hineingelegt.
 
@frilalo: warts nur ab... auch das iPhone 6S wird einfach ne HAMMER MELDUNG bekommen...
> gabs schon mal n iPhone ohne 'sowas'?

Aber ist doch lustig... an alle Applefreunde... versuchts mit Humor zu nehmen.
> also zumindest ich kanns mit Humor nehmen, wenn einer sagt, auf dem Windows Handy geht das nich, oder passt das nich...
 
@frilalo: "Bendgate" war einfach nur die Sensationsmeldung des Monats, um Klicks zu generieren. Außer ein paar Trollen, Auf-Zug-Springern und Apple-Hassern dürfte das kaum jemanden gekümmert haben, wie man am den Verkaufszahlen des iPhone 6 gesehen hat.
 
@adrianghc: Beschreibe bitte mal ein Problem mit Apple-Geräte, das dafür gesorgt hätte, dass es sich auf die Verkaufszahlen auswirkt.

Auch das ist ein Grund, warum es mehr Meldungen gibt: Apple-Fans kaufen auf jeden Fall und möchten dann auch ein Gerät, das de Preis wert ist. Bei anderen Geräten halten Tests Käufer durchaus ab -> das Gerät wird ein Flop -> keinen interessiert es, ob es damit Probleme gibt.
 
@DailyLama: Auch bei Geräten anderer Hersteller wäre zu beweisen, dass potentielle Kunden von Tests vom Kauf abgehalten werden.
 
@frilalo: Ohne Worte: http://youtu.be/-LH2Ii3kryM
 
@MacSpeedy: ^^
 
@frilalo: Im Internet geht es heute nur noch darum Klicks und Likes zu generieren.
Damit lässt sich schließlich Geld verdienen. Wer verdient nicht gerne Geld?
 
@Tomelino: Auf diese Art und Weise? Leute mit einer Moral?
 
@frilalo: Du nimmst einen Fakt und pumpst ihn etwas auf. Das ganze entwickelt dann eine Eigendynamik und alle die was vom Kuchen abhaben wollen, springen auf den Zug auf. Was willst du da mit Moral? Man bringt niemanden um die Ecke.
 
@frilalo: Ich persönlich kenne 3 Leute mit iP 6 Plus und 2 mit normalem iP 6 die leicht bis mittelschwer verbogen sind.
 
Angaben in kg wären fein. Deutsche Pfund sind ja 0,5kg (aber keine offizielle Maßeinheit), engl/amerikanische Pound hingegen nur 0,453kg (https://de.wikipedia.org/wiki/Pfund)
 
@DailyLama: Korrekter wäre es in Nm.
 
@chillah: Das würde aber kaum jemand verstehen (ich auch nicht).
 
@DailyLama: Das ist doch aber gerade DIE physikalische Einheit die korrekt dafür ist?
 
@DailyLama: Nm, Physik 5. Klasse ;) oder nachzulesen in ihrem Wikipedia
 
Jetzt mal ehrlich: Wer setzt sich schon irgendwo hin, ohne sein iPhone vorher demonstrativ auf den Tisch zu legen? Insofern war das alles von vornherein aufgebauscht. Zu Schade, dass die Hater mit ihrem unsinnigen Gerede aufgrund von wenigen Einzelfällen Einfluss auf Apples Produktentwicklung genommen haben. Auf der anderen Seite sieht man natürlich daran, wie perfekt Apple ist, denn sie korrigieren einen nicht vorhandenen Fehler... ;)
 
@nicknicknick: Du bekommst ein besseres Produkt und findest es schade?
 
@M4dr1cks: sicherlich kostet das bessere Produkt auch mehr ;)
 
@M4dr1cks: Das nächste mal schreibe ich groß IRONIE dahinter
 
Dieses gabze "Bendgate" ist einfach nur lächerlich da es nie im täglichen gebrauch passieren könnte. ausser man steckt sein tablet in die gesässtasche aber wer sich gerne auf dünne sachen setzt ist meiner meinung nach selbst schuld.
 
@BrakerB: deine Freundin dick? Also ich Sitz gern auf dünne Sachen... Aber auch dicke... Sitze allgemein gern fällt mir grad auf o.O
 
selbst dad s6 biegt sich und da hat es noch schlimmere folgen. aber man muss schon dumm genug sein sich auf sein handy zu sitzen.
 
@cs1005: Naja, so Dinge passieren nunmal. Einem Arbeitskollegen von mir ist mal sein Smartphone ins Klo gefallen. Der hatte das Telefon in der Gesäßtasche und beim Hochziehen der Hose ist es rausgefallen. XD
 
So viel Aufwand? Hätte nicht ein Plastikrahmen gereicht?
 
@happy_dogshit: Ja, oder einfach Stacheln rundherum, damit es niemand mehr in die Tasche stecken und sich draufsetzen kann. ;)
 
Also mal ehrlich - der Artikel ist marketingtechnisch wieder gehübscht oder jedenfalls nicht neutral geschrieben. Kein Hersteller der Welt geht hier einen Change ein, wenn nach eingehender Prüfung nicht feststehen würde das davon eine reelles Riskio ausgeht. Siehe da es war groß genug um eine Änderung herbeizuführen, somit war die Aufregung über das Thema auch berechtigt.
 
@firefoxy: Ach so, und wenn andere Hersteller ihre noch weicheren Versionen (war hier nicht LG dabei) in der nächsten Version nicht nachbessern, war die Berichterstattung darüber (ich will nicht Aufregung schreiben) also nicht berechtigt? Klingt logisch... 0.o
 
selbst dad s6 biegt sich und da hat es noch schlimmere folgen. aber man muss schon dumm genug sein sich auf sein handy zu sitzen.
 
@cs1005: wenn man es in der Jeans in der normalen Tasche hat reicht das schon um das Handy zu verbiegen (natürlich nicht so weit wie oben auf den Bildern), mein N5 ist auch ca 2mm verbogen nur durch das Tragen in der Hosentasche (und nein keine Röhren Jeans)
 
Jeder, der meine Kommentare kenn, weiß, daß ich egtl nur Google noch weniger mag als Apple... aber das Bentgate-Getue ging mir noch mehr auf den Sack als Apple. Und das will was heißen. Immer flachere Handies mit immer größeren Displays... da braucht man sich doch nicht zu wundern... erst recht nicht, wenn mann das Handie in der Hosentasche mit sich trägt und damit noch stundenlang sitzt. Wie bekloppt muß man sein? Entweder ich habe eine Gürteltasche, oder ich trage das Handie in der Brusttasche von Hemd oder Jacke. Wenn das gerade nicht möglich ist, muß ich halt vorsichtig sein, wenn ich es in der Hosentasche trage. Kommt mir irgendwie alles vor wie die Bevölkerung in Ideocracy .
 
@Chris Sedlmair: Ich frage mich wirklich ganz ernsthaft, wie ihr das schafft. Ich schleppe mein 6+ in der vorderen Hosentasche mit mir rum (ganz normale Jeans). Setze mich damit unterwegs auch schon mal hin, fahre damit Auto.

Lediglich im Büro oder zu Hause kommt das Handy dann auf den Tisch, weil ich es auf Dauer einfach zu unbequem finde, mit dem Brett in der Hosentasche zu sitzen.

Bei mir hat sich da kein Stück verbogen. Gleiches bei meinem Arbeitskollegen oder bei generell sonst jedem, den ich kenne. Mich würde daher echt mal interessieren, wie ihr das hinkriegt.
 
geht das schon wieder los?
 
hatte ein iphone 6 und nach zwei Monaten war es verbogen und garantie gabs keine .hatte es auch nicht in der hinteren hosentasche und hab es behütet wie mein augapfel. für 800? ist das nicht hinnehmbar. apple hat aber reagiert und das 6s stabiler gemacht.
 
@Dude72: Da war dann wohl Uri Geller ( die etwas älteren wissen was ich meine ;-) ) am Werk. Mal ehrlich: Ohne äußere Einwirkung verbiegt sich kein Handy, nicht mal ein Apple.
 
Serwus
das ist mein zweites iPhone, hatte davor das iPhone 3GS, dass aber ziemlich schnell zu Bruch ging. Ich bin ein Fan von verbesserten Versionen und einem schnellen Prozessor, mal abgesehen von der 12 Megapixel Cam. Bin jedoch kein Liebling des 3D Touch, da mir dieses Funktionspiel aufn Eimer geht. Hab leider kein Vergleich zum Vorgängermodell, allerdings steht in diesem Artikel: http://www.derneuemann.net/apple-iphone-6s/6137, dass die WLAN Verbindungen nun schneller sein soll - ein dickes Plus. Leider hat Apple es auch diesmal nicht geschaft den Akku zu verbessern, was ich bei so einen hohen Preis relativ schade finde. Ich bin seit zwei Wochen stolzer Besitzer der 16GB Version und habe den Kauf noch nicht bereut, jedoch hoffe das mein iPhone 6S länger halten wird als mein 3GS.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte