Microsoft Surface 3 mit LTE wird nun auch ausgeliefert (Update)

Als Microsoft vor einigen Wochen die Einführung des Surface 3 mit integriertem LTE-Modem in Deutschland ankündigte, war zunächst davon die Rede, dass die Geräte nur über die deutschen Netzbetreiber angeboten werden sollen. Jetzt kommt das Surface 3 LTE auch in ... mehr... Microsoft Surface, Surface 3, Microsoft Surface 3 Bildquelle: Microsoft Microsoft Surface, Surface 3, Microsoft Surface 3 Microsoft Surface, Surface 3, Microsoft Surface 3 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hätte ich das geld klar warum nicht, ist nen schickes teil. aber für den preis kann ich mir ein mittelmäßigen gaming rechner zusammen stellen und dazu noch ein billiges tablet kaufen.
sowas verkauft sich einfach nicht, weil keiner geld für sowas hat.
"überteuerte" android und apple produkte werden doch auch nur so häufig abgesetzt, weil sie eben oft bei verträgen und co dabei sind.
das ding hier, wird es wahrscheinlich niemals in verbindung mit einem vertrag geben, so wie es auch leider mit den meisten windows phones der falls ist. was auch ein großer grund ist warum der absatz der wp geräte so gering ist, bzw sich vorallem günstige verkaufen.
somit wird es sich, genau so schlecht, wie seine vorgänger verkaufen und alle werden sich wieder wundern warum
 
@3PacSon: Schon alleine dieser billige Klappständer (sieht aus nach Fisher-Price) rechtfertigt den Preis für das Surface nicht.
 
@M4dr1cks: das wollte ich damit nicht mal sagen, kann ich auch nicht beurteilen. ich denke schon das sie versuchen einen realistischen preis anzustreben, sonst verkauft es sich ja noch schlechter und es sieht ja auch wertig aus. aber wenn es dennoch einfach zu teuer ist und nicht über verträge angeboten wird, bringt das halt auch nichts.
 
@3PacSon: Ich finde das Teil wirkt durch diesen Klappständer so richtig billig. Da muss ich echt sagen, Apple würde nie solch eine Billiglösung nehmen.
 
@M4dr1cks: finde auf den bildern sieht er nun nicht wirkllich schlimm aus, also ich würde mich zumindest nicht daran stören. weiß nicht wie er wertiger, bzw besser aussehen sollte, oder wie das andere firmen machen. solange da nichts quietscht und er mir das ding ordentlich und stabil auf dem tisch hält, könnte er von mir aus sogar aus pappe sein :D
 
@3PacSon: Na das hat selbst der Aldi mit seinem WindowstabletPC besser hinbekommen. Lässt sich zusammenklappen und nutzen wie ein Notebook und auf Wunsch auch wie ein Tablet.
 
@M4dr1cks: Zeig doch bitte mal ein Bild von diesem Superrechner...
 
@M4dr1cks: Ich gehe davon aus, dass du ein Surface besitzt? Ich besitze eines (3 Pro) und wüsste nicht, was daran billig ist? Absolut praktisch der Ständer und alles andere als Billiglösung. Wüsste nicht, wer so einen Ständer !stufenlos! in der Qualität anbieten würde. Und der Preis ist absolut gerechtfertigt, wenn auch die Dockingstation und Tastatur nicht günstig sind. Vollwertiges Laptop/Tablet mit einem Windows 10 Pro... Klar, wenn ich ein Laptop für ca. =>1000,- (i7, 256er SSD, 8GB, 2160x1440er Auflösung -> mein Surface 3 Pro) und nen iPad für 1 Euro kaufe, klingt das erstmal weniger. Jedoch wird das iPad ja schön durch meine erhöhte monatliche Gebühr finanziert... Unterm Strich kostet das Laptop über 1000 Euro und das iPad ca. 700,-. 2 Systeme - nichts halbes und nichts ganzes - mindestens wenn nicht sogar teurer. Aber 999,99 ist halt viel weniger als 1000,- -> im Kopf...
 
@M4dr1cks: Hast du das Ding schon mal in Händen gehalten? Das Material ist edler als bei jedem Apple-Gerät, du hater. Übrigens ist der Ständer ziemliches hightech - das wird einem aber erst klar, wenn man das Ding schon mal benutzt hat.

Zum Argument: "Gaming-PC und Tablet kaufen".
Joa, könntest du. Wer jedoch nicht spielt und ernsthaft arbeiten will, der kann sich eine Dockingstation kaufen und hat nur noch ein Gerät für alles. In Meetings etc ist so ein Surface Gold wert!
 
@SpiDe1500: Wenn ich den Ständer billig finde, ist as also gleich gehatet? Okay, für mich passt das nicht zusammen. Das Teil kostet nicht gerade wenig und dann haben die solch eine schlechte Lösung.
 
@M4dr1cks: Das Ding besteht aus einer Magnesium Legierung, lässt sich trotz der extrem dünnen Ausführung weder verwinden, noch verbiegen und wenn man sich zufällig drauf setzt oder stützt, dann hängt sich der Mechanismus aus, wird also nicht beschädigt und kann einfach wieder eingeklappt werden. Nur weil du anhand von Bildern die Optik billig findest, sagt das nichts über die wirkliche Qualitätsanmutung aus...
 
@M4dr1cks: Die Lösung ist unglaublich gut. Zeigt nur, dass du die Dinger nie richtig benutzt hast.
 
@EffEll: Was hat das jetzt damit zu tun, dass eine Magnesiumlegierung verwendet wurde?Das macht die Lösung auch nicht besser.
Bei anderen Herstellern hast du eine gescheite Tastatur+integrierte Festplatte und Akku (suche ich jetzt nicht extra raus), die du einfach dranklippen kannst.
Das ist allemal stabiler auf den Beinen als solch ein billiger Ständer.
 
@M4dr1cks: Ja, diese Teile haben aber auch absolut keinen Vorteil gegenüber einem Laptop. Gewicht, Dicke und Usability sind beim Surface ungeschlagen. Beim Surface klappt man das 3mm dicke Touchcover um und hat ein Tablet, beim Convertible hast du zwei einzelne Teile. Was machst du denn dann mit der Tastatur, wenn du es als Tablet nutzen willst? DAS ist der Sinn des Touchcovers. Diese Mobilität ist unerreicht.
Edit: Du brauchst mir kein Convertible raussuchen, diese Kategorie kennt jeder und neben Surface habe ich sogar eins. Ein Asus Transformer Book. Kein Vergleich zum SF...
 
@M4dr1cks: Ist es nicht, glaub mir. Das Ding ist verdammt stabil. Und auch die Tastaturen sind brauchbar (bis auf das Touchpad, aber dafür hat man ja den Bildschirm). Akku wäre schön, ja, macht das Ganze aber auch wieder schwerer, genauso wie zusätzlicher Speicher (vor allem weil man den dann halt nur benutzen kann wenn er angestöpselt ist).
 
@t-master: Ich finde die Grundidee vom Surface super, aber die Umsetzung lame. Diese Tastatur und der Klapständer versauen das ganze Gerät.
 
@sneak72: naja, bei Surface 3 ist der Klappständer nur in 3 Stufen einstellbar soweit ich weiß. Nur beim Pro ist er fast stufenlos. Dennoch ist die Qualität selber natürlich exzellent und ich möchte das auch nicht missen (habe ein Surface 2 - da nur 2-stufig klappbar), wenn ich mir die Kippellösungen der Android und iPad Fraktion so ansehe.
 
@M4dr1cks: hmm, hast du die wirklich verwendet oder vielleicht nur mal beim allerersten Surface? Ich möchte den eingebauten Ständer beim Surface nicht mehr missen, und besser wäre wahrscheinlich nur eine richtige BT Tastatur, aber da hindert dich ja nichts, so eine zu verwenden...
 
@scar1: Ich hätte lieber die möglichkeit das Gerät wie ein Notebook verwenden zu können. Ich meine die Tastatur sollte anklippbar sein, wo man einen Riegel aufschiebt, um die Tastatur lösen zu können. Halt so wie es andere Hersteller machen. Dieser Klappständer geht mir absolut nicht rein.
 
@M4dr1cks: tscha, bei dieser Anforderung wirst du dann wohl auf Alternativhersteller ausweichen müssen.
 
@M4dr1cks: vor allem beherrscht das Apple ja ganz hervorragend :D Das iPad "Pro" benutzt für die Tastatur eine doppelt so grosse Auflagefläche wie ein herkömmliches Notebook. Dort gibt es auch nur einen einzigen Winkel... Klasse gelöst würde ich mal sagen!
 
@M4dr1cks: stimmt... die Lösung von Apple ist noch viel billiger! Sie bieten es nämlich er gar nicht an... ich lach mich kaputt...
 
@scar1: Ja leider, aber der Grundgedanke vom Surface gefällt mir gut.
 
@b.marco: Ja meinst du wirklich, dass ich die Lösung von Apple besser finde? Bis aufs iPhone6 Plus gefällt mir gar nichts von Apple :\
 
@M4dr1cks: irgendwo oben hast du über den Preis vom Surface gejammert, dass es so teuer wäre und erzählst mir jetzt etwas vom iPhone 6 Plus?
Das iPhone 6 Plus kostet 849,00 €.
Das Surface 3 kostet inkl. Stylus, Tastatur 798,98 €. (direkt bei MS bei vielen online Händlern schon günstiger).

Das heisst, dass ich ein Surface + ein Lumia günstiger bekommen kann als ein iPhone 6 Plus... Was bitte rechtfertig dann diesen Preis?
 
@b.marco: Dass mir das iPhone 6Plus gefällt, sagt doch nichts darüber aus, dass ich den Preis okay finde. Manchmal muss ich mich doch echt wundern.
 
@M4dr1cks: wieso? Ich hab ja auch nicht behauptet, dass du eines besitzt, sondern, dass ich nicht verstehe, wie du in dem Zusammenhang Surface = teuer (... rechtfertigt den Preis für das Surface nicht) ein iPhone 6 Plus ins Spiel bringst, das von der Kosten Nutzenrechnung her in keinem Verhältnis zu den auf dem Markt angebotenen Geräten steht.
 
@M4dr1cks: Es ist der selbe Klappständer wie beim Pro.
 
@Edelasos: Nicht ganz, der beim Pro ist stufenlos, der hier nicht.
 
@Edelasos: bei Pro stufenlos, bei nicht-Pro nur 3-stufig
 
@M4dr1cks: Der Klappständer ist das absolut Beste in dieser Richtung, was du zur Zeit bei Tablets kaufen kannst. Es gibt einfach nichts Besseres.
 
@NoCaps3: Kann ich nur bestätigen. Wir haben inzwischen mehrere Surface Pro3 im Einsatz. Der Klappständer ist auf jedenfall ein Highlight.
Das einzige was beim Surface Pro 3 Mist ist, ist die Unterbringung des Stiftes. Meiner Meinung nach sollte das Ding ins Gehäuse rein.
 
@Kiergard: Wenn der ins Gehäuse passen würde wäre der viel dünner. Ich mag diese dünnen Stifte nicht. Der Surface Pen fühlt sich wenigstens so an wie ein richtiger Stift. Das ist viel besser für ein natürliches Schreibgefühl.
 
@M4dr1cks: Alles klar, Surface 3 oder Pro 3 nie in der Hand gehalten und trotzdem rumheulen. Ist es dir nicht peinlich, keine Ahnung zu haben und trotzdem so etwas zu schreiben?
 
@adrianghc: Vom Pro 2 auf Pro 3 hat sich nur der einstellbare Winkel geändert. Von daher....aber klar, wenn ich so viel Geld in unterdurchschnittliche Hardware investiert hätte, würde ich mich bestimmt jetzt auch so wie du aufregen ....
 
@M4dr1cks: Nö, ich rege mich nicht auf, bin super zufrieden mit meinem Surface Pro 3 und würde die Hardware alles andere als unterdurchschnittlich bezeichnen. Den Klappständer erst recht. Ich würde vorschlagen, du probierst ihn mal wieder aus. Und nebenbei kannst du mir ja sagen, wie du ihn besser machen würdest...
 
@M4dr1cks: Bitte was?! Lass mal überlegen, was sich vom Pro 2 zum Pro 3 geändert hat...

- Bildschirmdiagonale wurde grösser
- Bildschirmauflösung wurde höher
- Das Seitenverhältnis hat sich geändert
- Die Stifteingabe Methode hat sich komplett geändert
- Stromanschluss hat sich geändert
- Tastatur hat sich geändert
- Wurde dünner
- wurde leichter
- Klappständer ist jetzt stufenlos
- Dockingstation hat sich geändert

Das Einzige was sich nicht geändert hat ist der Prozessor ^^
 
@b.marco: Trotzdem ist es nichts besonderes. Von daher hat sich nichts geändert (=
 
@M4dr1cks: was macht denn das iPad zu etwas besonderem?! Also das Surface hat mehr Alleinstellungsmerkmale als ein iPad bzw. Android Tablet...
 
Bisschen spät oder? Ich denke im Oktober kommt schon das neue Surface4 mit den neuen Intel-Chips?
 
@Jas0nK: Im Oktober soll's vorgestellt werden, bis es tatsächlich in Deutschland verfügbar wird, kann noch etwas Zeit vergehen.
 
@adrianghc: Ist die Frage, ob das Surface 4 kommt oder doch eher das Surface 4 Pro...
 
@sneak72:
Richtig. Das Surface 4 Pro soll noch in diesem Jahr erscheinen. Das 4 Pro ist allerdings etwas größer, schwerer, teurer u. hat einen eingebauten Lüfter.
Das Surface 3 ist leichter, und hat keinen Lüfter. Da im Surface 3 nur eine Atom CPU eingebaut ist darf man keine Leistungswunder erwarten.

Meiner Ansicht nach wird das Surface 3 für ca. 100 € zu teuer angeboten im Vergleich zum Surface Pro.
 
@Winnie2: woher hast Du all die Infos über 4 Pro, ausser aktuell die Tatsachen von Pro3 zu kopieren? Die Wahrscheinlichkeit von Lüfterlosigkeit im Pro4 ist durch Skylake massiv gestiegen.
 
@TurboV6:
Die TDP-Angaben haben sich bei Skylake gegenüber Haswell nicht so deutlich geändert.
Die leistungsstärkeren Skylake Mobil-CPUs sind immer noch mit 15 Watt TDP angegeben und das bedeutet dass diese in einem Tablet nicht rein passiv gekühlt werden können ohne die Taktfrequenz massiv abzusenken.
Der CPU-Teil verbrät zwar weniger dafür der GPU-Teil mehr im Vergleich zum
Haswell.

Der Core M kann passiv betrieben werden weil Intel die Taktfrequenzen abgesenkt hat u. ein strenges Power-Management fährt, mit dem Resultat dass keine längeren Auslastungsphasen mit Taktfrequenzen über 1,5 GHz möglich sind.

Ich kann mehr echt nicht vorstellen dass Microsoft beim 4 Pro eine im Vergleich zum 3 Pro leistungsschwächere CPU einbaut nur um auf den Lüfter verzichten zu können.
 
@Winnie2: ähm ist im MacBook Pro nicht ebenfalls eine Skylake ohne Lüfter verbaut?
 
@TurboV6:
Im MacBook Pro sind laut Info von Apple sogar zwei Lüfter eingebaut
 
@Jas0nK: Nein, es kommt das Surface PRO 4, nicht das Surface 4.
 
Ist das ne echte SSD oder wieder so ein eMMC Gedöns ?
 
@Einste1n: Beides ist nur nand flash.
 
@Einste1n: Im Pro2 ist zumindest eine mSata verbaut (wie übrigens mittlerweile in den meisten Notebooks) und iFixit schrieb, dass die SSD zwar im Pro3 getauscht werden aber das Gerät nur von Profis geöffnet werden könne.
 
Wenn ich mir die "Lebenszeit- und Nutzungsdauer" von ( bis dato ) vergleichbaren Endgeräten - mit vergleichbarer Zielsetzung - ansehe, ist das nicht nur ein stolzer Preis sondern ganz einfach ein K.O.-Kriterium. Aus MS-Sicht kann der Markt nur im bezahlbaren Segment aufgerollt werden, das ist hier nicht der Fall. Wenn jeder Schüler ( Student / etc. ) sich das Surface leisten kann, es nachhaltig genutzt würde, technisch die Ansprüche erfüllt die zur Erfüllung der Aufgaben zu wünschen wären, ist man schon ein Schritt weiter. Aber - mal ehrlich, für den Preis holt sich jeder normaldenkende Schüler / Student ein in allen Punkten überragenderes Notebook ( oder Tablett / 2:1 ).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles