Windows 10 mit Bing: Erste PCs mit Gratis-Windows bereits verfügbar

Entgegen anderslautender Annahmen, dauert es doch nicht mehr einige Monate, bis die ersten günstigen PC-Systeme mit dem für die Hersteller billiger oder gar kostenlos erhältlichen Windows 10 mit Bing auf den Markt kommen. Schon jetzt sind die ersten entsprechend ... mehr... Tablet, Windows 10, Toshiba, Intel Atom X5-Z8300, Toshiba Satellite Click 10, Satellite Click, Toshiba Click 10 Tablet, Windows 10, Toshiba, Intel Atom X5-Z8300, Toshiba Satellite Click 10, Satellite Click, Toshiba Click 10 Tablet, Windows 10, Toshiba, Intel Atom X5-Z8300, Toshiba Satellite Click 10, Satellite Click, Toshiba Click 10

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist Herr Quandt jetzt der investigative Enthüllungsreporter von Winfuture? :)
 
Und wird die Tendenz auch so sein, dass die mit Win10 4 Bing günstiger sind als die mit normalem? Dadrauf bin ich gespannt..
 
@dabiggy: Das ist die Idee dahinter.
 
"Gratis-Windows" ist echt ein Hohn. Man bezahlt mit seinen persönlichen Daten.
 
@Karmageddon: Die Hersteller zahlen nichts für das OS.
 
@hhgs: Haben sie vorher schon nicht. Schließlich waren die Lizenzkosten in den Verbraucherpreis eingerechnet.
 
@Karmageddon: ...der aber logischerweise niedriger sein kann, wenn das OS bei Microsoft nicht bezahlt werden muss. Ist das so schwierig zu verstehen?
 
@DON666: Offenbar verstehst du nicht, dass man zwar einen billigeren Preis für das Gerät zahlt, zum Ausgleich dafür aber mit seinen privaten Daten zahlt, was für M$ viel mehr wert ist als so eine blöde Lizenz.

Die Daten können sie auch schön permanent über Jahre absaugen, da haben sie viel länger was davon als von einer einmaligen Lizenz.
 
@Karmageddon: So, was bitteschön HÄTTEN sie denn deiner Meinung nach davon? Ich bin gespannt auf die sicherlich fundierte Antwort...
 
@Karmageddon: Ich glaube du verstehst das falsch. Deine Daten sind nutzloser, uninteressanter mist, kein Konzern auf der welt bewegt auch nur den finger um zu wissen wie du dein os verwendest. Überleg mal wie interessant deine daten wirklich sind.
Es gibt daten für die sich werber interessieren, aber da ist jeder google klick wertvoller als einen tag deines os.

Du solltest rationaler da ran gehen.
Aber dein M$ hindert dich daran.
 
@Karmageddon: Windows 10 ist nicht kostenlos, weil man mit "seinen persönlichen Daten" (differenzieren ist nicht mehr angesagt?) zahlt, da steckt was völlig anderes hinter.
 
@Karmageddon: es wird langsam langweilig. benutze was anderes und meide windows beiträge.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!