Jahresrekord bei Flash-Sicherheitslücken schon längst gebrochen

Man könnte meinen, dass die Zahl der neu entdeckten Sicherheitslücken in Adobes Flash-Player nach all den Jahren, in denen die Software inzwischen immer wieder untersucht wird, langsam zurückgeht. Doch das Gegenteil ist der Fall. mehr... Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Meldefrequenz von Android-Lücken ist derzeit höher. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
 
@iPeople: eine Lücke (Stagefright) in langer Zeit bei Android. Scheinst wohl neu in der IT zu sein.
 
@Jas0nK: Du hast schon mitbekommen, dass es bereits ne neue Lücke gibt?

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Android-Mediaserver-Neue-Luecke-betrifft-Millionen-Smartphones-2782923.html

Aber ich bin neu in der IT, schon klar.
 
@iPeople: Könnten noch ein paar Lücken bekannt werden und wir wären immer noch nicht bei der Meldefrequenz von Flash angelangt.
 
Wird Zeit, dass dieser löchrige Schweizer Käse endlich durch andere Standards ersetzt wird.
 
@balthazar: Flash ist nicht für Werbung gedacht und ähnlich unnötiges, es ist eine Animationssoftware und kann mehr als man ihm zutraut. Lies [o3]
 
@Alexmitter: Ich bin mir durchaus bewusst, dass Flash mehr kann als nur Werbung anzeigen und Spielchen auf FB darstellen. Dennoch halte ich Flash für überholt und sollte endlich der Gar ausgemacht werden.
 
@balthazar: Nur ersetzt html5 nicht diese Technologie, es sind zwei Welten.
Html5 ist klasse für die Darstellung moderner Webseiten. aber es ist keine so ausgeklügelte Animationssoftware.
 
@Alexmitter: HTML5 ist also nicht für Animationen? Ahja: http://hexgl.bkcore.com/ (nur mal als Beispiel)
 
@Alexmitter: Ich muss das jetzt nicht für Ernst nehmen, oder?
 
@dodnet: Ich meine doch keine spiele, sowas sind Web Apps. unter einer Animation versteht man was ganz anderes
 
@balthazar: nenn mir einen Grund der dagegen spricht.
 
@Alexmitter: Und diese simple (in meinen Augen absolut grässliche) "Flash-Animation", die du weiter unten gepostet hast, kann man also mit HTML5 nicht nachbauen? Jajaja...
 
@dodnet: Du solltest nicht mehrere Sachen in einen Topf werfen. Nur mit HTML 5 machst Du keine Animation. HTML 5 bietet nämlich nur das Canvas-Element dazu. Die Animation kommt dann durch Javascript, was aber nicht Teil von HTML 5 ist.
 
@Nunk-Junge: Das ist mir schon klar, ich hab nur keine Lust jedes mal HTML5+JS+Webgl+X zu schreiben. Ich denke das sollte jedem klar sein, dass HTML5 nur die Grundlage bildet.
 
@dodnet: Gut, dann bin ich beruhigt. ;-) Es gibt nur leider so viele, die pauschal immer rufen, dass HTML 5 viel besser als Flash oder Silverlight sind und dabei aber gar nicht die Möglichkeiten und auch nicht die Grenzen kennen.
 
Leider ist Flash unabdingbar, es wird zwar heute für jeden Blödsinn verwendet, das ist auch nicht nötig, aber für Sachen wie Flashanimationen die häufig schon an Kunst grenzen http://z0r.de/1845 (nicht das 0815 Flash Game), und die vielen Animationsserien die wir heute auf z.b. Comedy Central sehen sind die meisten in Flash animiert.

Flash ist wichtig für die Netzkultur. Aber es sollte mal eine erneuerungskur bekommen, vor allem in Action Skript sehe ich das Problem, gilt als sehr unsauber umgesetzt.
 
@Alexmitter: diese animationen auf dieser gelinkten seite sind ja überhaupt kein blödsinn ^^
 
@Mezo: Es ist Blödsinn, das stimmt. nur ist es auch Kunst der Internet Kultur
 
@Alexmitter: Für Flashanimationen sehe ich das durchaus noch als nützlich an, aber das heißt für mich nicht, dass das irgendwas im Internet verloren hat. Zumal es eh schon kaum mehr verwendet wird. Die einzigen Ausnahmen die ich häufiger sehe sind Pornoseiten (huch). Alles andere was ich mit Flash sehe (Werbung...) muss nicht wirklich existieren. Insofern sehe ich das nicht mehr wirklich als Teil der Netzkultur. Vor zehn Jahren mag das noch so gewesen sein.
 
@nablaquabla: Wir wollen mal Flash nicht auf Porn beschränken. Es hat was im Internet verloren denn html5 ersetzt es nicht. das eine schafft Animationen, das andere ist ein Tool zum grafischen Aufbau einer Webseite. und es ist auch nicht für einen Webplayer geschaffen, oder Web-Programme. Es ist was es ist, ein Animations-Tool
 
@Alexmitter: Wo sieht man denn noch großartig Flashanimationen im Internet? Die Inhalte auf der Seite, die du gepostet hast sind größtenteils >5 Jahre alt. Niemand schert sich mehr um irgendwelche Flashanimationen. Das wurde längst durch Youtube ersetzt. Und auf Webseiten hat man so ziemlich alle Bedienelemente durch HTML5/CSS3/Javascript ersetzt. 2005 würde ich das was du sagst noch bestätigen, aber 2015 ist das alles schlicht nicht mehr ganz so relevant wie du vielleicht glaubst.
 
@nablaquabla: Erste frage, Ich!.
YouTube ersetzt keine Animationen. und am ende möchte man sich das Internet nicht ohne z0r oder 4chan vorstellen, ganz einfach währe das ein trostloser, trauriger und einsamer Ort.
Bedienelemente auf Webseiten sollten nie in Flash sein.
 
@Alexmitter: Naja mit HTML5/CSS3 und nicht zuletzt Javascript als ActionScript-"Ersatz" lässt sich ja praktisch alles genauso direkt mit Standards machen was dann zusätzlich noch ohne Plugins und schneller lauft. Da bräuchte Adobe nur ein Programm rausbringen, dass die Flash-Animationen so einfach macht in HTML (gab/gibt ja auch von Adobe so HTML-Sachen ala Dreamweaver und Edge, einfach weiter ausbauen).
 
@ZECK: nur ist html5 nur auf das netz beschränkt. Flash nicht. und wie soll man dann die tollen Animationsserien animieren.
 
@Alexmitter: Wie nablaquabla schon schrieb, da kann man ja gerne noch Flash verwenden, wird ja dann ohnehin offline erstellt und dann als Video im Fernsehen/Stream gesendet. Fürs Internet allerdings gibts schon Möglichkeiten.
Und Theoretisch könnte man eine Webseite auch Offline im Browser ansehen, da wäre aber wirklich ein Programm wie Flash sinnvoller, gerade für den Videoexport.
 
@ZECK: Nur was ist so schlimm an Flash genau, das Format ist gut und ausgeklügelt, es geht eher um die Unfähigkeit Adobe´s diese Software richtig zu pflegen.
 
@Alexmitter: Das der Browser direkt ohne Plugins mit Hardware-Beschleunigung das ganze nunmal effizienter und schneller erledigen kann. Ist gerade bei Mobilgeräten wichtig. Flash kann ja immerhin Videos beschleunigen, bei Web-Standards werden aber schon sogar die Animationen beschleunigt.
 
@ZECK: Auf Mobilgeräten brauche ich kein Flash, ich habe kein Problem wenn Flash fast vollständig verschwindet aber für manche Sachen ist es wie geschaffen, und da möchte ich es nicht missen.
 
@Alexmitter: Was mich an Flash stört ist, das es proprietär ist. Webstandards haben offen und plattformunabhängig zu sein. Beides ist Flash nicht, weshalb es aus der "Netzkultur" verbannt werden sollte. Ich würde es eher als Kulturbanause bezeichnen.
 
@ZECK: Html 5 ist deutlich resourcenhungriger als Flash. Ich entwickle zwar nicht mehr in Flash, aber effizienter (kleiner und resourcenschonender) ist es allemal. Das spielt heutzutage aber immer weniger eine Rolle. Bandbreiten wachsen stetig - auch wenn Deutschland hinterher hinkt - und Geräte werden immer leistungsfähiger.
 
@Nunk-Junge: Wie kommt das, dass es ressourcenschonender als Flash ist (oder meintest du auf den Netzwerkverkehr betroffen). Immerhin ist ja Flash zusätzlich im Browser aktiv der bei HTML5 eben nur neue Funktionen unterstützt, die er vorher nicht kannte. Und Hardwarebeschleunigung kann doch Flash bei Animationen (anders als bei H264) doch auch nicht und gerade das rennt doch dann flüssig und mit HW-Beschleunigung effizienter.
 
@ZECK: Flash war sehr gut optimiert und erzeugte sehr kleine Dateien. HTML 5 ist da deutlich ineffizienter. Die Dateien / Inhalte sind (zumindest bei Vektorgrafik) viel kleiner. Animationen müssen bei HTML 5 durch Javascript gemacht werden, weil HTML 5 selbst keine Animation unterstützt. Das bedeutet, dass der Code intepretiert werden muss und dann entsprechende Animatzion berechnet werden kann. Und dass Interpreter langsam sind im Vergleich zu vorcompiliertem Code, das weiß wahrscheinlich jeder.
 
@Alexmitter: Da man genau diese Animationen aber inzwischen auch mit HTML5 und JS umsetzen kann, ist Flash überflüssig wie ein Kropf geworden. Wird Zeit, dass es in den wohlverdienten Ruhestand geht.
 
@Alexmitter: Habe kein Flash installiert ... und lebe noch.
 
@iPeople: Ich will nicht so leben. Ich will die Arbeit vieler Künstler genießen und respektieren können.
 
@iPeople: Bei mir funktioniert HTML5 leider nicht. Bei Video-Streams laufen Bild und Ton nach einer Zeit nicht mehr synchron. Egal welchen Browser ich nutze.
 
@Alexmitter: Alles was auf Flash setzt, wird von mit ignotiert... Spotify, twitch sowie jede andere Webseite die Flash vorrausetzt, wird geschlossen.
 
@Thermostat: Ich wünsche viel Spaß.
Das bedeutet so viel wie, "Mach doch was du willst, interessiert mich kein stück".
 
@Alexmitter: Man merkt halt was wichtig ist, denn das weiß auch was wichtig ist und was nicht. Twitch ist ein Hype der sterben wird, Spotify macht derzeit viele Fehler und vergrault die eigenen Kunden. Normale Webseiten setzen Flash nur zur Werbungen ein *block*. Es gibt keinen nennenswerten Grund noch auf Flash zu setzen.
Seit der betazeit von html5 Videos in youtube, ist Flash von meinem Rechner verbannt worden.
 
@Thermostat: Twitch ist genau so ein schnell vergehender Hype wie Youtube, Spotify hat den Vorteile von Streaming und Sozialem Netzwerk vereint.
Aber das alles sind keine gründe Flash einzusetzen, auch Werbung ist keiner.
Flash hat für mich den zweck dort Einsatz zu finden wo Flash angebracht ist, das entscheide aber ich.
 
@Alexmitter: youtube würde ich nach 10 Jahren nicht mehr als Hype sondern als durchgesetztes Medium bezeichnen.
 
@Thermostat: Es geht um genau das, vor 10 Jahren hätte in deinem Text an der stelle von Twitch Youtube gestanden. Du redest wie ein CDU´ler
 
@Alexmitter: twitch ist aber keine Neuerfindung. ein Live-youtube würde ich jetzt nicht als das bezeichnen, worauf die Welt gewartet hat. Zumal das fehlende html5 und das intervenieren youtubes twitch wohl ausschalten dürfte. Das ist eine ganz einfache, schlichte und objektive beobachtung.
 
@Thermostat: Nur mal so am Rande Twitch baut gerade auf html5 und JavaScript um die Bedienelemente des Players sind schon kein Flash mehr nur noch das Video.
 
ich denke windows 10 dürfte das überboten haben! kurz nach erscheinen soviele updates und patsches, da war ja win 8.1 gold gegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles