Windows 10 als "Datenkrake": xp-AntiSpy wird neu aufgelegt

Das Tool xp-AntiSpy war zur Hochzeit von Windows XP auch auf WinFuture eines der am häufigsten heruntergeladenen Programme, konnten sich besorgte Anwender damit doch ein wenig Seelenfrieden verschaffen, indem sie das Microsoft-Betriebssystem daran ... mehr... Windows, Antispy, xp-AntiSpy, Xp Antispy Windows, Antispy, xp-AntiSpy, Xp Antispy Windows, Antispy, xp-AntiSpy, Xp Antispy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein traum! das wird die upgrade zahlen auch in die höhe schießen lassen. gleich mal etwas geld an ihn spenden! :)
 
@3PacSon: Als ob das Programm irgendeinen Otto-Normalnutzer interessiert...
 
@L_M_A_O: also in meinem bekanntenkreis kennen sogar die daus das programm...
 
@3PacSon: Achso, konnte ja nicht annehmen das dein Bekanntenkreis repräsentativ ist...
 
@L_M_A_O: hab ich nicht behauptet, sondern, das es eben so bei mir ist. schön wie du immer das selbe abziehst. dummes gelaber
 
@3PacSon: XP-Antispy war schon recht bekannt, das kann man eigentlich nicht leugnen. Jeder DAU ist aber vielleicht doch ein wenig zu optimistisch.^^
 
@L_M_A_O: wer das Programm will, wird es kriegen und nutzen. Dass aber sehr vielen Menschen ihre persönlichen Daten egal sind, beweisen ja die hohen Zahlen der Facebook-Nutzer. Was soll's. Die, denen ihre Daten nicht egal sind, werden das Programm schon finden und nutzen.
 
@L_M_A_O: Du bist es aber, indem du behauptest das es niemanden interessiert, nur weil du es vielleicht nicht mal kennst?
 
@L_M_A_O: Dann befindest du dich folglich Wissens bzw. Bekanntenkreistechnisch noch unterhalb dieser Otto-Normaluser, da(s) du denkst, deine Sicht der Dinge dabei sei repräsentativ.
 
@L_M_A_O: die Infotainment-Sendungen warnen doch auch schon vor Win10 und machen Panik, da hilft so ein Programm ungemein dem DAU die Angst zu nehmen - daher kennen die auch solche Hilfsmittel.
 
@L_M_A_O: Interessiert die schon, mann muss sie nur darauf aufmerksam machen!
Das werde ich in meinem Bekanntenkreis auch kräftig machen.
 
@3PacSon: Ich möchte eine Option "Edge deinstallieren" bitte bitte bitte! :)
 
@touga: enterprise LTSB version, hat kein edge mit drauf. in der pro version kann man die meisten apps deinstallieren, sogar den store! irgendwie muss man edge also bestimmt auch runter bekommen.
 
@3PacSon: Mit ist es in der Pro Version bisher nicht gelungen, aber vielleicht stelle ich mich auch nur an. Will mit meinm Kommentar auch gar nicht andeuten, dass ich den Browser total schlecht finde, aber immo ist er mit einigen Seiten die ich nutze schlichtweg nicht kompatibel. :(
 
@touga: PowerShell.
 
@touga: Get-AppxPackage | Where Name -eq "Microsoft.MicrosoftEdge" | Remove-AppxPackage
 
@3PacSon: Meist ist von solchen Tools ja nicht viel zu halten aber wenn man das ordentlich umsetzt und die einzelnen Punkte korrekt beschreibt (also ohne Übertreibung/Falschdarstellung wie es die Medien zum teil tun) so das der Anwender auch genau weiss was er da abschaltet sowie die einzelen Punkte auch wieder rückgängig gemacht werden können könnte es für Anwender welche sich mit den gegebenen Optionen in Windows 10 nicht zufrieden geben durchaus brauchbar werden, mal sehen was dabei raus kommt, von den besherigen Tools würde ich eher abraten nach dem was ich gesehen/gelesen habe.
 
Vielen Dank an Christian Taubenheim.
 
@levancs: Wieso kriegt dein Kommentar eigentlich 6 x Minus? WTF da bedankt sich einer für die Entwicklung einer wirklich guten Software, und da gibts Minus für.
 
@notepad.exe: Leute wie du sind es die dieses Bewrtungssystem so scheiße machen. Regt sich über Bewertungen auf Winfuture auf, nicht nur über die eigenen, sondern auch über die der andern lol.
 
"Taubenheim begründet die Entscheidung für eine Wiederaufnahme der Entwicklung von xp-AntiSpy mit der mangelnden Transparenz auf Seiten von Microsoft zur Erfassung von Daten durch das neue Windows 10. Es sei eine "dreiste Aktion" seitens Microsoft, offenbar viele Daten über die Nutzung des Systems zu sammeln "
Mangelnde Transparenz? Ist ja nich so, als hätte man bei der Installation keine Wahl und als gäbe es keine Schalter in den Einstellungen....
 
@Brawl: die schalten aber eben nicht alles ab. es wird einem nur vorgegaukelt, man habe alles deaktiviert und sei nun auf der sicheren seite. das im hintergrund dennoch daten übermittelt und mitgeloggt werden, steht nirgends dran. egal was für daten es sind, ich benutze keinen einzigen service mehr (kein store, keine apps, kein cortana, kein ondedrive), als zu windows 7 oder 8 zeiten, deswegen hat da auch nichts mit zu laufen. genau so wie früher. und ja telemetrie gab es auch damals schon, die lies sich aber per einfacher einstellung auch wirklich deaktivieren
 
@3PacSon: Kann dir gerne einen Aluhut leihen.... Dass das Betriebssystem trotzdem noch "funkt" ist klar, z.B. wegen den Live-Tiles. Der Rest ist abgeschaltet und funkt nicht mehr. Übrigens telefoniert dein Browser auch nach Hause. Chrome z.B. nimmt sehr gerne Kontakt mit Google auf ;)
 
@Brawl: hat doch nichts mit aluhut zu tun, wenn nachgewiesen ist, das im hintergrund mitgeloggt und zeug verschickt wird, obwohl alles deaktiviert sein sollten. ich habe nicht eine live tile, keine stores oder apps, wirklich nichts was in irgendeiner art eine höher datensammlerei rechtfertigen würde. und ja chrome macht das, darf er auch gerne, ist schließlich nicht mein betriebssystem. chrome macht es aber auch nicht heimlich und vorallem verdient google damit sein geld.
 
@3PacSon: Der geilste Kommi hier. Ich hab vor lauter lachen fast hyperventiliert. So viel keine Ahnung auf einen Haufen. In dem Kommi bestätigt die eine Planlosigkeit die andere :)
 
@nokiaexperte: wüsste nicht was daran falsch sein sollte?
 
@3PacSon: "chrome macht es aber auch nicht heimlich"
MS auch nicht.

"und vorallem verdient google damit sein Geld"
Also ist es ok, wenn man die Kundendaten zu Geld macht, aber nicht, wenn man sie zur Produktverbesserung nutzt?

Aber ich gebe dir Recht, mit Aluhut hat das wirklich nichts zu tun.
 
@crmsnrzl: wenn man alles abschaltet und es dennoch versteckt weitersendet, dann ist das heimlich. in dem man es tot schweigt und nichts dazu sagt, macht es das ganze für ms nicht besser.

solange die firmen offen damit um gehen und es zu geben, kann jeder machen was er will. ob es jemand dann nutzen möchte, bzw einen mehrwert dadurch sieht, ist jedem selbst überlassen. dennoch ist es ein unterschied, ob ein browser, mein verhalten mit loggt, damit mir werbung besser zugeschnitten werden kann, oder ob mein betriebsystem möglicherweise alles mitloggt und meine daten scannt, egal wofür, keiner weiß wofür. wenn ich das nicht möchte ist es so und dann schalte ich es entweder mit solchen tools selber ab so gut es geht, oder verzichte eben.

das scheint einigen leuten hier ja wohl lieber zu sein, als das man es nutzt. dann gehen die nutzer zahlen aber noch langsamer hoch, vllt sogar zurück. wünscht ihr windows sowas etwa?
 
@nokiaexperte: Die einzige Ahnungslosigkeit UND Ignoranz die ich hier sehe ist in deinem Beitrag!
 
@crmsnrzl: Ich verstehe nicht ganz. Den Snowden komplett vergessen oder was? Die Eula nicht gelesen? In der Eula steht drin was Microsoft alles darf und was nicht! Und danach Microsoft widerstandslos zu glauben, das alles sei anonymisiert, obwohl die Einstellungen nicht ohne weiteres abstellbar sind, und ja, zum Teil einfach ignoriert werden. Danach zu behaupten das se alles kein Problem ist ungefähr so dämlich wie Hütchenspielen in der Kölner Innenstadt!
 
@crmsnrzl: Die Option ist bei Google Chrome sogar standardmäßig deaktiviert (habe eben erst auf einem neuen Windows 8 PC Google Chrome frisch installiert). Das ist also nur ein Opt In. Völlig in Ordnung, wenn du mich fragst.
 
@3PacSon: Es gibt keinen Schalter um alles zu deaktivieren und außer dir behauptet das auch niemand!

Es gibt Schalter um bestimmte Einstellungen zu deaktivieren und diese tun auch genau dies! Und bei einigen kann man über den Umfang entscheiden aber es nicht generell abstellen. Keiner gaukelt einen vor es generell ab zu schalten und es dennoch zu tun. Diese Fehlinformation verbreiten eben nur solche wie du.

Und egal wie oft ihr es wiederholt es macht es eben nicht richtiger. Und es passiert eben nicht versteckt und gesagt wird dazu auch einiges in den Datenschutzbestimmungen. Jene auf die ihr euch auch zu gerne bezieht um Fakten zu verdrehen.

Gefällt es mir, dass ich nicht über alles die Kontrolle habe? Nein! Und es gefiel mir noch nie! Aber die Art und weise wie diese Diskussion geführt wird, gefällt mir weitaus weniger!

Und etwas vom Start ab zu pinnen, bedeutet nicht es zu deaktivieren! Es ist nun einmal kein Schalter! Und das gewisse Software Teil des Systems ist, darüber kann man auch geteilter Meinung sein, aber es ist nun einmal so und auch Microsoft gutes Recht. Man kann es ihnen mitteilen, dass man es nicht möchte und vielleicht gehen sie darauf ein, aber ein Anrecht hat man deswegen noch lange nicht!

Und nicht alle Daten die fliesen, haben was mit Personenbezogene Daten oder gar mit Datenschutz zu tun! Dass ihr über eure eigene Daten entscheiden könnt ist verpflichtend und soweit auch umgesetzt. Aber das gibt euch halt nicht automatisch das Recht auf alle andere Daten auch Einfluss zu nehmen, so sehr das auch wünschenswert wäre.
 
@LivingLegend: Im selben Atemzug aber Google zu vertrauen, ist grenzdebil.
 
@crmsnrzl: Wo steht das ich Google vertraue? Meine Google Mail ist meine Spammail, mehr nicht. Und ich logge nicht in meinen Google Account während ich etwas suche?
 
@LivingLegend: Aber Google logged mit, und sobald du dich irgendwann mal einloggen tust stellt Google die Verbindung retroperspektiv her. Und auch hier hast du auf vieles Einfluss (sofern man davon ausgeht, dass auch hier die schalterchen machen was sie sollen, und das löschen wirklich löschen bedeutet), aber eben auf vieles auch nicht, und auch nur auf das, was Google bereit ist Einfluss nehmen zu lassen.
 
@LivingLegend: Nirgendwo. 3PacSon lies das jedoch durchblicken. Er misst mit zweierlei Maß. Und darauf bezog ich mich, daher nahm ich fälschlicherweise an, du tust das auch.
 
@3PacSon: Warum hast du denn überhaupt W10? Mit deiner Pseudopanik wärst du doch mit W7 um ein Vielfaches besser dran...
 
@Zwerg7: weil es mir ohne den ganzen apps, store und telemetrie quatsch, ganz ordentlich gefällt, einige nützliche neuerungen hat und insgesamt schneller läuft. hatte davor auch windows 8, windows 7 ist mir schon viel zu lange zu alt backen.
oberes gilt wie gesagt für versionen von windows 10, die ohne apps und store auskommen.
 
@3PacSon: Tja, wer A sagt muss auch B sagen.
Leb damit oder deinstallier es, aber verbreite keine Unwahrheiten.
 
@bLu3t0oth: ich verbreite keine unwahrheiten, im gegensatz zu dir gerade. die telemetrie loggt daten mit und versendet sie, auch wenn man alle neumodischen apps inklusive store verbannt hat und praktisch ein geupdates windows 7 vor sich hat. es sendet daten, die nicht gesendet werden müssen. das ist ein fakt, keine panik mache und kein lügen, im gegensatz zu dir gerade.
 
@3PacSon: Deine Worte "die schalten aber eben nicht alles ab. es wird einem nur vorgegaukelt, man habe alles deaktiviert und sei nun auf der sicheren seite." Das was du ausschalten kannst, wird auch ausgeschaltet und diese Telemtriedaten kannst du ja gar nicht ausschalten da steht, dann "vollständig", "erweitert" oder "einfach", also hast du sehr wohl die Unwahrheit verbreitet.
Und diese Telemtriedaten gabs auch schon in Win7 und auch dort waren sie standardmäßig aktiviert:
http://forum.golem.de/kommentare/applikationen/windows-8-microsoft-verbessert-copy-jobs/telemetriedaten-von-windows-7/54876,2779863,2779863,read.html

Das sind im Grunde nur Daten zur Hardware und verwendeten software, die zu einem Problem geführt haben - bei "vollständig" kann evtl noch eine beteiligte Datei dabei sein - bei "einfach" sinds aber wirklich nur Daten um die man sich echt keine Sorgen machen braucht(eigtl sogar schon bei "erweitert")
 
@bLu3t0oth: vollkommen egal was für daten es sind. die werden im hintergrund geschickt und weder ich, noch viele andere wollen das. da braucht man nicht 10 schalter hin klatschen, die vllt funktionieren und das meiste deaktivieren, abe rdas schlimmste im hintergrund laufen lassen, ohne jede art von anmerkung darauf das es eben noch im hintergrund läuft.
solange ich windows benutze werde ich alles machen, das keine daten geschickt werden und das geht ja nicht nur mir so.
solte ms nicht einlenken bzw noch weiter steine in den weg legen, werde ich zurück zu windows 7 bzw 8 wechseln, wo sich die telemetrie daten sammlung, um einiges leichter KOMPLETT deaktivieren lässt, im gegensatz zu windows 10.
 
@3PacSon: Mit dir ist ein vernünftiges diskutieren genauso einfach wie mit einem Gasbetonstein..
DANN GEH DOCH ENDLICH ZURÜCK ZU WIN7/8 und hör auf hier rumzuflennen!

Meine Güte, man könnte meinen MS klaut dir jeden Tag nen € aus der Tasche so wie du dich hier in jeder Meldung zu Win10 darüber aufregst.
 
@bLu3t0oth: ich rege mich nicht auf und benutze windows 10 sehr gerne. ich möchte diese bespitzelung nicht haben und damit stehe ich nicht alleine und ich werde weiterhin überall kommentrieren, bis sich etwas geändert hat oder etwas da ist was es wirklich und nachweisbar zu 100% deaktiviert. OO ist mit seiner aktuellen software ja auf dem besten weg und xpantispy wird sicher ordentlich hinterher ziehen und es noch verbessern.
warum sollte ich es deswegen nicht benutzen? dann hätte ich auch windows 8, wegen dem startmenü nie benutzt und wäre nun noch auf 7 unterwegs. davon hat doch keiner was.
 
@3PacSon: Bei irgendeiner dieser Optionen steht sogar dabei, dass diese "später wieder aktiviert wird". Finde ich total krass dreist! Man schaltet etwas aus und MS sagt einem, dass die Option einfach später wieder eingeschaltet wird. Wo gibt's denn sowas?
 
@touga: Hat MS denn versprochen, das dieses / deren 1jährig kostenlos updaten können und dürfen Angebot wirklich völlig kostenlos ist ? Nein haben sie nicht. Ich glaube auch, das sie das nie vorhatten.
Was nun nicht heißen soll, das ich das auch nur ansatzweise okay finde. Im Gegenteil finde ich es wichtig, gut und völlig gerechtfertigt, das es dieses XP-Antispy Neuauflage geben wird.
Der Punkt für mich dabei ist eher: woher kommt das eigentlich, das MS da oft, wie ich finde: viel zu oft, viel Gutes bzw. Gutes tun zu wollen, an und bei seinen Usern, zugetraut wird.
Das ist schließlich eine Firma und kein Wohlfahrtsunternehmen ? Ist doch beim Bauern auch so, das Kühe, die beim melken partout nicht stillhalten wollen, zwangsfixiert werden ?
 
@Brawl: Öhm nein. Man muss in Registry wie auch in den Gruppenrichtlinien selber hand anlegen und dennoch werden Daten noch an telemetry.microsoft.com geschickt. Wenn man eine Firewall scharf schaltet und sagt benachrichtige mich wenn eine dll oder exe ins Internet sich verbinden möchte wirst du schnell feststellen, dass du im Minutentakt zick Microsoft exen sich zu telemetry.microsoft.com und co verbinden möchten.

Ohne Tools wie DoNotSpy10 oder DisableWinTracking wäre eine Nutzung von MS10 bei mir nicht akzeptabel gewesen, wobei letzteres knadenlos alles killt ohne groß selber entscheiden zu können was deaktivieren, sperren usw.
 
@Blue7: Die Tools machen GENAU das, was du in den Einstellungen deaktivieren kannst (Telemetry kann man übrigens nur in der Enterprise deaktivieren). Diese ganzen Tools sind nur dazu da, um möglichst viel Panik zu schieben....
 
@Brawl: Und genau hier liegt doch das Problem. Das sich dieses Telemetry nur in der Enterprise deaktivieren lässt, aber in Pro und Home nicht. Und genau das wollen wir ja, dass es abschaltbar ist!!!
 
@Brawl: Bitte wo herscht Panik, ich sehe es doch wenn meine Firewall aufpopt und meint Windows Programm xy will Daten an diese Domain senden, keine 2min später ne andre und so geht das im Minutentakt mit diversen Prozessen weiter. Für mich ist das ein klares Bild, dass jeder Scheiß an MS was seden möchte und diese Tools wie DisableWinTracking leiten diesen Datenverkehr automatisch jetzt gegen localhost.
 
@Brawl: Direkt bei/nach der Installation sammelt Win10 schon Daten und schickt diese direkt an MS noch bevor du den ersten Schalter in den Einstellungen umgelegt hast. Bei der Installation hat man nur die Wahl die EULA zu akzeptieren oder die Installation abzubrechen.
 
@otzepo: Offline installieren, dann Donotspy und Disablewintracking drüber, dann erst online gehen.
 
Cool! Noch vor ein paar tagen bei ihm ins Gästebuch geschrieben. :)
 
@!Mani!: hehe me2 und viele andere auch. zum glück hat es was gebracht, denn ms wird ja wohl nicht einlenken. endlich ein lebenszeichen von ihm!
 
Auch ich habe damals dieses Tool benutzt. Aus heutiger Sicht finde ich hat es teilweise mehr schaden angerichtet als gut getan. Viele Leute haben sich Automatische Updates damit komplett ausgeschaltet und dazu beigetragen das Sicherheitslücken im System lange Zeit offen blieben.
 
@Lex23: Nicht das Tool richtet Schaden an, sondern der Nutzer, der das Tool bedient.
 
@Lex23: Wer alles blind anklickt ohne nachzulesen was er dort eigentlich tut, ist selbst Schuld. Das Tool selbst war gut und umfangreich, die Anwendung als solche ebenfalls einfach.
 
@Shadi: Dazu stand ja noch dabei: "not recommended"
 
@Lex23: juhu endlich können sich 0815 User wieder ihr Windows zerschießen und das einfach wie nie. Am besten erstmal Updates deaktivieren, was soll da schon passieren xD
 
@Lex23: es stand soagr da, was der haken machte. unten war immer eine beschreibung. so viel zeit sollte man sich schon nehmen. man macht dies ja nur am anfang nach der installation
 
@Nomex: Problem ist, dass sich solche Tools an DAUs richten und die meinen dann, sie müssten einfach alles auswählen, um "totaaal sicher" zu sein.
 
@der_ingo: solche installieren dann auch tuneup utilities
 
@Lex23: ich sehe das anders...da es zu jedem punkt ausfürliche beschreibungen gab, haben die alle wu ganz bewusst abgeschaltet...wie man in letzter zeit ja zur genüge gesehen hatte kann das vollautomatische update auch mächtig in die hose gehen...auch bei sicherheitsupdates und auch schon bei w10...und außerdem ist das rechtzeitige einspielen genügend getesteter updates nur ein winzig kleiner teil eines sicherheitskonzepts und auch mit weitem abstand das geringste einfallstor für schadsoftware und hackingattacken...
 
O&O ShutUp10 v1.0.1337.1

http://www.computerbase.de/downloads/systemtools/o-und-o-shutup10/
 
@Dark Destiny: die haben doch auch nur arbeit von anderen zusammen geklaut und in das tool gepackt. bevor ich sowas billiges und möglicherweise unsicheres benutze, warte ich lieber auf xpantispy bzw mache es wie gewohnt per registry/gpedit/cmd selbst
 
@3PacSon: War ja auch nur als Hinweis gedacht. EDIT: Kein minus von mir. ^^
 
@Dark Destiny: wollte es nur gesagt haben :D no beef
 
@3PacSon: Unsicher? O&O hat immerhin einen gewissen Ruf zu verlieren und ich traue denen schon eine gewisse Expertise zu. Viel mehr wird w10-antispy wohl auch nicht können.
 
@3PacSon: und der Entwickler von XP AntiSpy entdeckt jetzt ganz neue Funktionen, anstatt den gleichen Krams anzubieten, den O&O und andere jetzt schon haben?
 
@Dark Destiny: Deaktiviere Windows Defender ... herrlich - verbessert die Sicherheit des Systems ungemein.
 
@CvH: Für was braucht es den Defender überhaupt noch? Seit Win8 wurde Smartscreening ja auf OS-Ebene eingeführt.
 
@MarcoM1: weil nicht alle Malware aus dem Browser kommt ?
 
@CvH: Für das soll doch eben das neue Smartscreening auf OS-Ebene sein, das Namen und Hashwerte von sämtlichen ausführbaren Dateien, die man auf seinem PC ausführen möchte mit einer Datenbank vergleicht?
 
@MarcoM1: das macht doch der Defender wenn ich das richtig verstehe !
 
@CvH: ... wenn eine vernünftige Anti-Viren-Software verwendet wird, braucht es keinen Windows Defender!

Mir persönlich ist die entsprechende Software von der Firma Malwarebytes Corporation jedenfalls lieber ......
 
@Thaquanwyn: es geht ja eher darum das man es auch deaktivieren kann auch wenn man keine Schlangenöl Software von irgend einer Scharlatanbude installiert hat.
 
@Dark Destiny:
O&O, Sientology läßt grüßen, wow das die immer noch mit Ihren Schweineprodukten den Mark verunreinigen hätte ich nicht gedacht. Naja Tot geglaubte leben eben etwas länger!
 
In wie fern Sammelt MS den Daten?
http://wparea.de/2015/08/fuenf-falsche-windows-10-mythen-wenn-fuer-klicks-die-journalistenethik-mit-fuessen-getreten-wird/
 
@psyabit: Guter Artikel! Aber wie der Autor selbst in den Kommentaren schreibt, das wird von der Journaille und den 3PacSons dieser Welt eh sofort als Fanboyism abgetan und fleißig weiter Mist verbreitet, weil sich ja auf einem neuen Windows immer so vorzüglich rumhacken lässt.
 
@DON666: Da muss man leider auch WF in die Pflicht nehmen, solche Märchen in die Welt gesetzt und Panik verbreitet zu haben. Unter der Prämisse, dass Albert Jelica von WParea das alles korrekt recherchiert hat. Aber prinzipiell sollte man, wenn man diesen Artikel gelesen hat, die Sache mal gründlich überdenken und auch vielleicht fragen, ob MS wirklich Dreck am Stecken hat.
 
@psyabit: Danke für den Link.
 
@Kiergard: Gerne!
 
@psyabit: Exakt das gleiche hab ich auch gelesen, sehr guter Artikel! Die Leute sollten endlich mal einsehen, dass Windows 10 nicht mehr Daten sammelt als andere Windows-Versionen auch!
 
@psyabit: Ja die Menschheit ist mit dem "Klammerbeutel gepudert" worden?
Wenigstens gibt es "1" der uns erklärt wie falsch wir doch alles verstehen, wie erleichtert reagieren die die außer Persönliches Mobben keinerlei Grundlage haben irgend etwas Sachliches beizutragen, oder beitrugen.

Aber was führt dieser Selbstgerechte Journalist an Fakten an?
Ehm ..., eigentlich NICHTS, ja NICHTS außer seiner hilflosen Interpretation einer Eula die durch Fakten gestützt seine Aussagen wiederlegt!

"1. WIFI-Sense versendet eure Passwörter"
Aber genau das tut es um einen Gast den Zugang zum Netzwerk zu ermöglichen, wie das dann mit Rechten ausgestattet wird steht auf einen anderen Blatt bzw. der /deren Sicherheitslüke/ Sicherheitslücken!
Was der Wortverdreher auch zugibt!

"2. Microsoft kann auf alle PC-Daten zugreifen"
Interessanter Weise macht der Wortverdreher eine Rechterweiterung (auch in der Cloud) zur Einschränkung, nirgendwo steht "NUR IN DER CLOUD", der Nachsatz erweitert nur die Rechte >auch< auf die CLOUD!

"3. Windows 10 speichert Bitlocker-Key automatisch in der Cloud"
Ich habe nirgendwo, in keinen Artikel, außer nur bei diesen Wortverdreher, das "automatisch" in diesen kausalen Zusammenhang lesen dürfen!
Es wurde nur, wenn überhaupt, vor der Speicherung in der Cloud gewarnt, das meiner Meinung nach Volkommen zurecht!

"4. Windows 10 kann raubkopierte Spiele deaktivieren"
http://winfuture.de/news,88462.html

"5. Windows 10 ist nach einem Jahr kostenpflichtig"
Stimmt nicht, auch in einen Jahr kann ich kostenlos Upgraden?

Sorry, wer solchen Scheiß verzapft ist schlicht gestört, das sind die Schönschreiber die Scheiße in Gold verpacken damit es keiner merkt.
Aber, damit auch mein Schlusswort, selbst Vergoldetet Scheiße bleibt Scheiße!
 
@Kribs: 1. Ist ja grundsätzlich erst mal ein Feature welches nicht genutzt werden muss. Ist aber sicherlich besser als das PW im schriftlich auf einem Zettelchen zu geben. Besser wäre ein separiertes Gastnetzwerk, aber das kann jeder Haushalt für sich entscheiden.

2. Hättest du den MS-Servicevertrag gelesen wäre dir klar das es sich auf die MS Dienste bezieht, da passt die Formulierung "auch" perfekt und lässt keine Interpretation zu. Windows als OS ist NICHT betroffen.
https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement/default.aspx#serviceslist

3. Ich auch nicht, aber der Autor wird scheinbar was gelesen haben. Sicherung in der Cloud ist eine Möglichkeit und ist ja grundsätzlich auch nicht das Thema.

4. Ja MS kann Raubkopierte Spiele deaktivieren welche auf MS Server zugreifen. Macht jeder andere Spiele Hersteller auch, zurecht mMn! Ein grcracktes Spiel welches nur Offline gespielt wird, wird nicht deaktiviert! Sowas kann und will sich MS nicht leisten, nicht in der Zeit von Snowden!

5. Wurde ja im Artikel erklärt. Du hast von Win7/8.1 1 Jahr zeit für ein gratis Upgrade. Scheinbar wurden zum Teil geschrieben das Windows nach einem Jahr etwas kostet, wie ein AboModel. Habe ich nie so gelesen aber egal, der Autor war scheinbar Emotional aufgebracht ;)

Meine Persönliche Meinung
MS kann es sich nicht erlauben im Thema Datensicherheit auch nur einen Patzer zu erlauben, nicht in der jetztigen Zeit. Der Ruf wäre am Arsch und MS hätte keine Zukunft, das will sich Nadella sicherlich nicht Leisten! Und zum Thema NSA, das ist eine Politische Diskussion, da muss sich im worstcase jedes Unternehmen bücken.. Aber MS fälschlicherweise Datenkrake an den Kopf zu werfen finde ich nicht in Ordnung, es kann mir ja auch niemand sagen mit welcher Art von Datensammeln Seitens MS jemand ein Problem hat. Das Geschrei ist laut der Inhalt ist klein...
 
@psyabit: 1.Ich habe mich nicht über "Wertigkeit" ausgelassen, sondern festgestellt das WIFI-Sense sehr wohl Passwörter bzw. Zugangsdaten versendet, was der Wortverdreher zu verschleiern versucht!

2.Microsoft ,macht keine Einschränkungen wie oder womit sie Daten sammeln, Zitat:
"Die Daten, die wir sammeln, hängen von den Diensten und Funktionen ab, die Sie verwenden ...",
Microsoft kauft Daten von Dritten zu, Zitat:
"Wir erhalten auch Daten von Drittanbietern (einschließlich anderer Unternehmen)."
http://www.microsoft.com/de-de/privacystatement/Default.aspx

3. Thema Sachlichkeit, Quelle des Autors und dessen Relevanz?

4. Der Autor, der als deine Quelle und Relevanter Fakt angegeben wird, versucht eben das zu verschleiern!

5. wieder "dein" scheinbar, Fakt ist das der Autor keine Quelle angibt noch dessen Relevanz!

Ich würde deine Persönliche Meinung Tolleriren und Respektieren, wenn sie nicht (Link) auf einen Aufgeblasenen Ballon beruhen würde mit Lauwarmer Luft.
Wenn du eine Sachlicher Diskussion forderst müsstest du wenigstens deine Diskussionspartner als Gleichwertig anerkennen " Das Geschrei ist laut der Inhalt ist klein...".
Auch stößt es mir Übelst auf, das von Microsoft eingestandenen oder durch dritte nachgewiesenen Fakten (Daten sammeln) von dir in Abrede gestellt wird "In wie fern Sammelt MS den Daten?".
Ich stelle zum Widerholten male fest, das du (und Andere) sich in Sachfernen und Faktenlose schönschreiben versuchst, in dem ihr (auch bei WF) dokumentierte Fakten in Abrede stellt oder sie einfach ignoriert, oder wie "DON666" einfach über andere User Pöbelt um die Fachliche Impotenz zu überdeken.
 
@Kribs: Leute, die mit Begriffen wie "Wortverdreher" auftreten, sind mir suspekt. Leider mal wieder ein klares Minus für dich, Polemik auf sprachlicher und sachlicher Ebene finde ich daneben.
 
@Kribs:

3. http://derstandard.at/2000019972950/Windows-10-speichert-Keys-fuer-Festplattenverschluesselung-in-der-Cloud

"Wie sich nämlich herausstellt, speichert Windows 10 von Haus aus jene Keys, mit denen Bitlocker die Festplatte verschlüsselt, in der Cloud."

Steht zwar auch am anfang das man es Dekativieren kann aber solche sätze lesen sich eben genau so wie der Autor es gesagt hat. Das Windows das erstmla völlig automatisch macht.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Neue-Datenschutzbestimmungen-Windows-wird-zur-Datensammelstelle-2765536.html

"Aktiviert man auf Windows-Geräten die Geräteverschlüsselung, erzeugt Windows 10 automatisch einen Wiederherstellungsschlüssel. Diesen Bitlocker-Schlüssel speichert das Betriebssystem per default im OneDrive-Konto des Nutzers, sprich: in Microsofts Cloud."

auch hier ist zu lesen das WIndows erstmal per default in der Cloud speichert.
Auch das liesst sich defakto so das windows das völlig Automatisch macht ohne zu fragen ob es das wirklich so machen soll.

5. http://www.netzwerktotal.de/windows-10-news/1917-windows-365-windows-10-mit-kostenpflichtigen-jaehrlichen-abo-gebuehr.html

Das ganze basiert auf ähnlichen Artikeln wie diesem da.
Ist schon ne Nummer älter aber es gibt mehrere dieser art und einige sind immernoch der Meinung das sie nach Jahr 1 etwas zahlen müssten. Hab ich durchaus des öfteren in Kommentaren gelesen das leute das wirklich glauben.
(meine sogar hier auf Winfuture das schon in nem Kommentar gelesen zu haben)

also es gibt diese Aussagen die der gute Autor da benannt hat durchaus.

Nebenbei hat mich das jetzt ca 5 min Arbeit mit google gekostet die Artiekl zu finden. Wäre also kein problem gewesen eben mal schnell selbst nach zu schauen bevor man behauotet das es solche aussagen niemals und nirgends gibt.
 
@Eagle02: Tja ..., was soll ich dir Antworten?

Deine Interpretation ist Sinnig, aber >NUR< eine Interpretation, damit genau so vorsätzlich Faktenlos wie der Artikel.
Wenn wir nach Glauben gehen, ohne die bestehenden Fakten einzubeziehen oder überhaupt zur Kenntnis zu nehmen, kommt das hier übliche Bashing dabei rum!

Ich muss mich selbst Zitieren:

3. "Ich habe nirgendwo, in keinen Artikel, außer nur bei diesen Wortverdreher, das "automatisch" in diesen kausalen Zusammenhang lesen dürfen!"

Selbst du unterstellst den Zusammenhang nur, deine Verweise haben ihn >NACHLESBAR< nicht!

5. "Stimmt nicht, auch in einen Jahr kann ich kostenlos Upgraden?"

Das Upgraden hat nichts mit möglichen Abo-Modellen zu tun, die auch nicht seitens Microsoft Dementiert wurden, über die ich auch nicht spekuliere.
Aber Office 365 gibt es!
 
@Torchwood:
und sonst ? Gibt es noch ein sachlichen Argument das Du für WIN 10 anführen möchtest
 
@Kribs:
3. Bitte schön da hast du nun auch dein "Automatisch" (Traurig das es gerade die Quelle ist):
http://winfuture.de/news,88235.html

"BitLocker-Wiederherstellungsschlüssel landet in OneDrive
Aktiviert man auf Windows-Geräten die Geräteverschlüsselung erstellt Windows automatisch einen Wiederherstellungsschlüssel. Ein Blick in die aktuellen Datenschutzbestimmungen zeigt, dass dieser Bitlocker-Schlüssel automatisch auf dem Microsoft OneDrive-Konto des Nutzers hinterlegt wird."

Damit sollte der Punkt ja nun geklärt sein *pfeif*

5. das man nach Jahr 1 noch Kostenlos upgraden kann davon hat der Autor absoult nichts geschrieben ganz im gegenteil. Er hat ganz Klar erklärt das man es nur bis zum 29.7.2016 Kostenlos kann ABER Windows danach weiterhin kostenlos Nutzen kann bis ans ende aller Tage des Rechners auf dem das Upgrade VOR dem 29.7.2016 durchgeführt wurde.

Das man eben nicht, wie manche glauben, man in Jahr 1 Kostenlos upgraden kann und ab Jahr 2 eben für bereits upgegradete Rechner dann Zahlen muss oder wieder zurück auf Win8, 7, what ever muss
 
Man wird das Gefühl nicht los das " Egal wie Recht ihr habt mit Datenschutz " einige Leute Angst haben es könnten Daten gesendet werden die Microsoft "Whispern" was einige Leute so auf Ihren Festplatten liegen haben die wohl nicht so legal sind ^^
 
@Echorausch: Den Eindruck habe ich auch. Weil, dieser Datenschutz nur bei Kaufsoftware von Relevanz zu sein scheint. Da fragt man sich doch warum? Denn er sollte doch generell Gültigkeit haben.
 
@Echorausch: Was auf meiner Platte rumliegt, geht niemanden außer mich etwas an, vollkommen egal was es ist. Du möchtest sicher auch nicht, dass dein Autohersteller, dein Vermieter, dein Nachbar oder sonstwer ungefragt in deine Wohnung geht und die Schränke durchwühlt.
 
@dodnet: Was hat das mit Windows 10 zu tun? Wohl auch auf die "Berichterstattung" reingefallen, die die MS-EULAs (gewollt?) falsch interpretiert, was?
 
@DON666: 1. hab ich auf den Post von Echorausch geantwortet und 2. wer weiss denn genau, was MS (oder auch ein anderer Hersteller) da alles so sendet? Weisst du es?
 
Es gibt ein viel sichereres Mittel - Windows gar nicht erst installieren und auf Linux umsteigen. Ich hab das vor wenigen Jahren durchgezogen und bin mega zufrieden mit Kubuntu LTS. Kein nerviger Virenscanner, NULL außerordentlicher Datenverkehr, komplett anpassbar, auch optisch! Leute, Windows10 ist doch gefloppt, probiert doch mal Linux, kostet ja nichts!
 
@Lecter: linux ist keine alternative, weder für die masse noch für gamer, auch mit vulkan nicht. wenn dann geht es zurück zu windows 7, was für mich aber einfach zu altbacken ist. also müsste ich zu windows 8 zurück, das geht aber nicht solange das RT "update 3" nicht raus und modifiziert für die desktop version verfügbar ist. nun hab ich mich wieder an ein startmenü gewöhnt und 3rd party programme kommen mir für sowas nicht auf den rechner.

ich würde sogar eher meinen desktop pc komplett verbannen bevor ich mir linux rauf packen würde
 
@3PacSon: Warum denn nicht?! Fehlt Dir der Mut oder einfach nur zu faul? Mein Laptop läuft damit spürbar länger, es funktioniert alles reibungslos. Anfangs hatte ich auch so meine Eingewöhnungszeit aber die gewonnen Vorteile überwiegen Windows zigfach! Das schönste daran - alles schaut so aus wie ICH es will und es sendet NULL Daten an irgendwelche Firmenserver!!!
 
@Lecter: Weil es Anwendungsfälle gibt die Linux nicht meistern kann. Spiele, Videoschnitt, Composing, Musikbearbeitung....
 
@ThreeM: Bildbearbeitung, viele Spiele, eigentlich alle Enterprise Applications, die Exchange-Umgebung, ...
 
@Bautz: bildbearbeitung: nur laienprogramme oder sehr umständlich zu bedienende...spiele: sehr wenige blockbuster die auch nur nach längerer bastelarbeit mit treibern oder emulatoren zum laufen zu bringen sind...zudem gibts natürlich keine schätzchen aus der pyramide...musik/videobearbeitung:
nicht sinnvoll ua wegen der unzureichenden soundtreiberunterstützung und ebenso nur laiensoftware...produktive sw: außer wenigen datenbanken und serveranwendungen vergiß es...linux hängt bei der unterstützung neuester hw immer noch um jahre hinterher, reicht aber nur zum surfen(auch hier funktionieren nicht alle plugins und wenn dann auch nur nach bastelarbeit) und emailschreiben(thunderbird sei dank) aus...brauchbares skypen: fehlanzeige...
 
@Rulf: Ach Hardwaretreiber sind gar nicht mal das Problem. Es ist die Software sonst wäre ich schon vollständig migriert. So nutze ich Linux nur auf dem Notebook, aufm Server und im HTPC.
 
@Rulf: das wollte ich doch damit sagen, ich habe die Liste von ThreeM fortgestzt.
 
@Lecter: Du GLAUBST es versendet 0 Daten. was deine Ubunto / Suse was auch immer die Distri da wirklich macht, weiß auch niemand. Selber Kompilieren ist für DAUs und Halbprofis (wo ich mich einsortiere) keine wirkliche Option.
 
@Bautz: Naja ich kann das ganze bei Linux sehr wohl genauer Nachvollziehen was wie wohin Daten sendet. Das ist bei Windows etwas schwieriger.
 
@3PacSon:

"ich würde sogar eher meinen desktop pc komplett verbannen bevor ich mir linux rauf packen würde"

lol möchte ich sehen

umgekehrt würde vielleicht ein Schuh daraus ;-)
 
@matty3d: Naja, wofür Desktop / Laptop wenn man es nicht dafür verwenden kann was man will. Für alles andere reicht ein Surface oder Asus Transformer oder ähnliches doch allemal.
 
@Lecter: Wo ist Windows 10 denn gefloppt. kein OS hat auf dem Desktop bisher so schnell Marktanteile gewonnen.
Dazu ist Linux auf dem Desktop immer noch keine Konkurrenz. denn die Normalen Linux User wollen sich nicht von der Shell trennen aber für den Standard User ist es ein Unding.
 
@Alexmitter: Die Shell benutze ich alle halb Jahre mal, um mein System zu säubern von alten Kerneln und Update-Paketen. Ich halte Deine Aussage für nicht zutreffend!
 
@Lecter: Willst du ein System nicht nur für 0815 aufgaben nutzen ist die Shell unabdingbar unter Debian/Ubuntu und derivaten
 
@Alexmitter: Versteh ich nicht erklär mal, für welche Profi-Aufgaben braucht man denn die Shell?
Btw, Ich brauch die Windows Eingabeaufforderung und den Registry Editor eher, als die Linux Shell.
 
@OttONormalUser: Wenn du z.b. mal nen Sambaserver aufsetzt und konfigurierst. nur als Beispiel.
 
@Alexmitter: Was ja so viele OttoNormalUser auch tun, die setzten täglich Windows-Server auf ;)
Aber wo ist jetzt für den ONU der Windows nutzt, die Shell unabdingbar?
Ich will hier jetzt kein Pro-Linux, Anti-Windows Geschwätz vom Stapel lassen, aber ich habe im Freundeskreis mehrere "DAU's" denen ich Linux installiert habe, und die können alles, was sie mit WinXP/7 auch konnten ohne Konsole, und darum ging es Lecter wohl.
.... und die Problemanrufe sind sogar weniger geworden ;)
 
@OttONormalUser: Für diesen gebrauch setzte ich Linux auch ein, für Leute die nicht viel mehr können als den Webbrowser starten, und schon verwirrt sind wenn das Icon an einem anderen fleck ist.
Die Benutzer haben mich wirklich weniger genervt seit dem.
Aber Privat fahre ich wie immer, Windows 10 auf den PCs und auf dem Server mein geliebtes Ubuntu Server
 
@OttONormalUser: Denen würde dann aber auch ein 99€-Tablet mit Android reichen, die brauchen keinen "PC".
 
@Bautz: Das ist zwar falsch, weil die auch mit Office arbeiten, aber man sieht ja heute schon wie überflüssig PCs für die meisten sind, und das die meisten dazu dann auch kein Windows benötigen.
Ich bin der Meinung, dass in meinem Bekanntenkreis nur die Zocker überhaupt Windows brauchen, der Rest kommt mit jedem anderem System/Formfaktor zum selben Ziel.
 
@OttONormalUser: Office gibts ja auch für Tablets. Muss eben noch ne BT-Tastatur dran.
 
@Alexmitter:

Haha der ist Gut, der ist ja richtig Klasse,
Na junge bis Du auch auf die 50 Millionen zufriedener Nutzer eingefallen, welche die GWX förmlich ungefragt in den Hintern geschoben worden ist.
Wenn Deine Überlegung richtig ist, haben die Trojaner/Backdoors die meisten Marktanteile!
 
@matty3d: Na na na, alles mies hier. ps. so jung bin ich auch nicht mehr.
Das GWX ist ja richtig böse, es FRAGT die Nutzer sogar, schlimmer geht's ja nicht.

Ich würde aber mal die Behauptung aufstellen das diese 50millionen zur größeren hälfte aus denen besteht die die Installation manuell angestoßen haben.

Aber ja, ich bin für meinen Humor bekannt.
 
@Lecter: Naja ich weiß ja nicht in wiefern du nach 21 Tagen Markt Präsenz und mangelnder Nutzungs Zahlen beurteilen willst, das win 10 gefloppt ist.
 
@Cheeses: Im professionellen Umfeld hält man um Windows10 einen größeren Bogen als um Windows8/8.1 - weil Microsoft selbst davor warnt! Ich würde ja auch kein Auto gut finden oder gar kaufen, welches der Hersteller für Firmenkunden nicht empfiehlt wegen zu hoher Anfälligkeit...das muss man sich mal vorstellen!!!
 
@Lecter: Microsoft hat ja gesagt das man bis im Herbst warten soll. Also macht man das update halt erst im Herbst wenn das erste große update kommt. Ich verstehe das Problem nicht ganz ^^ Man kauft grundsätzlich von nichts die erste Generation, immer erst die zweite weil dann die wünsche der Masse mit einfließen. Genau so wird es auch hier sein.
 
@Lecter: Hast du das im Urin oder hast du dafür auch irgendwelche Statistiken oder was auch immer? Größere IT Firma (90000+ Mitarbeiter) - bei uns gibts schon einen Win10-User Client für das Pilot-User Programm.
 
@Lecter:
Das stimmt im profesionellen Umfeld, darf kein WIN 8/WIN 10 installiert werden, aber das gebietet ja schon eine mehr als 20 Jahre alte Logik. Es will doch keiner das ein Kriegsschiff mit WIN OS auf Grund läuft, oder !
 
@Lecter: Linux? Den Dreck gibt es immer noch?
 
@Unglaublich: das gleiche könnte Linux jetzt von dir denken^^
 
@Gispelmob: Hehe tut es aber nicht, Linux ist so gut wie in jeden denkbaren Bereich hängen geblieben.
 
@Unglaublich: Eher sind die User in jedem denkbaren Bereich hängen geblieben, und lassen sich durch Windows und Co auch immer mehr die Kontrolle nehmen..... ist aber ein anderes Thema.
 
@OttONormalUser: Der Nutzer hat volle Kontrolle darüber.
 
@Unglaublich: Träum weiter.
 
@OttONormalUser: Und Linux ist ein Allheilmittel? Träum weiter.
 
@Unglaublich: Hat keiner behauptet, oder will wieder nur der Troll aus dir raus?
 
@OttONormalUser: So wie du es oben geschrieben hast, sei Linux der "Retter in der Not". Tztztz.
 
@Unglaublich: Nö, dass hat dein Troll so gelesen, in meiner Antwort oben steht nicht mal das böse L Wort.... TzTzTz
 
@Unglaublich: Auf dem Server hat Linux seine Anwendungsmöglichkeiten, das kann man nicht abstreiten.
=> Das richtige Werkzeug für die richtige Aufgabe.

Mit dem Chirurgenbesteck (=Windows) will ich auch keine Baugrube ausgeben, dafür nehme ich nen Bagger (Linux)
 
@Lecter: Linux habe ich in den letzten Jahren mehrmals ausprobiert. Es ist mir zu "fremd" und immer wieder hakt es irgendwo. Es mag eine Alternative sein, aber ich werde damit nicht warm.
 
Das größte Problem das ich sehe ist das die Meisten User nicht verstehen ist das die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbedingungen für alle Microsoft Services sind. also Windows, Outlook, Xbox, OneDrive und die vielen anderen.
Wenn man sich das vor Augen hält ist ergibt es mehr sinn.
Ich kann ja verstehen wenn Berühmte Volks-Computer-Zeitschriften wie Chip oder CompBild möglichst viele Klicks erzeugen kann, und das schafft man halt mit Hass und Angst. Wenn sie mal eine Logischen Artikel verfassen würde, der erklärt welche Daten denn wirklich erfasst werden und für was, aber das bringt nicht die Kohle. WParea hat es aber letztens gemacht.
 
@Alexmitter: wenn man die informationen hätte für was daten gesammelt werden, und dementsprechend bestimmt sachen deaktivieren könnte, dann wäre das problem doch auch gar nicht so groß und die leute auch nicht so in panik.
wenn man weder stores, apps, cortana, edge, onedrive, installiert und sachen wie fehlerbericht erstattung bzw die haken nach der installation alle deaktiviert hat... was hat dann bitte noch zu senden? es ging doch früher auch ohne und zum system verbessern sind doch eh die vielen insider da.
ms muss nach bessern, sonst haben sie ein zweites windows 8 und weiterhin viel zu viele nutzer auf dem alten windows 7.
aber wie man es aus der vergangenheit kennt, (windows 8 startmenü, xbox one drm und keine gebrauchten spiele etc) wird sich da nichts tun bei ms, bzw wenn dann viel zu spät.
sie werden hoffentlich schon wissen was sie machen, im gegensatz zu den letzten 3-4 jahren.
 
@3PacSon: "es ging doch früher auch ohne"

Und das ist ein Trugschluss deswegen ja XP-Antispy.
 
@daaaani: da hat man so ein programm benutzt und dann war es auch gut und deaktiviert. was man zb mit wireshark am netzwerk verkehr beobachten konnte.
das ist nun nicht mehr der fall, selbst wenn alles per registry deaktiviert wird, funkt es weiter an ms. heimlich im hintergrund, obwohl es deaktiviert sein sollte.

das ist nicht die feine art und wird zurecht abgestraft. ich weiß dir passt das nicht und mir ehrlich gesagt auch nicht, denn nach windows 8 und dem startmenü problem, dachte ich echt, dieses mal könnte es was werden. aber irgendeine negative sache muss ms wohl einfach einbauen, warum auch immer. sie lernen einfach nie dazu
 
@3PacSon: "selbst wenn alles per registry deaktiviert wird, funkt es weiter an ms. heimlich im hintergrund, obwohl es deaktiviert sein sollte."

Und das ist gelogen!!! Microsoft hat gesagt, es lässt sich in home oder Pro Version NICHT deaktivieren UND, dass diese Registry kniffe KEINE Auswirkungen haben! Ergo passiert GAR NICHTS heimlich.

Und deswegen kotzt mich diese Diskussion auch so an, weil Idiotien immer so ein Unsinn verbreiten, die keinerlei Auswirkungen haben oder den schaden sogar noch vergrößern! Einfach weil man desinformiert glaubt gewisse Einstellungen getroffen zu haben. Und jemand, der Windows selber schon seit Jahren nicht mehr nutzt, den traue ich auch kein Tool zu, um zuverlässig eben dieses zu Konfigurieren.

Und auf irgendwelche Mythen wird Microsoft wohl nicht reagieren, denn das könnten sie gar nicht angemessen selbst wenn sie wollten. Sie können z.B. keinen Keylocker deaktivieren wenn dieser gar nicht existent ist. Auch kann man den Zugriff auf Persönliche Ordner auf einem Rechner nicht beenden, wenn dieser ohnehin nicht gegeben ist.

Und aus diesem Grund bin ich an einer sachlichen Diskussion interessiert, denn nur die bewirkt auch was. Wie will man Fehler beseitigen wenn diese nicht übermittelt werden als Beispiel?

Und faszinierend finde ich immer wieder, wie die zu dumm sind beim Setup zu lesen und Schalter zu betätigen, oder danach in den Einstellungen unter Datenschutz (welcher nicht verschachtelt in System zu finden ist) eben Einstellungen zu tätigen, plötzlich in der Lage sein sollen CMD, Registry oder andere Tools mit schalterchen zu benutzen.

Es gibt natürlich Dinge, die nur auf diesen Wege zu erledigen sind. Aber der Großteil der "Kniffe" oder Funktionen der Tools sind Dinge, die man ohnehin schon erledigen kann.
 
@daaaani: dann sollte ms die option aktivieren, damit die unzufriedenen user es deaktivieren können. wenn ms das nicht will, haben sie mit der presse zu leben.
ich benutze übrigens die enterprise version, habe allesper registry deaktiviert, habe den netzwerk verkehr aber trotzdem, obwohl du sagst es ist nur bei home und pro versionen so?
was kann ich dafür das ms, sachen unterbindet, aus einem einzigen grund: weil sie wissen die user wollen es nicht und deaktivieren es sowieso.
 
@3PacSon: Wenn du die Enterprise Version hast dann kannst du es per Menü oder Gruppenrichtlinie machen. Und dann ist das auch deaktiviert. Das gilt natürlich nur für Sachen deren Einstellungen du auch vornehmen kannst. Aber anhand deiner Posts sehe ich schon, dass du glaubst Dinge zu unterbinden auf denen du ohnehin keinen Einfluss nimmst.

Du hast ja schon mehrmals angeprangert etwas würde weiter Funktionieren obwohl du dessen Funktion unterbunden hast, obwohl du es nie wirklich hattest.
 
@daaaani: wie bitte? ich habe alles an datenschutz einstellungen deaktiviert und zusätzlich sachen wie telemetrie über die registry und gruppenrichtlinien deaktiviert! es wird dennoch (wie man mit wireshark sehen kann) daten an microsoft übertragen, unteranderem an adressen mit "telemetrie" im namen. inwiefern stimmt nun also meine aussage nicht?
 
@3PacSon: Dann zeige uns doch alle mal was das so ist. Was im System welche Daten wo hin funken will. Denn dann würdest du zu, mit Fakten untermauerten Aufklären beitragen. Etwas, was bei dieser Gesamten Diskussion nämlich Mangelware ist! Denn Datenverkehr, haben schon die Tollsten Experten mit den Abenteuerlichsten Erkenntnissen, untersucht und offengelegt. Bisher war da nie was dran.

In übrigen an vielen deiner Aussagen auch nix. Also sei letztendlich nicht verwundert, wenn ich dir gegenüber skeptisch/ungläubig bin. So ist das nun mal mit Menschen die nicht immer die Wahrheit sagen oder übertreiben, man glaubt ihn dann schlicht nicht mehr.
 
@3PacSon: Es gibt auch Datenübertragungen die das System immer halten muss, z.b. Lizenz Überprüfungen und der Netzwerkstack hält die Verbindung. dazu kommen noch Anwendungen die ihren Inhalt aktualisieren. Und viele andere Systemelemente.

Daran ist auch absolut nichts schlimmes. sie haben nichts nachzubessern und werden auch nicht "nachbessern".
 
@Alexmitter: das ist mir schon klar, danke für die auskunft! das lizenz system und alle anderen dinge gab es aber auch zu windows 7 und 8 zeiten. wieso sollen da nun neue dienste dazu kommen, die keinen sinn oder mehrwert ergeben, außer um nachhause zu telefonieren. ich befürchte auch das nichts nach gebessert wird, auch wenn die nutzerzahlen nicht so ansteigen wie gewünscht. aber das wird ms dann ja wohl nach 1-2 jahren erst wieder zugeben. das etwas schief gelaufen ist und nun schnellsmöglichst gehandelt werden muss, um keine user zu verlieren, die dann schon lange wieder über alle berge sind.
 
@3PacSon: vor allem zwischen 8 und 10 hat sich dieser Aspekt nicht geändert.
Es ist auch gar nicht nötig. jemand solle mir mal die Angst des nach-hause-telefonieren lehren, denn ich verstehe es nicht. Jede anständig entworfene Software macht genau so etwas. Von Chrome bis Opera, von Sims bis Minecraft. Jede Software macht genau Das.
 
@Alexmitter: warum hat es windows 7 und 8 dann nicht in dem ausmaß gemacht? bzw warum lies es sich dort deaktivieren und blieb dann auch deaktiviert? welcher neue service ist so wichtig, das es nun schlimmer werden musste?
 
@3PacSon: Das einzige was du nicht deaktivieren kannst ist die Telemetrie. und MS hat jedes recht Telemetrie Daten zu erheben. Anders ist es kaum möglich so ein Produkt zu pflegen.
 
@3PacSon: mit den normalen einstellungsmöglichkeiten lies sich in Win 7 die Kommunikation nicht 100% deaktivieren.
Auch dort waren Programme dritter oder eingriffe in die Regestrie erforderlich.
 
@Eagle02: ja aber dann war auch ruhe, das ist nun eben nicht mehr der fall und darum geht es mir und vielen anderen!
 
@Alexmitter: ganz genau und darum geht es. das produkt konnte man auch vorher, ohne pflegen, bzw den usern zumindest die möglichkeit geben es zu deaktivieren, wenn auch mit extra handgriffen. das ist nun nicht mehr möglich und ja es ist microsofts gutes recht. aber genau so haben die user das recht sich darüber aufzuregen und es dann ggf nicht zu nutzen. ob das ms recht ist, ist die andere frage. schließlich hat man ein insider programm, das sollte zum produkt pflegen reichen
 
@3PacSon: ja nur sind das lediglich Telemetriedaten die da noch teilweise laufen und ich versteh nicht wo da das Problem liegt.
Wie an anderer Stelle schonmal erwähnt:
Ihr wollt das nichts, aber absolut garnichts an MS geschickt wird und gleichzeitig wollt ihr ein WIndows das Super läuft, euren Wünschen entspricht, keine Fehler hat und alles unterstüzt was der normale so auf dem Rechner hat.

Wie zum Geier soll ne Firma (egal welche) so ein programm hinbekommen wenn sie keine Rückmeldung bekommt?

Wäre wirklich von Beginn an alles abgeschaltet und müsste vom User angeschaltet werden, würde wohl kaum einer was senden und DANN würden die selben die jetzt schreien "So ein mist das hier ncoh was an MS geht" laut schreien "Bähh das läuft net, das hat macken, Programm x und y laufen net, die App sowieso will nicht wo wie ich, Puhuhuhu"

*schulterzuck*
 
@Eagle02: wenn die leute, es aber aus diesem grund gar nicht erst benutzen und sich abwenden, was bringt ms es dann die daten zusammeln und zu verarbeiten?
lasst mich alles deaktivieren, von mir aus auch mit 3rdparty tools bzw registry tweaks, dann bin ich und die meisten anderen zufrieden, auch wenn dann trotzdem ein negatives rest image bei den meisten daus bleiben dürfte. microsoft hat hier einzulenken, es geht um ihren ruf und ihr produkt. ich sehe sonst schwarz und ich benutze die LTSB version wirklich gerne und fände es schade, wenn es so kommen würde, wie zb mit windows 8.

und es gibt das insider programm, das sollte reichen um ein besseres nutzererlebniss zu schaffen. schließlich hat ms doch vor einigen monaten noch mit mehreren millionen insidern "angegeben"... zählen sie nicht mehr auf die?
 
@3PacSon: Du darfst dich gerne darüber aufregen aber du Polarisierst die nicht sehr erfahrenen Nutzer.

Dazu kommt, nein ein Insider Programm reicht bei weitem nicht aus, Das sind Milliarden Code Zeilen im gesamten OS. Alles sollte auf jedem System so performant wie möglich laufen. Deswegen erhebt man die Daten.
Anders ist es nicht möglich so eine Bandbreite an Hardware zu unterstützen.
 
@3PacSon: Ob sich wirklich soviele Leute abwenden wird siche erst noch zeigen.
 
@Eagle02: ja schade das man es soweit kommen lässt und nicht einmal schon vorher entgegen wirken kann und somit sicher geht, das es ein erfolg wird.
eine zusätzliche option für pro user, die automatischen updates richtig deaktivieren zu können, bzw bestimmte updates verstecken zu können, oder eben telemetrie auszuschalten, wäre weder ein großer aufwand, noch ein großer verlust für ms.
ganz im gegenteil... aber sie wissen ja was sie machen, wie man schon so oft in den letzten jahren sehen konnte. ich pack besser schon mal wieder die windows 8 iso aus
 
@3PacSon: bis jetztz seh ich nicht das ein misserfolg wird ganz im gegenteil. Nur weil du und ein paar andere ständig den untergang von Win 10 Prophezeien? Sind bis her keine wirklichen anzeichen zu erkennen. Ich seh aucH ehrlich gesagt immernoch kein Grund wieso Win 10 floppen sollte.

Gefällt mir alles was Win 10 so sendet, Sammelt, und im hintergrund macht? Nein!
Verfalle ich deswegen in Panik und Prophezeie den "Weltuntergang"? Nein!

Den Otto normal User den hat das bie Win XP schon nicht intersiert, genausowenig bei Win 7 oder Win 8. Die "Eltern generation" hatte keine XP Antispy und co aufm Rechner und konnten wunderbar damit leben. Da wurden auch net reihenweise Daten missbraucht sondern es lief wunderbar. Einzig und alleine die Panikmache war geringer.

MS hat nur einen Fehler gemacht: Sie habne Win 10 im Sommer raus gebracht und müssen so als Lückenfüller fürs Sommerloch her halten. Wären sie bie Herbst geblieben würden wir uns eventuell net mal hier unterhalten weil ein großteil der Meldungen niemals aufgetaucht wären.
 
@Eagle02: dann war windows 8 in deinen augen wohl auch kein flop? bzw das sommerloch schuld daran... schließlich kam die rtm bei windows 8 auch gegen august raus.

habe nicht gesagt das es floppt, aber die chance besteht und ich weiß nicht warum man sowas zu lässt. jeder der sich damit auseinander setzt, wird ein negativen beigeschmack haben, weil er weiß er kann es nicht deaktivieren.
so eine option anzubieten ist absolut keine arbeit für ms und solange es nur pro und enterprise usern zugänglich gemacht wird, wäre das vollkommend ausreichend.
und auch nochmal für dich: ich benutze windows 10 LTSB und bin wenn alles richtig deaktiviert und gefixt wurde, voll zufrieden mit windows 10! ich will nicht das es floppt, das ist der einzige grund warum ich hier so einen "kreuzzug" führe.
ansonsten würde ich wie meine ganzen freunde und familie sagen, scheiß drauf, bleib bei 7 oder 8, anstatt mich von ihnen auch noch auslachen zu lassen, weil ich windows 10 eine chance gebe. ich weiß mein bekanntenkreis ist nicht stellvertretend für alle menschen, aber ein produkt was gut ankommt, sieht dann doch anders aus.
 
@3PacSon: doch Windows 8 war ein Flop das hatte aber andere Gründe wie das senden von irgendwelchen Daten... Die windows 8 im übrigen für den normalo User genauso ekelhaft gesendet hat. Der normalo User der sein PC nutzt um Fotos zu verwalten, sein schriftverkehr usw über den Rechner macht, da sind es nicht so viele die sich da mit der Regestrie oder drittprogrammen auseinander setzen.

Richtig dein bekanntenkreis ist nicht stellvertretend für den rest. In meinem Bekanntenkreis sieht es ganz anders aus. Da gibt es zwar auch genügend die sich gedanken machen und sich nicht sicher sind aber kaum einer verteufelt Win 10 oder lacht jemanden aus weil er es nutzt.

Wie ich auch schon an anderer stelle oft genug gesagt habe muss man sich nur mal auf Facebook und co umsehen wieviele da ihr halbes Leben Veröffentlichen (jaja das machen sie freiwillig und es läuft nicht im hintergrund. Find ich sogar noch erschreceknder wie das ich dem was Positives abgewinnen kann) Wenn man sieht wieviele sich öffentlcih zum volldeppen machen auf You TUbe und co nur um en paar Klicks zu bekommen.

Wie schon gesagt, ja nicht alles an Win 10 find ich toll, bei dem ein oder anderen würd ich mir auch wünschen das man es einfacher abschalten kann aber gerade das was am schluzss über bleibt eben nach eingriff in Regestrie da seh ich einfach kein Problem.

Dein "Kreuzzug" in allen ehren aber es ist einfach eher Panikmache was du betreibst wie das du da wirklcih was mit im Positivem Sinne veränderst.
 
@3PacSon: Am besten du liest mal diesen Artikel: http://wparea.de/2015/08/fuenf-falsche-windows-10-mythen-wenn-fuer-klicks-die-journalistenethik-mit-fuessen-getreten-wird/
 
@psyabit: den kenn ich, das ändert nichts daran das telemetrie daten nun weiterhin gesammelt und verschickt werden, ohne das man es deaktivieren könnte. es geht mir darum das es sich nicht mehr wie bei windows 7 und 8 "einfach" deaktivieren lässt und fröhlich weiter sammelt, als würde es mir nichts ausmachen.
dazu steht auch in deinem artikel nichts, es geht mir schließlich nicht um unnötige diskussionen über angebliche schnüffeleien in privat dateien oder ähnlichem.
das ist genau so aus dem kontext gerissen, wie die sache mit den gecrackten spielen die ms angeblich deaktivieren willl, alles blödsinn, aber die telemetrie daten werden gesammelt und lassen sich nicht abstellen! das ist keine panik mache sondern ein fakt. jeder kann und darf selbst entscheiden ob er sowas möchte, oder sich darüber aufregen will. genau so wie es ms entscheidung ist es drin zu lassen oder nicht bzw wenigstens eine option zum deaktivieren für pro user. ich bin nur davon ausgegangen, das ms ein anliegen hat möglichst viele user zu angeln und so dürfte das schwer werden. auch wenn es deswegen kein flop wird.
 
@3PacSon: https://msdn.microsoft.com/de-de/library/windows/apps/hh967787.aspx wird genau erklärt was erfasst wird. Nichts triviales ;)
 
@psyabit: da ich die LTSB version ohne store und apps benutze, frage ich mich welche daten dann gesendet werden?
 
@3PacSon: Keine.
 
@psyabit: wireshark sagt da aber was anderes, die angewählten adressen haben öfters auch "telemetrie" im namen
 
@3PacSon: gehn wir mal davon aus das du nie ein Auto so ab Baujahr 2010 haben wirst.
Bin mal gespannt wie du das zum schweigen bringst *sfg*
Steuergerät rausreissen damits keine Telemetrie mehr sendet?
"Wer sein Auto liebt der schiebt" *pfeif*
 
@3PacSon: Kenne Wireshark nicht. Es gibt viele Programme die Ihre eigene Notwendigkeit beweisen müssen. ;) Da wären zum Beispiel die ganzen Optimierungstools als TuneUp, Regcleaner und wie die alle heissen und und und
 
@psyabit: wireshark protokolliert den netzwerk verkehr... sollte man eigentlich kennen. das hat absolut nichts mit tune up und co zu tun.
 
@3PacSon: Ich habe Dir selten so viel Plus gegeben wie heute. Du kommentiert momentan sehr rational und nachvollziehbar, im Gegensatz zu Deinen bisherigen Kommentaren. Bitte behalte diesen Standard bei :)
 
@Torchwood: bisschen viel zu lesen heute! hab mir nen wolf getippt hier :D
 
@Alexmitter: Hab den Artikel bewusst verlinkt ;) MS will nicht mehr wissen als nötig. Etwas anderes kann sich MS in der jetzigen Zeit gar nicht Leisten!
 
@psyabit: Dem stimme ich absolut zu. Wenn auch nur irgendetwas anderes Passiert währe das ein Enorme Skandal und der ruf für immer geschädigt
 
Das wird das erste Programm sein was MS gemäß ihrer eula/Agb deaktivieren wird ^^
 
@ToGi: ...werden sie nicht, ausser wie wollen sich das eigene Grab schaufeln.
 
@ToGi: Haste den Ausschnitt der EULA mal da? Würde ich ja gerne mal lesen.
 
@picasso22: wird er nie finden, sondern nur angstmacherartikel
 
Gibt es doch schon

https://blog.oo-software.com/de/windows-10-darf-nicht-mehr-nach-hause-telefonieren

auch kostenlos.

Es muss nicht installiert werden.
 
@fuzzi_two: soweit ich mich informiert habe, kannst du mit diesem tool nur einstellungen vornehmen die auch über die normalen einstellungsdialoge in w10 erreicbar sind...nur halt nicht zentral...interessant sind aber die einstellungen die ms bewusst versteckt/blockiert hat...edith meinte noch: und außerdem will dieses tool wohl selbst ne menge wissen bzw nach hause senden...
 
Ich persönlich empfinde die Datensammelwut in Windows 10 als riesen Skandal! Windows 10 sollte gezwungen werden, in der Standard-Installation ALLE Sammelfunktionen erstmal zu deaktivieren!
 
@Lecter: Was sammelt Windows 10?
 
@psyabit: Ironie OFF...oder was!?!
 
@Lecter: Nein, eine ernst gemeinte Frage.
 
@psyabit: kann er doch nicht wissen, wenn er nur aus dem heise-forum nachplappert :D
 
@Chris Sedlmair: Deswegen auch die Frage. Er wird mir mit höchster wahrscheinlich nicht Antworten.
 
@psyabit: Du kannst Lecter ignorieren, für ihn ist alles was MS und Windows betrifft grundlos schlecht.
Beispiel dafür: Es geht ihn nicht einmal um die "Datensammelwut", er benutzt dies nur als Vorwand um zu trollen. Dafür empfiehlt er lieber Chrome OS, Android, iOS, OS X und Linux.

Traurig aber wahr.
 
@Unglaublich: Chrome OS und Android für die Datensicherheit? :3 Grandios. Ist das Dummheit oder Dreistigkeit?
 
@Chris Sedlmair: Irgendwie beides :/
Anders kann ich es mir nicht erklären.
 
@psyabit: catch em all
 
@3PacSon: Glaube ich nicht.
 
@Lecter: Dürfte ich mal fragen ob du ein Smartphone besitzt, einem Google Account hast (oder Google ohne konto benutzt), eine Apple ID hast und einen facebook account hast? Vor denen kann dein ach so tolles Linux deine Daten auch nicht schützen.
 
@Cheeses: das spielt keine rolle, es ging auf dem desktop bisher auch ohne und wird das auch weiterhin mit windows 7 und 8. (entsprechend getweaked)
entweder spielt ms mit und passt es an, bzw lässt es die user wenigstens deaktivieren, auch wenn man dazu in die registry greifen muss oder ähnliches, oder sie leben eben mit einem zweiten windows 8. wenn sie meinen sie verkraften soviel negatives nochmal, bzw dieses mal noch mehr davon, dann kann man ihnen nur viel glück wünschen.

ich für meinen teil finde windows 10, ohne store und apps und schnüffelei, ziemlich gut und fände es schade zurück wechseln zu müssen.
 
@3PacSon: Win10 ist so gut weill Sie Informationen gesammelt haben ;)
 
@psyabit: ... Windows 10 ist also wirklich so gut? Interessant - was macht denn das neue Windows 10 wirklich besser als mein "altes" Windows 8.1 Pro?

Und damit wir uns recht verstehen, ich habe mir die 90-Tage-Testversion von Windows 10 Enterprise LTSB runtergeladen und teste momentan ziemlich ausführlich.

Doch ehrlich gesagt verstehe ich den Hype nicht, der im Vorfeld über das neue Betriebssystem gemacht wurde!

Wenn ich bedenke, was man alles über Windows 8 im Vorfeld geschrieben hat, und wie es verteufelt wurde, dann frage ich mich wirklich, wie die gleichen Leute jetzt auf einmal Windows 10 in den Himmel heben können ...
 
@Thaquanwyn: Der Kommentar bezieht sich ausschliesslich auf 3PacSon; er findet Win10 grundsätzlich super ausser die ganzen CallHome Geschichte die er nicht vollständig selbst kontrollieren kann. Deswegen die Anspielung.

Ich persönlich Nutze Win8.1. Bin zwar Insider, teste aber nur die WP Version, da spielt sich mMn das Interessante ab.
Nur zum klarstellen, ich habe Win8 immer verteidigt, ich mag Win8 sehr. Sehe Win10 eher als konsequente und Nutzerbasierte Weiterentwicklung. Sobald alle Treiber von meinem externen Zubehör verfügbar ist, werde ich Win10 installieren, ohne grosse Gefühle dabei ;)
Auf den nächsten WP Build freue ich mich sehr!
 
@Thaquanwyn: Gibt einiges neues, einfach mal googeln. In der LTSB sind einige Dinge jedoch nicht enthalten (ich vermute das du diese eben aus diesem Grund verwendest) aber nicht alles neue ist auch für jeden gleichermaßen von Bedeutung z.B. Multi Desktop, Cortana usw.
 
Wird nicht viel taugen das das Programm!
Zu 100% werden da nur wieder öffentlich zugänglichen Einstellmöglichkeiten auf einer Übersichtseite zusammengefasst. Das reicht ja aber bei weitem nicht wie man jetzt schon weis! Trügerische "Sicherheit" für den DAU wird das, mehr nicht. Systemkomponenten entfernen und mit Blocklisten arbeiten wird der Herr zu 100% nicht.
Für echte Männer empfehle ich dieses hier:
Destroy Windows 10 Spying (morgen kommt die Final 1.5)
http://rutracker.org/forum/viewtopic.php?t=5054236
... spart euch die Russen Kommentare, das Programm ist bis ins letzte dokumentiert und wird auch auf etlichen deutschen anti-viren/trojanern boards überall gelobt bis jetzt.
 
@winfuturemann: leider aus russland, deswegen benutze ich es nicht. das ist mir zu unsicher
 
@3PacSon: Leider aus Russland? Was soll den diese Aussage? Die Russen können sehr gut programmieren. Parallels als parade Beispiel.
 
Das XP Antispy ist schon seit Jahrzehnten ein geiles kleines gratis Tool das es jeden noch so ahnungslosen ermöglicht mit ein paar Klicks jede überflüssige Spionage abzuschalten. Geil das es nun auch für Win 10 unmodifiziert wird.Ich hoffe das es bis 2020 fertiggestellt ist,weil ich und bestimmt viele weitere Nutzer zu diesen Zeitpunkt dann vielleicht Windows 10 installiere.
 
@LaBeliby:
Das was XP Spy deaktiviert hat sind kleine Kinkerlitzchen die noch nicht mal die "Spitze eines Eisbergs" ankratzen würden so oberflächlich sind die!
 
@winfuturemann: Kann man wohl erst beurteilen wenn es verfügbar ist.Bei XP leistete es mit deaktivierten Autoupdate jedenfalls ganze Arbeit und der Netzwerk traffic ins Web war konstant O kb/s.
 
@LaBeliby: nunja, ich weis ja nicht, da gab es so eine ominös svhost.exe die sich ständig ins Internet verband und ohne die gar nichts ging
 
Bei diesen verdeckten Datenübertragungen kommen mir spontan wieder diese Volumen-Verträge in den Sinn, auf den Monat betrachtet werden da sicherlich mehr als nur ein paar Kilobytes übertragen ... von den ständig nötigen Sicherheits-Updates mal ganz abgesehen, eigentlich müsste MS diesen Traffic bezahlen!
 
@Hobbyperte: Du weißt schon, dass Windows Updates und App-Aktualisierungen standardmäßig bei getakteten Verbindungen nicht automatisch herunterlädt?
 
@Hobbyperte: Flatrate^^ nichts mit Volumentarifen, die dürften mittlerweile eine vernachlässigbare Größe haben
 
Paradoxe Einstellung welche hier viele an den Tag legen. Man will bessere Systeme. Man will das MS endlich schnallt was der Benutzer will. Man möchte aber nicht das MS Daten erheben und analysieren kann damit sie bessere Systeme, bessere Dienste und das anbieten kann was der Nutzer will.
 
@psyabit:
Nach 20 Jahren windows OS mehreren Reinfällen, epischen Fuck upps hat MS immer noch nicht gelernt auf den User zu hören, was soll da Deiner Meinung nach eine Daten Erhebung welche offensichtlich verschleiert wird noch bewirken. ?

Kling ja fast so wie : "Hey, was mach Du an meiner Geldbörse ?"
!eeeeh, wollte nur sehen ob noch alles da ist"
 
@matty3d: Und doch ist Windows das OS was am liebsten verwendet/meisten gewählt wird beim kauf einen Desktop-/Net-/Ultra-/Notebook-PC. Trotz Datensammelei verwenden einige sogar Android Geräte und treiben sich bei Facebook herum egal ob "verschleiert" oder ganz offiziell.
 
Wieso schreit hier eigentlich keine Sau nach IOS-Antispy und Android-Antispy?
 
@gandalf1107: schreiiiiiii
 
@gandalf1107: Weil heute Microsoft der Teufel ist. Apple ist erst im Oktober dran. Google hat noch keinen Termin, aber spätestens bei Android 6 sind sie wieder dran. Ist doch immer so.
 
@picasso22: Da habe ich bei Apple/Android bisher kaum was von gehört bis auf vielleicht mal dem ein oder anderen Kommentar unter einer Google/Apple bezogenen News.
 
@gandalf1107:

wenn Du verstehen würdest wie Android/IOS funktioniert, könntest Du auch verstehn wieso es kein Antispy für ein Android/IOS geben kann.
Diese Betriebsysteme sind keine eigenständigen OS System im klassischen Sinn (wie z.B. Linux, WIN, OSX) diese sog. Hybrid systeme könnten ohne mit einem Bein im Internet zu stehen nie funktionieren, sie sind explizit darauf ausgelegt permanent kanäle nach außen offen zu halten.(So ähnlich wie ein telef. nur mit mehr Schmutz in dem Carrier Signal :-))
 
sehr cool. vielen dank nach unserer hauptstadt :)
 
ich will einen riesenbutton: ALLE phone-home aktivitäten abschalten!
 
na da werden wieder diese nLite Basteleien in Mode kommen, ansonsten bleibt doch bei W7.
 
Cool wäre gewesen, wenn ihr die ganzen Vorwürfe zu Windows 10 und Datenkrake mal etwas genauer beleuchtet hättet, wie z.B. hier geschehen: http://wparea.de/2015/08/fuenf-falsche-windows-10-mythen-wenn-fuer-klicks-die-journalistenethik-mit-fuessen-getreten-wird/
 
@xploit:

Lol "Rauchen ist gut für die Gesundheit, gez. Dr. Malboro"
soviel zu Berichterstattung eines Fan Magazin
 
@matty3d: Da die Vorwürfe ja faktisch entkräftet werden, sehe ich da keine Probleme ;)
 
Ein Update von MS und all diese Änderungen sind wieder auf Standard zurück und das völlig legal.
Ebenso bringt dieses und andere Tools kaum noch was, da oft mit der Hosts Datei gearbeitet wird. Diese hat aber nun eine Whitelist und da stehen garantiert alle Windows Server drauf. Somit lässt sich darüber gar nichts mehr sperren!

Und ändert man was an den Systemdateien, ist MS berechtigt, Windows zu deaktivieren und die Lizenz als ungültig zu erklären. Und auch das wäre rechtlich absolut einwandfrei erlaubt!
 
@Scaver: ... Und das weißt du DEFINITIV? Wenn ja, dann erzähle und die ganze Wahrheit. Wenn nicht, dann solltest du dich vielleicht etwas bedeckt halten und keine panikverursachenden Hypothesen in die Welt pusten. Und bitte: erzähle nichts von "rechtlich einwandfrei", wenn du die Rechtslage überhaupt nicht kennst (ausser, Du bist Jurist oder kennst dich mit diesen Themen aus).
 
Rausbekommen wer wohin und was telf. ist bei Windows mitlw. nicht mehr so einfach und läßt sich meistens nur über sog. "deep packet inspection " aufspüren. (Einfach lächerlich mit sog. Soho-Tools wie z.B. Webfiddler oder ähnlichen Schrott-Programmen zu einem aussagefähigen Ergebniss zu kommen). Schon 1999 wurde ein allgm. Abkommen mit den NSA sowie allen großen Softwareschmieden in den USA geschlossen , wonach "unter massivcen Druck" von der US Regierung der Forderung nach "Backdoors" nachgegeben worden sind. Das betrifft auch Router und ähnliche Hardware Pheripherie. Mittlerweile sind url´s hardcoded in dll libs keine Seltenheit mehr und umgehen die "host" Datei, welche bei Windows sowieso schon immer einen zweifelhaften Ruf genoß ;-)

Es ist also eigenlich müssig über das eine oder andere Feature "ab oder anschalten" zu reden, das ist ohne erheblichen Analyse Aufwand nicht möglich und es diehnt wohl eher der Gemütsberuhigung.

Unglücklicherweise sind gute Artikel in Deutschland relativ schwer zu finden , die meisten informativen Sachen finden sich vorzugsweisen in englische geschrieben Techblog oder ähnlichem.

Ich würde aus meiner Erfahrung raten: Wem seine Privatsphäre wichtig, lehnt sich zurück und wartet erst einmal mindesten ein Jahr ab, dann sollten die meisten Probleme/Leaks an die Öffentlichkeit gelangt sein.
 
@matty3d: erstens gibt es dann kein "kostenloses" upgrade mehr(wenn es sich ms wegen geringer nachfrage nicht nochmal anders überlegt, ähnlich wie bei dem upgrade von w8 auf 8.1) und zweitens wird ms wie bisher auch mit ständigen(und unter w10home nicht mehr blockierbaren) updates schon für genügend neue/alte angriffspunkte sorgen...
 
Ich habe schon damals die Finger von XP Antispy gelassen, weil der Author zwischen Sinn und Paranoia nicht unterscheiden konnte. Seit dem habe ich auf das Programm auch keinen Bock mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles