Umgetauft und abgespeckt: Apple Music Festival vom 19. bis 28.9.

Zehn unvergessliche Abende im Roundhouse in London verspricht Apple in diesem Jahr allen Musik-Fans. In vier Wochen startet der Konzern zum neunten Mal mit dem Live-Event, bei dem die größten aktuellen Musikstars auftreten und das man kostenlos ... mehr... Apple, Streaming, Beats, Music, Apple Musik Bildquelle: Apple Apple, Streaming, Beats, Music, Apple Musik Apple, Streaming, Beats, Music, Apple Musik Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin ich der einzige, der "Makulatur" nicht kennt?^^
Makulatur: schadhafte Druckbogen, Altpapier; umgangssprachlich: Unsinn
 
@USAreturned: keine Ahnung wie alt Du bist. Altpapier stimmt - aber sinngemäß bedeutet es nicht Unsinn sondern "nichts wert". In diesem Fall ist es eben nur eine Namensänderung mit gleichem, wenn auch abgespeckten Inhalt.
 
sehr geil ich freu mich, ein genuß jedes Jahr
 
Vor allem kostet das nicht einmal was für Apple ausser die Betriebskosten des Festivals. Die Künstler treten ja soweit ich weis "Kostenlos" auf. Dafür erhalten Sie aber Werbung in iTunes/Apple Music.
 
@Edelasos: zwischen "kostet nix " und "Betriebskosten eines Festivals " liegen aber schon ein paar Taler ;)
 
@iPeople: Jap aber wenn noch jeder Musiker seine Gage verlangen würde, würden dort noch einmal ein paar Millionen dazukommen ;)
 
@Edelasos: das sind meistens Deals mit den Labels ... Die Musiker bekommen das Geld dann nicht selten auf diesem Weg .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich