Windows 10: Update für Xbox App bringt Streaming mit 1080p & 60fps

Nachdem seit der vergangenen Woche Informationen durch das Internet geistern, wie man eine bislang versteckte hohe Auflösung beim Game-Streaming zwischen Windows 10 und der Xbox eigenhändig freischalten kann, hat Microsoft das Feature nun ganz ... mehr... Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Bildquelle: Microsoft Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Xbox One, Microsoft Xbox One, Xbox One Controller Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dsa wichtigste für die Xbox One Spieler ist, dass 720p und 900p sowie 30 FPS gut laufen.
 
@Skidrow: ne das wichtigste für xbox ler ist das man keine Frame Drops wie bei der ps4 hat und das ding nicht zum düssenjet mutiert, wie die ps4
 
@Razor2049: seit wann stört den Xboxler ein Düsenjet?
Mit der 360 wurde das praktisch erfunden :D
 
@Kiergard: das ist wohl wahr, ebenso wurde jedoch da schon eine slim gebracht die lautlos ist, und die hdd installation war zuerst auf der 360 optional und auch dann war sie leiser schon als damals die ps3. Sprich man hat aus den fehlern gelernt, während sony den turbo düsenjet gebaut hat:)
 
Wenns denn mal ginge im Streaming Test werden alle 4 Qualistufen gezeigt auswählbar sind aber nur Niedrig Mittel und Hoch
 
@HArL.E.kin: 1080p/60fps Game Streaming – You can now stream games from your Xbox One to Windows 10 devices in high-res HD quality at 1080p/60fps. The new streaming capability works best for gamers who have home networks with adequate bandwidth. In the Xbox app on Windows 10, go to Settings > Game Streaming and set the video encoding level to Very High, which will then stream games from your Xbox One to your Windows 10 PC at 1080p and 60fps (frames per second).
 
funktioniert das streaming nur von xbo zu pc oder auch gekehrt?
 
@k1rk: Momentan nur ersteres, aber letzteres ist geplant, soweit ich weiß.
 
@k1rk: Mit der Wireless Display App kann man PC oder Smartphone auf die Xbox One Streamen. https://www.youtube.com/watch?v=9nJ8IqHZFfM
 
Ich find die Idee ja ganz nett, schön die Games von der Console oder dem starken Wohnzimmer-Pc aufm Lappi oder auf der Ps Vita oder Shield und wie sie alle heißen zocken. Wie bei der PS4 und Steam muss man beim Streaming schon ne richtig gute Verbindung haben, sonst Laggts und es gibt Artefake ohne ende. Wenn es dann nichtmal im Nachbarzimmer ordentlich klappt (n-Wlan) dann hat es für mich keinen Nutzen.
 
@chillah: DAS wäre mal eine interessante Information. Was für eine Wlan Verbindung brauche ich damit ich es eben mit 1080p 60fps nutzen kann... störungsfrei.
 
@Kiergard: Hatte es mit Steam mal getestet, die latenzen waren mit WLAN etwa doppelt so hoch wie mit Kabel. Der Durchsatz war nicht wirklich das Probelm, aber die hohen Latenzen waren spürbar. Ich nutze es nur mit Kabel. MacBook an TV, XBOX Pad an MacBook und vom Windows Tower gestreamt :)
 
Einen Aspekt für das Streaming wurde nicht erwähnt, da dieses Features den Konsolen Spieler erlaubt auch ohne 160€ Teuro Gaming Capture Card wie Elgato oder Haupauge HD PVR am Windows 10 beliebig sein Konsolen Gameplay aufzunehmen und direkt an sein seine Software für Videoschnitt weiter zu leiten.

Allerdings muss man für diese Funktion eine DirectX12 kompatible Grafikkarte im System verbaut haben.
 
Klingt gut. STEAM bringt jetzt ja auch für rund 50,- € eine kleine Box raus, die man mit LAN und dem TV verbindet und auf die man von jedem Rechner daheim, auf dem STEAM läuft, streamen kann. Damit spart man sich quasi die Konsole und vielleicht bekommen sie die Latenzgeschichte damit auch in den Griff, wobei ich mich bei der Hardware frage, weshalb sie nur einen 100 MBit Anschluss verbaut haben und nicht gleich auf GBit setzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich