Google: Android 6.0 bekommt den Spitznamen "Marshmallow"

Google hat soeben die dritte Preview der nächsten Version des Android 6.0 Software Developer Kit (SDK) veröffentlicht - und gleichzeitig den offiziellen Namen für die neue Ausgabe des mobilen Betriebssystems bekanntgegeben - auf Android 5.0 "Lollipop" folgt ... mehr... Android 6.0, Marshmallow, Android M, Android 6.0 "Marshmallow" Bildquelle: Google Android 6.0, Marshmallow, Android M, Android 6.0 "Marshmallow" Android 6.0, Marshmallow, Android M, Android 6.0 "Marshmallow" Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich glaube, oder bin mir dessen nicht bewusst, schon mal einen Marshmallow gegessen zu haben ^^
 
@Thermostat: Über dem Kommentarniveau ist soeben eine Kellerwohnung freigeworden.
 
@Jas0nK: Wurde aber auch Zeit, die Temperaturen sind mir draußen einfach zu hoch.
 
@Thermostat: Weil die Dinger hier als Mäusespeck verkauft werden ;)
 
@Thermostat: dann warst du wohl noch nie bei nem gemütlich grillabend mit anschließendem lagerfeuer.
Mein Beileid dazu ;)
 
@Sebaer: Doch, des öfteren sogar. Aber Marshmallows gabs da nicht.
 
@Thermostat: dann rate ich dir, die beim nächsten mal einfach mitzubringen. Gibt's eigenntlich in jedem halbwegs gut sortierten Supermarkt. Dazu paar längere Holzspieße.
Damit bist bestimmt der neue beste Freund von allen Anwesenden xD
....vorausgesetzt die Gäste stehen auf Süßigkeiten^^
 
@Sebaer: Wenns diese Mäusespeck Dingern sind, wie Slurp sagte, dann mag ich die Dingern nicht ^^
 
@Sebaer: wenn man Zucker umschlossen von Karamellisierten Zucker als Süßlichkeit versteht ;D Das Zeug ist für meine Geschmacksnerven einfach nur papp Süß. Dann lieber Knüppelteig oder sowas.
 
@Thermostat: ja das ist mäusespeck^^
Schmeckt halt nur, wenn man die etwas übers feuer hält und die Außenschicht karamellisieren lässt xD
...und ja, ist halt zucker mit zucker außen rum :D
 
Android 5.x hat für mich nur geringe Verbesserungen gebracht. Die Vorteile der ART-Runtine merkt man nur minimal und das Festhalten am geringen SD-Karten-Cache von ca. 128 KB ist für Nutzer von vielen Handy-Fotos überholt. Hier wäre eine Erhöhung auf 512KB als Standard wünschenswert. Statt dessen sind zusätzliche Apps mit ROOT-Rechten nötig.

Die grafischen Veränderungen in Android 5.0 waren zwar am Anfang ein Blickfang, aber entpuppten sich sehr schnell als grafische Spielereien, die keinen echten Mehrwert bringen.

Hoffentlich bringt Android 6.0 echte Verbesserungen/Neuerungen, die dem Anwender auch nutzen!

Was aus meiner Sicht mal wirklich toll wäre, eine vernünftige Steuerung der GPS-Ortung.

Hier wünsche ich mir ordentliche Profile, die jeder App genau zuweisen, welche Art von GPS-Daten-Empfang erlaubt ist und das sie ihn auch eigenständig starten dürfen. Im Moment nutze ich verschiedene Navi-Apps und andere Apps, die GPS-Daten benötigen. Vereinzelt reicht da auch lediglich die Ortung über das Funknetz, was weniger Akkuleistung kostet.

Unter Android 2.3 und ggf. auch Android 4.1 (?) war das alles viel schneller aktivierbar und kein Problem. Ab Android 4.4 hat man das wieder über den Haufen geworfen. Warum?
 
@masterjp: 5.x ist für mich jeden tag aufs neue ein Krampf, mit den nervenden Heads-up-Notifications. Noch nicht einmal CM bietet eine Lösung :/
 
@Thermostat: Kann man die nicht ausschalten? Ich bin auf CM11 mit 4.4.4 und da kann man sie zumindest ausschalten.
 
@Skidrow: Nope, in 5.x ist es hardgecodet, die funktion ist anders nicht realisierbar laut Entwickler bei CM. Die 4.x Lösung oder früher ist aus dem Code entfernt worden.
 
@Thermostat: Ok verstehe, das ist echt dämlich. Ich habs zwar auch eingeschaltet, aber kann verstehen, dass das nervt. In CM11 kann ich ja auch festlegen, für welche Apps ich kein Heads up haben will, und auch, in welchen geöffneten Apps ich keine Heads up-Benachrichtigen haben will. Das geht auch nicht?

Wollte nämlich die Tage mal Lollipop testen, aber dann kann ich mir das schenken :)
 
@Skidrow: Klar kann man die ausschalten. Ist zumindest bei meinem Motorola so.
 
@Thermostat: Doch, die kann man ausschalten. http://www.giga.de/downloads/android-5.0-lollipop/news/android-5.0-heads-up-benachrichtigungen-deaktivieren-verwalten/
 
@heidenf: Damit kannst du die Beancrichtigung in Gänze abstellen (Und das auch nicht global, sondern app für app), womit mir nicht geholfen ist. Ich möchte eine Benachrichtigung, nur nicht als Heads-up.
 
@Thermostat: CM12.1 lässt Heads-up deaktivieren. Du erhältst dann die Benachrichtigungen < Android 5.
 
Abgesehen davon, dass Süßigkeiten nur in Maße zu genießen sind, finde ich die Namen recht albern. :-S
 
@wingrill9: Ja klar und Yosmite, Leopard sind besser ........ :-S
 
@M4dr1cks: Habe ich das gesagt?
 
Wird ja Zeit für ein neues Android, haben ja schon 5 Geräte die aktuelle Version :D
 
@Flanigen0: es ist wie bei iOS, da haben auch nur die Geräte von Apple die aktuellste Version ;)
 
@CvH: Alle Geräte von Google die auch bereits 3-4 Jahre alt sind haben das aktuelle Android??
Edit: ohne rooten etc? Also voll Automatisch auch für normal Nutzer Verfügbar?
 
@Flanigen0: ja wie z.B. für das iPhone 4 !
 
@CvH: iPhone 4 kam 2010, ist somit 5 Jahre alt. Welches Android bekommt mehr als 3 Jahre Support?
 
@CvH: Also das zur gleichen Zeit wie das Galaxy Nexus erschienene iPhone 4S bekommt noch bis mindestens September 2016 Softwareupdates während der Support für das Galaxy Nexus bereits vor 2 Jahren im Oktober 2013 eingestellt wurde ;)
 
wer soll sich denn überhaupt auf Android6 freuen? sämtliche altgeräte werden doch wieder wie üblich höchstwahrscheinlich (!) in die röhre schauen und ich kaufe mir doch nicht nur ein neues handy, nur um dann 6 am laufen zu haben, dass sich kaum vom vorgänger unterscheidet. die eigentlichen android-probleme wie geringe performance, hoher akkuverbrauch bzw. schlechte updatepolitik werden wohl wie immer nicht angefasst.

ich bin übrigens kein apple fanboy, hab selber einen androiden, aber was google und deren hardware-partner hier seit jahren abliefern, kann man nur als einzige bankrott-erklärung bezeichnen. wäre apple nicht so unverschämt teuer und hätte ich nicht so viele bezahlte apps, wäre ich schon lang weg.
 
@palim: was meinst du denn mit bazhlten apps? Also ich schwimme nicht im Geld, dennoch Zahle ich gerne für apps, warum soll ich die Programierarbeit von einer oder mehreren Personen für Lau haben wollen? Ich arbeite ja auch nicht umsonst.
 
@Flanigen0: es geht darum, dass ich bei einem umstieg alle meine apps nochmal neu kaufen muss bzw ich noch nicht mal weiss, ob es diese auf apple überhaupt gibt
 
@palim: Ah ok, das ist natürlich doof, aber man wechaelt ja auch nicht täglich. Kann ja auch sein, dass es kostenlose alternativen gibt, kommt natürlich drauf an was für ne Anzahl von Apps du nutzt.
 
Solange Google nicht grundlegend seine Updatepolitik bei Android ändert und das System vor allem Modular updatebar macht(Sicherheitslücke-> Systemupdates/patche ohne neue Versionsnummer und das über OVA für jedes Gerät) ist jede neue Version von Android meiner Meinung ein Reinfall und eine Fehlkonstruktion. Das traurigste an der ganzen Sache ist, das die Leute weiterhin in Massen Android Geräte kaufen, sich jedoch um die NSA Ausspähung echauffieren und ein Gerät ohne wirkliche Updates Nutzen wo jeder mit ein bisschen Ahnung in der Fußgängerzone z.B. die Geräte infizieren und kapern kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!