Firefox-Team arbeitet an verschärftem Private-Modus ohne Tracking

Die Entwickler bei Mozilla experimentieren derzeit mit einem erweiterten Private Browsing-Modus im Firefox-Browser. Zukünftig soll so das Nutzungsverhalten eines Anwenders nicht mehr nur lokal vor anderen Usern verborgen werden. ... mehr... Windows 8, Browser, Firefox, Firefox on Metro, Firefox Windows 8 Bildquelle: Mozilla Windows 8, Browser, Firefox, Firefox für Windows 8, Firefox on Metro, Firefox Windows 8, Firefox for Windows 8 Windows 8, Browser, Firefox, Firefox für Windows 8, Firefox on Metro, Firefox Windows 8, Firefox for Windows 8 Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Firefox erlaubt demnächst nurnoch zertifizierte Erweiterungen, natürlich als Schutz für den User.......... Oder aber damit Google mit Spenden Erweiterungen verhindern kann, die zB Youtube Videos speichern können oder damit Werbekunden Add Blocker verbieten lassen können.
 
@Butterbrot: Ist hier nicht ausschließlich das Blockieren bei der Verwendung von "Private Tabs" gemeint?
 
@Butterbrot: Ist Firefox nicht weiterhin open source und kann deswegen nicht auch weiterhin jedes blockieren von Erweiterungen (sollte es denn wirklich kommen) problemlos umgangen werden?
 
@Butterbrot: Nicht zertifizierte AddOns werden lediglich nach der Installation deaktiiviert. Es ist durchaus möglich, diese jeder Zeit manuell zu aktivieren.

Und das macht sogar Sinn. Oft installieren sich bei unerfahren Usern durch andere Programme und Co. AddOns, die einfach alles im Browser verändern können (und es auch tun).

Eine komplette Sperrung von nicht zertifizierten AddOns wird es nie geben. Denn zum einen würde dann niemand mehr FF nutzen (und das wissen sie) und zum anderen hat Mozilla erst erneut seine Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, gerade Google, erneut reduziert.
So gibt es die neue "Werbetab" eben aus jenem Grund, um darüber Geld rein zu holen und weniger auf Google angewiesen zu sein!

Und wie "gutenmorgen1" bereits festgestellt hat, ist FF immer noch OpenSource. Es würde keine Woche dauern bis ein Ableger des FFs erscheinen würde, wo diese Funktion deaktiviert wurde.
Das gleiche gab es auch, als Mozilla erstmals nicht Quell Offenen Code in den FF für DRM integriert hat. Kaum da gab es auch schon einen Ableger, wo dieser Teil wieder entfernt war.

Mozilla steht immer noch für eines... Schutz der Privatsphäre, Anpassbarkeit durch den Nutzer und Open Source.
 
dann fehlt ja nur noch das passende os ;P
 
@3PacSon: MS-DOS.
 
erstmal die schrecklich lahme perfomance des browsers beheben! der ist langsamer ald chrome oder edge trotz mid/higend kiste
 
@cs1005: Über die NSA aufregen, aber Googles Schnüffelbrowser nutzen.
 
@Butterbrot: Firefox öffnet auch stille Verbindungen zu anderen Sites. Das ist seit 2013 bekannt. Mozilla hat den Bug als WONTFIX markiert, wie Slashdot vor 3 Tagen berichtet hat.
 
@Nunk-Junge: Zu welchen Seiten soll das sein? Wer ist Slashdot? Auf welcher Seite hat er vor 3 Tagen darüber berichtet? Auf dieser nicht, ich habe gesucht!
Link zum FF Bugfix der das besagt?
Erzählen kann man viel! Link her, Du weißt ja angeblich mehr!
 
@Scaver: Slashdot ist so etwas wie heise - nur größer. Hier der direkte Link zur Mozilla Bugzilla: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=814169
 
@Butterbrot: wo zur hölle rege ich mlch über die NSA auf? Mir ist doch scheiss egal was mit meinen daten passiert. Bin doch eh nur ein 0815 nutzer. Aufgeregt habe ich mch nur über den inmmer langsam werdenen firefox browser
 
@cs1005: Wo bitteschön is der langsam...?? So ein Bullshit. Da du ihn ja offenslchtlich nicht dauerhaft nutzt, kannst du das wohl kaum beurteilen...
 
@cs1005: FF40 ist bei mir schneller als der Edge. Nicht nur in sämtlichen Benchmarks (nicht in der Theorie, alle selber getestet), sondern auch im Gefühl der täglichen Arbeit. Mit dem 39 war es tatsächlich noch umgekehrt.
Getestet habe ich den FF 39 und 40 je mit meinem Profil und einem neuen "leeren" Profil und ebenso den Edge.

Und natürlich, wenn man sein Profil mit 50 AddOns zukleistert, die Chronik seit Jahren nicht geleert hat und in der about:config rumgefummelt hat (und wie 90% aller die es machen damit mehr kaputt gemacht haben als alles anderes), da braucht man sich nicht wundern... und dann liegt es auch NICHT am FF!

Ich habe mein in die Jahre gekommenes Profil auch ausgetauscht. Nur Leesezeichen und die PW Datenbank übernommen. Einstellungen von Hand gemacht, AddOns und Theme manuell neu installiert und nur von 2 AddOns die Settings übernommen (Weil viel zu viel Aufwand das manuell zu machen).
Und obwohl ich mein Profil immer gepflegt habe, gab es nen spürbaren Leistungsschub, natürlich auch einen messbaren.

Der 40er mit einem nicht zu zugemüllten Profil ist durchaus wieder Konkurrenzfähig!
Vor allem 1000x bedienfreundlicher als der Chrome. Chrome mag vielleicht allen davon rennen, allerdings ist da keine Eingabe, keine Information usw. vor Google sicher.
 
@cs1005: Edge? Der Browser der auf einen OS läuft und einen sehr begrenzten Funktionsumfang hat? Netter Vergleich.

Mozilla arbeitet an Servo (https://github.com/servo/servo) und daran einige alte Techniken aus Firefox herauszuschmeißen. Das ist aber nichts, was sie von heute auf morgen können.
 
Als ich Edge ausprobiert hatte, war ich absolut nicht begeistert davon. Da nehme ich lieber das etwas langsamere von Firefox in kauf.
Wobei ich finde, dass Firefox immer aufgeblähter wird. Da könnten die Entwickler wirklich mal Hand anlegen. Dann würde auch die Performance rauf gehen.
 
@teddy4you: Ist doch seit version 39 wieder flüssig oder ist das nur bei Cyberfox so?
 
@Soupman2.0: 39 kann ich nicht bestätigen, aber 40 auf jeden Fall!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!