Xbox-Chef: Sonys Verkaufzahlen zu schlagen ist kein wichtiges Ziel

Vergleicht man die Verkaufszahlen von PlayStation 4 und Xbox One scheint der Gewinner schnell gefunden. Sony hat mittlerweile über 10 Millionen Konsolen mehr verkauft als Microsoft. Für Xbox-Chef Phil Spencer hat es aber keine Priorität, diese Lücke ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Bildquelle: Entertainment Software Association Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Entertainment Software Association

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich freue mich auf die Abwärtskompatibilität.
Dann muss ich nicht mehr 2 Konsolen im WZ stehen haben.
 
ich habe beide Konsolen und in meinen Augen macht ms vieles richtig und Sony noch viel mehr falsch. daher ist es unverständlich, wie so viele ps4 raus gegangen sind... die partizipierten immer noch vom Erfolg der PS3 und ps2
 
@flatsch: Sony verkauft in mehr als doppelt so viele Länder wie MS und macht dabei bei weitem nicht so viel Gewinn wie MS mit der Xbox. Einfach nur unverständlich wie oft sich die ps4 verkauft egal in wie vielen Ländern sie zu haben ist. Ich denke das viele Eltern halt zu der 100€ günstigeren Variante gegriffen haben! Meiner Meinung sollte man auch nicht jede einzelne Umtausch Konsole dazu rechnen!
 
Playstation und Optische Sensoren sind so ziemlich das einzige, was Sony noch hat. AFAIK zahlt MS für die etwas schwächere APU in der XBox One trotzdem 10 Euronen mehr an AMD und ist dennoch in der Gewinnzone (Geräte). Mit der Xbox ist man in der Tat auf der sicheren Seite, was die Zukunft des Herstellers angeht und Supportet dabei noch AMD besser. Softwaretechnisch gleicht MS den Hardwarerückstand imemr mehr aus. Und von den features, der Abwärtskompatibilität und der Integration mit PC und Windows Phone kann man als PS4-User nur träumen.
 
im prinzip hat ms alles richtig gemacht, bis auf einen fehler, den sie leider oft machen.
wäre vorm release nicht diese negativ presse gewesen, wegen drm, online zwang, keine spiele verkaufen, kinect was "Überwachen" könnte und zuviel multimedia zeug bzw nicht funktionierend oder nur mit den halben funktionen (weil man nicht in den usa lebt), dann hätte sich die konsole auch auf lange zeit besser verkauft und mithalten können. denn sie ist ja nicht schlechter.

sowas hätte man vorher sehen müssen, ist doch klar das vorallem die ersten gründe, jedem gamer sauer aufstoßen. nun ist die ps4 cool und die xbox one kann bleiben wo der pfeffer wächst. das ist nicht meine meinung, aber so denken leider viele.

abgesehen davon das ich mir keine konsole kaufen würde: auch wenn mir die xbox one ansich besser gefällt, von der austattung her und auch den exklusiv titeln, würde ich wahrscheinlich eher zur ps4 greifen. aus dem einfachen grund das man online viel mehr mitspieler hat. alleine schon wegen fifa ultimate team, zb auf dem transfermarkt, weil viel mehr spieler angeboten werden und man in jedem pokal schneller und auch nachts gegner findet. würde auch lieber wow, als sw galaxies spielen, weil mehr mitspieler = mehr spaß
 
@3PacSon: Beispiel FUT ist nicht ganz richtig. Beide Märkte sind relativ ähnlich, nur das die Spieler in PSN deutlich teurer sind. Sonst hat man immer um 500k bis 700k Objekte auf dem Markt. Bei einer aktiven WebApp um 1,5 bis 2 Mio.
 
@3PacSon: Ich sehe es genauso wie du. Die One ist in den Bereichen stärker die ich spannend finde. Am Ende sind beide fast gleich. Mir gefällt an der One das OS, der Controller und die Lautstärke besser. An der PS4 gefällt mir besser, das dort die Freunde sind. So Spiele ich fast nur PS4. Die One ist eher Multimedia Box. MS hat es zum Start arg vergeigt.
 
Was ist das denn für eine Einstellung? Klar muss ich versuchen den Mitbewerber zu schlagen oder deutlich nahe dran sein. Mit der Aussage das es keine Priorität hat haben die innerlich schon Kapituliert und merken das da nicht mehr viel geht. Respekt an Sony, hätte nicht gedacht das die so viele Konsolen in dem Zeitraum unters Volk gebracht haben....
 
@Foxyproxy: Warum sollten sie kapituliert haben?

MS konzentriert sich jetzt erst einmal darauf, die neuen Spiele rauszubringen, um ein gutes Lineup zu haben. Spiele sind zwar immer Geschmackssache, aber ohne Spiele hilft auch die beste Konsole nichts, was Sony-Käufer in den letzten Jahren wohl deutlicher gemerkt haben als Xbox-Käufer.

Dann werden sie sich beeilen, Windows 10 auf die Xbox zu bringen, um der Box noch mehr Möglichkeiten im Bereich Apps zu verschaffen. Das ist etwas, was Sony nicht mal eben nachmachen kann und könnte langfristig einen echten Schub für die Xbox bringen.

Und in aller Regel ist es so, dass sich die Konsolen eh irgendwann ausgleichen. Das war ja auch bei den vorherigen Generationen so. Ob es da nun wirklich wichtig ist, bei den Konsolen zu führen oder nicht, darüber kann man sich wahrscheinlich streiten. Ich denke eher, dass MS die Konsole funktionsmäßig immer weiter von der PS4 abheben sollte, dann kommen die Käufer von ganz alleine.
 
... was soll er auch sonst sagen? Oder glaubt hier jemand wirklich, dass man tatsächlich zugeben würde, dass man momentan nur 2. Sieger ist ...
 
Wer nach nichtmal 2 Jahren schon einen Gewinner sucht hat sie eh nicht mehr alle. Aber das machen die Sony anhänger ja praktisch schon seit dem ersten Verkaufstag.
 
ich habe endlich beide konsolen! ixh liebe halt sony und MS gleich viel. beide bieten hanmer spiele an. gerade wegen tomb raide, gears und halo habe ich.mir nr xbox geauft. was mich extrem überrascht hat wie verdammt leise das biest doch ist. meine ps4 dagen ist sehr viel lauter, liegt vllt auch nur an staubansammlung.
 
@cs1005: liegt nicht am Staub. Die one hat das Netzteil extern und ein größeres Gehäuse. Da entwickelt sich einfach weniger Wärme die raus muss ;-)
 
Natürlich ist es MS nicht wichtig die Verkaufszahlen von Sony zu schlagen. Das ist MS erst wieder wichtig, wenn man vorne liegt und es der Konkurrenz ins Gesicht reiben kann. Erfolgmeldungen wollen doch beide gerne genießen und sich somit gegenseitig Seitenhiebe geben. Game never changes.
 
@Seth6699: so ist es :D
 
Natürlich. PR gelaber sonst nix. An Sony kommt MS nicht mehr ran Punkt.
 
@Smilleey: Ja nee, is klar...
 
@Smilleey: Das hoffe ich auch. Die Xbox One ist heute schon um Lichtjahre voraus. Das wäre ja ein Rückschritt.
 
@Chris Sedlmair: Haha über deine Kommentare kann man immer wieder lachen, die sind so Fanboy mäßig, die könnten schon als Parodie auf die anderen MS-Fan Kommentare dienen, die das nicht mit Humor schreiben. Bitte mehr ;)
 
@qmert: Auch trollen ist eine Fähigkeit, die ständig geübt werden muß. :)
 
Hardware verkaufszahlen alleine sind schön anzusehen. Ich wage zu behaupten MS nimmt über dienste und services ein vielfaches von sony ein. Xbox 360 + xbox one xboxlive gold. Usw. durch die vereinheitlichung und zusammenführung von diensten sinkt die hemmschwelle diese zu nutzen. Ob die lizenz unter win 10 erworben wird oder über xbl ist egal. Sobald diese auf beiden plattformen verfügbar/nutzbar ist. Die meisten user werden nur eine lizenz erwerben. Jedoch mit der möglichkeit diese auf xbox wie pc zu nutzen. da liegt ein großer vorteil. Sicher kann man spielkonsolen als *eigenständige* geräte empfinden. Daraus ergeben sich insellösungen. Die ps4 ist eine solche. Wo vorteile oder mögliche nachteile liegen muss jeder selbst entscheiden. Verkaufszahlen alleine definieren weder qualität noch innovation.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich