Star Wars: Battlefront - EA erläutert das Fehlen einer Kampagne

Battlefield im Star Wars-Universum: Das war bisher die Meinung vieler zum Thema zum EA-Spiel Star Wars: Battlefront. Doch seit der Gamescom sind viele Kritiker verstummt, das Spiel hat auf der Kölner Gaming-Messe einen hervorragenden Eindruck ... mehr... Ea, Star Wars, Dice, Star Wars: Battlefront, Battlefront, AT-AT Bildquelle: EA Ea, Star Wars, Dice, Star Wars: Battlefront, Battlefront, AT-AT Ea, Star Wars, Dice, Star Wars: Battlefront, Battlefront, AT-AT EA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn bspw. die Singleplayer von Jedi Knight Academy oder KOTOR super waren, so wäre ich einverstanden mit einem Only MP Spiel.
WENN der Umfang des Multiplayers zufriedenstellend wäre.
Scheint leider aber auch lächerlich zu sein.
Es ist noch nicht mal genug Zeit dar, den MP komplett zu machen, da bleibt natürlich erst recht keine Zeit den SP zu implementieren...
 
@HideAndSeek: bei z.B. Medal of Honor wurde der SP Teil von einer anderen Firma als der MP Teil gemacht. Dadurch mag vielleicht das Gesamtergebnis etwas schwanken aber das hätten sie doch mal machen können bei einer so starken Marke wie Star Wars die sich sowieso fast automatisch verkaufen wird...
 
@HellsDelight: Deren Motto ist aber vmtl: Na, wenn es sich auch so verkauft, wozu noch Geld ausgeben?
 
>> "Gleichzeitig ist es aber so, dass die wenigsten Leute tatsächlich den Single-Player-Modus in dieser Art von Spielen nutzen." Das hätten jedenfalls die internen Daten von Electronic Arts eindeutig gezeigt, meinte Moore. <<

Wie viele vergleichbare Star Wars Spiele gibt es aktuell, die einen Multi-Player und Single-Player bieten und bei denen die Single Story komplett ignoriert wird?
 
@Rumpelzahn: Singleplayer kaufen solche Spiele nicht. so kommen die Daten zu Stande. ;)))
 
@Rumpelzahn: "diese Art von Spielen" bedeutet nicht Star Wars Spiele, sondern Ego Shooter. Also Call of Duty z.B.
 
@Wuusah: bei BF3, BF4, etc. hab ich immer zuerst den Single Player gespielt. Bei Hardline steck ich noch drin fest da er mich irgendwie nicht so interessiert und durch die Xbox One Challenges den Multiplayer weit mehr gespielt hab aber selbst wenns so ist das die moisten bei BF3, etc. nur den Multiplayer spielen (was ich ja verstehen kann) so denk ich mir doch das Star Wars wieder eine ganz andere "Geschichte" ist und viele der Single Player da interessieren wird würde es ihn geben :(
 
@Rumpelzahn: Das bei EA-Shootern keiner die Singleplayerkampagne spielt, liegt daran, dass eben jene immer total uninspiriert und eintönig sind. Und das wiederum sind sie, weil wenig bis keine Ressourcen darauf verwandt werden. EA bietet folglich bei Battlefront keinen Singleplayer an, weil sie selbst in der Vergangenheit diesen schon stiefmütterlich behandelt haben. Sie machen es jetzt also gar nicht mehr, weil es sie vorher auch schon nicht interessiert hat, da ein schlechter Singleplayer die verwendeten Ressourcen nicht wieder reinspielt. Also nur wieder das übliche EA-Minimalprinzip: Mit möglichst wenig Aufwand (*hust* FIFA *hust*) möglichst viel Geld abgreifen.
 
Für mich nach wie vor unverständlich, wie dieses Spiel so viele Awards abräumen konnte. Ich habe eher das Gefühl, dass es doch eine Kampagne gab. Bei der einiges Geld floss, um ein entsprechendes Medienecho auf der Gamescom zu erzeugen. Wie kann ein Spiel, was keinen Singleplayer bietet, zum Beispiel bestes PC Spiel werden? Ich persönlich finde, dass ein gutes PC Spiel eine Rundum-Erfahrung bieten sollte, sowohl alleine im Singleplayer als auch mit anderen zusammen im Multiplayer. Und gleichzeitig ist Battlefront auch noch bestes Multiplayerspiel geworden. Macht für mich keinen Sinn, wenn man zwischen PC und Multiplayer differenziert und beide Awards an ein reines Multiplayerspiel vergibt. Außerdem war es ein Fachjury Preis und kein Publikumspreis. Den hat Battlefront zwar auch erhalten, aber das war ein "Most Wanted" Preis, der nicht auf objektiven Spieleindrücken basiert und schon im Vorfeld gewählt werden konnte. Da geb ich alles nichts drauf. Interessant auch, dass - mal abgesehen was man davon hält - beispielsweise in der Springerpresse Battlefront keinen Award bekommen hat. Hier waren Mafia 3 und CoD die Favoriten.
 
Mit SP sofort, ohne SP niemals. Zwar interessiert mich der MP auch, aber bevorzuge solche Games wegen dem nachspielen der Story, sprich im SP.

Die original Battlefront Reihe war ein Erfolg. Der hier wird, aus Sicht von richtigen SW Fans, sicher floppen! Leider geben diese (dazu zähle ich auch) nicht mehr den Ton an, wenn es um SW Produkte geht. Leider ist es ein Massengeschäft geworden und entsprechender Müll.

Hätten sie das neue Battlefront mit dem gesamten Umfang des original Spiels erstellt, würde es sich mindestens doppelt so oft verkaufen! Das wird ein riesen Hype am Anfang, dann klappt wieder die Hälfte nicht (ist ja EA am Werk) und dann floppt es nachträglich, was aber EA nicht mehr interessiert, da es dann ja schon von den Spielern gekauft wurde. Nach 3-5 Jahren (eher 3) werdne die Server wieder abgestellt... gibt ja genug Beispiele die das in den letzten Jahren bestätigen können!
 
Ich verstehe nicht, wie man sich da ernsthaft hinstellen kann und so einen altbekannten und beliebten Titel so verhunzt präsentieren kann. Das sind doch alles nur Ausreden, um das Budget zusammenzubügeln. Da baut man endlich mal die ganzen Umgebungen hochdetailliert nach und bastelt daraus ein MP-only... lachhaft.
Ich verstehe, dass man heutzutage bei FPS eher auf MP fährt, aber man sollte nicht unterschätzen, dass man Star Wars wegen der Geschichte mag... und nicht wegen den "einzigartigen" Laser-Waffen, den Außerirdischen etc. ... das ist nämlich nicht einzigartig, wenn man den ganzen Kult und die Geschichte dahinter ignoriert.
 
hm.... also an sich find ichs ja nicht schlimm. aber die ganzen kult spiele die immer noch gut sind. halo mass effect usw zeichnen sich ja halt durch eine gute story aus und nicht nur durch ein sp modi. ABER. der casual player an seiner xbox one will ja garnicht richtig spielen. er will sich ein aktuellen titel kaufen den für ein paar wochen spielen und dann später auf ein anderen zug aufspringen und mit dem nächsten spiel weiter machen. das sind wirklich keine gamer mehr die kritisch an ein spiel gehen sondern nur noch gelegenheits zocker den eigtl alles egal ist. die sehn nur die medien pushen ein spiel und dann wird es gekauft. ich sag nur watchdogs und ... lustigerweise spiele von denen mir grad nicht mehr mal die namen einfallen. ^^ und so wird es mit dem starwars teil hier auch sein... vorallem weil er von ea kommt. da wird dann wieder ausgeschlachtet ohne ende mit addons und sonst was und nächstes jahr um die zeit kommt schon was neues was die leute dann zum neukauf bewegen soll
 
Sieht für mich einfach nach einer Star Wars Mod für Battlefield aus. Darauf kann ich gerne verzichten. Ich hätte es so gerne gehabt wieder ein Star Wars Spiel zu spielen, wo man dank der heutigen Zeit Neuerungen hätte und keinen 0815 Battlefield Aufguss.
 
Es gibt schon so viel STW Spiele in jeglicher Form. Von RPG bis MMO und den alten Shootern und was weiß ich nicht noch, sorry aber wenn ich Storyline will bei STW dann guck ich mir die Filme an. Dafür sind die da. Bei anderen Spielen die nicht auf Filmen basieren ist das vielleicht dann wichtiger, aber nicht bei einer Story die von mittlerweile reichlich (aber nie genug !) Filmen getragen und erzählt wurde. Das Fehlen einer SP Kampagne finde ich völlig in Ordnung. Firmen sollten sich von Vorne herein mal auf etwas einigen, entweder SP oder MP. Lieber eins gut als beides so lala.

Und die Art von Schlachten und Gefechten die in dem STW Spiel hier stattfinden, wie auch in den Filmen, ist es deren Schuld das es Spiele wie BF gab die sowas in ähnlicher Form schon hatten ? Wohl kaum. Ein grafisch ansprechender STW Shooter war schon seit langer Zeit mal fällig, und die paar Mods die STW immitieren können sich daran wohl kaum messen.

Ich freue mich auf das Spiel, und machen wir uns nix vor, SP ist heute zweitrangig. Erst kommt definitiv MP, dann Coop, und wenn es dann noch sein muss, dann SP. Nicht anders herum. Gibt genug SP Kram, aber definitiv nicht genug Star Wars MP Games.
 
Na natürlich fassen kaum noch Spieler den Singleplayer von Shootern an, weil der seit Jahren absolute Schei*e ist. Man schaue sich nur vergangene Shooter von EA an oder den CoD Kram ab CoD4. Unterhaltsam ist was anderes. Was ich aber echt witzig finde ist, dass bei der Ankündigung von Battlefield und co. immer Singleplayer footage gezeigt wird, und auf einmal heißt es "Och ja den SP sparen wir uns, weil ist uns zu doof da mal richtig Ressourcen reinzustecken. Damit der genug bietet um überhaupt einmal durchgespielt zu werden." Aber keine Sorge, beim nächsten Battlefront wird dann eine Singleplayer Kampagne als super duper tolles neues Feature vorgestellt ;).

Ich freue mich schon auf die ganzen verärgerten User die am Releasetag das Internet unsicher machen, weil sie das Spiel mit der Star Wars-Aufschrift blind kauften :b
 
Ich bin EA dankbar für die Entscheidung, keinen Singleplayer mehr einzubauen. So spar ich mir das Geld und werde nicht wieder von einer schlechten und zu kurzen Story enttäuscht. Das Zeitalter der reinen MP Orgien ist wohl nicht mehr aufzuhalten. Da spart wiederum die Industrie viel Geld, denn Spiele ohne komplexe Handlung sind billiger zu produzieren. So haben beide Geld gespart - eine echte win-win-Situation.
 
@probex: Ist ja andersrum genauso! Ich mag gute Singleplayer Spiele nicht, wo man dann zwanghaft versucht Multiplayer einzubauen. Die Spiele sollen sich auf das konzentrieren, was sie sein wollen. Die BF Singleplayerkampagnen sind ja sogar oft von anderen Studios entwickelt worden, was man durchaus merkt.
 
EA nein danke !
Starwars Battlefront bräuchte laut den Entwicklern 3 Jahre aber EA will es von vor dem neuen film raus bringen und gibt deshalb nur 1 1/2 Jahre zeit^^

Also wie immer wird ein unfertiges spiel auf den markt geworfen und die restlichen fehlenden Features werden als teure DLCs verkauft werden !

Ich kauf aus Prinzip keine EA Games mehr wie viele Tausende Leute auch und das mit Starwars BF zeigt mal wieder aus welchen Grund man es nicht machen sollte^^
 
@Vollekanne: Mal abwarten. Die letzten EA Spiele waren nicht so. Und BF 4 ist besser denn je, auch wenn es anfangs massiv Probleme gab. Ich nehms erstmal positiv und sehe: man bemüht sich.
 
Also ehrlich, mich kotzt es regelrecht an das es keinen Single Player Modus gibt, denn ich gehöre zu denen die es nervt gegen irgendwelche Kinder Online zu spielen, die nur Unsinn und spielen mit irgendwelchen Cheats im Sinn haben!! Ich habe "Battelfield 3" mal im Mehrspieler Modus versucht und dort war es so, das es immer Spieler (Idioten) gab, die nur dort waren um anderen den Spielspaß zu versauen, gleiches ist mir bei "Left for Dead", "Just Cause 2" und "Counter Strike" aufgefallen!! Jetzt wo ich erfahren habe das "Battelfront" keine Kampagne besitzt, sondern nur im Multiplayer zu zocken ist, werde ich mir das Spiel wohl doch nicht kaufen, obwohl ich mich im Vorfeld so drauf gefreut habe! Zu einem vernünftigen Spiel gehört ein Singleplayer Modus mit einer guten Story, die auch noch nach dem Spielen in meinem Kopf ist und wenn ich nur rum ballern möchte, dann gehe ich auf einen Schießstand, da gibts dann wenigstens noch einen Rückschlag den ich spüre!! Star Wars Battelfront ist doch nur wieder eins dieser Spiele wo einem dann beim zu Bett gehen von der vielen Ballerei die Finger bluten und man total gefrustet ist, weil man sich stundenlang über diese vielen 8-10 jährigen Kiddis geärgert hat,die nur Blödsinn zum Spiel beitragen und es von der Altersfreigabe her noch gar nicht spielen dürften!!! Nee, sorry, das Spiel ist mir gerade irgendwie vergangen!!
 
Ich habe das Spiel jetzt angetestet und bin eher enttäuscht. ich hatte eine Art MMO Shooter erwartet, aber was man bekommt, sind nur zusammenhanglose Spielfelder. Das hat für mich nichts mit einem Starwars Feeling zu tun. Da kenne ich weit bessere Ego-Shooter. Ich werde es wohl zurückgeben und mal wieder SWTOR zocken. Da ist das Geld besser investiert. Ist eins der ersten Spiele, die ich in 20 Jahren zurückgebe.
 
Ich habe mir Battlefront kürzlich zugelegt und mich und auch meine Freunde stört es gewaltig das es keinen Einzelspielermodus gibt. Da kann der Typ behaupten was er will, wir lieben die Kampagnen und zucken sie bis zur Umnachtung! Deshalb ist Battlefront bei uns klar durchgefallen, auf der Hülle wurde eindeutig mehr versprochen als es hält! !!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Battlefield 1 (PC) im Preisvergleich

Battlefield 3 bei Amazon