Dell Chromebook 13: Business-Notebook, das auch alle anderen wollen

Dell hat vor kurzem sein Chromebook 13 vorgestellt. Das Gerät positioniert der Hersteller eigentlich als Business-Notebook, allerdings fragen sich die meisten, warum man das tut, denn Dells Chromebook ist auch für ganz normale Anwender höchst ... mehr... Dell, Chrome OS, Chromebook, Chromebook 13, Dell Chromebook 13 Bildquelle: Dell Dell, Chrome OS, Chromebook, Chromebook 13, Dell Chromebook 13 Dell, Chrome OS, Chromebook, Chromebook 13, Dell Chromebook 13 Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann mir nochmal jemand kurz erklären, was ich mit dem Ding NICHT machen kann?

Office geht über Google Docs / Office Online?
Programmieren geht in der Cloud?
 
@HideAndSeek: Solang du Online bist kannst du fast alles machen. Sobald die Inet Verbindung weg ist geht dann quasi nichts mehr... Wenn dir das reicht dann wird das wohl ein geeignetes Gerät für dich sein!
 
@martl92: Also Google Docs funktioniert z.B. auch offline, und die meisten Spiele ebenfalls...
 
@Overflow: Spiele auf einem Chromebook? Welche meinst Du?
 
@Nunk-Junge: Alle die im Store und "Offline ausführbar" sind?
 
@Overflow: für die simple Aufzählung von Fakten über ein Gerät so viel Minus kassiert... Gibt's nur bei WF :D
 
@Nunk-Junge: Nur mal zwei nette Games, die es für Chromebook im Store gibt (natürlich auch offline nutzbar, muss man ja bei unseren "Experten" hier immer dazusagen):

So Many Me
https://www.youtube.com/watch?v=kY3YlsmyEFs

SWOOOP
https://www.youtube.com/watch?v=zU9MMbWyMzs

Das es noch kein Call of Duty gibt sollte klar sein, aber Spieleverrückte sind ja jetzt auch nicht die Zielgruppe von Chromebooks.
 
@martl92: "Sobald die Inet Verbindung weg ist geht dann quasi nichts mehr." ... so ein Quatsch Google Docs und alle anderen Programme, die nicht zwangsläufig eine Internetverbindung brauchen wie z.B. Facebook laufen problemlos offline. Selten so ein uninformierten Quatsch wie in deinem Kommentar gelesen. Zurück an den Stammtisch mit dir.
 
@HideAndSeek: Hier stand nichts.
 
@HideAndSeek: Wäre die Liste andersherum nicht einfacher zu erstellen?
 
@HideAndSeek: Photoshoppen wäre ein erstes Argument. Hier scheitert man ja schon am angucken von RAWs (was ich durchaus auch mal mobil mache im Urlaub, meist offline im Ausland).
 
i5, 8gb ram und 32GB Speicher..
 
@GlockMane: Und dafür 900$ das ist mal unrealistisch...
 
Bietet ChromeOS inzwischen vollen Support für die Android Apps? Der Browser Chrome wollte ja mal in diese Richtung gehen ... wäre jedenfalls eine Idee warum man sich so etwas holen könnte.
 
Also ich kenne niemanden der soviel für ein Notebook ausgeben würde das nichts kann wenn es nicht am Internet hängt.
 
@Edelasos: Ich auch nicht. Zum Glück trifft deine Beschreibung nicht auf das Chromebook zu :)
 
@nicknicknick: Stimmt, das Chromebook kann leider auch wenig, wenn es am Internet hängt. Die meisten gängigen Programme sind auf dem Chromebook gar nicht ausführbar, allen voran MS Office (und nein, Google Docs ist absolut kein Ersatz).
 
@ger_brian: Wird sogar von Microsoft selbst für Chrome OS angeboten: http://bit.ly/1imHxYn
 
@qmert: Auch Office Online ist nicht mit einem normalen Office vergleichbar. Hast du schonmal eine sehr große Excel-Tabelle mit Office Online oder Google Docs aufgemacht? Die Performance ist trotz performanter Hardware ein Witz.
 
@ger_brian: Das Microsoft Office im Vergleich zu Google Docs online so schlecht ist, dafür kann ja Google nichts. Das musst du dann schon Microsoft fragen, warum die das nicht gebacken bekommen.
 
@qmert: Google Docs ist in etwa genauso schlecht wie Office Online. Auch Google Docs ist bei großen Dateien performancetechnisch eine Katastrophe. Nur weil etwas von Google ist ist es nicht automatisch super ;)
 
@ger_brian: Habe ich jetzt gegenteilige Erfahrung gemacht. Läuft auf meinem Desktop (ca. % Jahre alt, nur neue Graka), problemlos auf dem IE11 selbst mit 1 Mio Zeilen und diversen Pivots.
 
@Bautz: Habe ich leider gegenteile Erfahrungen gemacht. Schon nach ca. 200 tausend Zeilen mit relativ vielen Spalten und einigen Funktionen zum Auswerten dahinter hat Google Docs massive Performanceprobleme gezeigt. Getestet wurde das auf einem Desktoprechner in Chrome mit genügend Rechenleistung. Da war das installierte Desktop-Office um Welten besser.
 
@ger_brian: Google Docs nicht probiert, ich meinte MS Office Online.
 
@Bautz: Achso okay, das habe ich in der aktuellen Version noch nicht so wirklich ausgiebig getestet. Muss ich mal nachholen.
 
kann man da ein anderes Betriebssystem draufspielen?
ab wann ist das denn in Deutschland verfügbar?
32gb ist ja ziemlich schlecht, warum nicht mit SSD?
 
@Django588: Wahrscheinlich ist es eine kleine SSD M2.0, also kann man es ausbauen. Linux wird sicher möglich sein.
 
Da habe ich seit einem Jahr drauf gewartet. Geiles Ding
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte