Windows 10: Die laut Microsoft essentiellen Apps aus dem Store

Windows 10 ist seit gut zwei Wochen offiziell verfügbar und kann von Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 auch als kostenloses Upgrade bezogen werden. Vor allem für Anwender, die von Windows 7 kommen, ist das Konzept der Windows Store-Apps neu. ... mehr... Microsoft, Windows 10, App, Apps, Windows Store, Tipps Microsoft, Windows 10, App, Apps, Windows Store, Tipps Microsoft, Windows 10, App, Apps, Windows Store, Tipps

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
praktisch ist die sparkassen app und auch das tv programm
 
@Rikibu: LOL. Für jede Webseite gibts jetzt ne eigene "Äpp" oder was? Na das ist ja extrem innovativ. Muss ich haben.
 
@Jas0nK: Kachel-Freunde schaffen es sogar, sich einzureden, dass die Apps tatsächlich "praktischer" sind als ihre Webseiten-Pendants... :)
 
@doubledown: Und Hater schaffen es, alles schlecht zu reden... auch das wird sich nicht ändern. Genau das gleiche könnte ich über die meisten Apps auf allen Smartphone-Systemen sagen. Ich benutze zB sowohl am PC als auch am Telefon lieber die Browser-Variante von Facebook.
 
@Chiron84: Dazu muss man ein Smartphone haben, welches das mitmacht. Bei mir ist die Webnutzung von FB unmöglich. Mir bleibt nur die App (allerdings nutze ich FB unterwegs generell nicht).
Muss dazu sagen, dass es ein recht altes billig Smartphone ist und echt dringend ersetzt werden muss (wird es auch wenn die neuen Lumias erscheinen).

Soll nur zeigen, dass man nicht immer die Wahl hat, ob Web oder App. Und da wo man keine Wahl hat (oft alte oder Low End Smartphones), ist eine App oft besser als die Web Version.

Bei High End Geräten mag sich das relativieren, aber nicht jeder hat oder will ein Low End Gerät. Und messen lassen muss sich etwas immer noch an der Masse.
 
@doubledown: Und die Kachel-Hasser können weiterhin den Browser nutzen und schaffen es sogar sich einzureden, dass Webseiten tatsächlich "praktischer" sind als App-Pendants... :)
 
@doubledown: Also auf dem Tab oder Smartphone nutze ich lieber Apps. Auf dem Desktop eher für "internette" Sachen den Browser. ;-)
 
@Jas0nK, @doubledown: Kachel-Freunde, "extrem innovativ"? Moment mal, bitte hier keine Tatsachen verdrehen. Soweit ich weiß, war es Apple, die mit diesem Wahnsinn angefangen haben und damit geworben haben "Es gibt für alles eine App". Microsoft wollte mit WP7 genau das eindämmen, hat viele Funktionen, für die man auf anderen Systemen eine App benutzt hat, direkt ins System eingebaut, hat mit anpinnbaren Webseiten geworben. Doch die breite Masse wollte lieber Apps - wenn es auf Android und iOS ne App für irgend ne Website gab und unter WP nicht, dann war das n Beweis dafür, dass man WP eh vergessen kann. Nun beugt man sich eben den Wünschen der breiten Masse - aber klar, ist wieder verkehrt, ne? Weil es eben Microsoft ist, ne? ;)
 
@Tschramme86: Es geht darum, dass Apps auf einem mit Maus bedienbaren Rechner von einigen Leuten warum auch immer verteufelt und gehasst werden, obwohl es jedem frei steht, das zu nutzen, was man möchte.
 
@adrianghc: Das Problem ist nicht, dass es nun auch Apps auf dem Desktop gibt. Das Problem ist, dass Microsoft deswegen auch das Betriebssystem wie eine App aussehen lassen will.
 
@Niccolo Machiavelli: Mein Betriebssystem sieht aus wie ein Betriebssystem und nicht wie eine App. Wovon redest du?
 
@Tschramme86: Apple hat mit den Apps angefangen und sie auf den Smartphones und Tablets gelassen, da sie dort mangels besserer Eingabegeräte und größerer Bildschirme Sinn ergeben. Microsoft hatte dann die glorreiche Idee, sie auf den Desktop zu bringen, wo sie dank besserer Eingabegeräte und größerer Bildschirme keinen Sinn ergeben.

Man höre und staune, aber das Internet ist in weiten Teilen bereits für PCs optimiert.
 
@Niccolo Machiavelli: +1
 
@Niccolo Machiavelli: Und weil man da nun bessere Eingabe geräte hat soll man sich nun umständlich das Web druchsuchen und sich durchklicken müssen? Finde da die Apps schon deutlich bequemer/übersichtlicher und habe so mit dem Store eine Anlaufstelle für Anwendungen/Spiele, in Zukunft dann auch für "herkömmliche" Software.
 
@Jas0nK: ich hoffe ja dass WA bald im IE läuft. Dann kann man sie als Webapp einfach anpinnen. Mache ich aktuell über den Chrome Applauncher, aber möchte eigentlich kein google-Produkt nutzen (in Iron funzt es irgendwie nicht).
 
@Rikibu: TV Programm nutze ich auch fast täglich. Sparkassen App ist auch deutlich schneller als die Homepage.
 
Ich hab 4 Livetiles: MSN Wetter, MSN Nachrichten, Tagesschau und Tankalarm.

Apps hab ich auch unter Windows 8 hauptsächlich für Medienkonsum genutzt, u.a. mit den Mediatheken von ARD, Arte, ZDF, Netzkino, MySpass (Pro7/Sat1-Comedy).

Neu dazugekommen ist jetzt noch Sway, mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.
 
@Klaus-Bärbel: Dafür hab ich Lesezeichen im Browser.
 
@Jas0nK: Erkenne darin jetzt keinerlei Vorteil ...
 
@crmsnrzl: Oh, es gibt da eine Menge Vorteile. "Apps" haben Zugriff auf meine Kontakte, Emails, Location, und viele weitere private Daten. All diese Daten über mich bekommt der Anbieter nicht, wenn ich seine Webseite per Browser besuche. Apps sind für den Datenschutz eine Katastrophe. Microsoft kennt per Telemetrie jeden Klick den ich in einer App mache und generiert daraus (und aus den konsumierten Inhalten) ein vollständiges Profil.
 
@Jas0nK: Du kannst bei jeder App sehen, auf was sie Zugriff haben möchte und ihr gezielt den Zugriff auf Ressourcen verweigern.

Kannst du mir beweisen, dass Microsoft zu jeder App (insbesondere Apps, die nicht von Microsoft stammen), jeden einzelnen Klick aufnimmt, alles auf Microsoft-Server hochlädt und diese Information nutzt, um ein vollständiges und personenbezogenes Nutzungsprofil zu erstellen?
 
@adrianghc: Beweis das es nicht so ist. Keiner weiss wie es wirklich ist. Wer Windows nicht nutzen will soll es nicht nutzen. Oder wie der werte Kollege einfach die Bookmarks
 
@endless90: Liegt die Beweislast nicht gewöhnlich beim Kläger? Behaupten kann ich vieles, aber wenn ich das nicht beweisen kann, ist es nicht viel mehr als heiße Luft.
 
@Jas0nK: Seltsam, die ZDFMediathek-App verlangt nicht nach diesen Daten.

Wenn du nicht willst das Telemetriedaten gesendet werden, deaktiviere es doch. Wenn du in dem Punkt kein Vertrauen hast, verstehe ich das.
Aber ich verstehe nicht, weshalb du dann den Browsern vertraust.
Die senden genauso Telemetriedaten.

Und sorry, aber wenn MS jeden Klick kennt, den du in der App machst, dann kennen sie auch jeden den du im Browser machst.
 
@endless90: Beweis dass es auf einer Website nicht so ist.
 
@Jas0nK: Ich kann dir für mein Unternehmen auf der Webseite jeden klick eines jeden Nutzers zeigen, wie lange er da war, woher er kam oder wie oft er schon da war, auch die Suchbegriffe die auf meiner Seite eingegeben werden, genau wie die mit der er meine fand, ich bekomme sämtliche Informationen des Systems egal ob Tablet, Smartphone oder Rechner, sogar Alter Geschlecht und Interessen. Webseiten sind das schlimmste was es in Sachen Internet gibt.

Der Browser ist das wortwörtliche Fenster nach da draußen. Du gibst mit auf einer Webseite wesentlich mehr preis als mit der app zur Seite.
 
@adrianghc: Nein, was behauptet wird ist soooo. Erst wenn das Gegenteil bewiesen wird ist eine Behauptung falsch. Bill Gates ist nen Alien beweis doch mal das Gegenteil!
 
@daaaani: und welches Unternehmen ist das für das du tätig bist?
 
@qmert: Daher, dass ich einer von 2 Gründern bin ist es wohl eher für mich tätig. Darf ich vorstellen, Geschäftsführer von "geht dich nix an"!
 
@daaaani: Wie bekommt eine Website denn Alter, Geschlecht und Interessen des Nutzers?
 
Ich muss euch bei eurem Streit enttäuschen, sowohl für die Nutzung von Webseiten als auch von Apps gibt es automatische Analysetools.

Zur Analyse des Nutzerverhaltens in Apps, also z.B. wenn wird die Anwendung beendet, wann gestartet, oder auch was für ein Nutzer dran sitzt männlich, weiblich ect. baut man In App Analyzing Tools ein, wie z.B. Flurry Analytics, das für Windows Phone, Android und iOS zur Verfügung steht und reichlich in Apps wie z.B. accuweather verwendet wird.

Solche Tools helfen Entwickler die User Experience zu verbessern, da man sieht wo Anwender die Anwendung abbrechen, z.B. weil sie eine Einstellung nicht verstehen oder bei einem Spiel beispielsweise wo es zu schwierig wird und die Nutzer frustiert aufhören zu spielen. Das möchte man als Entwickler gerne wissen um die Anwendung an die Nutzeranforderungen anpassen zu können.
 
@adrianghc: Auf dem Selben Wege wie zielgerichtete, Webseitenübergreifende Werbung funktioniert. Je mehr du auf anderen Webseiten surfst und in Sozialen Netzwerken unterwegs bist und dich "Überraschung" vernetzt, desto genauer wird das Bild. Ne gewisse Unschärfe ist natürlich immer gegeben aber dieses Profiling funktioniert erstaunlich genau.

Wenn natürlich die ganze Familie einen Rechner und einen Account benutzt wirds knifflig.
 
@daaaani: Dein Post ließ es so klingen, als könnte man diese Daten direkt abgreifen (so wie die anderen von dir genannten Beispiele) und das hatte mich etwas gewundert. ^^
 
@adrianghc: Bei Webseiten läuft das über Cookies, bei Apps ist das noch einfacher, weil du eine feste Geräte ID und in der Regel auch eine Werbe ID hast, die auf all deinen Geräten die gleiche ist. So kann man dann z.B. wenn du in Windows 10 dir die Autoscout App herunterladest in Apps auf Windows Phone Werbung von Autoscout schalten. Das ist zumindest das Prinzip von Werbetracking.
 
@daaaani: So ein Zufall aber auch, dass bei deinen angeblichen Unternehmensbeispielen nichts handfestes übrig bleibt. So wie bei 99% der Internetkommentare "ala in unserem Unternehmen setzen wir X ein, X ist super/mist". :D
 
@qmert: Das interessiert mich nicht die Bohne. Ich werde hier einen Teufel tun und Privates mit Geschäftlichem vermischen. Und erst recht nicht wenn es mein Unternehmen ist. Schon der Umstand, dass man das erklären muss ist der größte schwachfug überhaupt. Das ist das selbe wie fliesendes Wasser ist nass. Jeder kann sich über die Fähigkeiten von Analyse Tools selber informieren.

Mit mein Unternehmen wollte ich nur verdeutlichen, dass es eine Signifikante Anzahl an zugriffen gibt, die Professionell ausgewertet werden. Beweisen muss ich da nix. Dir nicht und mir nicht.

Fakten sind schon per Definition handfest!
 
@daaaani: Ach erspar uns diese Märchengeschichten von deinem Unternehmen, glaubt dir ja sowieso keiner. Allein schon wenn man sich anschaut wie oft du hier postest (am Mittwoch von 10 Uhr bis 23 Uhr, am Dienstag von 0 Uhr bis 10 Uhr) würde dafür nicht mehr viel Zeit bleiben. Fakten machen sich dadurch bemerkbar, dass man sie überprüfen kann und solang man die nicht vorlegen kann, kann man sich solche Behauptungen in Onlinediskussionen ersparen.
 
@adrianghc: Jain. Einige natürlich andere sind nur Annäherungen. Je nach dem was man für ein System nutzt und für welchem Zweck, ist eine Verfolgung über Webseiten hinweg kein Problem. Ich dachte das wäre bekannt.

Und da man im Netz das an surft was einen Interessiert wie Essen, Sexuelle Vorlieben, Hobby, Music, Video, lassen sich diese Daten natürlich abgreifen. Auch Standort, egal ob GPS oder nich. Einiges sehr leicht anderes richtig schwer.
 
@qmert: "Ach erspar uns diese Märchengeschichten von deinem Unternehmen, glaubt dir ja sowieso keiner."

"Das interessiert mich nicht die Bohne."

Du kannst glauben was du willst und was du glaubst ist mir mal was von sowas von egal.

Und ja ich penn meistens von 5 uhr bis 12 uhr. Stell dir mal vor. Ich arbeite sogar Sonntags 3 Uhr und schau im gleichen Atemzug mal auf Webseiten vorbei. Total krass gell. xD Kannste genauso glauben oder nicht. Geht dich eigentlich noch nicht mal was an!

Aber zur Diskussion gehört das hier alles nicht mehr.
 
@daaaani: Oh, Mr. CEO! Kann man von Ihrem Unternehmen schon Aktien erwerben? Ich würde auch gerne Anleihen kaufen. Ich nehme an, Sie geben in 50.000er-Stückelung raus?
 
@daaaani: Du hast es zur Diskussion gemacht, als du es als Beleg für deine Behauptungen aufgeführt hast. Ist klar, dass du jetzt ungern zugeben wirst, uns einen Bären aufbinden zu wollen, also lass gut sein :).

In der Sache sind wir uns ja einig, dass man Klicks auf Webseiten und Apps verfolgen kann. In Webseiten kann man zum Glück Gegenmaßnahmen ergreifen und z.B Cookies löschen, in Apps kann man nicht die ID seines Smartphones löschen.

Ich wollte dir auch nur verdeutlichen, dass man statt nicht prüfbaren Behauptungen auch leicht nachprüfbare Fakten nennen kann, die jeder checken kann. Schau dir nur mal deinen Kommentar in re:6 und re:11 und vergleich mal die Anzahl der überprüfbaren Fakten.
 
@Jas0nK: Weil jede Unternehmensform auch ne AG oder wie bzw. sich so Finanzieren will? o.O Aber die Antwort auf deine Frage ist nein.
 
@qmert: Du hast Aussagen gemacht wie ich, deine sind aber leicht prüfbare Fakten und meine nicht prüfbare Behauptungen. Diese Ansicht ist sehr interessant. Auch der Umstand, dass du scheinbar nicht in der Lage bist zu verstehen, dass es mir egal ist ob du glaubst es ist ein Aufgebundener Bär oder nicht. Der es nicht gut sein lässt bist du. Und du kannst noch 1000 mal kommunizieren, dass du es nicht glaubst, es spielt für mich schlicht keine Rolle! Glaube was immer du willst!

Und ja man kann Cookies löschen. Das Gegenteil habe ich auch nie behauptet und eine Aussage zu Apps und deren ID habe ich auch nie gemacht.

Ich habe eine Aussage zu der Analyse einer Unternehmensseite gemacht. Eine, auf die ich zugriff habe eben weil es die meines Unternehmens ist. Das ist alles.

Ob du jetzt hier was mit Apps und deren ID mit meinen Aussagen verknüpfst, ist so als würdest du mir was von Tiefbauarbeiten erzählen. Weder habe ich mit dem Thema angefangen, noch kenne ich mich damit überhaupt aus.
 
@daaaani: Wenn ich dein Gedächnis auffrischen darf, in re 6 hast du u.a. folgendes geschrieben: "Du gibst mit auf einer Webseite wesentlich mehr preis als mit der app zur Seite." und das ist Blödsinn, dass wollte ich nur mal unterstreichen. Man sieht in In App Analyze Tools als auch in Web Analyze Tools so ziemlich das Gleiche, dazu kann man gerne mal Google Analytics/Bing Webmaster Tools mit In App Tools wie Flurry Analytics vergleichen.

Flurry Analytics: https://www.youtube.com/watch?v=AewnM85Bxic
Bing Webmaster Tools: kein Video gefunden
Google Analytics: https://www.youtube.com/watch?v=opwrGPKcfYw
 
@qmert: Du siehst also in der App die Webseite auf der man vorher war usw. usf. ? Naja kommt vor wenn über was schreibt, über das man keine Ahnung hat. Von daher Sooorrrrry für diesen Fehler. Steinigt mich!

Und dennoch obwohl du zugibst, dass mit Webseiten das möglich ist, was ich aus eigener Erfahrung sagte, meinst du, es wären nicht überprüfbare Behauptungen. Weil an deiner Statt ich es war der es schrieb?!

Das ist merkwürdig!

"dazu kann man gerne mal Google Analytics/Bing Webmaster Tools mit In App Tools wie Flurry Analytics vergleichen."

Und danke, wenn ich mich denn endlich mal an dieses App Programmierungsgedöns ran traue, Zeit und Nerven dafür habe, werde ich mir mal selber ein Bild davon machen. Vielleicht aber auch nie. Momentan habe ich davon keinen Plan, man möge mir den Fehler da oben verzeihen oder mich auf ewiglich verdammen. Deine Wahl!
 
@daaaani: Du schreibst, als hätte ich deine Behauptung bestritten, aber wenn du den Verlauf mit etwas Abstand noch mal ließt, wirst du einsehen, dass ich deinen Beleg "Darf ich vorstellen, Geschäftsführer von "geht dich nix an"!" angegriffen habe. Mal von der arroganten Art abgesehen, kann man das nicht prüfen und du lieferst auch nach Nachfrage keine Belege für deine Behauptung. Das kann also jeder behaupten. Schönen Abend noch.
 
@qmert: Axo du glaubst also nicht, dass ich Geschäftsführer bin? Hmmm nungut das ist nicht schlimm. Spielte für meine eigentliche Aussage ja eh nie eine Rolle, sie sollte ja lediglich meinen Blickwinkel aufzeigen.

Aber wenn es deinem Weltbild weniger zusetzt dann seh mich halt als Lagerarbeiter oder Lackierer oder meinetwegen als nichtstuhender Harzer. Allerdings ist das dann dein Problem zukünftige Aussagen meinerseits, diesbezüglich immer wieder in dieses Licht zu rücken. Denn ich werde nichts anderes behaupten nur weil es für dich erträglicher ist. Und an dieser Stelle noch einmal, ich muss es dir nicht oder irgendeinen anderen beweisen. Denn diese Tatsache hängt nun einmal nicht von euren Glauben ab. Und daher ist dieser nur für euch von Relevanz nicht aber für mich. Was wiederum bedeutet, dass es mir egal ist, ob du oder wer sonst es glaubt oder nicht.
 
@daaaani: Jaja klar und der Kaiser von China bist du auch und als CEO hast du natürlich auch nichts anderes zu tun als den ganzen Tag Kommentare auf Newsseiten zu schreiben. Habe ich ja aber auch schon vorher klar und deutlich gemacht, dass ich dein Märchen nicht glaube "Allein schon wenn man sich anschaut wie oft du hier postest (am Mittwoch von 10 Uhr bis 23 Uhr, am Dienstag von 0 Uhr bis 10 Uhr) würde dafür nicht mehr viel Zeit bleiben.". Sehen ja Andere hier ähnlich, wie man der Kommentarbewertung entnehmen darf. Das ist dir jedenfalls nicht egal ist, dass man dir dein CEO Gefassel nicht glaubt, sieht man ja daran wie bemüht und vehement du immer wieder antwortest, um zu betonen wie sehr CEO du ja angeblich wärst :D
 
@qmert: Irgendwie bist du niedlich. Du hast mich gefragt für welches unternehmen ich tätig bin. Diese Fehleinschätzung wollte ich korrigieren. Und die Antwort darauf gefällt dir nun nicht. Das ist aber wie ich schon mehrmals ausführte allein dein Problem. Und jedem anderen der es nicht glaubt.

Und nun befindest du dich in einer endlosschleife in der du mir immer wieder aufs neue klarmachen willst, dass du mir nicht glaubst.

"Habe ich ja aber auch schon vorher klar und deutlich gemacht, dass ich dein Märchen nicht glaube"

Woraufhin ich immer wieder erwidere, dass es mir egal ist.^^

"Was wiederum bedeutet, dass es mir egal ist, ob du oder wer sonst es glaubt oder nicht."

" Auch der Umstand, dass du scheinbar nicht in der Lage bist zu verstehen, dass es mir egal ist ob du glaubst es ist ein Aufgebundener Bär oder nicht. Der es nicht gut sein lässt bist du. Und du kannst noch 1000 mal kommunizieren, dass du es nicht glaubst, es spielt für mich schlicht keine Rolle! Glaube was immer du willst!
"

"Das interessiert mich nicht die Bohne."

Du kannst glauben was du willst und was du glaubst ist mir mal was von sowas von egal."

"Das interessiert mich nicht die Bohne. Ich werde hier einen Teufel tun und Privates mit Geschäftlichem vermischen."

Wie lange möchtest du das Spielchen denn noch mit mir treiben? ^^

Und das geilste überhaupt, das alles hat mit meiner Kernaussage, in der du mir ja nun zustimmst, und mit dem Thema hier, erst recht nix mehr zu tun.

Übrigens Dienstag war noch nach der Arbeit des Bewerbers/in Bewerbungsgespräch und heute Probearbeit. Worauf ich mich mit meinem Partner/in einigte die Fachkraft einzustellen. Kannste glauben oder nich, ist genauso egal! ^^

noch ein Edit wegen:

Das ist dir jedenfalls nicht egal ist, dass man dir dein CEO Gefassel nicht glaubt, sieht man ja daran wie bemüht und vehement du immer wieder antwortest, um zu betonen wie sehr CEO du ja angeblich wärst :D

Das ist beängstigend ich dachte die ganze Zeit ich wiederhole mich immer wie egal es mir ist.
 
@Klaus-Bärbel: "MSN Wetter, MSN Nachrichten" -- absolut herrlich :)

Für die Mediatheken nehme ich MediathekView, da kann man die sehenswerten Sendungen auch gleich herunterladen.
 
Das sind alles Werbeapps, für die MS Provision bekommt. Warum ist es z. B. *wichtig* Tripadvisor als App auf dem PC zu haben? Wenn ich was wissen will, dann surf ich deren Website an. Ich lad mir aber garantiert nicht jede Website als App herunter.
 
@Gordon Stens: Weil eine App besser die Möglichkeiten eines Systems nutzen kann, zum Beispiel um Verknüpfungen zu anderen Apps zu schaffen um einen besseren Workflow zu bieten. Das ist das Gleiche wie auf einem Smartphone. Es gibt auch für alles mobile Webseiten, die Apps bieten aber meist weit mehr Funktionen und bieten je nach App auch mal ohne Netz eine Funktion. Karten-Apps zum Beispiel. Die Karten-App von MS lässt den Download kompletter Karten zu, also auch ganz Europa und nicht nur von Ausschnitten und das kann unterwegs auf nem Tablet oder Laptop angenehmer sein, als auf nem Smartphone zu schauen.

edit: Noch etwas... du kannst ja mal vergleichen, wie viel CPU-Load und damit Strom zum Beispiel auf einem Laptop beim Rendern einer Webseite verbraten wird und wie viel von der App.
 
@Knarzi81: Wenn man sich die Apps mal ansieht, z.B. Amazon, dann bietet die Webseite mehr Funktionen zur Suche und zum Filtern. Das Apps irgendwie mit anderen Apps verknüpft wären, wäre mir auch neu, schließlich kann eine App nicht wissen welche Apps auf dem PC noch installiert sind. Dein Karten-App beispiel ist auch irgendwie notdürftig an den Haaren herbeigerufen, dafür brauch ich keine App, das geht auch im Browser, wenn man möchte.
 
@qmert: In welchem Browser kann ich denn mir bei welchem Kartenanbieter alle Karten offline laden und habe dezu dann noch offline suche und Óffline-Voice-Turn-By-Turn-Navigation? Die Offline-Karten sind zum Beispiel ein Systemfeature von Win10, da brauche ich keinen Browser für, denn die App ist wesentlich schneller.

http://www.drwindows.de/content/5402-windows-10-karten-lassen-sich-offline-speichern.html

Ein simples Beispiel für App-Verknüpfungen ist Facebook zum Kalender. Dafür gibt es Contracts, über die sich Daten teilen lassen, zum Beispiel auch zwischen Bildbetrachtern und Bildbearbeitern. Aufgrund der mangelnden Unterstützung seitens der Appentwickler bisher unter Win8, sind diese Apps jedoch leider wirklich Mangelware. Sollte sich Win10 jedoch weiterhin so entwickeln, dann sollte da auch das Interesse größer werden, die Möglichkeiten vollumfänglich zu nutzen.
 
@Knarzi81: Wie du an deinem Beispiel siehst können in Windows Apps sich nicht miteinander verknüpfen, die Funktion fehlt dem System. Apps können nur auf die systemintegrierten Anwendungen/Feature wie z.B. den Kalender (den man auch nicht löschen kann) zugreifen um z.B. einen Termin einzutragen.

Wenn ein Kartenanbieter das anbietet, dann kannst du in allen modernen Browsern dein Kartenmaterial herunterladen und die Navigation offline nutzen, das ist mit HTML5 möglich. Ich habe aber nicht nach einem speziellen Kartenanbieter gesucht, mir geht es nur um die technischen Möglichkeiten von Apps und Web Apps.
 
@qmert: Nö, Herr Oberentwickler, das stimmt eben nicht! Jede App kann Schnittstellen nach außen hin definieren, über die eine Kommunikation mit anderen Apps funktioniert. Denn das zurückgegebene ValueSet ist eine Auflistung vom Typ object, kann also x-beliebige Daten von der aufgerufenen App, an den Aufrufer zurückgeben.

http://dailydotnettips.com/2015/08/08/inter-apps-communication-how-to-communicate-between-two-windows-universal-apps/

http://dailydotnettips.com/2015/08/06/how-to-create-app-service-communication-in-windows-universal-apps/

Weiter geht es nicht darum was technisch möglich ist, sondern was es gibt und da gibt es eben aktuell nichts, was an eine App im Kartenbereich rankommt!
 
@Knarzi81: Da fühlt sich jemand ganz schön auf den Schlipps getreten ^^ Aber nein das Feature kannte ich jetzt noch nicht.
 
@qmert: Nö, nicht wirklich. Ich mag nur keine Arroganz, wenn außer Behauptungen nichts handfestes kommt. Und da hast du vor ein paar Tagen einfach hart daneben gegriffen. Ich diskutiere gerne und gestehe mir gerne Fehler ein, aber sicher nicht aufgrund einer plumpen unbelegten Behauptung.

Das Feature gibt es auch erst seit 10. Ein anderes Feature wären Public Cache Ordner, in denen man Daten für den Austausch platzieren kann. Theoretisch müsste man diese dann auch über registrierte URI-Handler einer App übergeben können.

http://blogs.msdn.com/b/ashish/archive/2015/05/20/windows-10-app-to-app-communication-in-universal-windows-applications.aspx

http://www.c-sharpcorner.com/UploadFile/6f0898/inter-app-communications-in-windows-10-uwp535/

Also es gibt auf jeden Fall da inzwischen gute Möglichkeiten Daten zu tauschen, auch wenn die mehr Kopf brauchen, um eine vernünftige und einfache Realisierung zu ermöglichen. Aber wenn auf kurz oder lang immer mehr Anwendungen des Systems so wie Edge in der Universal App API umgesetzt werden sollen, dann muss auch die Interprocess-Communication besser werden, ohne die Sandbox zu gefährden.
 
@Knarzi81: Man könnte meinen du magst Arroganz nur bei Anderen nicht ;)
 
@qmert: Natürlich weiß ich, dass ich auch gerne mal arrogant rüber komme, nur stell ich in der Regel keine Behauptungen in den Raum, welche ich nicht näher ausführen und belegen kann. Ich stell mich nicht hin und sage, es ist so, weil ich das so sage und will dann nicht darüber diskutieren, ob es auch tatsächlich so ist. Und nein, die Minuse hier hast du nicht von mir bekommen. :)
 
@Knarzi81: Naja gestern hast du noch behauptet, im öffentlich rechtlichen Programm gäbe es geheime Quoten für das Zeigen von Apple Hardware. Ich sehe da kein Beleg von dir. Und in unserer Diskussion über Cross Compiler und Wine hast du auch nicht mit Sachkompetenz geglänzt. Jetzt wo du einmal bei einem ganz neuen Windows 10 Feature richtig lagst, meinst du auf einmal du wärst die Sachkompetenz in Person und meinst dazu noch, dass du was gegen arrogante Kommentare hättest :D
 
@qmert: Ich habe nicht behauptet, es gäbe diese Quote, ich habe gesagt, man könnten meinen, dass es diese gäbe. Alleine dieser Punkt lässt mich nun vermuten, dass dein Nichtverständnis meiner Aussagen einfach mal aufgrund eines mangelnden Textverständnisses zustande kommt. Und ich warte immer noch darauf, dass du mir einen Beleg für meine fehlende Sachkompetenz lieferst, statt einfach zu behaupten, dass ich diese nicht hätte.

Ich hätte mich gestern genauso wie du hinstellen können und sagen, ich hab recht und du hast keinen Plan, aber nein, ich habe dir dafür Beispiele gebracht, weil eine plumpe Behauptung eben noch lange kein Fakt ist. Du erzählst nur, du hättest Fachkompetenz, nur unter Beweis hast du sie noch nicht mal Ansatzweise gestellt. Und das ist eben weitaus arroganter als mein Verhalten. Du verteilst ja lieber fleißig Minus. :D
 
@qmert: Und noch mal für ich zum dritten Mal, damit du deine mangelnde Fachkompetenz noch mal verstehst, hier eine Ausführung, was ein Crosscompiler ist:

http://www.lowlevel.eu/wiki/Cross-Compiler

"Ein Cross-Compiler ist ein Compiler, der Objektdateien für eine andere Plattform (Zielplattform oder target) als die verwendete (Hostsystem, kurz host) erzeugt. Die Zielplattform kann sich dabei sowohl bezüglich des Betriebssystems als auch des verwendeten Prozessors unterscheiden. "

Da der Compiler für Objective C Code aber eben auf Windows-x86 läuft und die Zielplattform Windows-x86 ist, ist es eben kein Crosscompiler. Nur weil es eine fremde Sprache ist, macht das den Compiler noch lange nicht zum Crosscompiler. Der bald folgende ARM-Compiler wird ein Crosscompiler! Da müsste man nicht mal Ahnung vom Compilerbau haben, dies ist ein simple Definitionssache. Wenn du dich schon Ausdrücken möchtest, dann achte auf die richtigen Wortwahlen.
 
@Gordon Stens: Nachdenken ist auch nicht deine stärke oder? Seit wann läuft Windows 10 nur aufm PC? Aufm Tablet und Smartphone ist das ne schnike Sache!
 
@Cheeses: Sowas passiert halt wenn man meint ein OS und entsprechende Apps auf grundverschiedenen Geräten rausbringen zu müssen.
 
@Johnny Cache: Du wirst ja nicht gezwungen Trip Advisor runter zu laden... Es gibt aber durchaus Apps die auch auf dem PC Sinn machen
 
@Cheeses: Ja, hauptsächlich Desktop Apps. ;)
 
@Cheeses: Also spontan fällt mir grad gar keine ein, dies allerdings seit Monaten.
 
@Johnny Cache: Hauptsächlich heisst soviel wie überweigend, ist aber auch logisch das sich das Angebot im Store noch im Aufbau befindet. In Zukunft findest dort dann aber auch Desktop Apps wieder.
 
@Gordon Stens: Für mich macht das ganze auch überhaupt keinen Sinn. Die meisten dieser "Apps" sind ja eh nur HTML-Wrapper. Da besuch ich lieber die Webseite des entsprechenden Anbieters.
 
@Jas0nK: Na, dann mach das doch. Für mich ergibt keinen Sinn, dass du unbedingt deinen App-Hass aufzwingen musst.
 
@adrianghc: Zumal er mit Windows 7 doch eh keine hat. Verstehe jetzt sein Problem nicht. Nicht mal wieso er überhaupt seinen Mund auf macht. Hey hab ich mal gesehen kann ich mitreden. ^^ Wäre ja so als würde ich mich mit meiner Freundin über den TageKomfort von Tampons unterhalten und klugscheissen.
 
@Gordon Stens: Inwiefern bekommt MS Provision von ZDFMediathek?
 
Nextgen Reader benutze ich wohl am häufigsten.
 
@adrianghc: aua
 
@endless90: Wo ist denn das Problem?
 
@adrianghc: endless90 stört sich vermutlich an "am öftesten". Er weiß vermutlich nicht, dass es der korrekte, wenn auch vielerorts ungebräuchliche, Superlativ von oft ist.

Vorschlag zur Güte. Ersetze "am öftesten" durch "am häufigsten", das ist wesentlich gebräuchlicher.

Denn auch mir bluten die Augen bei dem Anblick. T.T
 
@crmsnrzl: Wenn es euch glücklich macht... ^^
 
@adrianghc: yeah \(^.^)/
 
@adrianghc: Die APP ist super. Das ist die einzige Store-APP die ich regelmäßig nutze.
 
@adrianghc: Verstehe die Downvotes nicht, NextGen Reader finde ich auch super.
 
@adrianghc: hahaha zu geil!!! xD
 
@daaaani: Hab ich was im Gesicht oder was ist hier los? :P
 
@adrianghc: Nö dein Korrigiertes Wort ist nur zu goldig. ^^
 
weiß jemand ob heute das 48 stunden update für den store kommt?
 
Das einzig essentielle an diesen Apps ist das Geld das MS dafür bekommt und das wars schon...
 
@SuperSour: Noch viel interessanter sind die Daten die abgegriffen werden. MS weiß genau was du in jeder App gerade machst, das wird dann schön auf deren Servern gespeichert.
 
@Jas0nK: Ist das deine Vermutung oder kannst du das auch untermauern? Übrigens bei deiner Einstellung dürfte es auch keine Smartphones geben.
 
Die wichtigste war aber scheinbar Candy Crash... Die wurde direkt mit installiert bzw. Als Kachel gleich vorbereitet.
 
@mirkopdm: und ist nicht zu gebrauchen! sie hängt mindestens 4 updates hinter facebook und android hinterher. hat die app überhaupt ein update bekommen, seitdem sie im store ist?
das traurige ist das, candy crush damit schon zu den besseren apps zählt.
hab die app kopfschüttelnd geschlossen, samt store und mich nach der enterprise LTSB version erkundigt, die ich nun inzwischen drauf habe.

der store ist genau wie erwartet, 1zu1 das selbe wie in windows 8. microsoft geht echt davon aus, das leichte design änderungen reichen, ihn an den mann zu bringen. das wird genau so ein disaster wie zu windwos 8 zeiten. nur das man ihn noch einfacher entfernen kann und ihn dadurch noch weniger leute benutzen werden, als zu 8 eh schon.
 
@3PacSon: "1zu1 das selbe wie in windows 8"

Was wohl vor allem daran liegt, dass es bis jetzt kaum Apps gibt, die extra für Windows 10 gemacht wurden, das heißt der Großteil sind tatsächlich alte Win8-Apps. Entwickler können ihre Apps für Windows 10 erst seit dem 29.7. in den Store stellen.
 
@adrianghc: naja was ist denn der unterschied zwischen einer windows 8 und windows 10 app? mir kommen einige apps nicht gerade so vor als wären sie auf windows 10 geupdatet worden, sondern das da das gleiche läuft wie zu windows 8 zeiten.
 
@3PacSon: Der Unterschied liegt darin, was der Entwickler daraus macht. Natürlich kann auch für Windows 10 eine grottenschlechte App geschrieben werden, aber man hat mehr Möglichkeiten, eine Win10-App kann u.a. auf eine größere Auswahl an Schnittstellen zugreifen (z.B. wurde bei der BUILD Drag-and-Drop von außerhalb einer App in die App hinein demonstriert, das ging bei Windows 8 nicht, weil sie eh immer im Vollbild liefen). Dadurch, dass Windows 10 Apps im Fenster laufen lässt, kann eine App für Windows 10 auch flexibler und mausfreundlicher gestaltet werden - ob der Entwickler das auch so umsetzt, ist die andere Frage.
 
Die 10$ teure Solitär-"App" wird also nicht empfohlen? Übrigens, für alle anderen "Apps" in der Liste gibts unter Windows 7 Widgets (Wetter-Widget), oder halt den Browser (Netflix, etc).
 
@Jas0nK: Glaube wir haben verstanden das du keine Apps auf dem PC möchtest, denke nu is gut;-)
 
@Jas0nK: Oben noch Apps ablehnen aus Datenschutzgründen und hier jetzt auf die Widgets verweisen?
Mach dich nicht lächerlich.
 
@crmsnrzl: Widgets sind ja aus der Vor-Windows-8-Zeit, Apps von danach. Alles schlechte auf der Welt begann mit Windows 8 und Apps, wie man ja weiß.
 
Mediatheken-Apps (ZDF, ARD, ArteTV,), Die Welt und MS Wetter, wobei diese bei mir sehr oft nicht stimmt, kann man ja bei den momentanen Wetterkapriolen gut sehen, sowie Deezer und FX Pinball2
 
@Zwerg7: "MS Wetter, wobei diese bei mir sehr oft nicht stimmt" ... woran mag das wohl liegen?
 
@doubledown: Ja, woran wohl...?;.)
 
@doubledown: Die App stimmt immer, nur das Wetter halt nicht. ^^
 
@Zwerg7: Wetter ist bei mir ziemlich zuverlässig, hat aber das Problem, dass sie sich nicht beim Öffnen aktualisiert und manchmal/oft veraltete Informationen anzeigt, wenn ich sie gerade geöffnet habe. Einen manuellen Aktualisieren-Button gibt es ja schlauerweise nicht.
 
@adrianghc: "..." Button in Appbar anwählen und aktualisieren drücken...
 
@dcgamers: Das war in Windows 8, in Windows 10 gibt's da nirgendwo "aktualisieren".
 
@adrianghc: Oh stimmt ist mir noch gar nicht aufgefallen, bei mir ist die aber eigentlich immer aktuell, bis auf ein paar Minuten.
 
17 Apps mal eben so aus den Fingers gesaugt, für Nummer 18 hat es dann schon nicht mehr gereicht...
 
Ich grübel grade ob mir was fehlt, weil ich diese apps alle nicht brauche? Herr gott, ich hoffe ich werd nicht krank.
 
@Dark Destiny: Geht mir genauso. Bei allen genannten Apps dachte ich "Gähn, wann wird denn mal eine interessante App vorgestellt?"
 
Das MS oder sonst wer, also z.B. indirekt über Werbepartner, irgendwelche Apps empfiehlt, ja, von mir aus. NUR... Sobald diese Empfehlungen besser platziert werden als welche die eine hohe Nutzerwertung + Downloadzahlen haben; gut, zugegeben ich bin mir nicht so sicher ob diese beiden Werte wirklich so entscheidend sind, aber das ist eine andere Frage; war es dass irgendwann mit dem App Store/Shop. Der Anwender hat ja auf lange Sicht wenig davon, wenn er die "besten Apps" in einer Liste auf Neowin, CNet, Golem oder WF findet, im Store den Namen eingibt und es sich dann installiert, da die Apps selber im Store irgendwo ab Platz 50 zu finden sind. Eine Suchmaschine, wo auf den ersten 5 Seiten nur Webeangebote zu finden ist, würde ja auch kaum jemand nutzen.
 
Interessant, das MS nicht die eigenen Apps bewirbt
 
@saimn: hast du sie schon mal angetestet? ich war wirklich erschrocken in windows 10. klar man wird mir wieder gehate und getrolle vorwerfen, aber was soll man zu solchen apps denn sonst bitte sagen? wieso macht ms sowas, selbst kleine unternehmen bekommen es hin ansehnliche und benutzerfreundliche apps zu gestalten. es ist einfach nur traurig. am schlimmsten ist allerdings das man mit einem wp smartphone, gezwungen ist, solche apps und diesen store zu benutzen. auf dem desktop hast du wenigstens noch die wahl und kannst alles entfernen, samt store
 
@3PacSon: Was hast du denn konkret an beispielsweise der Wetter- und Nachrichten-App auszusetzen? Oder Fotos und Karten?
 
@adrianghc: Die Fotos App ist ja mal der größte Rotz. Fotos werden sehr unscharf angezeigt, sieht man vor allem, wenn man Screenshots vom Desktop macht, die schrift ist total verschwommen. Und selbst wenn es nur ein Ausschnitt ist, also das Bild nicht skaliert werden müsste, ist es trotzdem unscharf. Und Die Fotos einfach auf 100% bzw. 1:1 pixelgenaue darstellung zu skalieren ist auch nicht mehr möglich. Vorher wars genau ein Klick.

Ich bin Jahrelang super mit der Bildanzeige von Windows 7 und 8 klar gekommen, aber Seit Windows 10 musst ich mir IrfanView installieren... Das erste mal, dass mich der "App" Wahn wirklich genervt hat.
 
@Laggy: Die Unschärfe kommt wohl dadurch zustande, dass die Bilder auf die Größe des App-Fensters skaliert werden. Ein Button, um das Foto sofort auf die echte Größe zu bringen, fehlt leider tatsächlich. Ansonsten kannst du die alte Fotoanzeige ja immer noch verwenden.
 
@adrianghc: Ne, ich hab z.B. auch Bilder, die kleiner sind als das Fenster. Die Größe stimmt auch sehr genau mit der Größe überein, die die Bilder real bei 100% zoom haben. Bedeutet also, dass die App Fotos nicht vergrößert darstellt, wenn man das nicht will. Und genau deswegen wundert mich auch, dass die Bilder nicht perfekt scharf sind.

Wie auch immer, wie bekomme ich denn die alte Anzeige? Soweit ich weiß wurde die offiziell entfernt. Ich kann sie auch nirgends finden, weder unter Alle Programme, noch über die Suchfunktion oder den "öffnen mit" Dialog. Seit der clean install ist sie weg. Nach dem Upgrade von Windows 8 wars noch da, wurde wohl irgendwie nur vom alten System übernommen.
 
@Laggy: Nun, im von dir beschriebenen Szenario kann ich keine Probleme mit Unschärfe feststellen.

Zur Fotoanzeige kannst du ja das hier probieren: http://www.deskmodder.de/blog/2015/07/14/windows-fotoanzeige-photo-viewer-funktioniert-nicht-in-windows-10-10166/
 
@3PacSon: Also ich nutze fast ausschließlich die MS-Apps. Mail, Kalender, Wetter, Sport, News, TV und Filme, Groove-Musik. Einzige App die ich lade ist Facebook. Bis auf den aktuellen Mail-App-Bug funktioniert alles tadellos und ich vermisse nichts.
 
@saimn: Die Facebook-App soll tadellos laufen? Manchmal starte ich die und es dauert Minuten, bis überhaupt was geladen wird. Mail ist leider auch noch ziemlich verbuggt.
 
@adrianghc: Gut, bei der lese ich nur oder schaue mir Bilder an. Aber so, ist die App sofort da, sehe wer online ist etc. Mit der Mail-App hast du recht, hatte ich ja oben auch geschrieben
 
@saimn: Die Facebook-App ging bei mir in den letzten Tagen sogar, aber davor hatte ich einige Probleme mit dir. Gerade Bilder haben manchmal Ewigkeiten zum Laden gebraucht.
 
@adrianghc: Das hab ich aber auch immer wieder mal auf der normalen Website von Facebook - insbesondere in den Abendstunden. Meist funktioniert es dann 5min später wieder ganz normal.
 
@3PacSon:
"hast du sie schon mal angetestet? ...selbst kleine unternehmen bekommen es hin"
- nicht nur antesten, auch mal richtig nutzen! Mir gefallen sie großteils jedenfalls sehr gut und wenn dir die Apps von kleinen Unternehmen besser gefallen dann nimm doch diese.

"...das man mit einem wp smartphone, gezwungen ist... apps und ...store zu benutzen. auf dem desktop ...kannst alles entfernen, samt store"
- Ja hört man bei Android/iOS auch ständig klagen da sie ihre Apps lieber selber im Web zusammensuchen/installieren, ging damals ohne Store doch alles so viel einfacher, besonders für den Laien wenn es denn überhaupt was zu installeiren gab.
 
@saimn: Das hätte wahrscheinlich zu verzweifelt ausgesehen... ;)
 
Also am Desktop kann ich den meisten Apps nichts abgewinnen:

Amazon App: Im Browser zig mehr möglichkeiten zu suchen und zu Filtern

Ebay App: siehe drüber

Wetter App: um mal eben schnell ein Blick drauf zu werfen, ok. Sonst siehe bei Amazon App.

Kindle App: ja auch am Desktop durchaus brauchbar.

Mail App und Kalender App: Nutz ich Live Mail hat beides in einem.

Nachrichten Apps von zig anbietern: Nutz ich Live Mail und hab meine RSS Feed´s für. Da brauch ich nur ein Programm und seh die Nachrichten die ich will von dem Anbieter den ich will denn alle die da Apps haben, haben auch ein RSS Feed.

Social Media Apps: Naja auch hier ist teils de Brwoser Variante wesentlcih übersichtlicher und vielseitiger. Für eben mla schnell nen Post scheinen sie OK zu sein aber gut.... Da ich aber sowieso weder Fratzenbuch, Whatsapp, Twitter und wie sie alle heissen nutze mir recht wurscht ;)

Musik Apps: VLC, WinAmp und co. Mehr einstellungen bessere verwaltung usw.

Video Apps: Siehe den Satz drüber.

Auf nem Smartphone sind durchaus einige der Apps sinvoll. Da nutze ich auhc die Apps von Amazon, Ebay, Flipboard usw. würde mir aber aufm Rechner nicht im Traum einfallen da es dort eben bessere Lösungen bzw sinvollere Lösungen gibt.

Was das Ausspionieren angeht das hier schon erwähnt wurde in Punkto Apps: Wer glaubt das ne App mehr Spioniert wie das Online gehn mit einem Browser der sollte sich mal schlau machen.
Es kostet doch einiges an anstrengung heute nem Browser so zu Konfigurieren das darüber nicht IP Adresse, Browser version, OS Version und diverse andere Daten übermittelt werden.
Jaja Tor ist dafür brauchbar leider gibts auch genügend Seiten wo Tor geblockt ist. (und nicht jede Blockierung hat den Grund das die Betreiber so an keine verwertbaren Daten kommen *hust*)
 
@Eagle02: Die Apps für soziale Netzwerke haben den Vorteil, dass sie einen bei neuen Nachrichten, Posts etc. benachrichtigen können.
 
@Eagle02: Da kann ich dir nur zustimmen! Webseiten sind den Apps im Regelfall meistens (noch) überlegen.

Wie sich die Situation in Zukunft entwickelt, liegt daran, wie gut die neuen Universal-Apps in Zukunft werden. Die meisten derzeitigen Apps sind noch Windows 8-Apps, die allenfalls ein Update auf Windows 10 erhalten haben.
Microsoft hat mit einigen seiner neuen Universal-Apps (Fotos, Karten, Xbox etc.) aber schon ganz gut gezeigt, dass sich die neuen Universal-Apps sowohl vom Funktionsumfang als auch von der Bedienung her zumindest als Ersatz für klassische Desktop-Programme eignen können.

Auch Drittanbieter leisten mitunter ganz gute Arbeit: Die Wetter-App WeatherPro ist z. B. eine der umfangreichsten und zuverlässigsten Wetter-Apps, die man bekommen kann.

Die Universal-Apps haben perspektivisch das Zeug dazu den Desktop-Programmen den Rang abzulaufen. Bis es vom Funktionsumfang und der Bedienung her ein Microsoft Office oder Adobe Photoshop als App gibt, vergehen aber noch viele Jahre. Das, was Microsoft bisher mit den neuen Office-Apps vorgelegt hat, ist bei weitem nicht ausreichend. Aber die Desktop-Anwendung ist ja auch nicht von Heute auf Morgen entstanden. ;)
 
Ich spiele seit über 2 Jahren alle Spiele der Solitär Collection. Jetzt unter Windows 10 ist diese App verändert worden und macht mir so überhaupt keinen Spaß mehr.
Die Darstellung ist plötzlich so, als wäre mein 2560:1080 Bildschirm zu klein.
Die "Rückgängig" Funktion ist gewaltig eingeschränkt worden...
Wenigstens "Jigsaw" ist geblieben wie es immer war und macht weiterhin Spaß.
Aber die Solitär Collection spiele ich so nicht weiter...
 
@Skystar: Schau dir mal das hier dazu an: http://www.howtogeek.com/225128/you-dont-have-to-pay-20-a-year-for-solitaire-and-minesweeper-on-windows-10/
 
Da Win 10 für verschiedene Bedienkonzepte(!) entworfen wurde, gibt es natürlich auch die zwei Angebote: Apps und Desktop-Programme/Webbrowser.
 
@wingrill9: Ja, und niemand wird gezwungen, Apps zu nutzen oder auf sie zu verzichten. Jeder darf es so handhaben, wie er lustig ist. Von daher ist diese ganze Diskussion sinnlos und unnötig wie ihresgleichen.
 
@adrianghc: Stimmt. Aber da hat MS schuld, dass sie die Geräte-Konzepte nebst OS vermischen.
 
@wingrill9: Wieso "schuld"? Ich finde, im Allgemeinen spricht nichts gegen Apps auf einem PC. Dass es weniger sinnvolle Anwendungsfälle geben dürfte als auf einem Touch-Gerät, ist natürlich klar, aber das nimmt einer App auf dem Desktop nicht die Legitimation. Ich will nicht für alles mögliche den Browser öffnen müssen.
 
@adrianghc: Apps auf dem Desktop, die vorwiegend mit der Maus bedient werden, sind anders aufgebaut, als Desktop-Programme. Deswegen auch die riesige Platzverschwendung, damit auf kleineren Geräten die Fingerbedienbarkeit gegeben ist.
 
@wingrill9: Die universal Apps passen sich in gewissem Maße schon an und(aber der 0815 user möchte es doch oft auch möglichst einfach/übersichtlich in der Handhabung haben, da ist u.a. die Fotos, Musik App usw. doch genau das richtige.
 
@PakebuschR: Gut, die Anpassung an die jeweilige Gerätenorm ist bei Universal-Apps Entwicklersache. Sieht man ja schon bei iOS zwischen iPhone und iPad. Wenn jetzt bei Windows noch Desktop-Apps dazukommen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles