Kein Scherz: E-Sport-Profis werden auf Cannabis-'Doping' getestet

Vor noch nicht allzu langer Zeit ist bekannt geworden, dass Doping in der professionellen E-Sports-Szene ein weit verbreitetes Phänomen bzw. Problem ist. Die ESL, die weltgrößte Organisation auf diesem Gebiet, hat reagiert und will scharf gegen ... mehr... Cannabis, Hanf, Pflanze Bildquelle: LancerenoK (CC BY-SA 2.0) Cannabis, Hanf, Pflanze Cannabis, Hanf, Pflanze LancerenoK (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also tut mir leid, aber es kann sehr wohl als doping benutz werden. auch wenn man sich es oft einbildet und man gar nicht besser spielt, bzw es in shootern oder ähnlichen spielen ganz sicher nicht hilft, gibt es auch andere fälle.
natürlich würde ich sowas niemals konsumieren, aber zb ein guter freund der fifa spielt, wenn er was geraucht hat, spielt er zehn mal besser. nicht nur weil man nicht nach jedem spiel einen tobsuchtsanfall bekommt, sondern weil man das spiel auch viel ruhiger unter kontrolle behält. (aufbau spiel etc)

testet ruhig auf alle drogen, dann haben die ganzen kinder wenigstens einmal einen anreiz mit sowas auf zuhören. führerschein weg, von bullen hoch genommen werden, etc, das alles hält doch keinen ab. aber nicht mehr mit zocken können das zieht schon eher. :D

und zu guter letzt: es ist auch immer ein unterschied wieviel konsumiert wird und wieviel man gewöhnt ist. wenn mein guter freund nun eine tüte vorm spielen raucht, dann wird er sicher nicht sofort müde und schläfrig, sondern eher konzentriert und auf ein ding fixiert. genau so hat man nach ner zeit auch keinen fress flash mehr oder nur ab und zu. das leben ist kein kifferfilm
 
@3PacSon: Ich will dir ja gar nicht einmal wirklich widersprechen, was die Sache mit Vorbildwirkung betrifft, zweifle aber stark an, dass THC tatsächlich bei CS und Co. "hilft".
Außerdem noch was zum Thema Vorbildwirkung: Wenn schon solche Tests, dann bitte auch auf Alkohol...
 
@witek: die sache ist halt, alkohol ist legal. auf kaffee werden sie ja wahrscheinlich auch nciht getestet. aber ich denke nicht, das die teams, da besoffene spieler an den start schicken! :D
 
@3PacSon: Cannabis ist in vielen Ländern ebenfalls legal ...

Übrigens ein Freund ...
Ich würde niemals ...

Ja ja. :)
 
@crmsnrzl: psst ;P
 
@3PacSon: Das ist doch erstmal unerheblich ob Alkohol legal ist. Natürlich ist doping an sich auch ein Straftatbestand, aber für die Frage ob ein Mittel auf der Dopingliste steht sind in erster Linie die Anforderungen des jeweiligen Sports zuständig. Und deswegen steht Alkohol z.B. bei Billardspielern oder Schützen auf der Dopingliste. Macht in geringen Mengen "eine ruhige Hand". Und jetzt sag mir keiner dass eine ruhige Hand an der Maus kein Vorteil wäre... http://www.dopinginfo.de/rubriken/01_doping/09.html
 
@Stamfy: na wenn dem so ist, sollte alkohol auch auf der liste stehen. aber dann sollte man sich dafür einsetzen, das akohol auf die liste kommt und nicht dafür das gras mit rausgenommen wird. auch wenn .. mein freund... öfters was raucht und dem ganzen offen entgegen steht, ist es immer noch illegal und eben auch zum doping geeignet. ob nun was anderes wie alkohol auch getestet wird oder nicht, macht da ja erstmal kein unterschied.
 
@3PacSon: Ist "dein Freund" zufällig der Charlie? Erinnert mich irgendwie an ein Lied von Söllner. :-D
 
@NeNeNe: sagt mir leider nichts sorry! :) hab auch versucht schnell rein zu hören, aber mit dem bayrisch, ist das für mich keine 10 sekunden anhörbar. :D
dann lass ich die katze halt ausm sack. ja ich habe mich gemeint :D
 
@3PacSon: Dann hast was verpasst, eigentlich ist Charlie eine Graspfeife ;)
 
@3PacSon: Gibt dem Begriff "Kampftrinken" eine ganz neue Bedeutung. Jedesmal wenn man stirbt ein kurzer.
 
@witek: Ein Freund hat immer geraucht, wenn er mit weniger guten Spielern gezockt hat (privat), damit die anderen eine Chance hatten.
 
@3PacSon: cannabis kann die konzentration steigern, kann aber auch nach hinten losgehen und man wird träge und das wäre nicht sehr hilfreich. dann sollten sie auf andere substanzen testen, die wirklich nur konzentrationsfördernd wirken und nicht auf sowas
 
@Cherub1m: ja wenn du zuviel anabolika nimmst oder sonst was kann das auch nach hinten los gehen. es kann helfen, also sollte auch darauf getestet werden. und ja dann sollten andere substanzen auch getestet werden.
 
@3PacSon: so vor 7 Jahren habe ich mal bekifft BF2:PR auf einem erstklassigen Server gedaddelt. (PR, nur PR und nichts anderes als PR, da BF2 Vanilla für'n Popo ist).
Nun, meine Reaktionen waren nicht schneller. Ich war nicht fitter.
Aber ich habe, ob man es glaubt oder nicht, intuitiv "gespürt", wo ein gegnerisches Squad steckt.
Mehr sage ich nicht dazu.
 
@Druidialkonsulvenz: Du hast es geglaubt. Ging mir auch schon so, bis ich am nächsten Tag die KDR gesehen habe. 0,1:1 oder so ;-)
 
@Bautz: Das kann ich nicht mehr genau sagen, aber ob bekifft oder nicht, die Runden mit den Leuten auf dem Server waren echt straight, also dauerten sehr lang.
Man ist nicht mal eben gestorben und gleich wieder gespawnt und war ratz-fatz wieder am Ort des Geschehens - da steckte Logistik dahinter. Man konnte nur an der Mainbase oder am RP des SL spawnen. Wenn denn dann.
Mit Vorrücken-und-Sichern konnte es schon mal 30 Minuten dauern, bis man überhaupt angekommen war, wo der Feind (oder ein Weapon Cache) vermutet wurde.
Mal eben in einen Jet springen , den als Taxi missbrauchen und rausspringen gab es nicht.
Wenn ein Fahrzeug zerstört wurde, nachdem man es verlassen hat, ohne das es beschädigt war, gab es massiven Punkteabzug für das eigene Team, man selbst musste bis zu 5 Minuten auf den Spawn warten und das Fahrzeug spawnte erst nach mindestens 20 Minuten neu.
 
@Druidialkonsulvenz: Mit Taktik und so hatte ich auch keine Probleme, aber wenns heiß wurde haben dann doch die entscheidenden 100ms gefehlt.
 
@Bautz: dafür gab es den mouse rate tuner :-) Nee, im Ernst, es hat schon einen Unterschied gemacht, dass nicht nur die Maus mit 1000 Hertz lief, sondern auch der USB-Treiber.
Und wenn der Gegner ebenso lange mit seinem Squad unterwegs war, galt für den ebenso die "Schrecksekunde".
Wenn man natürlich frisch auf einem CS Server spawnt, auf dem Mr. Triggerfinger on speed campt, ist es was anderes.
 
Super Beitrag. Es wird also nach der Liste der WADA gestestet, also auf alle möglichen Substanzen Winfuture hält sich dabei jedoch am geringsten Übel auf, verfasst darüber ein gesamten Artikel obwohl wie schon selbst erkannt Canabis wohl eher keinen Einfluss auf die Leistung eines Gamers hat.

Warum also die Überschrift plus passenden nichtsaussagenden Artikel? Man darf generierung von Klickzahlen vermuten oder schlicht ein Anfall von Bildismus.
 
@W!npast: Ruhig bleiben. Grund dafür ist, dass die Doping-Tests an sich nichts Neues sind, siehe auch Link am Ende. Dass man dabei auch auf Cannabis testet ist hingegen neu und auch der Aufhänger bei der Quelle, also dem BILD-Ableger Eurogamer.
 
@witek: Ich finds ja schon ein starkes Stück das, sobald du dich in der defensive siehst und die Mehrheit der beteiligten Kommentare deine Ansicht nicht teilt, du anfängst zu löschen. Das hat mit Anstand und Niveau wirklich nichts zu tun. Von einem freiheitlichen Verständnis ganz zu schweigen.
 
@Thermostat: Ich lösche hier gar nix, nur in Ausnahmefällen. Und in dieser Diskussion habe ich nichts dergleichen getan.
EDIT: Mit Ausnahmefällen meine ich grobe Beleidigungen, Doppelposts und ähnliches. Und nochmal: Ich habe hier immer wieder erklärt, dass meine Kommentare weitgehend mein Privatvergnügen sind und in die Aufsicht unserer Moderatoren fallen. Und wer mich hier kennt, der weiß, dass ich es nicht nötig habe, etwas zu löschen, weil ich anderer Meinung bin. Sonst würde ich mich hier unten nicht so oft blicken lassen.
Also: Zuerst denken, dann mit solchen Vorwürfen kommen.
 
@W!npast: ich habs gern gelesen. es hatte ja auch einen hauch ironie oder irre ich mich? der grund warum es mich interessiert ist aber eher, dass man hier mal wieder canabis mit drogen der härteren gangart gleichstellt, der alkohol aber wahrscheinlich durchgewinkt wird. sehe da eigentlich kein mieses niveau und auch keine klick hascherei. mir hats gefallen.
 
@Matico: du kannst mit gras genau so abstürzen wie mit alk. ich weiß nicht warum kiffer, gras so oft verharmlosen und im gleichen zug den alkohol schlecht machen. ich trinke wirklich gar nichts, nicht mal zu neujahr. kiffen hingegen schon öfters, auch zuviel auf einmal vielleicht...
wenn du schon mal richtig geraucht hast, über einen längeren zeit raum, dann gehst du da anders ran.
nur weil man etwas konsumiert, muss man es sich nicht schön reden. aber lustig das das auf winfuture sogar auf drogen zu trifft und nicht nur auf sachen wie zb windows phone! :D

das selbe, früher auch immer mit "killerspielen". oh nein irgendein alter politiker hat was dagegegen gesagt, was vllt sogar zum teil stimmt und auf manche leute zutrifft.
aber anstatt es ordentlich und objektiv zu sehen, muss man sofort in die gegen aggressive gehen und durch drehen und am besten alles noch mit kinderschändern vergleichen, das die ja noch besser weg kommen als ein böser killerspieler etc.
 
@3PacSon: ich rede kiffen nicht schön. ich möchte es auf einer stufe mit alkohol sehen. legal, ab 18. alkohol und canabis sind beide nicht harmlos. ich finde canabis vor allem symphatischer weil ich noch niemanden gesehen habe der jemanden aufgrund des konsums krankenhausreif geschlagen hat. oder eine frau verhauen hat. canabis ist nicht harmlos. aber es ist friedlicher. das gefällt mir.
 
@Matico: fände ich zuviel des guten. klar wäre es schön tabak, filter, blättchen und gras im selben laden kaufen zu können, anstatt noch in die hinterste ecke fahren zu müssen. aber es würde es der jugend noch zugänglicher machen. sicher kommen die auch so an alles wenn sie es wollen und die (falschen) freunde haben. fände es perfekt wie in den usa, mit ausweis für so und soviel g pro tag und nur für anwohner oder von mir aus so wie in spanien glaub ich? wo es clubs/vereine gibt wo man sein eigenes zeug anbauen kann und unter aufsicht dort gelagert wird etc.
sicher kommt die jugend dann auch noch ran, aber es wird schwerer. wie oft bin ich als jugendlicher mit freunden zur tanke um alk zu kaufen und es war nie ein problem. ohnehätten wir es viel schwerer gehabt damals. und an gras war damals auch nicht zu denken.
 
@3PacSon: oh, nur das wir uns richtig versehen: legalisieren ab 18 aber nur in apotheken mit ausweis und limitiert. nicht im laden. ich will es nicht einfacher, ich will es nur legaler. denn wer kifft sollte nicht automatisch mit "komischen" menschen verkehren müssen. ich glaube wir sind da so ziemlich auf der gleichen schiene.
 
@Matico: ja dann hab ich es falsch verstanden. ;) dem stimme ich zu
 
@Matico: Gab unlängst einen guten Facebook-Kommentar vom Gysi dazu (als Antwort auf das "Kinder kommen leichter dran"-Argument):
"Nein, das sehe ich anders. Wenn der Staat Cannabis legalisiert, muss er sich natürlich kümmern, dass Kinder und Jugendliche davor geschützt werden. Solange Cannabis illegal ist, läge die Verantwortung theoretisch bei den Dealern. Deren Verhältnis zum Kinder- und Jugendschutz dürfte in etwa so ausgeprägt sein wie das der Regierung zur Wahrheit, wenn es um die Geheimdienste geht."
Quelle: https://www.facebook.com/gregor.gysi/photos/a.10151070413062693.425912.42497482692/10152700266277693/
 
@witek: ja wenn es ein abgabe gesetz gibt, bzw man nur unter aufsicht in vereinen anbauen und rauchen darf, dann ist das ja ok und dann fällt das mit dem "kinder kommen leichter ran" auch weg.
aber wenn man es eben mit alkohol komplett gleich setzt und es an jeder tankstelle oder kiosk verkauft, wird das ein ding der unmöglichkeit und noch extremer ausmaße anehmen als es nun schon angenommen hat.
soweit darf es auf keinen fall kommen, dann eher den alkohol schutz noch weiter ausbauen. aber soweit wird es nie kommen, denn erstens hat alkohol in deutschland einen kulturellen hintergrund und zweitens sind die ganzen gewohnten alkis und feiernden, mit sicherheit nicht gewollt, sich ihr alkohol in speziellen läden zu kaufen, die vllt sogar nur bis 20 uhr auf haben.
wird immerhin immer noch mehr gesoffen als gekifft.

gysi kann ich aber leider nicht ernst nehmen sorry :) egal was da steht.
da möchte man ja praktisch direkt zum nicht-kiffer werden. wie man sieht, wie billig er schon wieder versucht stimmen einzufangen. hauptsache gegen mainstream und auf normalen bürger machen, der mitten ausm volk kommt und die kleinen stimmen einsacken.
 
@3PacSon: Eine völlige Gleichstellung verlangt auch keiner. Aber eine Entkriminalisierung wäre absolut wünschenswert, denn darauf können wir uns wohl einigen, dass Polizei und Gerichte sicherlich besser zu tun haben, als Kiffern nachzujagen.
Ich glaube auch nicht, dass eine regulierte Lösung mehr Leute zum Kiffen bringt, jedenfalls nicht in einer Stadt wie Berlin, wo es unwesentlich schwieriger ist, Gras zu bekommen als eine Currywurst...
Nachtrag zu Gysi: Unabhängig davon, ob man ihn mag oder nicht oder welchen Hintergrund das Zitat: Mit dieser Aussage (für sich genommen) hat er Recht.
 
@witek: ich weiß ja nicht wo du so einkaufst, aber da wo ich einkaufe, gibt es in der regel, nicht nur was grünes. kiffern sollte man meiner meinung nach auch nicht nach jagen, aber wer da so dahinter steckt und verkauft, hat es glaub ich manchmal doch schon verdient. es ist schließlich nicht immer der nette 50 jährige, der nur grünes hat und seit 35 jahren im geschäfft ist und bei dem man noch entspannt ne stunde chillen kann.

komme aus pdm und bin auch öfters in berlin. egal wo. im, um den bahnhof (egal welcher), auf straßen, überall wird gekifft bzw riecht es nach gras. ich finde das zu extrem. ich will das genau so wenig wie irgendwelche assis die mit der bier flasche rumsitzen oder es nicht mal aushalten und in der bahn schon das erste aufmachen müssen. aber gut das liegt wohl an berlin an sich. dennoch sollte man alles machen um es in grenzen zu halten und so kinder davor zu schützen.

wie gesagt ich kiffe selber, werde aber alles machen, mein kind solange es geht davon fern zu halten. sicher nicht um jeden preis und lügen werde ich auch nicht bzq quatsch erzählen. aber gerade an berlin sieht man was alles falsch laufen kann und es auch macht
 
@3PacSon: Ich kaufe gar nicht ein, da ich mittlerweile weitgehend Straight Edge bin. (mittlerweile seit sechs Wochen auch Nikotin-frei \o/)
 
Ich spiele zwar auch gern bekifft, dann aber Killing Floor ohne hart oder Grow Away. Irgendwas Anspruchsvolles auf Marijuana geht nicht.
 
@Kirill: In Battlefield war ich immer vorsichtiger, dementsprechend auch besser und hohe Kill/Tode-Verteilung
 
@Kirill: Grad eingeraucht mag ich Spiele zum Nachdenken. Puzzlespiele wie Limbo sind da nice.
 
@Kirill: Schonmal probiert das THC mit übermäßig viel Koffein zu mischen?
 
@DerGegenlenker: Wieso mischen? Frisst du das oder kann man Koffein rauchen??
 
@EffEll: Vollkommen egal in welcher Form man das zu sich nimmt. Vielleicht kennt jemand ja den typischen Ausgang des "RedBull-trinkenden Kiffers".
 
@DerGegenlenker: Wie sollte ein solcher typischer Ausgang denn aussehen?
 
Der Klassiker: http://www.youtube.com/watch?v=TCzyp4DyyFQ
 
Na dann wird man dort seinen Kontrahenten zukünftig immer ein paar Haschkekse anbieten. Mit etwas Glück werden sie dann disqualifiziert. ^^
 
"Doch im Fall Cannabis kann man eigentlich das Gegenteil behaupten: In der Regel steigert es die Ermüdungserscheinungen und reduziert die Reaktionsfähigkeit, das werden Kiffer sicherlich bestätigen können." Gut, dann will ich mal einschalten, bin ja schließlich angesprochen worden.^^ Es gibt nicht nur das Cannabis sondern viele viele viele unzählig viele Indica und Sativa Sorten, so wie Hybride. Wenn man eine Sorte mit hohem oder gar eine reinen Sativa Anteil konsumiert, kann es tatsächlich wach halten, ja sogar die Konzentration fördern. Richtig "plätten" kann man sich eher mit stark Indica lastigen Hybriden oder eben reinen Indicas.
 
Play high or die... Oder so ähnlich... Also ich finde schon, dass Graß Doping ist. Zumal SS ja auch Studien gibt, die besagen, dass bei gewohnten Abläufen die Reaktionsgeschwindigkeit des Konsumenten steigt.
 
ESL soll ja nun auch Profisport sein, daher sind Doping Test´s und Drogen Test´s doch normal...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles