Cyanogen: Mehr Nutzer als Windows Mobile & BlackBerry zusammen

Ein Entwickler bzw. Manager der überaus populären Android-Aftermarket-Firmware Cyanogen bzw. CyanogenMod hat bei einer Developer-Veranstaltung eine einigermaßen gewagte Behauptung aufgestellt, nämlich jene, dass Cyanogen derzeit mehr Nutzer habe als ... mehr... Logo, Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc. Bildquelle: Cyanogen Inc. Logo, Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc. Logo, Cyanogen, Cyanogen OS, Cyanogen Inc. Cyanogen Inc.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die einzige custom-firmware die ich je probiert habe, aber war auch bis jetzt immer sehr zufrieden damit :)
 
@!Mani!: Ich finde, bei CM gibt es auch kaum Grund zu meckern, wenn man es für den alltäglichen und "normalen" Gebrauch verwendet :D Mein einziger Kritikpunkt ist der hakende/sich aufhängende Video Stream über den Browser. Das haben die Leute für CM 12.1 auf dem OnePlus One immernoch nicht hinbekommen. Aber es ist schon weitaus besser geworden! :D
 
@Sh4itan: Mit CM wurde mein Samsung-Tablet endlich brauchbar und viel performanter. Video Streaming hängt auch viel mit dem Browser zusammen. Ich nutze viel Dolphin, welches bei Videos subjektiv deutlich besser funktioniert.
 
@Nunk-Junge: Ja, ich musste auch schon feststellen, das es stark mit dem Browser in Verbindung steht. Allerdings bringt mir der Browserwechsel trotzdem nicht allzu viel. Der einzige Browser, der ohne komplettes Aufhängen abspielt, ist Firefox, aber dort kommt es alle paar Sekunden zu kurzen Freezes. Allerdings ist CM 12.1 für das One ja auch noch im Nightly Status. Allso rege ich mich nicht allzu sehr drüber auf, es wird ja noch dran gearbeitet :D
 
@Sh4itan: Die aktuelle Stable ist doch auch 12 und nicht 12.1. :P
 
@blume666: Habe das auch im re1 zu meinem re1 so geschrieben ;) Ist ein Nightly Build, daher kann ich das voll und ganz verkraften :D
 
Ich denke eher er mein Windows Mobile bis 6.5
 
@Alexmitter: Was auch richtig ist. Windows Mobile 7 wurde als Windows Phone veröffentlicht, und hat schon von der Architektur her rein gar nichts mit Windows mobile mehr geimeinsam.
 
@TomW: Nicht ganz richtig. neben dem was wir als Windows Phone 7 Series kennen nur eines von Zwei Projekten, das andere war ein Nachfolger für Windows Mobile 6.5, dieses wurde aber aufgegeben.
Auch hat Windows Phone 7 noch sehr viel gemeinsam mir 6.5, auch ist es über Umwege möglich Windows Mobile Anwendungen in 7 auszuführen. der unterbau hat sich nicht verändert
 
@TomW: Architektur hat sich erst mit WP8 geändert. (NT)
 
Windows Mobile ist halt nicht gleich Windows Phone...
 
@kingstyler001: und nicht Windows 10 Mobile ^^
 
@Zwerchnase: Windows 10 FOR Mobile
 
Windows Mobile endete für mich mit der Version 6.5, alles danach ist noch Windows Phone, da "Mobile" erst bei Windows 10 wieder eingeführt wird und es dies noch nicht für den Normal-Verbraucher gibt.
Da ich das so auffasse, liegt die Verbreitung von Cyanogen bestimmt höher als von "Windows Mobile" und Blackberry, ist dann aber auch nicht schwer. :D
 
@KingGozza: Blackberry kann ich mir immer noch nicht vorstellen. Blackberry lässt sich in den Browser-Statistiken auch nicht sicher von Android unterschieden, vielleicht kommt es von da.
 
er hat doch erreicht was er wollte: aufmerksamkeit und in die presse zu kommen. dadurch dürften wieder mehr user auf CM aufmerksam werden.
 
CM ist doch für nen Androiduser der sein Handy länger als ein Jahr haben will ein notwendiges "übel".

nicht Falsch verstehen, CM ist keineswegs ein übel! Aber dennoch würden es viele nicht nutzen wenn die Hersteller schneller und länger Supporten würden. Bzw. im umkehrschluss, es wird Hauptsächlich genutzt, weil die Software nach kurzer Zeit hoffnungslos veraltet ist oder das update einfach "noch" auf sich warten lässt.
 
@baeri: Sehe ich genauso, für "ältere" Geräte. Aber mein aktuelles Handy hat die original Software, da kommt CM bei weitem nicht ran.
 
@starbase64: Touchwitz?
 
@iWindroid8: ohne das ich weiß was starbase64 für ein Smartphone hat:
> "unwahrscheinlich" ^^
 
@baeri: Doch, ist so. Habe das M9 und da ist CM noch echt alpha, Kamera geht nicht und vieles mehr. So einen Käse hau ich mir nicht drauf, außerdem ist Sense echt Klasse.
 
@baeri: Warum? Entgegen landläufiger Meinungen und Untergangspropheten stellen Smartphones ihren Dienst auch ohne Updates nicht ein.
 
@Niccolo Machiavelli: darum geht es nicht... und meine Mutter ist das auch völlig egal ob da jetzt Android 2.x oder 5.x drauf ist...

Allerdings gibt es einfach viele die Kaufen sich ein Smartphones um dessen vorzüge und features zu nutzen. Und wenn der Kumpel mit "Okay Google" kommt das ist das nicht mal uninteressant (also brauch/will ich das Update)...

An der Telfonie und am SMS kann man nur minimale Verbesserungen feststellen, ob sich der aufwand für ein CM Update lohnt stell ich in Frage, aber sogar die Kontaktverwaltung hat einen gewaltigen Sprung gemacht.

> Noch mehr Updates würde es geben "Wenn viele wüssten"

Ich übrigen bin ich nicht aus den Androidreihen (was hier aber bekannt ist).

edit: wo ich dir aber Recht geben MUSS, ein Update (abgesehen von n paar Sicherheitslücken) sind nicht wirklich Notwendig um ein Smartphone 3 - 5 Jahre nutzen zu können.
 
@Niccolo Machiavelli: Nein, natürlich nicht.
Wäre auch schlecht für die, die dir dann eine 4 stellige Telefonrechnung bescheren
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Stagefright-Online-Ganoven-tarnen-Android-Trojaner-als-Sicherheitsupdate-2775388.html
 
@Niccolo Machiavelli: Ein Wort: Stagefright.
 
@ethernet: Oh, eine Drama-Queen ohne Hintergrundwissen. Stagefright ist gefixt. Diejenigen, die den Fix nicht bekommen, waren Updates wohl nicht wichtig genug, um sich vor dem Kauf damit zu befassen und zum richtigen Hersteller zu greifen. Übrigens auch der Grund, warum kaum ein Hersteller sich mit Updates herumschlägt: Die Kundschaft interessiert das nicht. Warum sollte ein Hersteller sich um etwas kümmern, das die Kunden nicht nachfragen?

Zudem: Genauso leiden alle 32-Bit-Maschinen mit Windows unter einem IE-Bug, der das Kapern eines Systems ermöglicht.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-Meine-Luecken-schliess-ich-nicht-2718449.html

Microsoft ist die Lücke bekannt und wird sie nicht schließen. Was ist wohl schlimmer. Wenn man wie Google die Lücke sofort schließt, den Fix sofort den eigenen Geräten aufspielt und auch allen Herstellern zur Verfügung stellt, diese den Patch aber nicht flächendeckend verteilen? Oder dass man wie Microsoft zwar das Wissen um die Lücke sowie eine wunderbar funktionierende Infrastruktur zum herstellerunabhängigen Patchen hat, aber die Lücke wider besseren Wissens die Lücke schlicht offen lässt.

Das Thema wurde von Winfuture übrigens ignoriert. Passt wohl nicht mit dem Bild zusammen, was man von Microsoft vermitteln will.
 
@Niccolo Machiavelli: Du widersprichst dir selbst: "Entgegen landläufiger Meinungen und Untergangspropheten stellen Smartphones ihren Dienst auch ohne Updates nicht ein." -> Ergo: Updates sind für die ordnungsgemäße Funktion nicht notwendig.
"Stagefright ist gefixt. Diejenigen, die den Fix nicht bekommen, waren Updates wohl nicht wichtig genug, um sich vor dem Kauf damit zu befassen und zum richtigen Hersteller zu greifen." -> Deiner Argumentation nach wäre es ja nicht notwendig, die Lücke zu schließen. Jetzt ist jedoch der User Schuld, der sich vor dem Kauf nicht informiert hat, welche Geräte mit Updates versorgt werden (also im Zweifelsfall nur die Nexus-Geräte).
Schließlich weichst du noch auf Microsoft aus, die mit dem Sachverhalt eigentlich gar nichts zu tun haben um zu sagen "Andere machen es auch so." Großartig, das macht die Sache nicht besser.
Trotzdem kannst du nicht widerlegen, dass man ein Gerät ohne Updates nicht betreiben sollte.
 
"Laut offiziellen Microsoft-Zahlen hat man in den vergangenen fünf Quartalen 42,5 Millionen Lumias verkauft. Zählt man die Windows Phone 8-Geräte, die noch zu Nokia-Zeiten verkauft worden sind dazu (außerdem kommen sicher noch ein paar WP7-Modelle hinzu, von BlackBerrys ganz zu schweigen), dann kann man die Aussagen von Begovic als Blödsinn bezeichnen."

Naja, die "Nutzerbasis" wird ja nicht dadurch berechnet, alle bisher verkauften Smartphones zusammenzuzählen. Wenn mein Smartphone kaputt geht/weggeworfen/in den Schrank gepackt wird, und ich mir ein neues kaufe, bleibt die "Nutzerbasis" trotzdem gleich.

Analysten sehen die Nutzerbasis von WP8 bei 48Mio, aber genaue Zahlen kann nur MS liefern....
 
@Overflow: Eines der größten Probleme von MS / Nokia: Man kann die dinger länger als zwei Jahre verwenden. Mein 820 hat nach 3 Jahren und einer kurzen "Probiers mal aus Tour" (verliehen an Freunde) jetzt meinen Vater als neuen Besitzer gewonnen. Mein Samsung Galaxy Ace davor konnte ich guten Gewissens nichtmal verschenken.
 
Ich weiß nun nicht, ob das gegen Windows Mobile und BlackBerry oder gegen die Konzepte der offiziellen Android-Systeme spricht, wenn Cyanogen so erfolgreich ist^^
 
@rallef: Bei einer Nutzerbasis von 1.7Mrd Android-Usern, werden 50Mio Cyanogen(Mod)-User den offiziellen Herstellern wohl eher keine schlaflosen Nächte bereiten ;)
 
@Overflow: Ich rede nicht von schlaflosen Nächten, aber es scheint doch einen anerkannten Bedarf zu geben dem schlechten Service und den Verschlimmbesserungen der offiziellen Vertriebswege zu entgehen.

Die Mod-User sind ja eher der engagiertere Teil der Nutzerschar, dem Durchschnittsuser wird eh egal sein was für'n System drauf läuft, "hauptsache das was alle haben".
 
@rallef: Und diese User würden kein CyanogenMod einsetzen, wenn es keinen "schlechten Service" und "Verschlimmbesserungen" geben würde?
 
Offtopic: Kann es sein dass der Edge Browser die Favoriten vom Microsoft-Konto nicht synchronisiert?!?
 
@KinCH: Offtopic: Ich weiß nicht, ob es heute regnet. Hast Du keine Wetter-App?
 
@KinCH: Wenn Du der allgemeinen Paranoia gefolgt bist und alle "Spionagefunktionen" abgestellt hast, die genau für solche geräteübergreifenden Funktionen existieren, kann das natürlich nicht funktionieren. Think again, think yourself.

edit: Witzig dass Du diese Frage zum Win10-Desktop unter eine Android-Mobilfunk-Meldung geschrieben hast... Wie Du schon selbst sagtest: Sowas von offtopic ;-)
 
@rallef: Bei mir sind alle "nach Haus telefonieren" Funktionen an. Trotzdem wird nicht synchronisiert. an
 
@altese: DANKE! Der einzige sachliche Kommentar. Somit liegt es nicht an meinem Rechner sondern allgemein am Windows 10 Edge.
 
@KinCH: Nein, anscheinend nicht. Bei mir wurden nach dem update nicht mal die Favoriten aus dem ie angezeigt. Diese musste ich manuell importieren. Neu hinzugefügte Favoriten wurden dann auf meinen anderen devices nicht synchronisiert.
 
Mehr als 50 Mio Nutzer kaufen sich also ein gerät, was sie erst durch Basteln nutzbar machen müssen ;) Ich persönlich fand und finde CM überbewertet. Habs mehrfach auf meinen Androiden damals probiert. So richtig rund lief keines der Versionen, hier nen Bug, da nen Fehler ...
 
Schmeißt doch bitte nicht Cyanogen und Cyanogenmod unkommentiert durcheinander, das sind völlig unterschiedliche Sachen.
 
Man sollte auseinanderhalten, dass sich seine Aussage auf Blackberry OS und nicht das aktuelle Blackberry 10 bezog, ebensowenig, wie Windows Phone und Windows Mobile das Selbe sind.

Und warum man ausgerechnet diesen Vergleich gewählt hat...
Es ist schon arg traurig, wenn man die Nutzungszahlen des eigenen Betriebssystemes an zwei Betriebssystemen festmacht, deren Entwicklung bereits 2010 (Windows Mobile) bzw. 2012 (Blackberry OS) eingestellt wurde. Mercedes wirbt doch auch nicht damit, dass es mehr Mercedes gibt als Trabant und Wartburg zusammen...

Und mal völlig abgesehen davon: Von 2000-2009 wurden bereits 50 Millionen Handys mit Windows Mobile produziert. Blackberry hat allein schon im Zeitraum von Anfang 2007 bis Sommer 2009 über 50 Mio Geräte produziert, und bis Ende 2012 schon 201,8 Mio. Begovic sollte mal seine Zahlen überprüfen!
 
Leider hatte ich bei Cyanogenmod immer probleme mit der Batterie. 15 stunden im vergleich zu locker 2 Tagen mit der stock firmware sind schon ein unterschied.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte