Flash-Verkleinerung am Endpunkt: Niemand will unter 15nm gehen

Die Weiterentwicklung herkömmlicher NAND-Flash-Technologien ist wohl an ihrem Endpunkt angekommen. Eine weitere Verkleinerung der Strukturen wäre zwar möglich, rechnet sich für die Hersteller aber im Grunde nicht. Entsprechende Projekte lässt man ... mehr... Intel, Flash, Ssd, Micron, 3D NAND Bildquelle: Intel Intel, Flash, Ssd, Micron, 3D NAND Intel, Flash, Ssd, Micron, 3D NAND Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
0+0=1
0+1=1
1+0=1
1+1=0
Als ich das vor über 30 Jahren gelernt habe hätte ich nie gedacht, das man sowas mal sinnvoll einsetzen würde :-)
 
@Skystar: Öhm... Wo wird das denn eingesetzt? Binär kann es ja nun nicht sein. Denn da ist 1+1 = 10
 
@SunnyMarx: Das + soll hier eine NAND Verkünpfung sein. Also NOT AND
 
@SunnyMarx: 1 und 0 stehen jeweils für ein und aus an den Eingängen einer NAND-Verknüpfung (negierte UND Verknüpfung).
 
@Skystar: "+" Ist wohl das schlechteste Symbol für ein NAND ^^

Besser: :=)
0 ⊼ 0 = 1
0⊼1 = 1
1⊼0 = 1
1⊼1 = 0

Oder von mir aus auch:
0∣0 = 1
0∣1 = 1
1∣0 = 1
1∣1 = 0

@Edit
Dann halt:

0 NAND 0 = 1
0 NAND 1 = 1
1 NAND 0 = 1
1 NAND 1 = 0

@Edit
WinFuture und Unicode, auch zwei verschiedene Welten^^
 
@xeno: Haha, ja in die Falle bin ich auch schon reingelaufen. :D
 
@Skystar: es gibt genau 10 menschen, die binärcode verstehen :D
 
@palim: 10 _arten_ von Menschen. Die die es tun und die die es nicht tun. (tun = verstehen) ;)
 
@Agassiz: die Minusienten tun machen es jedenfalls nicht :D
 
Ohne Kapitalismus wäre das nicht passiert, dann würde man noch weiter forschen, auch wenn es sich nicht "lohnt".
 
@Shadow27374: Forschen != Massenproduktion. Ich denke mal Forschungsprototypen liegen sicher schon unter 10nm.
 
@Aerith: " Inzwischen ist man bei Strukturweiten von 15 Nanometern angekommen und wird nun keine größeren Investitionen in eine noch weitergehende Verkleinerung stecken." Sieht nicht so aus.
 
@Shadow27374: Es geht um die (sehr sehr teure) umstellung der Produktionswerke und die Tatsache das <15nm möglich sind aber nicht genügend Vorteile bringt.

Es müssen schon funktionierende Prototypen kleinerer Strukturgrößen vorhanden sein um diese Einschätzung überhaupt treffen zu können.

Es ist ein langer und teurer Weg von Forschungsobjekt -> Massenproduktionsverfahren mit vertretbarer Ausbeute an relativ fehlerlosen Chips.
 
@Aerith: Deshalb mein erster Post. ;)
 
@Aerith: 15nm und weniger lohnt nicht da die Zuverlässigkeit (Schreibzyklen) der Bausteine stark sinkt. <15nm Prototypen wird es im Labor sicher geben, aber man sieht auch mit den derzeitigen Strukturgrößen schon eine Grenze, ab der die Zuverlässigkeit sinkt. Samsung SSD 840 EVO noch in 19nm, 840 Pro in 21nm aber die neue 850 pro in 40nm! Maximale Schreibleistung 850Pro 150/300tb (trotz MLC Speicher) je nach Modell, SSD 840 Pro (TLC) nur 75tb und die 840 EVO (MLC) nur ca 40tb an daten. Wenn der Platz in Zukunft nicht mehr ausreicht, hoffe ich das die Hersteller endlich auf eine andere Art von Speicher wechseln, welche so gut wie gar keine Abnutzung mehr hat. Der Name ist mir derzeit entfallen aber es gibt mehrere mögliche Flash nachfolger.
 
@Shadow27374: Verstehst du es nicht? Geforscht wird, aber die TEURE Umstellung für die Massenproduktion wird nicht gemacht, eben weil die Forschung gezeigt hat, dass es nicht lohnt.
 
@Draco2007: Ich weiß, und ohne Kapitalismus würde auch das getan werden. Es bleibt also wie ich es sagte.
 
@Shadow27374: Was für ein Schwachsinn. Ohne kapitalismus/industrielle revolution würdest du nichtmal einen Computer besitzen.
Unterm Strich tun 99% der Menschen nur etwas wenn sie selbst davon etwas haben. Das ist nunmal das menschliche Wesen.

Kapitalismus hat damit erstmal überhaupt nichts zu tun.
 
@Aerith: ok
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen