Microsoft weiß immer noch nicht, wofür Kinect beim Gaming gut ist

Microsoft hat bei der Xbox One anfangs den Käufern seiner Konsole den Kinect-Sensor aufgezwungen, womit man sich vor allem gegenüber der PS4 einen preislichen Nachteil von 100 Dollar bzw. Euro eingehandelt hat. Das Unternehmen kam aber relativ rasch drauf, dass man sich ... mehr... Microsoft, Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2 Bildquelle: Microsoft Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich persönlich finde es schade das es kaum noch Spiele gibt die Kinect wirklich unterstützen. Zumindest auf der One. Auf der 360 hatte ich einige Spiele die ich gerne gespielt habe. Auf der One gibt es wenn überhaupt nur noch diese Tanz-Spiele (nicht mein Fall) und eines dieser Fitness-Spiele.

Ich hätte gerne mal wieder solche Sport-/Fun-Spiele wie diese Kinect Sports Sammlung (Boxen, Golf, Darts, und so weiter) auf der 360.

:edit:
Oh, danke für die völlig unbegründeten Minuse, oder darf man nun hier nicht mal etwas mögen und vermissen? Wie seid ihr denn drauf? Echt ein seltsamer Haufen hier. Hätte ich hier falsche Fakten zu etwas genannt oder getrollt, würde ich es ja verstehen, aber zu einer Meinung?
 
@DeMoriaan: Ich finde es auch schade, sowohl die fehlende Kinect-Unterstützung als auch das grundlose getrolle von Leuten die sich angegriffen fühlen, wenn man eine andere Meinung vertritt..

Zu Kinect: ich hatte mir die Xbox One auch gleich Day One zugelegt und hatte mir mehr erhofft. Mittlerweile hoffe ich nur noch dass zumindest Cortana noch eine Daseinsberechtigung bietet.
 
@DeMoriaan: Also zB in em neuem Formel 1 2015 wird Kinect unterstützt... oder allgemein in vielen EA-Spielen.
 
@DARK-THREAT: Unterstützt wird es in einigen Spielen. Ich hätte gern wieder Spiele die komplett darauf aufbauen. DAS vermisse ich, davon gibt es auf der One nichts mehr.
 
Die werden (am Anfang) schon was in sich schlüssiges vorgehabt haben; hat sich halt nur nicht durchgesetzt. Siehe WII, die auch nur eine Blase gewesen ist (relativ zu den anderen Systemen).

Blöd für die Early Adopters, die das mitkaufen mussten...

Mit den "künftigen Möglichkeiten" kann man natürlich jetzt auch noch keinen hinterm Ofen hervorlocken, aber sterben lassen geht auch nicht, müssen die so lange durchhalten.
 
Ach wer es damals verfolgt hatte wird doch noch wissen das "Kinect" ursprünglich als Allzeitüberwachung für NSA und Co eingeführt werden sollte. Bei den Funktionen die MS nach den Protesten streichen musste kann man eben nichts mehr mit dem Ding anfangen.
 
@winfuturemann: Du scheinst mir auch viel zu "wissen", wenn der Tag lang ist.
 
@winfuturemann: Putziger Nick für einen Troll.
 
Es gab einige Spiele die es gut genutzt haben, nur waren es leider nicht genug. Mein Favorit war da immer noch Ghost Recon: Future Soldier.
 
teurer briefbeschwerer ^^
 
@Mezo: Bezahlter Spion ;-)
 
Stellt doch einfach einmal die Frage anders ! Wozu ist Microsoft gut ? Die Antwort wird identisch ausfallen !!
 
@Frank_HH: Hast jetzt Aufmerksamkeit bekommen, fühlst dich jetzt besser ?
 
@Frank_HH: Oder noch eine Frage: Wozu bist du gut?
 
@Frank_HH: Die Hitze macht auch Fischköppen zu schaffen, woll?
 
guckt euch die wii u an MS dann wisst ihr es! habe endlich selbdt neben einer ps4 ne one ohne kinnect. hoffe das es sich bald lohnt eine zu kaufen
 
Vllt. sollte man mal ein paar andere Features von Kinect hervorheben. Die Spiele interessieren mich überhaupt nicht! Aber was "geil" ist, sind die IR-Blaster und Sprachsteuerungsfunktionen. Kinect schaltet mir alle Geräte (Fernseher, Stereoanlage, Entertain Receiver) ein/aus und steuert diese auch hinsichtlich Lautstärke und anderer Funktionen. Das allein ist mir persönlich die Investition wert gewesen.
 
@cactuz911: Ich bin nicht sicher ob dich richtig verstanden habe, aber alle meine Geräte schaltet auch meine Harmony One. Die ist dann doch etwas günstiger zu haben, als die Kinect-Konsole. Die Sprachsteuerung könnte der HTPC übernehmen, sofern man denn eine benötigt. Eine Webcam oder auch nur ein einfaches Mikrofon hierfür kosten nicht die Welt.

Ich will jetzt keinem seine Xbox ausreden, ich selbst habe halt keine, will ich auch gar nicht, während der HTPC schon seit einer ganzen Weile da ist. Von diesem Standpunkt aus lohnt sich die Investition in eine Kinect-fähige Konsole wahrscheinlich eher nicht, sollte man sie nur wegen dieser Merkmale kaufen wollen.
 
@starship: he ne kinect kostet 99Euro Aufpreis, oder gar weniger, da hat deine harmony und dein htpc aber mal deutlich mehr gekostet und sind mehrere Geräte. Hier ist es eines XBOX ONE
 
@Razor2049: Ja, das ist mir schon klar. Aber die Xbox müßte ich in meinem Fall zB erst extra kaufen, da ich keine habe. Da komme ich mit 99 Euro nicht weit. Darauf wollte ich hinaus: extra die ganze Konsole mit Kincet kaufen, lohnt sich allein wegen der Steuerungsmöglichkeiten vielleicht nicht. Wenn man die Box natürlich sowieso schon hat, sieht die Sache natürlich anders aus.

HTPC und Harmony zusammen rund 600 Euro. Aber man darf dabei nicht vergessen, daß der HTPC bis auf den TV alle anderen Geräte ersetzt, die sonst einzeln hier rumstehen würden. Durch das offene Konzept eines PC's ist der auch überaus flexibel in der Konfiguration.

Ich muß dazu sagen, daß ich die Möglichkeiten der One nicht genau kenne. Meine aktuellsten Erfahrungen mit Konsolen beschränken sich auf eine alte PS3, die hier nur noch als Staubfänger rumsteht.
 
@cactuz911: aber auch das ist eine eher fragwürdige Berechtigung für Kinect selbst. Würde die one cec beherrschen, ließe sich auch darüber sämtliche hdmi gekoppelte Gerätschaft steuern... aber nein, das "gerät ein, gerät aus" gefussel wird einzig durch imitierte fernbedienungscodes realisiert, was widerum ziemlich hinterwäldlerisch und nicht technisch up to date ist. es wäre schön gewesen, wenn sich die konsole so verhält wie ein bluray-player, den ich per cec ins heimische Entertainemnt integrieren kann. Auch wäre schön gewesen, wenn man dem neuen pro controller ein internes Mikro verpasst hätte, damit man die Sprachfunktion von cortana nutzen kann... nur für sprachkommandos ne Kamera kaufen? ist doch arg abenteuerlich...
 
Kinect u.a. luftherumschlagende Techniken sind sicherlich gut für barrjerefreie Konzepte oder für ein paar Spiele. Aber sonst?
 
Ich verstehe nicht warum kinect immer unbedingt nur in Verbindung MIT dem Spiel gebracht wird. Das juckt mich nen furz, kinect hat ganz andere Stärken und das ist die unfassbar gute Sprach und gesten erkennung. Incl dem Infrarot Blaster der meine ganzen Geräte steuert
 
Ich habe Kinect für die 360 und das ist das unausgereifteste Gadget das ich jemals vor mir hatte so unpräzis und unausgereift. Selbst Gadgets von kleinen No-Name Firmen sind da besser entwickelt.
 
Ist doch inzwischen Microsoft-Standard, dass sie Dinge tun und ändern und erst nachher nach ihrer Sinnhaftigkeit fragen.
 
In Bezug auf die Spracherkennung ist Kinect mehr als gut und sehr hilfreich sogar in einigen Spielen - erwähnenswert hier NBA2k15. Ansonsten fahren leider einige Entwickler zurück. Betrachtet man EA Sports PGA Tour, so war es in der 14er Variante noch möglich, den Golfschwung mit Kinect durchzuführen. Bei der 16er Variante wiederum nicht. Da stellt sich mir die Frage: Warum machen die Entwickler da nichts? Die Bewegungserkennung an sich ist präziser als mancher hier behauptet (wenn man Kincet richtig kalibiert). Von daher wäre das, insbesondere für solche Sportspiele, ein echter Gewinn.

So bleibt die Spracherkennung und die "Skype Kamera" mit dem faden Beigeschmack warum man nicht dafür einfach auch ein Micro angeboten hat.....
 
Eine Technik die Potential hatte, aber von Microsoft mal wieder vor die Wand gefahren wurde und bald eingestellt werden wird.
 
Hätten sie die Pflicht mal gelassen würden die Entwickler Kinect vielleicht mehr nutzen. So kann sich nunmal niemand drauf verlassen das der Kunde auch Kinect hat. Selbst Schuld Microsoft.
 
Head Tracking!
https://www.youtube.com/watch?v=Jd3-eiid-Uw
Die Technik dafür ist seit knapp 10 Jahren im Home Consumer Markt angekommen.
So lange warte ich auf geile Spiele mit Head Tracking.
Inzwischen ist das bei manchem Spielen möglich, aber nur für viel Geld und mit viel Aufwand.
 
Ich bleibe bei meiner Aussage: Kinect hatte für Microsoft nie wirklich Spiele als Ziel. Sie wollten über die Spiele in meinen Augen vor allem Erfahrungen mit der Technologie machen, die dann letztlich in das viel größere Projekt HoloLens eingeflossen sind. Man darf schließlich nicht vergessen, dass in einer HoloLens drei Kinects stecken, die die Erkennung der Umgebung erledigen.
 
Nach dem ersten Absatz habe ich aufgehört zu lesen. Ich habe mir extra eine One mit Kinect gekauft, obwohl es schon welche ohne gab. Das Potential wird zu meinem Ärgernis natürlich nicht ausgereizt. Aber das Potential liegt eben nicht im Gaming. Entsprechende Beiträge habe ich schon in Uservoice von XBox geschrieben. Ansätze findet man im Upload Studio, wo man sich in eine virtuelle Umgebung platzieren kann usw. leider arbeitet Upload Studio nicht mit Youtube zusammen. Die Xbox könnte mit dem Ausbau dieses Potentials eine völlig neue Methode für Youtuber zur Videoproduktion schaffen (oder auch Nutzer anderer Video Plattformen). Kinect muß btw auch auf den PC kommen, und zwar nicht nur als Entwickler-Gerät. Ich würde mir glatt für jeden stationären PC eine Kinect holen, wenn es einen praktischen Mehrwert schon gäbe dafür.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!