Microsoft passt seine Tastaturen und Mäuse für Windows 10 an

Der Software-Konzern Microsoft nutzt den Start seines neuen Betriebssystems Windows 10, um demnächst auch neue Eingabegeräte an den Kunden zu bringen. Die Tastatur-Maus-Kombination "Wireless Desktop 900" wird voraussichtlich im Oktober in den Handel ... mehr... Microsoft, Windows 10, Wireless Desktop 900 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows 10, Wireless Desktop 900 Microsoft, Windows 10, Wireless Desktop 900 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry, aber Blödsinn MS und das ist auch der Grund, warum ich mir keine MS Tastatur (und auch keine von Logitech, aber das hat andere Gründe) mehr kaufen werde. Die Hardware-Qualität von MS Produkten würde ich ja sogar als gut bis sehr gut bezeichnen, aber ich gehe davon aus, dass man dann mindestens 3 Tasten auf der Tastatur hat, die sich für nichts anderes verwenden lässt, da es keinerlei Treiber gibt, wo man dieses einstellen könnte. Auch die Maus mit der blauen Taste, nett, aber so oft rufe ich den Metro Screen eigentlich nicht auf. (Ich habe das Sculp Keyboard, mit 6 für mich sinnlosen Tasten, ich gehe jetzt mal davon aus, das ist hier nicht anders)
 
@Lastwebpage: Ich hatte mal die Microsoft Wireless Mobile Mouse 4000. Nach nem halben Jahr hat sich das Gummi auf dem Mausrad gelöst, das Gummi schob sich beim Scrollen immer in den Spalt. Etwa zur gleichen Zeit hat sich an der Seite ebenfalls das Gummi gelöst und bildete Luftblasen. Das war meine erste und ganz sicher letzte Maus von Microsoft.
 
@Skidrow: Normal ist da MS kulant. Hast du schon bei denen reklamiert?
 
@Lastwebpage: Naja, wenigstens kannst du unter Logitech die Windows-Taste deaktivieren und im Betriebssystem lässt sich wunderbar Cortana abstellen.
 
@M4dr1cks: wozu sollte man die Windows-Taste deaktivieren? Tatsächlich solche Klopfoten!?

Die einzige Taste, die man deaktiveren sollte, ist CapsLock und das habe ich bei meiner Logitech auch gemacht.

Den Preis für das Set finde ich ok, dafür dass man beides schnurlos bekommt, aber das Desging sagt mir nicht zu und die Abspeckmaus schon mal gar nicht.
 
@bLu3t0oth: CapsLock habe ich auch deaktiviert. Die Wintaaste stört mich als beim Zocken. Das nervt, wenn du auf den Desktop geworfen wirst.
 
@M4dr1cks: hab ich noch nie geschafft, aber ok ich zock auch immer noch mit cursor und nicht mit wasd^^
 
@bLu3t0oth: Kommt halt bei mir öfters mal vor und das nervt dann.
 
@Lastwebpage: Kannst du die Tasten nicht im Maus und Tastaturcenter umprogrammieren? :)
 
@Knerd: Unter Windows 8 hatte ich dieses mal probehalber installiert, Tastatur wurde nicht erkannt. Zufall oder Pech?, dass ist die Frage, aber ich glaube eher nicht.
 
@Lastwebpage: Zufall denke ich, bei mir gehts :D
 
Sehe ich das richtig, dass die Maus nicht mal Seitentasten hat? Und dafür will MS knapp 30 Dollar?!
 
@Skidrow: Genau das ist damit gemeint, wenn eine Maus von einem Namenhaften hersteller für Links- und Rechtshänder geeignet ist. Für Linkshänder gibt es nämlich so gut wie keine Mäuse.
 
Na hoffentlich wieder ohne strunzdumme FN-Erweiterungen, die standardmäßig eingeschaltet sind und man für F-Tasten-Funktionen die FN Taste dazunutzen muss (ohne dass man das von Haus aus umstellen kann, sondern AutoHotKey nutzen muss)...

Ich liebe mein Sculpt Mobile Keyboard - solides Stück Hardware, aber das war n Schuss innen Ofen.
 
@Slurp: Meinst du nicht, dass man das genau wie bei der Surface-Tastatur umschalten kann? Da kann man über Caps-Lock + Fn umschalten, welcher Modus die Fn-Taste haben soll, also aktiviert oder deaktiviert.
 
@Knarzi81: Nope, da gibts leider keine Möglichkeit. Einzige ist, sich mit AutoHotKey die Tasten andersrum zu legen.
 
@Slurp: Dann hoffe ich mal, dass sie das bei den neuen wie bei den Surfaceteilen machen. Sowas würde mich wahnsinnig machen, gerade beim coden, wo ich die Tasten permanent brauche.
 
@Knarzi81: Mmh, nicht nur dich. Haust auf zB F5 zum aktualisieren und die Suche öffnet sich. Sag ja, wer sich das ausgedacht hat, dem sollte man das Keyboard links und rechts............. danke an AHK fürs Script xD
 
Weiß zufällig einer ob bei der aktuellen MS-Hardware immer noch die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verdongelt sind ? Ich hatte bei meiner MS Funkmaus/Tastatur-Kombo das Problem, dass der Empfänger irgendwann einfach den Geist aufgegeben hat. Statt nun einfach den Empfänger zu tauschen, musste das ganze Set entsorgt werden weil Maus und Tastatur an den Empfänger gekoppelt sind.
Wenigstens über den MS-Support kann ich mich nicht beschweren, die mir schnell und problemlos ein neues Set zugeschickt haben.
 
Immer noch Rädchen bei den Mäusen?!? Lasch... Ansonsten würde ich die erste Tastatur nehmen und die Maus vom letzten Bild.
 
@wingrill9: Du wirst lachen wie viele Mäuse noch mit Rädchen ausgeliefert werden. Ich muss gestehen, meine Maus, die noch nicht sehr alt ist, hat auch noch eins. Wie steinzeitlich.
 
@wingrill9: Was ist denn die Alternative? Ohne Rädchen kommt mir keine Maus ins Haus!
 
@hhgs: Unser Apple Fan mag nur Streichelmäuse mit einer Maustaste...
 
@Knarzi81: Du sagst es. Möchte es nicht mehr missen. Was glaubst du, wie doof das ist, wenn man wieder so was wie ein Rädchen unter die Finger bekommt. Man weiß immer das zu schätzen, was man später nicht mehr hat. Oder andersrum: Man weiß nicht, wie gut man es woanders haben könnte. ;-)
 
@wingrill9: Ja, darum möchte ich eben keine Maus mit einer Taste. Es gibt nichts schlimmeres, als für ein Kontextmenü noch ne Taste auf der Tastatur drücken zu müssen. Dafür arbeite ich zu viel mit Kontextmenüs.
 
Da gibt es sehr wohl einen Rechtsklick. Ist zwar serienmäßig nicht aktiviert, aber geht ganz einfach. Dürfte erkennen anhand des Touchs wo gedrückt wird. Und es können beide Finger drauf sein auf dem Touch, da geht es auch. ?
 
@Knarzi81: Die Magic Mouse von Apple lässt sich wunderbar konfigurieren. Linksklick, Rechtsklick, Mausrad - sogar die Bereiche auf der berührungsempfindlichen Oberfläche lassen sich festlegen. Auch ein ungewolltes Antippen kann verhindert werden. Dazu Pinch-to-Zoom oder andere Funktionalitäten, wenn du z.B. mit beiden Fingern gleichzeitig die Oberfläche antippst, oder mit drei Fingern. War schon sehr schön.

Einziges, in meinen Augen sehr großes, Problem: Die Mouse ist einfach viel zu flach - völlig unergonomisch. Wenn das nicht wäre, hätte ich sie zu Mac-Zeiten damals behalten.
 
@wingrill9: Ich hab gerne ein Herz für Apple, aber die Magic Mouse ist nicht zu verteidigen. Ich habe sie Mal gekauft und das doch sehr bereut. Ein ergonomisches Disaster, mit der man nicht wirklich das UI von OS X ausreizen kann. Ich empfehle das Magic Trackpad, das um Welten besser zu bedienen ist. Das mag zwar keine traditionelle Maus sein, ist aber reine Gewöhnungssache. Ist ein altgesessener Irrtum (zumindest meiner Meinung nach), dass eine Maus irgendwie professioneller oder schneller wäre (vermutlich weil man noch die katastrophalen Touchpads von alten Laptops in Erinnerung hat). Eine Ausnahme mögen Egoshooter sein, aber auch nur wegen des Klick-mechanismus. Für alles andere sind Trackpads überlegen.
 
@shaggomat: Oder sogar 3 oder 4. Soweit denken nur die anderen nicht. ^^
 
@nablaquabla: Dann hältst du deine Maus in der ganzen Hand. Das ist der eine "Typ" Mensch. Ich gehöre zur anderen Sorte, der nur die Finger auf die Maus und das Handgelenk auf den Tisch zu liegen hat. Daher ist die Maus wie geschaffen für mich. Komme nicht an das TouchPad heran. Vermutlich deswegen nicht, weil ich auch schon trotz des gelobten Trackpad der Books immer ne Maus angeschlossen habe. :-)
 
@Knarzi81: Nun, das kann ich nur bestätigen. ;-)
 
@RebelSoldier: Für die Toucheingabe muss sie flach sein. Stell dir mal für diese Aufgaben eine gewölbte vor... Wenn du die Maus mit der ganzen Hand gewohnt bist zu nehmen, dann ist sie wahrlich ungewohnt. Für mich jedoch ideal. Aus diesem Grund habe ich zB für Gamermäuse überhaupt nichts übrig. Grausam im Design, grausam zu verwenden - für mich.
 
@wingrill9: Ne Maus ohne zusätzliche Tasten für Kopieren und Einfügen? Verschwinde du Barbar!
 
@wingrill9: Selbst die billigste Logitech liegt besser in der Hand als deine Magic Mouse. Ich hatte mal das Teil da und war froh, als ich wieder meine alte MX518 dran hatte.
 
@bLu3t0oth: Hat meine doch... ;-) Also nix Barbar...
 
@M4dr1cks: Dann gehörst auch du zur anderen Typ Mensch, die die Mäuse anders halten. Ich hatte mir vor Jahren auch son Teil wie du gekauft. Mich hat das echt genervt, die komplette Hand aufzulegen.
 
@wingrill9: Ja nee is klar - ich halte die Maus nur falsch.............
 
@M4dr1cks: Nein, du hältst sie nicht falsch, nur eben anders als ich und der zweite Typ Mensch. Hatte ich aber schon mehrfach zu erklären versucht, dass es zwei Varianten gibt, wie man Mäuse halten kann.
 
@wingrill9: Na klar wingrill kauft Appleprodukte und macht damit automatisch alles richtig und auch Apple macht alles richtig. Das probierst du den Leuten doch schon die ganze Zeit weiß zu machen.
 
@M4dr1cks: ein freundliches Ommmm. Wie wäre es damit? ;-) Ich versuche nur wie jeder andere hier meinen Standpunkt zu erklären und wenn nötig auch zu verteidigen. Was dagegen? So, das persönliche wieder weg. Zum Thema: Sicherlich war es anfänglich bei mir auch recht ungewohnt, eine so flache Maus zu verwenden. Wie du oben aufmerksam lesen konntest, habe ich zuvor durchaus Erfahrungen eher mit stärker gewölbten Mäusen machen können. Mit der Zeit aber konnte ich immer besser mit der flachen umgehen. Wenn ich heute wieder mit einer stärker gewölbten Maus arbeiten muss, ist das schon eine Umstellung. Das gleiche betrifft auch die Tastaturen... Aber so weit will ich nicht ausholen.
 
@wingrill9: Klar kann man sich auch an unergonomische Tastaturen ohne Handballenablage gewöhnen und genausoviel Geld wie für eine gescheite hinlegen. Das wollen aber die meisten Leute nicht.
Arbeiten und Zocken kannst du mit deiner Wundermaus jedenfalls vergessen.
 
@M4dr1cks: Es freut mich jedesmal, deine negativ gedrehten Kommentare zu lesen. ;-)
 
@hhgs: Ich brauch auch irgendeine Art Feedback beim scrollen. Ich hatte vor Jahren mal ne Saitek mit Touchscroll. Optisch natürlich n Hingucker, aber eklig zum scrollen
 
@Slurp: Vielleicht war die Technik noch nicht reif dafür. Meine Maus arbeitet echt zuverlässig. Scrollen in alle Richtungen - wenn gebraucht.
 
@wingrill9: Das mag gut sein und ich finds echt okay, wenn du gut damit arbeiten kannst. Für mich persönlich ist das aber echt nix.
 
@wingrill9: Sowas ist halt nicht zum Zocken geeignet und sich deswegen gleich mehrere Nager auf den Tisch zu packen halte ich für glatten Overkill.
Aber als jemand der eine oder eher mehrere 16 Jahre alte Mäuse einsetzt bin ich wohl bei solchen Themen nicht unbedingt der ideale Diskussionspartner. ;)
 
@Johnny Cache: Richtig, diese Mäuse sollen nicht den Zweck von Gamermäusen erfüllen. Damit kann ich als bekennender Nichtzocker sehr gut leben. :-)
 
@Johnny Cache: Man kann auch mit der Magic Mouse von Apple zocken. Hab ich damals probiert, klappt wunderbar. Man neigt jedoch dazu, zu klicken anstatt zu tippen - weil man das haptische und hörbare Feedback einfach erwartet.

Ansonsten war es aber nicht besser oder schlechter zu bedienen - man muss sich nur umgewöhnen.

Wie ich gestern schon weiter oben geschrieben hab: Allerdings eignet sich die Mouse von Apple bauformbedingt nicht unbedingt zum Zocken, da sie viel zu flach ist.
 
@wingrill9: Ergonomisch ist ein Rad besser, da durch die Haptik eine viel genauere Bedienung möglich ist. Liegt in der menschlichen Biologie gebründet. Aber wenn die Feinheit nicht so wichtig ist, dann ist Touch natürlich viel cooler. Ich habe Mäuse mit Rad und auch eine mit Touch. Die Touch-Mouse verwende ich hauptsächlich für Mediennutzung, da ist dir richtig cool. Zum Arbeiten bin ich mit der anderen viel effizienter.
 
@wingrill9: MS baut auch welche ohne Rad ;) http://www.microsoft.com/hardware/de-de/p/arc-touch-bluetooth-mouse/7MP-00003

PS: Ich bevorzuge allerdings ein Rad, habe die verlinkte Maus in schwarz.
 
Ohne Seitentasten? Keine Chance.
 
@hhgs: Wie viel Seitentasten möchtest du und wofür brauchst du sie?
 
@wingrill9: mindestens eine, aber eher 2-4.
zum beispiel zum vor und zurück gehen in browser/explorer.
für spiele, für andere programme. gibt genug anwendungsbeispiele, nicht umsonst verkaufen sich solche mäuse auch besser.

wen ndu keine argumente hast, spar dir eine antwort doch einfach. immer das selbe hier "mir fehlt nichts" "warum willst du das" "braucht doch eh niemand".
musst dir deinen fehlkauf wohl schön reden! selber schuld wenn du dir so nen mist kaufst
 
@3PacSon: naaajaa, im Browser geh ich VOR in dem ich links halte und die Rechte Taste drücke, und ZURÜCK genau anders rum. So hab ich mir das angewöhnt (ja, meine Maus hat Seitentasten :P )
 
@3PacSon: Sei doch nicht so gereizt... ;-)

"zum beispiel zum vor und zurück gehen in browser/explorer."
Dafür nehme ich die Swipe-Funktion von links nach rechts oder umgekehrt - ohne Taste. Von daher die Frage. Es geht also auch ohne mehrere Tasten... :-P

Und erst recht nichts von "schön reden"...
 
@wingrill9: Was meinst du mit Swipe?
 
@Skidrow: Von links nach rechts über die Maus "wischen" wie auf dem Smartphone zB.
 
@wingrill9: Achso. Sowas kenne ich gar nicht. Meine Maus hat das nicht :)
 
@3PacSon: Gute Antwort.
 
@wingrill9: Das versteht man nur, wenn man mit mehr als einer Taste umgehen kann... Also, warum fragst du?
 
@wingrill9: Zwei, nach vorne und hinten. Zum Browsen, zocken oder als Sprechen-Taste... würde mir auch nie eine Maus ohne Seitentasten kaufen.
 
@wingrill9: Mir reichen bzw. ich brauche zwei Seitentasten. Das Mausrädchen muss eine weitere Taste sein, das war damals die mittlere-Maustaste, die dann in das Mausrad übergegangen ist. Mit dieser Mausradtaste öffne ich beispielsweise neue Tabs, bzw. Links in einem neuen Tab.
Wie auch immer, schneller kann man mit einer Maus nicht arbeiten. Die Tasten sind für mich also pflicht. Sie sind schneller als jede Wischgeste.
 
@hhgs: Danke für deine Antwort.
 
@hhgs: Geht mir genauso, nur das ich die 2 weiteren Seitentasten (also insgesamt 4 an meiner G700) noch mit copy/paste belegt habe. So geht wirklich schon 90% der Arbeit, wenn man nicht gerade schreiben muss, mit einer Hand nur an der Maus.
Vor und zurück ist das mindeste, aber auch copy/paste möchte ich wenn möglich immer haben. Gerne sogar moch eine weitere mit enter oder so zu belegen^^
 
@hhgs: Deshalb nutze ich Opera^^
Da gibts für all diese sachen Gesten...
Nach unten ist neuer Tab(von einem Link aus, wird dann auch gleich dieser in diesem geöffnet)
unten+oben=Tab duplizieren
unten+rechts=Tab schließen
LMT+RMT=vor
RMT+LMT=zurück
Hat man das erstmal verinnerlicht, geht surfen gleich doppelt so schnell^^
 
@bLu3t0oth: Wie gesagt, nichts ist schneller als ein einzelner Klick. :)
 
@hhgs: doch, ein halber einzelner Klick^^
 
@bLu3t0oth: Ich weiß nicht was du damit meinst.
 
@wingrill9: Ich habe diese Maus: http://www.amazon.de/dp/B006LVZEN0/

Von den 15 (programmierbaren) Tasten benutze ich im Alltag 5 wobei ich nochmal 4 mit Funktionen belegt habe die ich eher selten verwende aber nutze.

1 Browser vor
2 Browser zurück
3 F5 (Refresh im Browser)
4 Musik Titel vor
5 Musik Titel zurück
6 Windows+S (Suche in Windows 8.1)
7 Lautstärke rauf
8 Lautstärke runter
9 Musik Play/Pause
 
@Knerd: Nicht schlecht, deine Maus.
 
@Knerd: Nicht dein Ernst :-O Für mich, sei bitte nicht enttäuscht, die Inbegriff an Hässlichkeit. :-S Dieses Design würde mich fuchtig machen.
 
@wingrill9: Das Design ist mir egal :D Mir gehst eher um die Funktion.

Und da ist sie wirklich sehr gut. Von der Optik her finde ich sie eigentlich ganz ok.
 
Wenn man wenigstens ein Mikrofon in die Tastatur gebaut hätte um Cortana zu nutzen aber so ist es genauso funktionsfähig wie alte Hardware, schade.
 
Cortana ist das erste, was ich deaktiviert habe bei Win 10. Sehe überhaupt keinen Sinn in solchen Assistenten - außer, dass sie extrem viele Daten sammeln.

Sorry und dann noch Maus- und Tastatur um solche Dienste schneller aufzurufen? Die MS-Qualität wird schon sehr gut sein und das Aussehen passt auch zum System. Aber tolle Vorteile gegenüber anderen Herstellern sehe ich nicht.
 
@gettin: Die Spyware Cortana habe ich auch deaktiviert.
 
@M4dr1cks: Warum hast sie dann überhaupt erst eingerichtet, Standardmäßig muss man doch eh erst seine Zustimmung geben, ansonsten hat man die "einfache" Bing Suche. Aber auch Google Now bzw. Siri nicht vergessern sofern du ein entsprechendes Smartphone besitzt.
 
@gettin: Typisch deutsch. Bloß nichts Gutes nutzen.
 
Die Qualität der Microsoft Mäuse und Tastaturen hat in den vergangenen Jahren derart nachgelassen, dass ich als jahrelanger Stammkunde vor drei Jahren das Handtuch geworfen habe! Schade drum! Die Zusatztasten finde ich jedoch sinnvoll, vor allem dann, wenn ich diese mit anderen Funktionen belegen kann. Cortana ist für mich jedoch absolut überflüssig! Keine Ahnung wofür man solche »Assistenten« benötigt?
 
@House-MD: Ich kann Cortana auf meinem Arbeitsrechner auch nichts abgewinnen. Am Smartphone hab ich sie mal gebeten, einen Termin einzutragen und habe das leider alles in einen Satz gepackt. Folge war, dass sie tausend mal nachgefragt hat. Sie kann keine Termine wieder löschen, einen Wecker nicht wieder abschalten, dass nervt schon ganz ordentlich. Ich hab ne Assistentin, bei der ich erst auswendig lernen muss, was sie kann und was nicht.

Ne, dann mach ich es lieber selbst und Datenanalyse findet erst gar keine statt.
 
@SunnyMarx: Danke! Dass es falsch ist den Termin in einen Satz zu packen war mir gar nicht bewusst. In mehreren, kleinen Sätzen funktioniert das ja richtig gut.

Einen Wecker abschalten geht übrigens bei mir problemlos. Hab ich gerade ausprobiert.
 
@WeisseSmarties: Hm...dann wäre es für SunnyMarx vielleicht hilfreich, wenn du schreiben würdest, wie du den Wecker abgeschaltet hast.
 
@M4dr1cks: Ich hab zu Cortana gesagt: "Weck mich um 12", dann "Schalte den Wecker um 12 ab"
 
@WeisseSmarties: "Weck mich einmal am XX.XX.XX um XX:XX Uhr"
Würde das auch funktionieren?
 
@M4dr1cks: Ja, wenn kommt drauf an, wenn ich sage "Weck mich einmal am 6.8. um 6 Uhr", dann funktioniert das, weil es morgen ist. Wenn ich das gleiche mit z.B. 9.8. sag, dann schaltet sie auch den Wecker auf 6 Uhr und einmalig, aber eben nicht für den 9.8.. Ich denke, dass liegt daran, dass der Wecker kein Datum, sondern nur die Uhrzeit unterstützt.
 
@WeisseSmarties: Okay. Die werden das bestimmt noch verbessern.
 
@M4dr1cks: Meinst du? Meiner Meinung nach ist das nicht das, wofür ein Wecker gedacht ist. Wenn du nur einmal an einem bestimmten Datum geweckt werden willst kannst du doch einfach einen Termin an diesem Datum und dieser Uhrzeit anlegen.
 
@WeisseSmarties: Stimmt auch wieder.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles