Windows 10: "Tipps zu Windows" sorgen für zu hohe CPU-Last

Windows 10 ist noch keine Woche alt und es gibt schon das eine oder andere Problem, das Microsoft trotz Monate langer Windows Insider-Testphase "übersehen" hat, was aber natürlich durch die Vielzahl an Hardware-Konfigurationen in "freier Wildbahn" ... mehr... Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows Insider, Insider Preview, Einstellungen Bildquelle: Microsoft Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows Insider, Insider Preview, Einstellungen Betriebssystem, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Windows Insider, Insider Preview, Einstellungen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der wichtigste dieser Tipps zu Windows wäre dann wohl "Tipps zu Windows" zu deaktivieren. ;)
 
@moribund: hehe,... das war tatsächlich einer meiner ersten Taten in der RTM...

das ist zwar kein wirklicher Fehler wo man jetzt sagen muss "Das System läuft nicht gut", aber irgendwie ist es auch komisch, das so "einfache" dinge Probleme machen...

Ich bin begeistert wie Windows 10 auf den verschiedensten Rechnern einen Fortschritt aufzeigt und ein schnelles und stabiles System liefert. Die Tipps finde ich aber für diverse Kunden immer ganz nett, eine schnelle Fehlerbehebung wäre gut.
 
@baeri: Sehe ich auch so.
Ist keine große Sache und wird wohl ziemlich schnell ausgebessert werden.
Wird aber sicher wieder - wie bei jeden kleinen Fehler/Bug der Big Player (MS, Apple, Google, etc) - von den Gegnern aufgebauscht und zum Drama hochstilisiert (während so halblustige wie ich blöde Witze drüber machen ;-) ).
 
den fehler hatte ich glücklicherweise garnicht erst, da ich einfach komplett alles was ich finden konnte von anfang an deaktiviert habe. allerdings habe ich noch mit anderen kinderkrankheiten zu kämpfen.

windows merkt sich nicht wo und wie fenster beim letzten mal positioniert waren, der bitdefender fängt in den unnötigsten situationen an seinen live-scan zu starten und verbrät dann richtig schön cpu performance.
macht sich total super, wenn man grad mitten im online turnier spielt und auf einmal die frames in keller gehen :D.

der edge browser gefällt mir optisch sehr gut, ist allerdings noch relativ verbugged und auch teilweise SEHR langsam, gerade wenn es um html5 oder flash geht, und das obwohl noch keine addons geladen sind.

irgendwie hat windows 10 auch massiv probleme was den fenstermodus in spielen anbelangt. unter win8.1 hatte ich keinen unterscheid an performance was fenster/vollbild anging, in win10 massiv.
ich krieg zwar die gleichen fps angezeigt, aber es fühlt sich im fenstermodus an als würd ich mit 30fps spielen, anstatt den 144 capped fps.

ich denke hier hängt noch viel an treibern der hersteller. vieles sicherlich auch noch an windows selbst.

meine erste erfahrung nach dem booten von win10 waren direkt mal 10-30sec system hänger, weil ich die benachrichtigungsleiste angeklickt hab. sowas darf nicht sein.

ich hoffe hier auf besserung und bin sonst sehr begeistert vom neuen frischen windows. weiter so! :-)

PS: was mich noch etwas nervt ist, dass es scheinbar keinen papierkorb mehr gibt, wenn man nicht den auf dem desktop nutzen will. etwas blöd gelöst :)
 
@kamii: "edge browser gefällt mir optisch sehr gut, ist allerdings noch relativ verbugged und auch teilweise SEHR langsam, gerade wenn es um html5"

danach habe aufgehört zu lesen!
> Du hast Treiberprobleme!
 
@baeri: dann hilf mir weiter bitte.

hab n i5-3570k, ne radeon 7850 und ne ssd + 8gb ram.
einziger manueller treiber von mir ist der aktuellste AMD treiber für die radeon für win10 64bit.

alles andere ist von haus aus win10 treiber. abgesehen von steam, skype und nem irc client habe ich auch noch nichts installiert (außer ein spiel in steam) und es läuft halt alles andere als rund.

die installation von win10 ist clean. hab die platte komplett formatiert
 
@kamii: Da musst du dich schon an den Hersteller wenden...

Ich hab auch einen Sony F (als Testnotebook) und da haben die sich für die Nvidia 520 einen Speziellen Treiber Signieren lassen mitdem Windows 10 bis zur RTM nicht rundgelaufen ist... jetzt geht es (unerwarteter weise).

Auch mein DELL XPS i7 Prozessor 5. Generation hat bis zur RTM Probleme gemacht...

Aber das der Edge im HTML5 langsam sein soll liegt wohl nicht am Windows selbst...
> Habe noch nie so schnelle Ladezeiten gehabt (und das nicht gemessen sondern echt Fühlbar)
 
@baeri: gut, dann gehen wir mal davon aus ich bilde mir die spürbare html5 "geschwindigkeit" nur ein

du sagst also, flash videos laufen bei dir 1a mit dem edge browser? mit hin und her spulen, fullscreen-> window, pausieren.

es läuft immer flüssig ohne aussetzer bei dir?
 
@kamii: Was ist flash?

ich kann das mit flash nicht beurteilen, da ich mich nirgendwo im web mehr aufhalte wo es noch flash gibt...

ja, HTML5 läuft flüssig und ohne aussetzer bei mir.
> Ich will dein Empfinden nicht bestreiten und glaub dir auch das was schlecht läuft... ich habe dir lediglich gesagt, das DU das Problem hast... viele andere (mit anderen Systemen bzw. funktionierenden Treibern) haben dieses Problem nicht.
 
@kamii: https://de.wikipedia.org/wiki/Absatz_(Text)
 
@treyy: danke für den hinweis. bins gewohnt von winfuture damals noch, dass es keine absätze gab. hab ich irgendwie beibehalten auf der seite..

ich werd versuchen dran zu arbeiten ;-)
 
@kamii: Editier doch deinen Beitrag dahingehend. Es ist wirklich schwer den zulesen...
 
@Knerd: hätte ich auch selber drauf kommen können ;-)

hab alles soweit editiert
 
@kamii: "shift"+"enter" für einen weichen zeilen umbruch. das geht auch wenn "enter" als senden bei diversen weboberflächen eingestellt ist.
 
@kamii: Das Problem von Bitdefender kannst Du aber nicht Windows zuordnen. Wenn es da Problem gibt, dann liegt es an Bitdefender und dass die Entwickler das Programm ggf. noch nicht richtig an Windows angepasst haben.

Das mit Edge kann ich nicht bestätigen. Er läuft absolut super. Stabil, keine Fehler bei den Darstellungen und super super schnell im Vergleich zum Firefox (welchen ich seit Jahren nutze). Gäbe es die Add-On Funktion schon, würde ich Wechseln.

Was den Unterschied Fenster/Vollbild angeht... also ich kann jedes Windows nehmen was ich will, der Fenster Modus hat von XP bis 8.1 immer mehr Ressourcen gefressen, als der Vollbildmodus.
Wenn das bei dir bisher nicht war, dann super. Vielleicht liegt es dann bei dir am Treiber oder Du hast es einfach nicht bemerkt. Aber generell ist es normal, dass der Fenstermodus mehr verbraucht.
Die Grafikkarten Treiber von NVidia und AMD sind schon auf Windows 10 optimiert, WENN man auch den aktuellen Treiber von der Page geladen hat. Wenn man den nimmt, den MS per Windows Update ausliefert, dann ist es klar, dass es Probleme gibt. Das sind nur Rudimentäre Treiber, welche nur die Grundfunktionalitäten liefern soll.

Ich kann auf einen halben Dutzend Systemen die ich bereits umgestellt habe nicht einen deiner Probleme bestätigen.
Ggf. hängt auch etwas, weil bei deinem Upgrade etwas schief lief. So muss man ZWINGEND vor dem Upgrade alle Systemschutzprogramme deinstallieren. Deaktivieren reicht nicht, da Bitdefender und Co. Schutzmechanismen haben, die sich nicht deaktivieren lassen. Und diese verhindern vor allem die richtige Übernahme von Einstellungen, aber oft genug auch die Veränderungen/das Upgrade von Systemrelevanten Dateien.
In so einem Fall kommt es zu Problemen, gerade in Bezug auf die Performance.

Ich gehe fast jede Wette ein, dass nach einem Clean Install und der Installation der richtigen Treiber aller angeschlossener Geräte, die meisten deiner Probleme nicht mehr auftauchen :)
 
@Scaver: ehm... ich zitiere mich mal selber:

"dann hilf mir weiter bitte. hab n i5-3570k, ne radeon 7850 und ne ssd + 8gb ram. einziger manueller treiber von mir ist der aktuellste AMD treiber für die radeon für win10 64bit. alles andere ist von haus aus win10 treiber. abgesehen von steam, skype und nem irc client habe ich auch noch nichts installiert (außer ein spiel in steam) und es läuft halt alles andere als rund. die installation von win10 ist clean. hab die platte komplett formatiert"

ich habe den gpu treiber von windows 10 nie geladen oder installiert.

mit dem bitdefender meine ich das von win10 mitgelierferte tool, was es auch schon in windows8 gab (wenn der anders heißt tuts mir leid, sitz grad nicht am pc), und der war sehr wohl in windows 8.1 völlig unauffällig, in windows10 hab ich massive performanceprobleme durch das teil. sieht man auch sehr schön im taskmanager.

ich bin auch etwas irritiert, dass hier alle keine probleme mit edge haben. ich lese in anderen foren ständig von performanceproblemen gerade bei flash-inhalten. von html5 hab ich noch nicht so viel gelesen (was bei mir aber leider auch vorkommt). ich vergleiche hier mit chrome

versteht mich nicht falsch, abgesehen von edge und der windowed-games probleme läuft das system 1a (abgesehen von den paar sachen die mich stören aus dem 1. post von mir)
 
LOl.. echt jetzt?! Da muss man das Wimdos 10 lösche ^^ Nur fails und Betas rumtesterei :/
 
@Downvote: Warum? Ca. 2,2 Millionen Tester hatten das Problem nicht. Und nun tauchen unter den bisherigen ca. 18 Millionen Nutzern diese Probleme bei einem kleinen Teil der Nutzer auf.
Das gilt auch für viele andere Probleme. Die meisten Probleme liegen aber eh an falsch durchgeführten Upgrades bzw. fehlenden/falschen Vorbereitungen. Bei fast allen lassen sich die meisten Probleme durch einen Resett/Clean Install beheben.
 
@Downvote: Wie sagt man so schön auf Reddit: Username checks out
 
Interessant ist für mich, welche Auswirkungen das auf die Akkulaufzeit hat. Diese CPU-Last dürfte auch am Akku saugen und ist vielleicht ein Grund dafür, dass der volle Akku (laut Windows) nur noch reichlich zwei Stunden hält.
 
@Der Lord: "Diese CPU-Last dürfte auch am Akku saugen"... Nein, bekanntlich wird bei höherer CPU-Last die BIOS-Batterie in Anspruch genommen... ;)
 
@klein-m: Sicher? Dann dürfte das Problem bei mir nicht mehr auftauchen. Ich habe gar kein Auto. Äh, BIOS. Zumindest fand ich keines, als ich das Notebook aufschraubte. Wie sieht denn so ein BIOS aus? Geht das auch mit Ökostrom? Oder liegt die geringere Akkulaufzeit doch an meinem Atomstromfilter?
 
@Der Lord: Beim Post von klein-m muss man nichtmal zwischen den Zeilen lesen, um zu sehen, dass er Dich da grad hopps nimmt. ;)
 
@Diak: Wäre dies nicht deutlich, hätte ich anders reagiert.
 
@Der Lord: Naja, die drei Minus und meine Antwort zeigen Dir aber, dass der geneigte User bei dieser Deinen Antwort davon ausgehen kann, dass Du es eben nicht verstanden hattest.....

Weist Doch; ist Ironie/Sarkasmus nicht erkenntlich, muss sowas hier überdeutlichst kenntlicht gemacht werden. ^^
 
@Diak: Die drei Minus? Sind gar nichts gegen die vier Minus bei meinem Originalpost. Und spätestens beim Atomstromfilter sollte man den fehlenden Ernst bemerken.

Aus den Minussen mache ich mir schon lange nichts mehr. Kann ja niemand etwas dafür, wenn die Plus-Taste klemmt. ;)
 
@Der Lord: Zum Glück ist der Minus-Button nicht in Orange. Orange gilt als aggressiver Farbton; den würde jeder wohl 5x klicken wollen. ^^
 
@Diak: Hmmm... Jetzt wird mir einiges klar. Rot ist die Farbe der Liebe und Liebe suchen wir alle irgendwie. Deshalb klicken die Leute so gerne auf das Minus. :D
 
@Der Lord: Dafür gibts jetzt mal ein Plus. sonst denken die Leut, wir hätten was mitnand. ^^
 
Ich habe den Schieberegler garnicht :S
 
@skrApy: Ich auch nicht, wirds wohl in der Edu/Enterprise Version nicht geben.
 
@theBlizz: ja denke auch das es an der Enterprise Version liegt
 
So können wir zusammenfassend sagen: Windows10 ist gefloppt! In dem Moment, als Microsoft vom Firmeneinsatz dieser Version abgeraten hat, war 100% aller Admins klar, was das bedeutet! Microsoft hätte lieber noch bis zum Weihnachtsgeschäft warten sollen und ein fertiges Windows10 abliefern und kein Windows 8.5! Wie kann man als Hersteller so unbeholfen agieren?!? Ich gehe sogar soweit, dass die ganze Insider-Mist komplett für die Katz war! Wenn man so viele Tester hat, wieso wirft man dann trotz unzähligen Bugs das Produkt trotzdem auf den Markt??? Das ist ein Schlag ins Gesicht derer, die monatelang getestet und Bug-Reports geschrieben haben - in der Hoffnung hinter ein einwandfreies Produkt zu bekommen! Microsoft - Ihr habt nichts verstanden - GARNICHTS!!!
 
@Lecter: "Wenn man soviel Tester hat, wieso wirft man dann trotz unzähligen Bugs das Produkt trotzdem auf den Markt???"

Weil keine Anzahl von Testern, unabhängig von deren Menge, die Bedingungen am "realen Markt" nachstellen kann. Auch nach weiteren zwei Jahren Tests hätten es Bugs in die "RTM" geschafft. Ich habe zwei längere Reports geschrieben, ein Fehler und ein Feature-Request, und beide wurden umgesetzt (ich war natürlich nicht der einzige Tester, der diese Mängel bemerkt hatte). Ich kann mich also nicht beklagen.

Wie du nach fünf Tagen sagen kannst, dass "wir" feststellen, dass Windows 10 - oder irgendein Betriebssystem oder Programm - gefloppt ist, weiß ich nicht. Nach so wenigen Tagen ist die Zeit einer Analyse noch gar nicht gekommen, das dauert noch ein paar Monate. Es sei denn, man ist Wutbürger oder Fanboy, denn die beiden Extremistenlager schießen immer gerne schnell ;).
 
@danieltapoka: Bin weder noch - ist meine persönliche Meinung! Zudem sind viele der noch vorhandenen Bugs nicht hardwareabhängig, sprich Microsoft hat schlampig programmiert und zu wenig selbst getestet! Außerdem ist Windows10 derart inkonstistent...Einstellungen+Systemsteuerung, teilweise springt man hin und her...Icons bunt,dann wieder einfarbig...Startmenue inkl. Apps, sprich Tablet und Desktop-Mischung - grausam gemacht! Windows10 ist grausam...
 
@Lecter: Ich glaube, ich habe irgendwo noch Disketten mit DOS 5.0 und Windows 3.1 zu liegen. Keine Inkonsistenzen bei den Einstellungen, kein schlampiges Startmenü (weil KEIN Startmenü)... Müsste ziemlich genau Dein Ding sein.
 
@Der Lord: Wäre aber ziemlich bescheuert, eine CPU/ein Board mit X Features mit einem vorsintflutlichen OS zu beglücken. Weil es einen großen Teil der Hardware nicht mehr bedienen kann. Von AVX bis USB - Von 32bit über Fat32 (inkl der Beschränkung hinsichtlich der Festplatten- und Partitionsgröße) bishin zu.. Ach weißt was? Der Vorschlag ist bescheiden. Gönn ihm wenigst Dos 6.22 oder FreeDos. Die Beschränkungen sind immernoch immens, aber letzteres kennt wenigsten schonmal USB1.1. Immerhin.^^

Die Ansicht von Lecter ist, finde ich, legitim; bis auf die Tatsache, dass er bei "So können wir zusammenfassend sagen" etwas stark seine Ansicht auf die breite Masse der Nutzer verallgemeinert...
 
@Diak: Ich glaube, das 6.22er habe ich auch noch.

Weißt Du, man kann und darf eine Meinung haben. Der Ton macht es. Und wenn ich diese ewig nörgelnden, unkonstruktiven Posts lese, möchte ich am liebsten sagen: Verdammt, dann kauf Dir 'nen Mac! Aber die DOS/Win3.1-Variante erschien mir weniger grausam. ;)
 
@Der Lord: Apple ist leider auch nicht besser als dieses Windows. :/

Win10 ist klar ersichtlich einfach nicht fertig geworden bei Release. Schon diese doppelte Systemsteuerungsführung neu/alt zeigt es ja eigentlich sehr gut. Daher, find ich, kann man die oben geäußerte Meinung durchaus teilen. Muss man aber auch nicht.

Das der Ton die Musik macht ist natürlich korrekt. Zugestanden.
 
@Diak: Würde man die alte Systemsteuerung gleich rausnehnem wäre das "geschrei" aber viel viel größer.
 
@Lecter: Die korrekte Versionsnummer lautet 7.5. Denn eine Weiterentwicklung von 8.1 ist das garantiert nicht. Aber kennt man ja von Filmen, StarWars 1-3 sind ja auch nach 4-6 rausgekommen ;)
 
@Lecter: "ein schlag ins gesicht derer die monatelang getestet haben, in der hoffnung [sic] ein einwandfreise product zu bekommen"

ja windows 10 ist eindeutig gefloppt. sie haben einen bug nach dem release!
*schockiert drein schau, mit zitternder hand ans herz fass und mit bleichem gesicht in den sessel sink*
ich vermute das gesamte obere microsoft management begeht ob dieses unfassbaren skandals gerade kollektiv seppuku ...

ein paar laptops haben also einen prozess, der mehr last verursacht als er sollte und das muss gefixed werden. das eine randnotiz, wenn überhaupt.

bezüglich es wäre "100% aller admins klar [...] Microsoft hätte liber noch bis zum Weihnachtsgeschäft warten sollen":

für 100% aller echten admins ist klar, dass keine software (egal welche) am releasetag ausgerollt wird. das einzig nennenswerte an dem hinweis seitens microsoft ist, dass dieser für einen sehr aggressiven zeitplan steht. normalerweise wird minimum 6 monate gewartet bzw. bis zum ersten vollen servicepack bis man mit einem rollout beginng. alles davor sind höchstens isolierte case-studies um das system vorzutesten.

ich habe das glück in einer relativ kleinen (derzeit noch unter 200 mann) it-firma zu sitzen, wo man noch recht agil bei den rollout sein kann. wir testen win 10 bereits in drei abteilungen um eventuelle probleme mit unserer in-house software zu identifizieren. sollte es keine show-stopper geben werden wir im oktober mit dem tatsächlichen roll-out beginnen. damit sind wir aber definitiv bei den allerersten in der geschäftswelt dabei, der großteil - speziell größerer unternehmen - wird nicht vor beginn/mitte 2016 überhaupt an einen rollout denken.

es gehört schon sehr viel motivation dazu um aus dem hinweis seitens microsoft bezüglich oktober überhaupt einen artikel zusammenzudrehen, den dann auch noch negativ auszulegen bedarf massiver vorurteile und oben drein völlige unkenntnis der standardprozesse in großunternehmen.
 
@dustwalker13:

1.) Ihr solltet zuerst einmal Tastaturen mit Shift-Taste und Satzzeichen kaufen - liest sich furchtbar!

2.) Deine vielen Pseudoanglizismen machen Dich noch nicht zum Profi!

3.) Es sind derart viele Bugs enthalten, dass schon in wenigen Tagen das erste Service-Pack veröffentlicht wird!

4.) Ich schaue gern auch mal über den Tellerrand hinaus und denke auch an die vielen Privatleute, den Großteil derer, die sofort updaten werden!

5.) Dein letzter Absatz ist anmaßend und dazu noch völlig aus der Luft gegriffen!
 
@Lecter:
1. ich schreibe grundsätzlich alles klein ausser in offizieller kommunikation

2. anglizismen machen mich nicht zum profi das stimmt. das tun gut 15 jahre berufserfahrung als sysadmin, systementwickler, prozessmanager und schließlich berreichsleiter in unternehmen im telekom und software development sektor, aber auch das tut wenig zur sache hier. wir befinden uns in einem öffentlichen forum, jede tante emma kann sich hier zur it-expertin ausrufen. das einzige was gewicht hat ist die tatsächliche argumentationslinie und dahingehend habe ich bei dir kritik geübt.

3. die qualität eines systems definiert sich in der realität über die stabilität und verwendbarkeit (useability um einen der von dir beanstandeten anglizismen zu verwenden). in dem bereich schlägt sich win 10 bislang nicht schlechter als andere systeme so kurz nach der veröffentlichung.

4. wenn du an die privatleute denkst warum beanstandest du dann die information seitens microsoft an businesskunden? diese haben naturgemäß einen komplett anderen anspruch als privatanwender. das ist nicht über den tellerrand schauen das ist äpfel mit birnen vergleichen.

5. alles was du geschrieben hast hat mich zu dem schluss geführt, dass du im großkundensegment keinerlei erfahrung hast. zudem kann ich deine argumentation bezüglich insider nicht nachvollziehen, da viel von dem feedback, das gegeben wurde in das nun vorliegende windows 10 eingeflossen ist, das wurde zur genüge (auch auf dieser seite) in den vergangenen monaten dokumentiert.

somit ist der letzte absatz schlicht meine persönliche einschätzung deiner einstellung dem thema gegenüber sowie deiner kenntnisse der strukturen in großen / internationalen unternehmen.
 
ist das hier eigentlich schon geposted worden?

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article144781872/Warum-Windows-10-die-Internetverbindung-bremst.html

war mir bisher nicht bekannt und ist eine absolute frechheit
 
@kamii: erst musste man den datenhunger stoppen, nun windows tipps und noch auch noch das? wow ms.
 
@kamii: zum einen abschaltbar und zum anderen kann es so konfiguriert werden das es nur im LAN verteilt wird. Dafür ist es eigentlich auch gedacht. Bei getakteten Verbindungen werden eh keine Updates installiert/verteilt.
 
Suuuuuper...und wer von den zig Millionen Usern da draußen weiss das bitteschön?
 
@kamii: DAS ist absolut nicht hinnehmbar!!! Was erlaubt sich Microsoft eigentlich noch alles?!?
 
@Lecter: Ist eigentlich ganz simpel... man gleitet geschmeidig durch die einstellungen und legt jeden Schalter den Microsoft gesetzt hat um... danach hat man im großen und ganzen was man möchte...
 
@kamii: Danke für den Link. Das ist dreist und übertrifft sogar meine Befürchtungen. Ich bin gespannt was noch so aus Redmond kommt. Mal sehen wer sich bald noch auf minus zu klicken traut, wenn ich Win10 als " MS Windroid 10" oder "US Bundestrojaner" bezeichne :-)
 
@Metropoli: ich kann garnicht mehr zählen, wie viele - ich allein in kommentaren zu dieser news heute bekommen habe...

für durchweg sachliche posts und kein getrolle. ich kann das nicht wirklich ernst nehmen hier
 
@kamii: Wie ich schon so oft schrieb: Wer die "Geschenke" von Google oder Microsoft kritisiert wird geminust. MS ist aber nicht gemeinnützig und verschenkt nichts, daher sollte man diesem geschenkten Gaul Win10 besonders tief ins Maul schauen bzw den Angelhaken unter dem Kachel-Leckerli erkennen. Stattdessen stellt sich hier auf WF der kleine User auf die Seite großer Konzerne und verteidigt diese tapfer wie ein Löwe gegen alle Kritik. Lassen sich jede Frechheit bieten und kommen dann mit Sprüchen wie " Dich zwingt ja keine es zu nutzen" oder "kann man ja abschalten. Das ist schwer nachzuvollziehen, was haben wir nur für eine Generation herangezüchtet... schlimm.
 
@Metropoli: PLUS PLUS PLUS!!! Du spricht mir aus der Seele! Wie oft würde ich hier gerne zu dem ein oder anderen Thema was sagen - doch die Kiddys minusen es eh ins Nirvana. So langsam wird mir heise.de wieder symphatisch...

Ich wäre für eine Abschaffung der diskriminierenden Plus/Minus-Buttons, wer noch?
 
@Lecter: So ganz dagegen bin ich nicht, ich finde ein Plus (+) für außergewöhnlich gute Post, oder für jemanden der sich erkennbar Mühe gibt etwas zu erklären, schon richtig.
Den Minus-Heckenschützen-Zensur -Knopf könnten sie sich sparen, aber glaubst du wirklich "ein Sadist legt sein liebstes Spielzeug freiwillig weg"?
Zumal er sich trefflich eignet unliebsamem User zu vertreiben!
 
@kamii: wie du dafür 'minuse' kassieren kannst ist für mich völlig unverständlich.
 
@kamii: Nächstesmal einfach News/Hinweis einsenden, hat ja mit dem Thema dieser News nichts zutun.

http://winfuture.de/videos/Software/Windows-10-So-unterbindet-man-die-Peer-to-Peer-Verteilung-von-Updates-14920.html
 
Danke für den Tipp! Er ist nicht nur für Laptops, sondern auch für etwas ältere PC's interessant.
Seit ich die Tipps deaktiviert habe, baut z. B. Edge endlich schnell die Seiten auf. Ich hatte Edge bereits als Standardbrowser deaktiviert. Er war ätzend träge!
 
Um mit Winfuture zu spechen:
Microsoft: Wieder ein Grund mehr kein Windows zu kaufen. Äh, geschenkt nehmen.
 
Und ich warte schon seit einigen Tagen auf das Upgrade, aber bisher nichts, wann man damit rechnen kann ist ebenso unklar, das erzwungene Upgrade scheitert an einen nicht näher bezeichneten Problem, und Hilfestellung seitens Microsoft sucht man natürlich vergebens. Da darf man wohl berechtigterweise Zweifel daran haben, das Windows 10 ein großer Erfolg wird, wie sich Microsoft das wünscht. Und welche Wünsche und Anregugen der Tester sind denn tatsächlich übernommen worden? Welche es sein sollen ist nirgend wo bekannt. Und das man als Insider zuerst das Upgrade erhält, kann ich für mich nicht bestätigen. Alles in Allem also eine große PR-Blase mit viel heißer Luft um nichts wirklich Neues.
 
@Norbertwilde: Musst halt warten bis du an der Reihe bist oder erstellst dir einfach einen Stick bzw. DVD über das Media Creation Tool.

Welche Wünsche nun erst durch das Feedback angestoßen wurden oder ob diese Dinge nicht so oder so umgesetzt wurden wären kann ich nicht sagen.
 
Irgendwann kommt die EU hoffentlich auf die Idee, eine Win10-Version von MS zu verlangen, wo zumindest mal die optionalen Schalter per se deaktiviert sind und man aktiv werden muss, wenn man möchte, dass dieses oder jenes 'Feature' aktiviert ist.
Das Mindeste, was MS hätte machen sollen und (meiner Meinung nach) auch machen müssen. Dann gäbs jetzt 20x weniger wehklagen; auch wenn dann immernoch genug da ist, was man Dumm finden darf.
 
@Diak: "eine Win10-Version von MS zu verlangen, wo zumindest mal die optionalen Schalter per se deaktiviert sind und man aktiv werden muss" - aktiv "muss" man doch jezt auch werden, trifft so wie es jetzt ist nur nicht auf die Masse zu für die Windows ja gemacht ist.
 
Eine Frage in die Runde: betrifft es "nur" Notebooks oder auch DesktopPCs?
 
@25cgn1981: Einfache Antwort:
Kommt auf den Desktop an!
Schau mal in den Taskmanager wie die Last mit oder ohne ist, der Rest ergibt sich von selbst.

Eine Ferndiagnose ist sehr schwierig.
 
Irgendwie lese ich fast immer nur "Mimimi" :D
Ich für meinen Teil bin bis Dato vollkommen zufrieden mit Win 10.
Klar, anfangs hat jedes OS so seine "Kinderkrankheiten".
Solange diese aber nicht gravierend sind ist dies für mich auch kein Problem.
Wer einen Grund zum meckern sucht der findet auch meist einen :D
Habe im Bekanntenkreis auch so einige die geschimpft haben "Win 10, voll der mist (..)" und am Ende stellte sich raus, na? Das Problem saß zwischen Stuhllehne und Bildschirm.
 
@Muhviehstarx3: Na dann - richte mir das Upgrade ein, so dass alles, was ich ich die letzten Tage zum Meckern fand, anschliessend funktioniert. Wohlgemerkt; ein Upgrade, ohne anschliessende Neuinstall. Allerdings. Wenn Du das für mich machst, isses ja Deine Zeit, die drauf geht.

Deine Stuhllehne darfst Du mitbringen. :)
 
Und ich dachte schon es liegt daran, weil Microsoft in der Grundeinstellung alle PC´s als billige P2P Clienten ausnutzt und der ewige Datenverkehr den Virenscanner zu Spitzenlasten bringt ;-)
 
Oh man: und ich wollte es bald auf mein Notebook installieren.
Wie intensiv testet Microsoft neue Windows Versionen? Würde mich mal interessieren...
 
@zivilist: Sehr internsiv daher gab es bisher auch keine gravierenden Fehler oder hab ich was verpasst? (Wobei auch das vorkommen kann, bei der Masse und unterschiedlichen Konfigurationen ist es einfach unmöglich jede Kombi zu testen)
 
Windows 10: "Tipps zu Windows" sorgen für zu hohe CPU-Last. Mein Gott, wenn man mit einem AMD Dualcore unterwegs ist, soll man sich nicht wundern.
 
Hm ich hab mir die iso runter gladen und manuell installiert. Warum warten wenn es schneller geht. Bin eigentlich recht zufrieden mit Win10. Muss aber auch schon erste Leiche feststellen. Meine Logitech Hd270 Webcam die einwandfrei in Win8.1 lief geht seit dem Upgrade nicht mehr. Hier hat Win10 einfach den Treiber von 8.1 überschrieben mit einem generischen Treiber der überhaupt nicht funktioniert. Den deinstalliert und neuen Treiber bei Logitech geholt der angeblich Win10 fähig sein soll. Pustekuchen da geht garnix. Die Kamera ist tot. Das finde ich schon mal übelst. Aber auch bei USB3 habe ich massive Einbrüche bei Kopiervorgängen feststellen können vor allem bei großen Dateien die ja normalerweise am schnellsten sind. Also es ist noch nicht alles Gold was glänzt und es muss auch hier noch einiges Verbessert werden.
 
Bin neu hier, Ich habe noch nicht alles gelesen, will nur mal kurz meine Erfahrungen posten.
Habe am Desktop das Upgrade zun win10 pro gemacht, hat tadellos funktioniert, bin sehr zufrieden, alles funktioniert TOP.
Am Sony Vaio VPC SB1S1E habe ich es auch trotz Warnung von Sony(??) gemacht, hat auch sofort funktioniert, allerdings mit 2 Problemen. Das erste die Prozessorauslastung und 2. schaltete der Bilsschirn ständig auf 10 % Helligkeit. Habe die Vorschläge von hier durchgeführt, da war er ruhig, abe die Helligkeit konnte ich nicht lösen, nach ganz kurzer Zeit immer wieder 10%. Habe eine geklonte Win7 Festplatte wieder eingebaut, gestartet, lief sofort wieder, die win10 Platte in ein USB-Gehäuse, angesteckt, versuchsweise von der USB Platte gebootet. Fehlermeldung: winload.exe fehlt, gegoogelt, Tipp gefunden, sollte Win 10 zurücksetzen. Ohne zu wissen, was passiert, habe ich das gestartet, ich wurde gefragt, was ich behalten will, Daten, Programm wurden nicht angeboten. Windows hat sich neu installiert. Es wurde eine Clean Install, ohne meine Programme, aber mit meinen Daten. Und siehe da, nach dem Neustart, waren beide Probleme nicht mehr vorhanden, natürlich musst ich meine Progrmme alle neu installiern, Hat bissel Zeit gekostet, bin den Sony shit los und Win 10 läuft bestens, ist registriert.
Fazit, offensichtlich bleiben beim Upgrade, die alten Treiber drin, die Win10 beim Rücksetzen dann gegen Win10 Treiber ersetzt hat. Es funktionieren Kamera, Kartenleser habe noch nichts gefunden, was nicht geht. Der Laptop ist absolut leise.
Nun frage ich mich, warum Sony ständig gewarnt hat, nicht auf Win10 umzustellen, habe meiner Meinung nach nur ihre Kunden im Stich gelassen.
Zum Thema heimtelefonieren, man kann alles abschalten, das muss man nur nach jedem Updat kontrollieren. Microsoft schenkt uns nicht windows10, habe schon Absichten dabei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles