Xbox One: Microsoft will nicht mehr für zeitliche Exklusivdeals zahlen

Im Wettstreit der Konsolenhersteller hat sich zuletzt eine Unsitte etabliert, nämlich Deals mit Publishern über zeitliche Exklusivität. Dabei bekommen Besitzer einer bestimmten Konsole Spiele und Zusatzinhalte einige Tage oder Wochen vor der ... mehr... Shooter, Call of Duty, Treyarch, Call of Duty: Black Ops 3, Black Ops 3 Bildquelle: Activision Shooter, Call of Duty, Treyarch, Call of Duty: Black Ops 3, Black Ops 3 Shooter, Call of Duty, Treyarch, Call of Duty: Black Ops 3, Black Ops 3 Activision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube ich werde langsam ein Ballmer "I luv this company..." Genau darüber habe ich mich aufgeregt die letzten Monate. Ich habe keinen Mehrewert davon, daß ein PS4 Besitzer Tomb Raider nicht zum selben Zeitpunkt bekommt wie ich. Ein PS4 Gamer hat keinen Mehrwert davon, daß ich bangen muß, ob No Mans Sky auf die Xbox kommt. Sony sollte jetzt nachziehen. Geld lieber in eigene Entwicklungen stecken, die der Konsole ein echtes Alleinstellungsmerkmal schaffen. Eingekaufte Exklusivität ist Spielerfeindlich und bringt auf Dauer nichts, da diese Exklusivität in den meisten Fällen zeitlich begrenzt ist.
 
@Chris Sedlmair: Microsoft arbeitet in letzter Zeit immer mehr für den Kunden. Sony wird da niemals nachziehen die denken niemals an ihre Kunden.
 
@picasso22: Spätestens wenn sich das für Microsoft spürbar bemerkbar macht dass sie nicht nur die besseren Produkte haben, sondern auch den besseren Service, wird sich vielleicht Sony auch bewegen. Wobei das kein Muss ist.. Trotz der besseren Produkte hat sich ja im Smartphone-Umfeld bisher auch nichts getan, die Lemminge laufen sich weiter gegenseitig hinterher.
 
@Chiron84: Sei doch froh. Es muss doch ein Tolles Gefühl sein zu wissen, dass alle anderen dumm sind, nur man selbst nicht.
 
@gutenmorgen1: Wenn du dich nach meinem Kommentar nun dumm fühlst, war das nicht so beabsichtigt.
 
@Chris Sedlmair: Labbern kann der viel, siehe andere Kommentare zu Tomb Raider. Jetzt merkt man wohl so langsam, das es sich nicht lohnt, aber haben es bis dato doch recht gern gemacht.
 
@Chris Sedlmair: Sehe ich auch so, Exclusiv Titel sind gut, aber dann direkt von Sony/MS/Nintendo eben. wie es schon immer war eigentlich. Nicht andere Firmen mit fett Kohle locken um solche Deals zu vereinbaren. Das stinkt einfach nur. Das gleiche ist ja beim kommenden StreetFighter 5 der Fall, nur auf PS4 und PC. Das ist totaler Mist. Wie viel größer die Community sein könnte mit der XboxOne dazu und dadurch auch das Spiel noch erfolgreicher machen würde. Solche Deals sind beschissen.
 
Naja, DLC's mit 30 Tagen Verspätung sind zu verschmerzen. Aber wenn ein ganzes Spiel wie das nächste Tomb Raider ewig vor PC und PS4 auf der One rauskommt ist das schon eine Frechheit.
 
@alh6666: ps4 1 Jahr, bei dem PC sind es 3 Monate. Das finde ich ganz und gar nicht ewig. Das Zepter hat immer noch Sony bei Destiny wenn es um sowas geht. Exclusiver Content der 1 Jahr später für die One kommen soll, aber den alten inhalt bekommste auch nur wenn du dir die collectors Edition des im Herbst erscheinenden Addons kaufst... Sonst haste als normaler Kunde Pech gehabt... Ich finde die Einstellung so wie MS sie jetzt verfolgt gut. 1 Monate wie bei COD ist echt zu verschmerzen und bewegt mich ganz sicher nicht dazu jetzt ne PS4 zu kaufen. Die Sektenanhänger feiern dies natürlich nun...
 
@alh6666: Wieso eine Frechheit? Tomb Raider erscheint ganz sicher irgendwann mal für die ps4!
Viel schlimmer ist der Deal von Sony mit Street Fighter, denn das Spiel wird nie für die Xbox One erscheinen.. Das ist eine Frechheit!
 
@Djoko: Street Fighter "günstiger" am PC kaufen und dann entweder per Xbox One Controller spielen oder von Windows 10 auf die Xbox One streamen sobald dieses Feature erscheint :)

Natürlich wiederum doof für Leute die keinen PC haben wo es drauf gut läuft.
 
Was MS will fairen Wettbewerb Kampf? Das glaub ich erst wenn ich es sehe. Dieser Tomb Raider Deal schadet mal wieder nur MS Image. MS waren auch die ersten mit Zeitexclusive Mist. Sony musste da zwangsläufig mit ziehen. Danke MS.
 
@Smilleey: nur das ohne dem TR Deal das Spiel wahrscheinlich nie das Licht der Welt gesehen hätte, da die Fortsetzung in keinem guten licht stand bis MS Geld reingepumpt hat. Dadurch ist es halt 3 Monate vor PC und 1 Jahr vor PS4 auf der One zu bekommen.Man sollte diese Sachen immer von zwei Seiten sehen!
 
@lurchie: "nur das ohne dem TR Deal das Spiel wahrscheinlich nie das Licht der Welt gesehen hätte, da die Fortsetzung in keinem guten licht stand bis MS Geld reingepumpt hat"

Habe selten einen derartigen Quatsch gelesen. Das letzte TR hatte gerade mit der Umsetzung für die PS4 noch recht ordentlich Gewinne einfahren können. Eine Fortsetzung des Spiels wäre bei aller Logik also keineswegs fraglich und ohne MS keinesfalls unmöglich gewesen. Dies ist schlicht ein völlig widersinniges Gerücht.
 
@KoA: Dachte ich zuerst auch. Doch lurchie hat insofern vielleicht Recht, denn zieht man nämlich die Aktienbewegungen vor nunmehr anderthalb Jahren (was zu Tomb Raiders Veröffentlichungsterminen ungefähr passen würde) in Betracht, macht seine Schlussfolgerung durchaus Sinn:
Sony hat auf Grund größerer finanzieller Probleme (die allerdings weniger mit der Playstation-Marke sondern mehr mit dem klassischen Hardwaregeschäft zu tuen haben) seine nicht unbedeutenden Anteile an Square Enix abgestoßen. Zusammen mit den nur mittelmäßigen Verkaufszahlen von dem neuen Tomb Raider (Achtung: Relativ! - mittelmäßig für das Produktions- und Werbebudget als AAA-Titel) kann das durchaus den Fortbestand der Serie in Frage gestellt haben, denn Square ist als Publisher nur auf den Gewinn bedacht. Square hat halt auch viele andere Titel unter Finanzierung und so wäre das vorläufige Ende der Tomb Raider - Serie zu Gunsten anderer Titel durchaus denkbar gewesen. An der Stelle ist MS als Partner eingestiegen.
Ich denke es gibt viele Paradebeispiele, wo MS und Sony exklusiv-Deals in dieser Form gemacht hat. Diese heiße ich übrigens auch nicht gut (btw). Aber mich beschleicht der Eindruck, dass die Gamer mit Tomb Raider hier MS doch eher einiges zu verdanken haben, da MS einen Pendant zu Uncharted im Geschäftsquartal suchte. Aber: Alles nur Spekulation, so haltlos wie du sie hinstellst jedoch nicht!
 
Meine obige Anmerkung bezüglich einer von MS unabhängigen Fortsetzung der TR-Reihe, wurde in einem Beitrag auf Eurogamer vom Tomb Raiders Executive Producer "Scot Amos" bestätigt.

Zitat: "„Als Franchise hat Square Enix auf jeden Fall in uns investiert", so Amos. Seinen Angaben zufolge war die Zukunft der Reihe niemals fraglich. „Sie haben uns bereits mit den Arbeiten an einer Fortsetzung beginnen lassen und haben uns auch hierbei [bei der Definitive Edition] unterstützt."

„Sie standen immer hinter uns, ganz egal, was gesagt wurde oder wie es in der Presse gesagt wurde. Und gegen Ende des Jahres haben wir dann die Erwartungen tatsächlich übertroffen, weil wir in die Gewinnzone kamen."

Die Definitive Edition für PS4 und Xbox One wird natürlich auch ihren Teil dazu beitragen, allerdings bestreitet Amos, dass das Ganze Square Enix' Idee war, nur um die Verkaufszahlen weiter zu steigern.

„Das Entwicklerteam wollte die Portierung machen", sagt er. „Square kam nicht zu uns und sagte, wir sollen XYZ machen. Letzten Endes war es das Entwicklerteam, das sagte, 'es gibt all diese Dinge, die wir tun wollen', aber damals brachten wir diese Maschinen an ihre Grenzen. Wir gingen also auf Square Enix und unsere First-Party-Partner bei Microsoft und Sony zu.""

http://www.eurogamer.de/articles/2014-01-20-tomb-raider-wurde-ende-2013-profitabel
 
@KoA: Auf jeden Fall danke für den Artikellink. Man lernt halt nie aus :D.

Ich hatte nur den mauen Verkaufsstart des Spiels nach anfänglichem Peek mitbekommen. Ob der erreichte Gewinn nun den hohen Erwartungen von Square Enix entsprochen hat (auch mit den g.T. später erfolgten Verkäufen, die ausgenommen von der Definitive Edition, wahrscheinlich zu wesentlich niedrigeren Preisen [ich denke da an die Steam Sales ^^] erfolgt sind) kann ich beim besten Willen nicht einschätzen, halte ich aber bei den letzten Daten für möglich. Ist wie gesagt nur eine Spekulation gewesen. Spricht aber für deine Ansicht. Zu beachten ist sicher auch der Zeitpunkt zu welchem die entsprechenden Abmachungen getroffen worden sind. Denn anfangs stand es wie gesagt nicht so gut um Tomb Raider und auch Square Enix selbst (Quartalszahlen 2013).

In wieweit jetzt die positiven Beteuerungen des Executive Producers betr. seines Publishers im nachhinein nun als komplett objektiv eingeschätzt werden können ist zumindest für mich fraglich - dran ist sicher etwas. Die Arbeiten an der potenziellen Fortsetzung zu mindest in Ansätzen frühzeitig beginnen zu lassen ist m.A.n aber keine ganz unübliche Vorgehensweise in der Branche. Viele (auch große) Titel sind während der Entwicklung fallen gelassen worden.

Ich gebe zu, dass selbst ich das endgültige Scheitern der Marke (ohne MS Beteiligung) als recht unwahrscheinlich einschätze und das MS (wie von mir erwähnt) wohl eher ein Pendant suchte und nicht Tomb Raider stemmen wollte. Trotzdem finde ich die finanziellen Bewegungen im Hintergrund interessant, da diese recht oft Begründungen für einige Entscheidungen liefern können. Im letzten zitierten Satz steckt dies wenn auch in anderem Zusammenhang drin. Letztendlich geht es für die Publisher immer um Geld und die Spiele sind nur das Produkt, das auf Rentabilität in Höhe des angestrebten Status bewertet werden muss. MS hat dort investiert und die Investition wird einen Nutzen gehabt haben. Dennoch empfinde ich die Ankündigung [!] von Spencer, der im übrigen recht gute Arbeit seit dem vermurksten Start der Xbox One geleistet hat und einiges vorgelegt hat (ums deutlicher zu sagen: Er rettet recht gut das, was noch zu retten ist), als Schritt in die richtige Richtung.
 
@Atalion: Nun, beim letzten TR bestand das Problem wohl zu großen Teilen darin, dass der Start des Titels in die Zeit des bevorstehenden Generationenwechsels der beiden größten Konsolenmärkte fiel. Sehr viele Leute hielten sich mit neuen Investitionen in die alten Plattformen deutlich zurück, was zu den anfänglich schleppenden Absatzzahlen des Spiels führte. Insgesamt war der Titel aber durchaus ein finanziell recht erfolgreiches Projekt. Anderenfalls hätte MS ja auch kaum entsprechend viel Geld für einen Exklusiv-Deal bezüglich TR investiert. ;)
 
@Smilleey: Zeitexklusive Games gabs auch schon zu SNES und Mega Drive Zeiten, also ganz bestimmt keine Erfindung von Microsoft.
 
@spitfire2k: Und war damals schon besch...eiden.
 
@Chris Sedlmair: Klar, allerdings klingt das hier nun mal so als ob das jetzt was ganz neues sei und nur MS zu verdanken sei.
 
Gerade MS war doch in den letzten Jahren das Unternehmen, welches auffällig häufig mit entsprechenden Exklusiv-Deals aus dem Rahmen fiel und diesbezüglich die Fans ihrer Konsole regelmäßig in Ekstase versetzte. :) Plötzlich wird die jetzige Kehrtwende Microsofts jedoch gefeiert und dabei merkwürdigerweise aber irgendwie verkannt, dass MS jetzt offenbar verstärkt eigene Studios aus- und aufbauen und entsprechend investieren will, also genau das, was Sony bereits seit Jahren praktiziert. Insofern ist es doch wohl eher MS, die diesbezüglich nachziehen, anstatt Sony.
 
@KoA: Bitte was? Welche Sonyeigenen Exklusivtitel gabs denn auf der E3?
 
@Chris Sedlmair: Lies meinen obigen Beitrag einfach noch einmal ganz in Ruhe. Vielleicht erkennst du ja dann, auf welchem Holzweg du dich mit deiner aktuellen Fragestellung bewegst. ;)
 
@KoA: Achso... Eigene Studios die nix hervorbringen, das Sony zeigen könnte. Grandios. Echt vorbildlich.
 
@Chris Sedlmair: Seit wann muss denn alles Neue auf einer E3 präsentiert werden, nur um als existent zu gelten? ;) Sony hat doch bereits verlauten lassen, dass Kontent der eigenen Studios wieder ab Anfang des kommenden Jahres zu erwarten sei. Uncharted macht da nur den Anfang. Gute Spiele brauchen immer entsprechend Zeit. Und dass Sonys Studios angeblich "nix hervorbringen", ist ja wohl der gröbste Unfug, den ich am heutigen Morgen zu lesen bekommen habe! :)
 
@KoA: dafür baut Sony jetzt bei den Exclusives ab und kauft sich in jedes erdenkliche Spiel ein. Im Endeffekt tauschen beide Unternehmen derzeit einfach die Rollen. Der einzige unterschied hierbei: Bei Sony wird es gefeiert, und als großartig deal zelebriert, bei MS wurde es von jedem verhasst. Ich finde die Einstellung so jetzt gut. Guter Service, Konzentration auf eigene Marken, man hört auf die User. Das sind drei wichtige Punkte von vielen mit denen Sony mit der PS4 nicht mithalten kann. Wenn jetzt noch die Verkäufer sich besser informieren würden, ein kraus wenn man ne One kaufen will, was einen da für Märchen erzählt werden von den Händler... Es gibt echt noch Mitarbeiter die denken die One hat nen always on Schutz...
 
@lurchie: "dafür baut Sony jetzt bei den Exclusives ab und kauft sich in jedes erdenkliche Spiel ein."

Auch das ist wieder mal völliger Quatsch! Gerade bei den eigenen Studios wäre Sony ja schön blöd, wenn sie da wirklich Abbau der eigenen Vorzüge betreiben würden. :)

"Im Endeffekt tauschen beide Unternehmen derzeit einfach die Rollen."

Da täuscht du dich aber offenbar ganz gewaltig. :))
 
@KoA: derzeit sieht es aber teilweise schon so aus. Paradebeispiele sind doch hier Destiny und COD. Bei Destiny bekommst du als One Spieler die Inhalte ein Jahr später, bei COD ist es wie bei MS vorher, 3 Monate. Street Fighter, No man´s sky, FF7, Shenmue 3 werden aller Voraussicht nach nie für die One kommen, wurden also dementsprechend exclusiv eingekauft. Indies lasse ich mal hier weg, die interessieren mich eh nicht wirklich und da tun sich beide nicht viel, außer das Ms nicht lügt und sagt wenn ein Spiel auch für eine andere Konsole kommt (mit dem Hinweis "first on Xbox"), im Gegensatz zu Sony die so tun als wäre alles was sie zeigen exclusiv. Aber ich glaube wir werden da eh auf keinen gemeinsamen Nenner kommen und halten lieber Waffenruhe ;)
 
@lurchie: "[...] außer das Ms nicht lügt und sagt wenn ein Spiel auch für eine andere Konsole kommt (mit dem Hinweis "first on Xbox")"

Ich denke, du solltest dir die ursprüngliche PK noch einmal genau ansehen, bevor du dich mit Behauptungen zur angeblichen Offenheit von MS noch mehr verzettelst! ;) Bezüglich TR hatte MS ja eben nicht erwähnt, dass der Titel nur zeitexklusiv ist, sondern lediglich von "XBox-exklusiv" gesprochen. Deswegen kam es ja nach der entsprechenden PK erst zu zahlreichen und lange anhaltenden Spekulationen. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich