Windows 10: Mehr Details zum Smartphone-Desktop Continuum

Während Windows 10 für den Desktop bereits in den Handel gestartet ist, arbeitet man bei Microsoft unter Hochdruck an Windows 10 Mobile, das vermutlich im Spätherbst erscheinen wird. Jetzt hat Joe Belfiore von Microsoft einige weitere Angaben ... mehr... Windows 10, Windows 10 Mobile, Continuum, Joe Belfiore, Windows 10 Continuum Bildquelle: Joe Belfiore Windows 10, Windows 10 Mobile, Continuum, Joe Belfiore, Windows 10 Continuum Windows 10, Windows 10 Mobile, Continuum, Joe Belfiore, Windows 10 Continuum Joe Belfiore

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hiffe echt das durch win 10 und die apps die für beide systeme (desktop und mobile) gedacht sind, echt ein schub an neuen apps kommt bzw sich die entwickler echt mal ran setzen und nicht nur android und apple supporten. denke microsoft hat damit ganz gute chacen. Immerhin ist es ein riesen markt der so entsteht. Und evtl würde ich mir dann auch mal ein windowphone zu legen. Bis jetzt ist mir das aber alles zu öde Und ich komm super mit android und den freiheiten durch root und custom roms zurecht. Also ms gebt gas. Ein nobiles os das dem desktop ähnelt wäre genial :)
 
@Tea-Shirt: Gebe dir Recht aber ich würde auch die Entwickler fragen ob sie deine Rechtschreibung supporten:D
 
Interessant finde ich, dass Belfiore immer noch mit einer Mircosoft IntelliMouse Optical 1.1 arbeitet. Die Maus ist doch bald 20 Jahre alt!
 
@hhgs: Und die kostet aus gutem Grund auf Amazon um die 90€. Für eine Neuauflage davon wäre es langam mal Zeit. Heutige "Marken"-Hardware übersteht meistens gerade so den Garantiezeitraum.
 
Frage mich, warum kabellos hier von Vorteil sein soll. Einen Tischmonitor benutzt man, nun ja, am Tisch. Dort hat man Steckdosen. Dort wird man sein Handy ohnehin aufladen wollen. Also kann man das Smartphone gleich ins Dock stecken, das es per Kabel mit dem Monitor und der Steckdose verbindet.
 
@Kirill: Es gibt auch sowas wie Fernseher und beamer ;)
Beim Monitor ist idr. sowieso ein rechner dran - dort wird man diesen wohl auch eher benutzen als sein Smartphone.

Da ist also schon ein gewisser vorteil im kabellosen ...
 
@Kirill: willst auch vorm Fernseher mit Telefon hocken?
 
@Doktor G.: Da dies vermutlich mir galt antworte ich mal: Nicht permanent - aber wenn es die situation erfordert - wieso nicht. Netflix habe ich z.B. auch immer mit dem Smatphone dabei.
 
@Klaus-THX: nein galt nicht dir
 
@Doktor G.: Nö. Aber ich will um ehrlich zu sein auf dem Fernseher auf keinen Desktop betreiben. Auf dem Smartphone ein Video anmachen und per Miracast aufn Fernseher spiegeln hingegen ist viel schöner.
 
@Kirill: Ja und? Mit Continuum kannst du das Video per Miracast auf dem Fernseher anzeigen und trotzdem am Handy in Office weiterarbeiten und andersrum. So haben die Kinder was zu schauen und man kann arbeiten. Und du suchst jetzt nicht ernsthaft den Nachteil daran, das es kabelgebunden als auch kabellos funktioniert und du hast Dualscreen, ähnlich Desktop-Erweiterung am PC. Video anzeigen per Miracast geht damit natürlich auch, sogar zwei verschiedene je Anzeige, mit W10M kann man Apps nämlich mehr als einmal ausführen, wohl aus diesem Grund
 
Na dann mal auf das Highend Smartphone warten, die bis jetzt angekündigten sind ja nicht gerade Highend!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!