Trekstor bringt Kleinst-PC mit Tablet-Technik und Windows 10

Nachdem Trekstor mit dem Surftab Twin bereits sein erstes Tablet mit Windows 10 vorgestellt hat, legt man mit dem Trekstor MiniPC W1 nach, bei dem es sich, wie der Name schon sagt, um einen extrem kompakten Kleinstrechner handelt, auf dem Microsofts neues ... mehr... mini-pc, Trekstor, Kleinst-PC, minipc, Trekstor MiniPC W1 Bildquelle: Trekstor mini-pc, Trekstor, Kleinst-PC, minipc, Trekstor MiniPC W1 mini-pc, Trekstor, Kleinst-PC, minipc, Trekstor MiniPC W1 Trekstor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple Klage incoming
 
@rafterman: Weil es aussieht wie ein Apple TV und auch die gleichen Abmaße hat? Es ist aber kein Konkurrenzprodukt, deshalb wird da nichts passieren.
 
@RocketChef: Apple hat schon öfter wegen 0,00001% Ähnlichkeit geklagt. ;)
 
@Shadow27374: Ja, weil ein anders *Smartphone* auch aussah wie das *Smartphone* von Apple. Hier sieht ein *vollwertiger PC* so aus wie eine *Streamingbox*. Sonst müsste ja Apple auch wild um sich klagen, weil einige Kosmetikabfalleimer dem Mac Pro zu 0,00001% ähneln.
 
@RocketChef: Weil Smartphones nun mal aussehen wie Smartphones. ;) Und "Streamingboxen" nun mal aussehen wie "Streamingboxen". ;)
 
@RocketChef: oder weil ein Café einen ähnlichen Apfel hatte als Logo.. Da war doch was
 
@treyy: Hab ich jetzt das Apple Logo auf dem Trekstor PC übersehen?
 
@RocketChef: Eigentlich müsste man als Abfalleimerproduzent gegen Apple klagen, weil der Mac Pro wie ein Mülleimer aussieht. Da besteht Verwechslungsgefahr.
 
@treyy: nein, sondern weil dieses Café unter "apfelkind" mit dem Apple-ähnlichem Logo die marke auch international m Bereich Medien angemeldet hat. Darum ging es in der Klage . Das wird nur gerne vergessen.
 
@iPeople: So ähnlich finde ich die Logos jetzt nicht. Ein apfel sieht nun mal so aus. Die anderen merkmale, angebissen vs frau, sind ja komplett unterschiedlich
 
@glurak15: Mag sein . Es ging aber uns Gesamtpaket des Ganzen UND die strikte Ignoranz der Cafe-Besitzerin , auch nur einen Brief von Apple zu beantworten. Es ist nämlich nicht so, dass Apple gleich vor Gericht gegangen ist.
 
@iPeople: vielen Dank für die Info! Ist das jetzt nur apples Sicht der Dinge oder eine abgewägte beider Seiten?
 
@treyy: Es ist keine "Sicht", sondern nüchterne Tatsachen.

http://www.lhr-law.de/magazin/marken-und-domainrecht/apple-gegen-apfelkind-grosenwahnsinniger-weltkonzern-gegen-kleine-cafebesitzerin
 
@iPeople: So wie ich das gelesen hab, stand jetzt nichts "Medien" artiges in dem Sinne wie Apple es verfolgt drin. Geschäftlich würden die ja nicht konkurieren. Ein gesunder Menschenverstand könnte sicher die Logos unterscheiden. Aber war interessant zu lesen, dass es nicht wirklich ums Café ging, sondern die Anmeldung einer Marke zu größeren Zwecken.
 
@treyy: "das Logo insbesondere nicht für Hüllen für digitale Geräte, Computer- oder Videospiele zu nutzen, war sie nicht einverstanden." ...

Ja genau, es ging um die Marke und dem Logo als internationales Unternehmen. Und nur darum ging es. Hier musste Apple (wie jedes andere Unternehmen) im Markenrecht tätig werden.
 
@iPeople: Habs wohl überlesen, alles klar!
 
@rafterman: Und wäre nachzuvollziehen. Schon dreist, wie sie das Design quasi 1:1 kopiert haben.
 
@rafterman: Wenn man sich Bild (7) ansieht, dann ist es wirklich ziemlich dreist, wie die Produkte 1:1 den Apple-Äquivalenten entsprechen wobei das teure Aluminium durch billiges schwarzes Plastik ersetzt wurde. Ist natürlich reine Provokation seitens TrekStor. Wäre völlig verständlich wenn Apple da die Nerven verliert.
 
@nablaquabla: Tipp: es geht darum:
http://image-upload.de/image/2Cn50y/cc5bd06f01.gif
 
@gutenmorgen1: Oh, mir war bis eben gar nicht bewusst, dass der Apple TV auch schwarz ist. Hab's wohl mit dem Mac mini durcheinandergebracht. Das ist schon ziemlich frappierend.
 
Das Gerät wäre mir sogar lieber als ein HDMI Stick PC. Evtl noch bisschen warten und dann das gleiche Gerät mit einem Core M und 4 GB Ram.
 
Sogar mit LAN! Gefällt mir. Beim vorraussichtlichen Einsatzzweck dürften die 100 MBit/s auch ausreichen. Bleibt die Frage: Reicht die Rechenpower für ruckelfreies HD-Streaming? Hat jemand Erfahrungen in dieser Hinsicht in Bezug auf die obige Konfiguration?
 
@Der Lord: sollte wohl grundsätzlich kein Problem sein, der RaspBerry Pi hat eine schwächere Hardware und kommt auch mit den meisten FullHD-Videos gut zurecht
 
@MJFox: Der hat auch ein leichtgewichtigeres OS, wenn mich nicht alles täuscht. Ich fragte vor allem, weil ich hörte, dass ähnlich ausgestattete HDMI-Sticks oft ruckeln. Ob das an der Rechenleistung oder am möglicherweise miesen WLAN-Chip des Sticks liegt, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber eine solche Kiste interessiert mich. Ist deutlich flexibler als ein Amazon Fire TV.
 
@Der Lord:
Die Hardware reicht um min 4 x HD zu streamen.
Team Fortress 2 läuft in 720p und niedrigen Einstellungen bei ca 40 FPS (selten Einbrüche auf 28) überraschend gut (auf Windows Tablet ausprobiert)
 
@Mixermachine: Dann sollte das Ding auch für Amazn Instant Video, Maxdome und Co., DLNA und ein bisschen Internet reichen. Danke für die Auskunft.
 
das bringt alles nichts wenn das Ding keine 10 Bit Video Dateien unterstüzt oder schaft der Pozessor das doch und die obligatorische Fernbedienung fehlt zumindest sehe ich sie nicht auf den Bildern
 
@Quasyboy: Tja kein HEVC und die CPU ist für Hi10p wohl auch zu schwach und somit als Mini HTPC nicht zu gebrauchen.
 
Wäre interessant - mit 2(!) LAN-Anschlüssen - so aber nur Müll...
 
@Zonediver: Auch wenn ich selbst was "erheblich dickeres" bei mir stehen habe (und für so einen Mini weder Verwendung noch Interesse habe) wird er das, wofür er gebaut ist, zur vollsten Zufriedenheit erledigen; wer so was will, für den ist das durchaus zu empfehlen.

Es ist mehr als unangebracht das als Müll zu bezeichnen, nur weil man selbst andere Anforderungen hat.
 
@Zonediver: Was willst Du bei dem Ding aber mit 2 LAN-Anschlüssen? Der Sinn von mehr als einem LAN-Anschluss an einer "Arbeitsstation" hat sich mir noch nie erschlossen. Wäre bestenfalls interessant, wenn man die Kiste als Gateway oder Proxy nutzen will, aber das ist mit Sicherheit nicht der vom Hersteller geplante Einsatzzweck.
 
2 GB ram und windows 10 mhh windws 7 würde ich da drauf hauen. Aber Windows 7 hat nen memory Leak, das die syshost datei immer 100% Arbeitspeicher frisst , wenn windows länger als 10 tage eingeschlatet bleibt, das bringt windows nicht zum Abstürtzen oder so aber die exe hatte schon mal 8 GB ram verbrauch auf ein anderen rechner bei mir. Kann auf AMD fx systemen nerven, ist win 8 und 10 nicht von betroffen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!