Microsoft: Streaming von Windows 10 auf Xbox One ist in Arbeit

Bisher gab es diesbezüglich nur Andeutungen bzw. vorsichtige Aussagen, neulich meinte Phil Spencer im Rahmen einer Twitter-Konversation, dass Streaming von PC auf Xbox One eine "gute Idee" sei. Nun verriet Spencer, dass man natürlich schon längst ... mehr... Windows 10, Pc, Xbox One, Streaming Bildquelle: Microsoft Windows 10, Pc, Xbox One, Streaming Windows 10, Pc, Xbox One, Streaming Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole Sache, das spart Platz beim TV, da man den Rechner nicht mehr im Wohnzimmer haben muss.
Bei Steam Inhouse Streaming musste man ja mindestens einen kleinen PC beim TV haben, aber die XBox1 steht da ja sowieso ;-)
 
@cathal: Und wenn man keine one hat, gibts ende des Jahres den Steam Link für 50€.
 
@gutenmorgen1: Jup, schon vorbestellt. :D Wenn's nicht's taugt, gehts wieder zurück. Bin gespannt.
 
@gutenmorgen1: naja warum dann nicht gleich miracast? Hab jetzt nur kurz geschaut was steam link ist und für mich ist das halt anwendungsbasiertes miracast?!
 
@0711: Steam-Inhome streaming leitet das bild an einen Entfernten PC weiter und dieser leitet die Eingaben zurück an den Rechner von dem aus gestreamt wird.
Miracast ist doch nur zum Bildschirmspiegeln gedacht und hat dabei noch eine größere Latenz oder täusche ich mich da?
 
@blume666: mit der Latenz hab ich jetzt keine echten Probleme aber ja miracast dient zum Bildschirm spiegeln bzw erweitern, die Eingabegeräte werden nicht umgeleitet/weitergeleitet...das hatte ich nicht bedacht
 
@0711: Zum einen wird es hoffentlich softwaremässig konfortabel gelöst sein, zum anderen kann man die Sache über ein Kabel lösen, wenn W-Lan nicht in Frage kommt.
 
@gutenmorgen1: also...miracast unter w10
klicken aufs benachrichtungssymbol (richtigen namen gerade vergessen) in der Taskleiste
-> klick auf verbinden
-> miracast Empfänger auswählen

Aber gut, es werden ja keine Eingabegeräte umgeleitet...passiert das beim steam link?
 
@0711: Anscheinend ja, man kann ja direkt am Steam Link Gamepads von MS oder Logitec und Maus und Tastatur anstecken.
 
@0711: Weil es hier um eine Funktion für Xbox One - Win10 Besitzer geht ;) Wer ohnehin eine Konsole im Wohnzimmer stehen hat und den PC nicht dort stehen haben möchte, kann dann ohne Zusatzkosten/Einrichtungsaufwand die Funktion nutzen.
 
Wenn das besser funktioniert als bei Steam wäre das genial(das man auch noch an dem PC arbeiten kann), dann würde es meiner Meinung sich sogar lohnen nur für das Streamen sich eine Xbox zu kaufen xD
 
@L_M_A_O: also beim web xbone zu pc ist es so dass man an der xbone nichts machen kann...es wird der xbone Inhalt gestreamt und ich glaub das ist eben jetzt für die andere Richtung geplant. Ein paralleles arbeiten wird denke ich also nicht drin sein

Viel "wichtiger" wäre mir ein derart perfomantes Streaming von pc zu pc
 
Xbox One ist so gut wie gekauft.
 
@hhgs: jep :)
 
@hhgs: Hab sie seit Day One, sehr zu empfehlen. Es kommen jeden Monat neue Funktionen dazu und alle 2-3 Monate ist es eine Funktion die man selbst häufig nutzt! MS leistet hier schon seit einiger Zeit sehr gute Arbeit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum