Intel & Micron: Transistorloser Speicher 1000x schneller als Flash

Die beiden amerikanischen Chipkonzerne Intel und Micron haben die Produktion einer neuen Art von Speicherchips aufgenommen, die bis zu 1000 Mal schneller arbeiten als die bisher verwendete Technologie. Die 3D XPoint genannten Chips sollen die erste ... mehr... Intel, Speicher, Micron, 3D XPoint Bildquelle: Intel Intel, Speicher, Micron, 3D XPoint Intel, Speicher, Micron, 3D XPoint Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Günstiger, schneller, langlebiger, kleiner...

http://i.ytimg.com/vi/8QfSzgV1q5g/maxresdefault.jpg
 
@dognose:
Da frag ich mich unwillkürlich: wenn das in wirklich allen Belangen besser ist - wo ist der Haken?
 
Wenn ich die Eckdaten lese und das es nicht auf Transitoren basiert, dann klingt das stark nach Memristoren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Memristor
 
@Spacerat: Das klingt tatsächlich verdächtig nach Memristoren. Ein wichtiges Problem bei der Fertigung von Speicher aus Memristoren war ja ursprünglich, dass man jedes Speicherelement einzeln ansteuern musste, was allerdings zu sehr kleinen Speicherdichten geführt hat (da man nicht viel mehr als eine "Speicherkette" fertigen konnte). Intel scheint hier mit seiner besonderen Geometrie der Schaltung eine sehr elegante Lösung gefunden zu haben.

Klingt jedenfalls äußerst spannend, was Intel hier zu liefern vermag.
 
@Spacerat: Für mich klingt es verdächtig nach einer modernisierten Neuauflage hiervon:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernspeicher
 
hmm...kommt es mir nur so vor und ist diese 1000mal.... eigentlich nur sone Kampfansage zu Werbezwecken? Wie oft hat man das schon gehört damals bei VHS(1000 mal überspielbar), bei CDRW's (1000mal wieder beschreibbar), oder Akkus (1000 mal wieder aufladbar). Die Realität sah meist anders aus. Liegt also der Verdachte nahe das die Dinger nicht wirklich 1000mal schneller sind und auch nicht 1000mal länger haltbar!
 
@legalxpuser: Klar ist das ein Werbeausdruck. Wahrscheinlich werden diese Werte auch im Labor erreicht. Wie es am Ende real aussieht, naja, da hängt ja auch ne Menge an der restlichen Systemconfig dran. Aber mal im Ernst, wenn es wirklich billiger ist und am Ende nur 800x bei rum kommt, ist das doch auch ok. Gut, sie sollten dann natürlich die wirkliche Leistungssteigerung auf die Packung drucken, aber ansonsten finde ich die Leistungssteigerung, gerade im privaten Bereich dann schon OK.

Ich meine sieh dir mal heutige Rechner an mit ihren Prozessoren und Grakas. Die Grafik ist schon sehr gut wenn sich eine Spieleschmiede mühe gibt. Dann nochmal 500x oder 800x mehr, wenn denn der Rest der Hardware auch mit spielt, würde ich persönlich sagen mehr braucht es nicht. Weil ein Spiel mit Überrealistischer Grafik halte ich für nicht so gelungen. Bezogen jetzt nur auf den privaten Gebrauch. In der Industrie/Serverbereich/Forschung etc. kann es natürlich gerne immer etwas mehr sein.
 
@Tomarr: Spiel mal ARK: Survival Evolved mit 4k, da hätte ich gern die 1000fache Grafikkartengeschwindigkeit ;)
 
@legalxpuser: Und wenn sie letztlich nur 20mal schneller und 2mal länger halten, hat man trotzdem was erreicht ;)
Allerdings werden sie anfangs 1000mal soviel kosten ;D
 
Klingt interessant. Man muss aber abwarten wie dann die Serienproduktion läuft. Ist dies sozusagen nun nochmals schneller als das High Bandwidth Memory von AMD?
 
@something: Nein, es ist schneller als NAND-Speicher, also SSD und Co. aber langsamer als DRAM. Dafür ist die Speicherdichte weitaus höher als bei DRAM.
 
@something: RAM muss nicht Speichern können wenn kein Strom fliest. Das kann nicht wirklich miteinander verglichen werden...
 
Schnell und hohe Speicherdichte ist ja schön und gut, aber was wird's kosten?
 
@starship: Da dort steht "günstiger" in der Produktion. Er wird, wie alle neuen Dinge erstmal teuer Starten und dann irgendwann im Preis abstürzen. Wie Halt ein 2xCD Brenner von 1.500 DM zu 9,99 Euro ;)
 
@Conos: Naja, günstiger in der Herstellung bedeutet ja nicht, daß der Endkunde was davon hat. Dann würden iPhones ja auch nur ~200 Dollar kosten. ;)

Ich sehe da eher das Phänomen, daß die Hersteller die Preise künstlich hoch halten, um noch Gewinn zu machen. Das kennt man ja zum Beispiel bei herkömmlichem RAM und Festplatten.
 
DRAM ist laut Video 1500x schneller als NAND. XPoint 1000x schneller. Somit ist XPoint immer noch langsamer als DRAM. Man spart natürlich Wege durch den Wegfall des RAMS, aber bleibt abzuwarten, ob das alles wirklich so viel schneller sein wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links