Google+-Zwang wird aus allen Diensten entfernt; Start bei YouTube

Einen größeren Gefallen hätte sich Google wohl kaum selbst tun können: Wie der Konzern bekannt gab, wird man den bei Nutzern stark umstrittenen Google+-Zwang "in den kommenden Monaten" aus allen Produkten entfernen. Los geht es mit YouTube. mehr... Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Bildquelle: Google Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Google+-XYZ" Ich könnte mich immer kaputt lachen wenn ich dieses +- sehe^^ Sieht einfach albern aus:D
 
@L_M_A_O: mich wundert die abrupte Wende?! haben die nicht mehr genug Speicher für die Metadaten, die die Nutzer produziert haben?
 
@MahatmaPech: Google+ ist eine Geisterstadt. Dort ist kaum jemand aktiv und das nach mehreren jahren Zwangsmitgliedschaft. irgendwann muss man ja seine Strategie überdenken.
 
@DNFrozen: 540 Millionen aktive User und pro Woche 1.5 Milliarden Fotos ist eine Geisterstadt? Google+ ist nicht das geworden wozu es gedacht war, aber es hat seine Berechtigung. Ganze Technik-Communities stützen sich auf diese Plattform, i.d.R. OpenSource Communities.
 
@blume666: und jetzt musst du die zahlen nur mit den vorhandenen accounts vergleichen
http://blog.wiwo.de/look-at-it/2015/01/28/so-tot-ist-google-wirklich-22-milliarden-profile-4-bis-6-millionen-nutzen-g-aktiv-03-prozent/
 
bei wie viel % der "leerstehenden Häuser" kann man den deiner Meinung nach von einer Geisterstadt reden?

natürlich gibt es aktive leute auf Google+ aber das rechtfertigt nicht die Zwabgsmitgliedschaft die sie jetzt auch entfernen.
 
@DNFrozen: Was interessiert mich als Nutzer das? Ich habe ebenfalls so gut wie nichts auf Google+ gepostet. Und trotzdem nutze ich es recht ausgiebig passiv, da die Plattform fürs Micro-Blogging und News-Sharing im Vergleich zu Facebook viel besser und von weit weniger von Müll durchsetzt ist.
 
@Niccolo Machiavelli: naja als aktiver Nutzer stört mich das nicht aber als einer der 95% die dort eigentlich nicht sein wollen schon.
ich weiß auch nicht was jetzt genau dein Problem ist.
ich schreibe das Google+ eine Geisterstadt ist und das ein Strategiewechsel bezüglich des Google+ zwangs überfällig war.
du behauptest das es nicht stimmt das Google+ eine Geisterstadt ist.
ich wiederlege doch indem ich dir Zeige das über 90% noch niemals etwas geschrieben haben und nur 0,3% es aktiv nutzen.

und jetzt kommt so eine komische antwort von der ala "ist mir doch egal in meiner Straße ist noch was los"

ist ja schön für dich. ich habe auch nie gesagt das Google+ abgeschafft werden soll oder etwas in der art. Deine Kommentar hat daher mit meine ersten Aussage nichts mehr zu tun.
 
@DNFrozen: Dein Fehler ist, einen passiven Nutzer mit einem leerstehenden Haus gleichzusetzen. Denn nur, weil jemand auf Google+ nicht postet, ist er noch lange nicht inaktiv. Am Fernsehen ist auch nur ein Bruchteil der Bevölkerung aktiv beteiligt. Ist das deiner Ansicht nach auch eine Geisterstadt?
 
@Niccolo Machiavelli: Fernsehen ist für passiven konsum entwickelt. es besteht nichtmal die möglichkeit sich aktiv zu beteiligen für den normalen Bürger. Und das vergleichst du mit einem sozialem netzwerk das extra für kommunikation untereinander entwickelt wurde...

Beim Fernsehen wird ein sender nach einschaltquoten bewertet.
Nach welchen kriterien würdest du den die anzahl der aktiven nutzer ermitteln wenn nicht nach geschriebenen Beiträgen.

hast du schonmal irgendwann etwas auf Google+ geschrieben?
 
@MahatmaPech: Das war von Anfang an so geplant. Ganz dem Motto "Wir zwingen es ihnen auf. Wenn sie es fresse gut, wenn nicht und die Kritik zu stark wird oder es Klagen gibt, dann mussten wir es halt noch mal überdenken und nehmen es zurück."
Ganz klare Berechnung. Aber damit steht Google nicht alleine da. Viele machen Sachen ala "Friss oder stirb"... und wenn es gefressen wird, bleibt es dabei... wenn nicht (und die Möglichkeit war vorher definitiv bewusst), dann rudert man zurück.

Kritiker sind da, es gibt Unterschriften, Kunden wenden sich von Google Diensten immer mehr ab und Google+ selbst ist der größte mir bekannte Flopp in Sachen Social Network.
Nirgendwo gibt es mehr ungenutzte Konten als dort. Ich war einmal auf meinem Profil um Daten die Google da zusammen getragen hat zu löschen (war nicht viel und ich weiß, es bleibt auf den Servern, aber fü+r die Öffentlichkeit sind die 2-3 Dinge wenigstens nicht mehr zu sehen).
 
@MahatmaPech: und wiederholt werden Fragen negativ bewertet .. wann geht euch endlich ein Licht auf? es gibt keine dummen Fragen. ich will schließlich durch die Frage eine Lücke in meinem Wissen mit Wissen füllen.

bevor ihr einfach so negativ reagiert, dürft ihr mir ja gerne wortgewandt antworten ... aber nicht wie einer im Vollsuff oder in Kanacksprach!
 
lange lange zeit gelassen, es kam einem schon so vor als würden sie es wie microsoft versuchen und es unter allen umständen pushen und pushen wollen. gott sei dank sind sie zur besinnung gekommen! da kann sich manch firma in manchen bereichen noch so einiges abgucken.
 
@3PacSon: Bei MS funktioniert es aber wie man an der Xbox sehen kann :P
 
@Knerd: woran sieht man es? an den aktuellen verkaufszahlen? :D
 
@3PacSon: Daran, dass es die Xbox noch gibt. Du hast es falsch gelesen, mir ging es um die erste Xbox.
 
@3PacSon: Was stimmt mit denen denn nicht?
 
sobald alle Dienste davon "befreit" sind, wird Google+ wohl langsam sterben...
 
@frilalo: das wird ne party! :D wann sich wohl das letzte mal soviele leute gefreut haben, das etwas verschwindet? langsam sterben tut es ja schon von anfang an
 
@3PacSon: ich frage mich, was dann mit den Seiten passiert? Ich meine, ein Unternehmen kann ja via Google+ Statistiken einsehen, Öffnungszeiten und Bilder bekannt geben.
 
@frilalo: kann es doch immer noch
 
@frilalo: wird es dann sicher immer noch geben. hängt ja nun auch das ganze überarbeitete mybusiness dran, das man für adwords benötigt und die maps einträge der unternehmen, usw...
 
@frilalo: Es war jemals am LEBEN?
 
@hhgs: ich glaube, da war mal was.... ^^
 
@hhgs: gezuckt hat es.
 
@frilalo: google+ war eigentlich nie wirklich am leben, die künstliche beatmung mittels zwangs-verknüpfung und automatischen anzeigen von postings von anderen diensten in den userprofilen war der letzte (mehr oder weniger verzweifelte) versuch googles, diesen dienst mit aktivitäten zu versorgen und die leute dazu zu bringen google+ zu nutzen.

im endeffekt ist das aber nur nach hinten los gegangen, kaum einer wollte google+ und die zwangsanbindung hat nur massiv negative stimmung produziert. ja es gibt jetzt haufenweise posts auf google+ nur lesen tut die trotzdem keiner. google hat es wohl endlich eingesehen und lässt diesen komapatienten sterben ... zeit wirds.
 
@dustwalker13: facebook 1, Google 0
 
@frilalo: Selbst die Nutzung von Facebook ist mittlerweile stark zurückgegangen. Das Konzept des sozialen Netzwerkes geht einfach nicht mehr auf. Für die meisten reicht ein Messenger wie WhatsApp oder Skype, mehr ist nur Zeitverschwendung. Da bei mir Facebook kaum noch genutzt wird, habe ich meinen Account mittlerweile gelöscht.
 
@Surtalnar: die Generation Facebook wird erwachsen und hat andere Interessen entwickelt (echte körperliche Kontakte klappen nunmal ncht im Cybersex), so war es mit ganzen VZ-Netzwerken. erst war SchuleVZ groß, dann StudiVZ und danach gab's iwie keine Forsetzung ... Ende!
 
@frilalo: mal schauen ob Google+ so enden wird wie Windows Phone
 
@Jas0nK: Windows Phone hat eher eine Chance noch größer zu werden als Google+ jemals zugetraut wurde.
 
@Jas0nK: Apple-Fan? Spar dir solche Kommentare doch einfach...
 
@frilalo: ISt doch schon tot. Aktiv nutzt es doch eh kaum jemand. Die Zahl der bewussten aktiver Nutzer dürfte (zumindest gefühlt) maximal dreistellig sein!
 
Oh, hat man dann doch schon bemerkt, dass man Nutzer nicht einfach in sein SN einsperren kann!?
RIP G+, es wird nicht mehr lange dauern..
 
@bLu3t0oth: Ich habe die Ablehnung gegenüber Google+ nie so richtig verstanden.
Wann sehen die Leute endlich ein, dass Google besser weiß was gut für sie ist, als sie selber?!
 
@AhnungslosER: Selbst wenn das ironisch oder sarkastisch gemeint war, hast Du das Minus verdient!
 
@Scaver: Wie großzügig von dir. Willst du dir noch fünf Alias-Konten zulegen, um mehr Minus verteilen zu können?!

Echt bedauerlich sich hinter Minus-Geklicke zu verstecken, wenn einem die Meinung von Jemandem nicht gefällt, anstatt mit Argumenten eine Diskussion zu führen...
 
@bLu3t0oth: träum mal weiter ^^
 
gottseidank. dieser Blödsinn hat immer tierisch genervt. hat doch eh kein Schwein wirklich genutzt, und kaum jemand hat das mit den Kreisen verstanden.
 
@Skidrow: What? Erschreckend wie dumm manche Menschen sind. In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemand der das mit den Kreisen nicht verstanden hätte, Glück gehabt :D
 
@qmert: Ich kenne auch niemanden, der das mit den Kreisen nicht verstanden hat. Ich kenne aber auch niemanden, der G+ genutzt oder sich irgendwie dafür interessiert hat ;)
 
@Wuusah:
Ich weiß nichtmal was der mit Kreisen meint.
 
@qmert: Tja wenn sich Leute ihr Hirn mit unnützem Wissen zukleistern... lässt ja weit Blicken, was sonst noch "da oben" vorhanden ist.
wie mit ner Mülltonne... zu Müll gesellt sich nun mal nur Müll!
 
@Skidrow: ich denke die comments hier, kann man 1zu1 in 2 jahren unter die news "windows phone wird aufgegeben" setzen. schließlich haben die comments, die man bisher kannte auch immer gut zusammen gepasst. "viel besser als facebook/android" "alle meine bekannten nutzen es inzwischen" "mir fehlt nichts"
 
@3PacSon: So kann man das auch nicht sagen. Wie groß ist der Marktanteil von Windows Phones Weltweit? 2,6%? Ich finde, dass ist schon lohnenswert für Microsoft. Nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber es ist Geld, was rein kommt. Vor allen Dingen, bevor wir die mobile MS-Fraktion für tot erklären, sollten wir doch Windows 10 mobile erst einmal raus kommen lassen. Vielleicht ist es ja wirklich so gut, wie MS es verspricht. Mein Lumia wird auf jeden Fall Windows 10 bekommen und ich werde mich damit auseinander setzen.
 
@SunnyMarx: Ich hab mich gegen WP bisher auch gesperrt. Nicht weil es unbedingt generell schlecht war, es sprach mich nicht an und konnte nicht bieten, was ich benötigte. Mit Windows 10 sieht das anders aus. Ich benötige eh ein neues Smartphone, also gebe ich den Lumias mal ne Chance.
Und wenn es ankommt... ich bin gut darin meine Sachen den anderen schmackhaft zu machen (ich bin ja auch derjenige, der für alle immer alles besorgen, verwalten und einstellen "darf" ^^).

Zumal der Marktanteil in DE sowieso wesentlich höher ist.
In den USA bei 4,3%, in DE 8,7%, in der EU sogar 9,9% (Stand Mai 2015)
Zum Vorjahr ist das in DE und EU jeweils eine Steigerung von knapp 2%
Die 10% Marke ist in der EU damit so gut wie geknackt, in den USA noch lange nicht... und das bevor Windows 10 Mobile da ist!
Wenn Win10 Mobile hält was es verspricht, sind 15% und mehr im ersten Jahr in der EU nicht unmöglich, selbst in den USA könnte es in Richtung 10% schießen, wobei ich nicht glaube, dass sie diese im ersten Jahr knacken (Wenn eher im zweiten).
 
@3PacSon: Oder unter den News, dass die meisten Androidhersteller aufhören, weil sie nur Verluste machen ;)
 
@Skidrow: g+ ist excellent als news-Quelle nutzbar..
 
@Jas0nK: Es spricht nichts gegen G+, wenn man es nutzen will. Es ist aber sch***, wenn man dazu gezwungen wird. Alternative, die Dienste nicht mehr nutzen und genau das tue ich mit einer Ausnahme auch!
 
Schade daß es so lange gedauert hat, für mich hat dieser Mist die Attraktivität von Youtube extrem gesenkt.
Während früher noch gelegentlich ganz brauchbare Diskussionen möglich waren ist es seit G+ wegen all der Kinder lediglich noch für den reinen Konsum interessant.
 
@Johnny Cache: "Während früher noch gelegentlich ganz brauchbare Diskussionen möglich waren" auf Youtube?! Bitte zeig mir mal nur eine einzige brauchbare Diskussionen von Zeiten vor G+ auf Youtube. Ich bezweifel das sehr stark.
 
@qmert: Vielleicht nicht Diskussionen, aber ab und zu hätte ich Technische fragen an gewisse Ersteller (Tüftler / Bastler) die ich seit G+ zwang nicht mehr stellen konnte.
 
@Paradise: Wieso kannst Du diese nicht mehr stellen? Keiner Hindert dich, diese Fragen zu stellen!
Oder geht es darum, dass es sich dabei um nicht ganz so saubere Tüftler/Bastler handelt und man dann damit in Verbindung gebracht werden kann?
In dem Fall ist es zu begrüßen. Ansonsten, wer nichts schlimmes vor hat, kann doch weiter Fragen. Lediglich die Frage, ob man neben den Dummen Kommentaren auch noch eine ordentliche Antwort bekommt.
 
@Scaver: Weil ich mich nach G+ Zwang und dem 20ten mal "nein" klicken (auf die Frage nach meinem Namen) abgemeldet hab.

Nicht ganz so saubere Tüftler? Ja waren welche die dreckige Transistoren verwenden.
 
Ich hoffe sie machen auch weiterhin Facebook Konkurrenz, wäre schade wenn sich das niemand mehr trauen würde.
 
@qmert: Wieso das?!
Laut Googles Aussage war das niemals der Zweck von Google+.
 
@qmert: Ich bin echt kein FB Fan, aber eine Konkurrenz waren die nie. Nicht eine Sekunde lang!
Und offiziell war es auch nie das Ziel von Google.
 
Wichtig ist der appstore... ich kann keine Apps mehr bewerten, da ich mich dem google+ zwang nie unterworfen habe.
 
@Thermostat: du meinst, dass es wieder mehr Kiddis anonym mit Einmalaccounts Apps bewerten?
 
@qmert: Die gleichen Kiddies sind jetzt auch anonym indem sie sich fake namen geben.
 
@Thermostat: Ist halt aktuell nur mehr Aufwand.
 
@qmert: Nicht wirklich
 
@qmert: Im Gegenteil, ich finde es ist jetzt viel schlimmer, weil jeder Vollidiot ein Profil eines bekannten Youtubers 1:1 fälschen kann. Geht einfach so auf die Nerven, dass man jedes mal extra auf das Profil klicken muss, um zu sehen, ob es sich wirklich um die Person handelt.
 
Ein Wort: Endlich!
 
@Memfis: ich sehe 3 wörter ?
 
Und das ist auch gut so. :-)
 
... und es ist mir so egal.
 
Dann kann ich ja endlich wieder bei YouTube schreiben :-)
 
Schau an. Da scheinen es doch ein paar Leute mehr so gemacht zu haben wie ich.

Nachdem Google versuchte mich mit einem nicht ohne Akzeptieren der Google+-Bedingungen wegzubekommenden Browser-Overlay nach dem Login bei YouTube in sein asoziales Netzwerk zu zwingen, habe ich damals sämtliche Google-Server in den Firewall geblockt und lediglich YouTube zugreifbar gelassen. Damit war nichts mehr mit Google+-Overlay, weil das von einem Google-Server und nicht von YouTube selbst ausgeliefert wurde. Danach verschwand dann irgendwann die PNs und die Kommentarhistory aus meinem YT-Account und die alten Kommentare unter den Videos. Der Login bei YouTube funktionierte kurz darauf natürlich auch nicht mehr und somit habe ich dort halt keine Kommentare mehr geschrieben und demzufolge auch die Seite weit seltener besucht als vorher (heute sehe ich mir vielleicht 2-3 Mal pro Monat ein Video auf YouTube an, das ich meistens auch noch auf einer andere Seite gefunden und gestartet habe - früher war ich wegen der Kommentarfunktions täglich da unterwegs).

Ich meine, was hat Google erwartet? Das alle Leute, die sich bei YouTube einen Account aufgebaut hatten "Hurra!" schreien würden, wenn die deren alten Account löschen und sämtliche alte Kommunikation und Kontakte damit vernichten?

Da scheinen also wohl ein paar mehr Leute kein Interesse mehr gehabt zu haben diesen Unfug mitzumachen, denn was sollte die Entscheider bei Google sonst zum Umdenken gebracht haben als ein erkennbarer Schwund der Nutzer?

Die alten Diskussionsthreads, die sie unter YouTube damals gelöscht haben um die Google+-Kommentare einbinden zu können, werden aber vermutlich verschollen bleiben, nehme ich mal an. Mal sehen, ob im Zuge der Umstellung dann die aktuellen Kommentare auch wieder verschwinden werden oder ob sie mittlerweile gelernt haben, dass sie so auch Kunden vergraulen.
 
@resilience: du hast es geschafft! danke das du uns vor google+ gerettet hast. im ernst... die masse macht es und ob du den service nun einfach nicht benutzt oder sogar irgendwas blockst, interessiert google doch nicht die bohne. nichtmal wenn wir sagen 1000 leute es gemacht hätten. also nimm dich nicht all zu wichtig! hätte die masse auf youtube nicht protestiert und die ganzen kiddys wäre gar nichts passiert. dein geblocke in der firewall hin oder her...
 
@resilience: Autsch. So viel Zeit genommen für so viel Text. Und niemand schert.
 
@resilience: Von allen Gründen, weshalb du täglich YouTube besuchen könntest, war es ausgerechnet die Kommentarfunktion? Jetzt versteh ich so einiges...
 
@adrianghc: Ja, nämlich warum sein Text so ausschweifend geworden ist :))
 
@resilience: Lass dich nicht schief anmachen, es ist dein gutes Recht Google die rote Karte zu zeigen.
Die restlichen Kleingeister wollen es nur nicht verstehen, dass man sich von einem Konzern in die Enge gedrängt fühlen kann.
 
Gute Entscheidung. Auch wenn es gedauert hat.
 
Jetzt muss nur noch Hangouts Zwangsinstallation raus, dann kann man sein vanilla Google Tablet wieder benutzen ohne das Hangouts ständig mit einer Absturz-Meldung das Sichtfeld blockiert. Ich will auf nem Tablet nur Videos schauen und einige I-Seiten besuchen, welche auch immer. Ich will da nicht plusen und liken oder sonst was der Welt mitteilen. Sehr schön. Begreifen Sie es etwa langsam...? :D
 
@MaSchde: welches tablet hast du denn? habe zwar keins, sondern nur smartphones, aber da lässt sich hangout auf jedem ganz normal deinstallieren. ansonsten probier mal titanium backup ;) damit kriegst es 100% weg
 
@3PacSon: Hangouts lässt sich Deaktivieren aber nicht deinstalieren.
 
@3PacSon: lesen... "vanilla Google Tablet" ...antworten/fragen. Mit root kann jeder... ;)
 
@MaSchde: Generell sollte mal mehr deinstallierbar sein, OS übergreifend.
 
Google kann mich mal, seitdem sie Panoramio abgesägt haben. Das alles kommt viel zu spät.
 
Aaaahhh - Apples und Microsofts Grabenkämpfe gegen Google tragen Früchte.
Das Nachgeben von Google bedeudet nur eines - Google gehen die Kunden und Auftraggeber und damit Umsätze flöten.
Da kann man jetzt darauf warten bis ein Google-Dienst nach dem anderen abkackt. Als nächstes wird Facebook dran sein.
Glaubt ihr nicht - in zwei Jahren hole ich diesen Post wieder aus der Versenkung und ihr werdet sehen, dass ich rechte hatte.
 
Ich frag mich dann wie es mit den Google updates fürs Smartphone aussieht, denn einige Dinge wie die Google Dienste werden ja von nem Google+ Account genutzt. Was passiert dann da?
 
@TheKreamCs: Vermutlich explodiert einfach nur dein Telefon :)
 
@bLu3t0oth: die frage meine ich ernst aber gut -.-"
 
@TheKreamCs: Entweder sie funzen weiter oder nicht und/oder du bekommst für diese Dienste über den Playstore ein Update.
 
Hoffentlich werden die verantwortlichen Manager gleich mit aus Google entfernt. Wieder mal ein perfektes Beispiel für "Man sollte auf seine Kunden Rücksicht nehmen und nicht glauben, das man schlauer ist, als der Rest der Welt."

Der einzige, der sich so eine Einstellung wirklich leisten konnte, war Steve Jobs.
 
Ich finde die Verknüpfung mit irgendwelchen Konten, sei es jetzt Google+ auf Google Seiten oder LiveID auf Microsoft Seiten (aber nicht Facebook Login auf irgendwelchen Hinz-und-Kunz Seiten!) hat ja auch ein paar Vorteile. Komplett anonymes kommentieren auf Youtube oder anderswo. Bei politischem oder sonstiger Inhalt wo man vielleicht nicht mit seinem G+ Account sichtbar sein möchte, okay. Das einige das auch mit einem G+ Account, stimmt zwar auch, dennoch bemerke ich Unterschiede bei der Qualität der Kommentare bei einem G+ Account. Bei Windows.userchoice.com (annonym) vs. connect.microsoft.com (LiveID) auch hier, man merkt Unterschiede.
Ich sage ja nicht, dass auf allen anonymen Seiten nur Müll gepostet wird, oder das nicht-anonyme das nicht auch machen, aber ich bemerke eben doch teilweise deutliche Unterschiede.
Auch von der Bedienung her, leider funktioniert dieses so gut wie nicht auf Google oder Microsoftseiten, irgendwie ein "Sammelstelle" für alle Beiträge, die man irgendwo gemacht hat, fände ich auch nicht so schlecht, gerade bei Microsoft, wo man ja eventuell nicht nur in answers.microsoft.com schreibt, sondern z.B. auch in irgendwelche MS Blogs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles