Windows 10: App-Synchronisation über mehrere Geräte fällt weg

Nicht alles an Windows 8 war schlecht. Das von vielen so ungeliebte Betriebssystem hatte auch so manche gute Idee, beispielsweise umfassende Synchronisierungsmöglichkeiten. Auf einen Teil davon wird man aber in Windows 10 verzichten müssen, allen ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10061, Windows 10 Audio, Windows 10 Sounds, Windows 8.1 Build 9431 Bildquelle: Microsoft/Roland Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 8.1 Build 9431 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 8.1 Build 9431 Microsoft/Roland

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade, war ein super Feature wenn man einen Rechner neu aufgesetzt hat :/
 
@Knerd: Gemeint ist nicht die Wiederherstellung der Sicherung nach dem Neuaufsetzen. Wenn du auf dem gleichen PC neu installierst, wirst du wie bei Windows Phone natürlich weiterhin gefragt, ob du alle zuvor installierten Apps und Einstellungen wiederherstellen willst.
Was bei Windows 10 wegfällt, ist die Synchronisation der Apps über verschiedene Geräte zur gleichen Zeit. D.h. du installierst auf deinem PC eine App und Sekunden später wird sie auf allen anderen Geräten, bei denen du mit dem gleichen Microsoft-Konto eingeloggt wirst, ebenfalls installiert!
Das hatte bei mir unter Windows 8 so interessante Auswüchse wie dass ich z.B. auf dem Tablet die App meines Mobilfunkanbieters zur Kontrolle des Datenvolumens installiert habe, und die dann penetrant kurze Zeit später auch auf meinem PC und Laptop immer wieder installiert wurde, obwohl ich mit denen gar nicht vorhatte über Mobilfunk online zu gehen.
Als ich die dann auf dem PC gelöscht hatte, war sie auf dem Tablet wo sie mich wirklich interessiert dann allerdings auch kurze Zeit später weg ;)
Darum fällt das jetzt auch weg. Es macht wenig Sinn, die installierten Apps zwischen Handy und Desktop-PC immer synchron zu halten! Es sei denn, du brauchst die Navi-App unbedingt auf deinem Schreibtisch-PC oder den Bluray-Player auf deinem Handy. ^^
 
@mh0001: Hm... bei mir hat die Funktion eigentlich immer fehlerfrei funktioniert. Und gerade wenn du mehr als ein Gerät hast, war es recht praktisch.
 
@Knerd: Naja, bis du halt Apps irgendwo installierst, die du wirklich nur auf dem einen Gerätetyp brauchst. Der Universal-Store, der jetzt auch Handy umfasst, würde das ja verschlimmern. Vorher war das zwischen PCs und Tablets, jetzt käme da noch PC<->Handy hinzu.
 
@mh0001: Ok, der Teil mit Telefonen ist wahr.
 
@mh0001: Nicht auch die XBox zu vergessen.
PC, Laptop, Tablet, Smartphone, XBox und ggf. ne Smartwatch... da macht das "jede App landet auf jedem System" und "entweder auf allen Systemen oder gar nicht" ist da eher kontraproduktiv.
 
@Scaver: Hat mich mit Windows 8 bei meinem Privatnotebook und Arbeitsnotebook damals ziemlich genervt und habe dann den Sync deaktiviert :)
 
@mh0001: War die App bei dir wirklich installiert oder nur aufgelistet? Denn bei mir war es, wie in der News beschrieben, so, dass ich durch einen Klick die App nachinstallieren konnte.
 
@mh0001: ich hätte die NAVI-App in der Tat gerne auch auf Geräten auf den nicht Windows 10 Mobile läuft.
 
@K-Ace: Auf Win10 (Desktop) bekommst die doch auch, musst sie nur selber installieren. Auf Win7 laufen jedoch keine Apps falls du das willst.
 
@PakebuschR: wie bekomme ich da HERE Drive? Die KARTEN und HERE Maps sind ja kein Navi. Und an Navigationssoftware für Tablets ist mir da nichts ordentliches bekannt.
 
Sehr schade. Haette man doch auch die Rearrange Funktion des Startmenues dazu nutzen koennen, das Layout auch auf Smartphones zu syncronisieren
 
@-adrian-: Das Stimmt aber dies war nicht immer sinnvoll, da Smartphones ein aufrechtes Bildformat hatten und Desktops 16/9, zumindest wenn man ein Tiles Background mit Lockscreen vereinheitlicht hat und dann war das aufrechte Format plötzlich auch auf dem Surface Tablet.

Auf der einen Seite fand ich das ganz cool auf der anderen Seite hatte es mich auch oft gestört, beispielsweise wenn ich eine klare Trennung der Devices zwischen Arbeit und Vergnügen wollte.

Ich kann mit beidem leben, mit der Sync. oder auch ohne. Wenn ich eine Trennung wünsche und die Geräte synchronisieren sich alle untereinander, dann muss ich eben mehre Zugänge einrichten und die Oberflächen an verschiedene Emails heften, so bleibt meine gewünschte Trennung der Geräte bestehen.
 
@BufferOverflow: Richtig. Jedoch ist das eingeklappte Startmenue Portrait sowie das Phone in normaler Nutzung. Das ausgelappte menue ist Landscape - so wie das phone im Landscape modus. Und diesen braucht man wenn man Touch and Type landscape Slider anbieten will oder einfach Landscape bevorzugt. Viele Apps koennen ja jetzt auch landscape mit UI anpassung(Mail zb oder settings)
 
@-adrian-: Okay, danke für die Info
 
"Der "moderne" Startschirm von Windows 8.x war vermutlich die meistgehasste Microsoft-Funktionalität seit Clippy von Office." für mich sind es diese touch apps und das auch mit windows 10
 
@Mezo: Auf einem Tablet war und ist der Startscreen auch mit Win10 immernoch das Beste was es gibt (bei Win10 hat man ja nun die Wahl) und wenn du nicht touchst sind es einfach nur Apps wie jede andere Desktop App auch, störend war nur der Vollbild Zwang welcher ja nun wegfällt.
 
@PakebuschR: ist es eben nicht. du hast ein kontrastloses, übergroßes und abgespecktes ui, bei dem sich nicht mal die spalten oder sonstiges verziehen lässt, sondern sich der größe des fensters anpasst.

man kann das nicht im geringsten mit jeder anderen desktop app vergleichen.

eigentlich wurden die apps nur in den fenstermodus gebracht, was sie aber keineswegs brauchbarer auf dem desktop macht.
 
@Mezo: "ein kontrastloses, übergroßes und abgespecktes ui, bei dem sich nicht mal die spalten oder sonstiges verziehen lässt" - Kontrastlos? Der Rest ist App abhängig, theoretisch lässt sich das alles umsetzen, bisher wird sich seitens der Appentwickler nur weniger auf den Desktop/mehr auf die Masse konzentriert aber in Zukunft kann ich mir das gut vorstellen aber gibt ja auch weiterhin herkömmliche Programme also auch egal wenn es nicht so kommt.
 
Find ich gut, an Gaming PC brauch ich nur 1 oder 2 Apps. Auf dem Wohnzimmer PC dagegen 20 oder so und das wird dann schon etwas nervig...
 
@Conos: Dann stell doch auf dem jeweiligen Geraet die Sync Einstellung aus
 
@-adrian-: Mach ich ja, aber bei einer Neuinstalltion fängt er damit halt erstmal an ;)
 
@Conos: Dann musst du bei der Neuinstallation mal auf Custom klicken und nicht express. Ich meine diese Settings werden bei der Installation vergeben. Jedoch ist dieses "custom settings" gedoens irgendwo in einem "klickbaren text" versteckt
 
solange die apps weiterhin im store unter "meine apps" auftauchen und ich sie auf einem anderen gerät dann von dort auswählen kann ohne sie (umständlich) suchen zu müssen soll's mir recht sein. Ich fand die überladene Liste mit allen jemals installierten apps auch unübersichtlich
 
@scar1: Ich würde es begrüßen, wenn man Apps, die sich als Crap erwiesen haben, wieder aus der "Meine Apps" Liste entfernen könnte.
 
Das finde ich auch gut. Mir wurde das einfach eingestellt, obwohl ich das nicht wollte und dann bekam ich es nicht rückgängig gemacht. Dabei sollte ich nur ein Tablet für Omi als Digitaler Bilderrahmen eingerichtet werden. Die hat sich recht wenig für den Newsreader interessiert. Dadurch hatte ich immer Angst die Sync wieder zu aktivieren.. Gerad weil es dann ja auch zu Änderungen auf meinen PC kam.
 
Jeder PC hat seine bestimmte Aufgabe, deswegen ist diese Art der Sync auch nicht notwendig. Durch die Backupfunktion ist das mMn mit abgedeckt.
 
@cu: Was soll man sagen, der eine User braucht's, der andere nicht, zumindest die Wahlfreiheit wäre doch nett gewesen. *übern-tellerrand-guck*
 
@rallef: nix, das braucht keiner.. das sagte MS doch bereits. Die Auswertungszeiträume waren ja nun lang genug. Das ist noch weiter über den Tellerrand geguckt als du wahrhaben möchtest.
 
Ein Glück. Ich habe es gehasst, wenn ich mein Rechner frisch aufgesetzt habe und sich plötzlich nach dem Start alles verselbständig hat, ohne mich vorher zu fragen. Der Startscreen war ein reinster Flickenteppich, da ich die meisten Programme ja noch installieren musste.
 
ich habe es auch gehasst. Allerdings hätte ein Ein/Aus Schalter gereicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum