Nokia-Chef Suri plant "Comeback": Virtual Reality Event am 28.7.

In der kommenden Woche plant Nokia ein großes "VIP Event" in Los Angeles. Dabei soll die Vorstellung von Nokias erstem Virtual Reality Produkt auf dem Tagesplan stehen. Schon im April waren entsprechende Gerüchte über den (Wieder-) Einstieg in das ... mehr... Nokia, Rajeev Suri, Nokia-CEO Bildquelle: Nokia Nokia, Rajeev Suri, Nokia-CEO Nokia, Rajeev Suri, Nokia-CEO Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nokia arbeitet mit Vuzix schon lange an der Waveguide Technologie. Damit könnten sie Google-Glasses ausstechen und in der Logistikwelt ordentlich aufmischen. VR ist für die Industrie interessant für Endanweder hingegen noch nicht.
 
@altese: Du sprichst aber nicht über VR, sondern über AR. VR würde im Logistikbereich z.B. so gut wie keinen Sinn machen. Dafür müssten alle Logistikprozesse automatisiert sein und über eine "virtuelle Konsole" gesteuert werden können. Das trifft aber nur auf einen Bruchteil der Logistikprozesse zu (z.B. führerlose Transportsysteme, Hochregallager, Hängefördertechnik).

In allen anderen Bereichen macht nur AR Sinn, also eine Technologie, die dem Lagermitarbeiter ermöglicht, die Realität noch ganz normal wahrzunehmen und ihm zusätzliche Informationen über seinen Arbeitsschritt einzublenden.
 
@HeadCrash: Ja meinte AR
 
@altese: VR ist für den Endkunden interessant, für industriepartner zur Entwicklung. AR wäre für alle interessant. MR ist eher was für die Industrie und weniger für Endverbraucher/Consumer. Google Glass ist per Definition kein AR, das sollte nicht vergessen werden. und die Oculus ist an sich auch pur VR, jedenfalls so lange man keine Kamera davorschnallt.... Microsoft HoloLens ist AR
 
@-=[J]=-: HoloLens ist offiziell Mixed Reality.
 
@HeadCrash: stimmt wobei die Realität durch digitale Inhalte angereichert, und perspektivisch korrekt überlagert wird. reines VR kann das Ding ja nicht oder? Die wollten sich fas Definitionsgefrickel auch sparen. :D
 
@-=[J]=-: Naja, ich persönlich finde die Unterscheidung zwischen AR und MR auch, naja, etwas spitzfindig. MR ist ja nur eine spezielle Form von AR, die die Information eben nicht zweidimensional auf einem einfachen Bildschirm anzeigt, sondern sie perspektivisch korrekt in die Realität einblendet, so dass man auch natürlich fokussieren kann.
 
@HeadCrash: das was du beschreibst ist AR, also das perspektivisch korrekte...jedenfalls wenn man nach Azuma geht: 1. Die virtuelle Realität und die Realität sind miteinander kombiniert (teilweise überlagert). 2.Interaktivität in Echtzeit. 3. Reale und virtuelle Objekte stehen 3-dimensional zueinander in Bezug. Aber oft wird AR auch einfach als erweiterung der Sinneswahrnehmung des Menschen durch Sensoren definiert, dann wärs wieder komplett frei. Im Grunde egal. MR/AR --> GEIL!! OffTopic: mal sehen wie weit die kommentarfunktion eingerückt werden kann :-)
 
@-=[J]=-: Mit der Einrückung sind wir schon am Ende ;-) Geht immer nur vier Stufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check