Medion bringt Windows 10-Notebook 'pünktlich' zum Start zu ALDI

Die deutsche Lenovo-Tochter Medion bringt 'pünktlich' zum Marktstart von Windows 10 ihre ersten mit dem neuen Betriebssystem ausgerüsteten PCs zum Discounter ALDI. Ab dem 30. Juli 2015 - also nur einen Tag nach dem Launch - will man mit dem Medion ... mehr... Windows 10, Medion, ALDI-Notebook, Windows 10 Notebook, Medion Akoya E6416, ALDI-Laptop Bildquelle: Medion Windows 10, Medion, ALDI-Notebook, Windows 10 Notebook, Medion Akoya E6416, ALDI-Laptop Windows 10, Medion, ALDI-Notebook, Windows 10 Notebook, Medion Akoya E6416, ALDI-Laptop Medion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das las sich aber "exklusiv" (und nur hier) noch ganz anders. Angeblich kann doch keiner zum Start Rechner mit Windows 10 liefern?
http://winfuture.de/news,88020.html
 
@Jad: Aldi bringt es ja auch ein tag nach dem Launch Termin in die Laeden :)
 
@-adrian-: HP verkauft eien Tag früher am 28 online notebooks mit W10 und Dell am 29.
Der Threadstarter hatschon Recht.
 
@wori: HP meinte auch nur dass sie diese am 28. verschicken.
 
@-adrian-: Das bedeutet das man die Teile sogar noch früher ordern kann
 
@Jad: exklusive falschmeldung? ^^
 
Wenn Medion das neue Windows da rechtzeitig draufbekommt, ist das bei Medion so - bei HP, Dell, etc pp ist das nicht der Fall und daran ändert auch Medions Fähigkeit nichts. Wir wussten schlichtweg zum Zeitpunkt des gelinkten Artikels noch nichts von Medions Plänen - offensichtlich hat man in Essen auch nicht die Lieferwege hinter sich zu bringen, die andere Hersteller vor sich haben. EDIT: Sorry, das hier ist natürlich eine Antwort auf den Kommentar von Jad von 12:25 Uhr!
 
@nim: mag ja sogar leute sein, die mit medion zurechtkommen...

aber für mich gilt: das ist doch medions einzige chance die Dinga unter die Leute zu bringen... meine Erfahrungen an der Qualität sind einfach zu schlecht gewesen (wenn auch schon n paar Jahre veraltet). Fehlt nur noch ein Verfallsdatum das einem Joghurt gleicht (damit mein ich meist die Mechanische Qualität - die Komponenten sind garnicht mal sooo übel [wenn auch unterstes Preissegment])!
 
@nim: HP biete am 28.7 online Notebooks mit W10 und Dell am 29.7. In den entsprechenden Blogs zu lesen.
Meiner Erinnerung nach aber sehr eng mit Eurem Artiekl erschienen.
 
@nim: Winfuture hat zwei Artikel gebracht wo es darum geht das es keine Fertiggeräte mit Win 10 pünktlich im Handel geben wird. Eine sogar Exklusiv.
Bei beiden Artikel wurde in den Comments kurz nach erscheinen geschrieben das es nicht stimmt. Es wurden sogar Meldungen verschickt über den Hinweis Einsenden Button.

http://winfuture.de/news,87983.html
http://winfuture.de/news,88020.html

Jetzt schreibst du hier wieder das HP, Dell etc nicht liefern können. Aber die Firmen sagen eindeutig sie können liefern.
 
@Reude2004: Für die Hersteller wird es aber ganz schön knapp, alle werden es nicht schaffen (aber relativ Zeitnah) und auch bei Dell/HP wird das Angebot zu Beginn erstmal wohl eher mau ausfallen. So ganz verkehrt ist der Artikel also auch nicht.
 
@PakebuschR: Versteh ich nicht.
Sie liefern aus ab 28.7 mit overnight shipping so das die PCs am 29.7 beim Kunden sind.
Damit sind die Artikel das Dell und HP es nicht schaffen völliger quatsch.
Sätze wie "Wie aus WinFuture.de vorliegenden Angaben diverser Händler hervorgeht, wird es den großen PC-Herstellern wie Dell und Hewlett-Packard nicht ganz gelingen, direkt zum Launch von Windows 10 ihre ersten damit ab Werk ausgerüsteten PC-Systeme im Handel verfügbar zu machen."
Sind quatch da auf der HP seite steht "Right now, a customer can buy select PCs with Windows 10 directly from HP.com and it will ship on July 28th. We are offering free next-day shipping so customers will receive the device on July 29th"
 
@Reude2004: Ja Dell/HP schaffen das aber gibt ja auch noch andere und hätte man mehr Zeit währe das Angebot auch bei Dell/HP vermutlich größer.

Wie gesagt: "So ganz verkehrt ist der Artikel ...nicht.", das heisst so ganz richtig ist der Artikel also auch nicht :)
 
Wie lange dauert es denn noch, bis die Hersteller endlich das schwachsinnige Optische Laufwerk weglassen? Medion bietet ja wenigstens als Zubehör eine Bay für eine HDD an
 
@Butterbrot: wozu... in der 15,6" (schwergewichtsklasse) ist einfach genug platz...
in der 13,3" klasse findest doch "nirgendwo" mehr ein laufwerk...

=> es ist kein schaden 'mehr' anzubieten! Und wenn ich tatsächlich aufs gewicht schaue, bin ich bei >14" eh in der falschen rubrik!
 
@Butterbrot: Warum den schwachsinnig? Wenn so ein NB ein BluRay Laufwerk hätte, wäre das auf jeden Fall sehr sinnvoll.
 
@Butterbrot: Damit man dann ein externes Laufwerk mit rumschleppen darf? Optische Medien sind immer noch aktuell und werden es auch in Zukunft sein. Blurays sind aktuell das einzige Medium, mit dem sich Filme in entsprechend hoher Bild- und Tonqualität wirtschaftlich transportieren lassen. Bei künftigem, noch höher aufgelösten Material werden optische Medien sogar noch wichtiger und entsprechende Weiterentwicklungen von Blurays, die 100GB oder mehr auf einer Scheibe speichern, sind dafür ja schon in Entwicklung.
Videostreaming ist halt noch lange kein Ersatz. In makelloser Qualität nehmen FullHD-Filme nunmal 20-30 GB für 2 Std. ein, die entsprechend nötigen Datenraten fürs Streaming besitzt nunmal leider nur ein vergleichsweise geringer Teil der Bevölkerung. Und auch wenn ich das bei mir zuhause könnte, ist der Spaß spätestens unterwegs dann vorbei.
Und um eine ganze Serie in der Qualität zu speichern, müsste man schon fast eine komplette Festplatte dafür opfern, die in der Herstellung weitaus teurer und umweltschädlicher ist selbst als 100 Blurays.
Zumal man ja nicht einmal ansatzweise am Ende der Entwicklung optischer Medien angelangt ist. Da wird noch viel mehr gehen. Ich finde, an eine dünne Plastikscheibe, die in der Herstellung nur ein paar ct kostet, und die künftig mehrere 100 GB Daten aufnehmen können wird, kommt wirtschaftlich noch nichts wirklich heran. Dazu kommt eine bei industriell gepressten Medien von den Alternativen bei Weitem nicht erreichte Haltbarkeit.
Bei sorgfältigem Umgang kann man sich sicher sein, dass die Filmsammlung auch in 100 Jahren noch lesbar sein wird. Kann man von Festplatten oder Flashspeicher so nicht behaupten. Da hat man schon Glück, wenn die Mechanik oder Elektronik nach 5-10 Jahren noch nicht den Geist aufgegeben hat. Bei optischen Medien sind die Verschleißteile vom Speichermedium getrennt und in ein billiges Laufwerk ausgelagert, das ruhig auch mal kaputt gehen darf ohne dass man Daten dabei verliert.
 
@mh0001: Auf eine Festplatte passen zig Filme. ;)
 
@Shadow27374: Ach in der Videothek usw. sind die jetzt auf Festplatte, was zahlt man da so an Leihgebühr bzw. Einkaufspreis? :)

Von wo kommen die Filme? Meist wohl von eine DVD oder BluRay, nehme mal an du sprichst von Sicherheitskopien.
 
@PakebuschR: :P
 
@mh0001: Wir reden hier von einem Billignotebook mit 1366x768 Auflösung und Du erzählst was von BD und HD schauen. Wenn das die einzigen Sorgen sind, die Du hast, wenn Du ein Notebook mit rum schleppst, ist das ja okay. Aber bei einer 1366x768 Auflösung reicht eine gerippte DVD aus. Ich muss dem TE Recht geben, optische Medien (vor allem unterwegs) sind sinnfrei. Im ersten Satz kritisierst Du das Mitschleppen eines externen LAufwerks, hast aber offenbar kein problem mit, bündelweise BD`s mitzuschleppen.
 
@iPeople: Und wie rippst du eine DVD ohne optisches Laufwerk, soll ja vorkommen das man auch unterwegs mal eine DVD angeboten bekommt und diese ansehen möchte oder auch nur mal was installieren möchte?
 
@PakebuschR: Was so alles vorkommen kann, nicht wa?
 
@iPeople: Eben und das nicht selten.
 
@PakebuschR: Is mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Und wenn, hätte ichauch nicht das Bedürfnis, diese an ort und stelle zu schauen
 
Naja, das Aldi-Sued Teil hat ja neben der etwas bessweren Hardware ja auch noch den Vorteil eines M2-Slots.

Sowas wird hier in der News aber nicht erwähnt.
http://www.aldi.medion.com/md99610/sued/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!