Pro-Spieler: Doping ist in der E-Sport-Szene an der Tagesordnung

Professionelles Gaming ist längst ein riesiges Geschäft, bei diversen Turnieren geht es um Siegesprämien im sechsstelligen Bereich. Da überrascht es nicht, dass mit allen Tricks gearbeitet wird. Ein Counter-Strike: Global Offensive-Profi hat nun ... mehr... Ego-Shooter, Videospiel, Global Offensive, Counter-Strike Bildquelle: Valve Ego-Shooter, Videospiel, Global Offensive, Counter-Strike Ego-Shooter, Videospiel, Global Offensive, Counter-Strike Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das gute alte Amphetamin.
 
Hat wer Erfahrungen damit gemacht? Wie stark beeinflusst es wirklich und für wie gesundheitsschädlich würdet ihr es halten?
 
@mil0: Das kann dir alles dein Arzt erklären.
 
@ThreeM: Nicht jeder Arzt nimmt auch jedes angebotene Mittel ein. Ich will hier auch niemanden beschuldigen, aber es ist durchaus bekannt, dass viele Ärzte eben Medikamente empfehlen, die ihnen von den Pharmafirmen am schmackhaftesten gemacht werden. Die sind nicht unbedingt die beste Wahl für jeden Patienten.
 
@mil0: Soweit ich lesen konnte ist dieses Mittel in Deutschland und Österreich nicht zugelassen.
 
@mil0: Dein Handeln beeinflusst es überhaupt nicht, es ist ein Dopamin und Noradrenalin Releaser. Nach Einnahme von Adderall (Amphetamin) ist Dein Dopaminspiegel im synaptischen Spalt erhöht, was zu einer starken Steigerung der Konzentration führen kann eben so kann die Körpertemperatur ansteigen. Das ist auch der Grund weshalb man auf Amphetaminen wie z.B. auch Methylamphetamin(Meth) oder MDMA(XTC) viel alkoholfreie Flüssigkeit zu sich nehmen soll, vor allem auf Partys. Die Gefahren sind relativ gering, es starb noch nie jemand direkt an Amphe, Ecstacy etc. sondern immer nur aufgrund von Unwissen oder Übermut. Kokain und Methylphenidat(Ritalin) wirken ähnlich. Sie schütten kein Dopamin und Noradrenalin aus, sondern hemmen die Wideraufnahme aus dem synaptischen Spalt. Das Ergebnis ist praktisch dasselbe, nur dass z.B. Kokain schneller abgebaut wird, darum ist die spührbare Wirkung "stärker" aber dafür auch schon nach ~45 Minuten fast auf Null, zumindest was die Konzentration etc. angeht. Wach hält Kokain ca. 4 Stunden, Amphetamin 8-12, Meth 24+.
 
@Shadow27374: Klar beeinflusst es dein Handeln. Ich erkenne ein Typ auf Pep schon von weitem :D
 
@psyabit: Mir hatte das zur damaligen Zeit niemand angesehen, mag an dem relativ reinen Amphetamin gelegen haben. Der Begriff Pep ist eher "auf der Straße" üblich, deutet also auf mindere Qualität hin.
 
@Shadow27374: Jemand der Erfahrung hat erkennt das ;) Unerfahrene haben klar keine Ahnung. Ich für meinen Teil hab schon genug an Uppern zugrunde gehen sehen, alle dachten es wäre ja halbsowil sie hätten ja keinen wirklichen rauschzustand. Und RC im darkweb bestellen ist nun wirklich nicht einen sinvollen Hinweis. Kommt noch wer auf die Idee ohne irgenwelche vorkenntnisse und bestellt sich was und zieht sich ne glatte overdose. Ich wäre vorsichtig mit so verharmlosenden Aussagen. Deine Persönliche Einstellung würde ich für dich behalten, in einem Techniknews "Forum". Auf eve-rave, ldt.de oder bluelight gehören solche Diskusionen hin.
 
@psyabit: Stimmt, jemand mit Erfahrung kann da durch aus was erkennen. Als ich damals damit anfing, war ich auch erstaunt wie viele Menschen illegale Rauschmittel konsumieren, erkennt man vorher wirklich nicht. Aber ich frage mich wie Du auf Research Chemicals kommst. Selbstverständlich gibt es unzählig viele davon, auch im sogenannten Darknet. Aber dort gibt es ebenso viele "normale" Rauschmittel, die jedoch meist in relativ hoher Reinheit vorliegen. Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, wer ohne sich zu informieren, exorbitante Dosierungen Konsumiert, hat selber Schuld. Ausschließlich wegen solchen Idioten sind Rauschmittel so in Verruf geraten.
 
@mil0: Es macht dich Konzentrationsfähiger, und zu einem willenlosen Zombie,zu den Gesundheitsschäden kann ich es zu Ritalin und anderen Peteraten mit gleichen Stoff sagen, Nierenschäden
 
@Alexmitter: Genau, deshalb am besten vollständig auf Alkohol verzichten und lieber Wasser oder Säfte trinken. Dann kann selbst die härteste Partynacht ohne Kater überstanden werden. Aber willenlos macht es definitiv nicht, es fördert höchstens den Willen sich zu beschäftigen.
 
@Shadow27374: Alkohol nimmst du wenn es einem gesunden maß entspricht nicht in den Mengen dieses Amphetamin zu dir. Zum teil des Willenlosen, natürlich hat mein seinen eigenen verstand aber man macht was einem gesagt wird und stellt sich nicht dagegen, ob schule oder zuhause. Das sehe ich als sehr gefährlich weil man dem Kind sein gesundes Oppositionäres verhalten nimmt
 
@Alexmitter: Da ich selber viele verschiedene Amphetamin-Derivate konsumiert habe, kann ich das zu 100% verneinen. Es macht nicht willenlos und man entscheidet vollständig selber. Jedoch ist man durch den erhöhten Dopaminspiegel sehr freundlich zu seiner Umwelt. Auch Deine Angabe der Konsummengen kann ich nicht nachvollziehen. Alkohol wird "jedes" Wochenende bis zum erbrechen gesoffen, zumindest bei 20+ jährigen. Amphetaminkonsumenten die irgendein Dreckszeug von der Straße haben "ziehen" sicherlich gut und gerne mal 200mg+ aber sauberes Amphetamin z.B. aus dem "Darknet" ist potenter und da genügen je nach dem schon 20mg+.
 
@Shadow27374: Also ich setzte deiner Meinung natürlich einen hohen wert ein, nur übersteigt es nicht meine Erfahrungen. Dazu wirkt es bei vielen auch anders, aus meiner zeit im Heim weis ich auch noch von anderen den es genauso ging wie mir, also bitte ich dich dein "100%" nochmal zu überdenken
Ich rede auch von Peteraten wie Ritalin, medikinet oder concerta
 
@Alexmitter: Gut, da hast Du natürlich Recht, es wirkt zwar bei jedem (chemisch) "gleich" aber da jeder von Natur aus bereits einen anderen Dopaminspiegel hat, ist auch die wahrgenommene Wirkung "anders". Hinzukommen noch Streckmittel wie z.B. andere Amphe-Derivate die leider im "Speed" enthalten sein können, vor allem in "Straßenspeed". Im "Darknet" ist das auch der Fall nur dort sind die Anteile an psychoaktiven Streckmitteln meistens sehr niedrig bis nicht vorhanden. Was mir gerade auffällt, vielleicht mein wir sogar dasselbe. Amphetamin macht (meiner persönlichen Erfahrung nach) freundlich und man stört sich weniger an verschiedenen Dingen. So erzählt es auch der Esportler aus dem Text "Der Kanadier meinte dabei, dass die "ESL (Electronic Sports League)-Kommunikation irgendwie komisch war. Aber eigentlich war es mir egal, wir waren ja alle auf Adderall"." Das ist meiner Meinung nach aber kein verlorener Wille.
 
@Shadow27374: Es ist ja auch nochmal etwas anderes wenn man dieses zeug zum Spaß selber nimmt oder um Leistung zu bringen als vom Arzt aufgezwungen mit gründen die ich in [o3] beschrieben habe
 
@Shadow27374: das erklärt jetzt wenigstens manche Beiträge von Dir. Mach weiter so.
 
@Shadow27374: Ich weiss nicht wer dir Minus gegeben hat, aber ich bin mir sicher, dass es Leute waren die keine Ahnung mit diesen Substanzen haben. Die Leute wissen viel zu wenig ueber Drogen, und das ist schade, wirklich schade..
 
@TYPH00N: die sind alle Bauern und verwandt mit dieser Mortler aus Hinterhofshausen.
 
@mil0: Bei Risiken oder Nebenwirkungen Fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker ;)
 
Diese Bösen Killer Spieler sollen doch zu Gott finden /s
Ne mal im ernst, was machen Eltern denn anders, sie gehen zum Arzt und sagen "Mein kind hat in der schule so schlechte noten und kann sich bei den Hausaufgaben nicht konzentrieren". Der Arzt macht seinen test, nur das der bei jedem schlecht ausgelasteten Kind anspringt. Und die Eltern sind glücklich, ihr kind macht willenlos wie ein Zombie alles was man ihm sagt. Die Noten werden ein wenig besser aber weit hinter den Möglichkeiten des Kindes. Nur das dass Kind in diesem Moment zu nichts mehr lust hat und nur noch "da" ist. Nur weil heute nichts anderes mehr als Noten zählen, obwohl nicht jeder dafür ausgelegt ist diesen druck durchzumachen. Mache sind halt Träumer oder besser in Sport oder Kreativität, da ist dann einfach keine Interesse da
 
@Alexmitter: Geht doch noch viel weiter. Ich muss alle 2 Wochen in die Früschicht, da geht es um 6 los und ich komme einfach nicht klar damit, erstens, weil es wirklich alle 2 Wochen einen wechsel zwischen Spät- (bis 22 Uhr) und Frühschicht (bis 14 Uhr) gibt. Mein Körper hat sich grade mal vom Biorythmus an die eine Schicht gewöhnt da kommt mit der Brechstange die nächste Schicht, die das komplette Gegenteil ist.
Zweitens ohne Koffein würde in dieser Gesellschafts gar nichts gehen, weil bestimmt 90% der Bevölkerung damit dopen muss, weil sie ansonsten zu nichts in der Lage wäre, wenn der Arbeitsbeginn in der Nacht ist.
Und der Knackpunkt ist, ich trinke keinen Kaffe und sehe auch nicht ein Drogen zu nehmen nur um etwas zu überdecken was mein Körper braucht: Schlaf! Und da hilft auch nich "früh" ins bett zu gehen, wenn man einfach von der biologischen Uhr nicht einschlafen kann oder weil grade im Sommer Nachbarn laut sind usw. usf..
 
Wenns jeder macht ist es auch egal. Wenns frei erhältlich ist und nicht verboten was solls? Über die Risiken muss sich jeder selbst klar werden. Das sind doch erwachsene Menschen.
 
zu meinen aktiven zockerzeiten hab ich mir sehr oft sogar vor ligaspielen ne nase speed "gegönnt". ist halt nun mal fakt das amphetamine die reaktionszeit verbessert. ob man das nun für gut befinden will oder nicht ist jedem selbst überlassen...

an alle miderjährigen: finger weg von den drogen!
 
Für jemanden wie mich, der zuletzt vor über 20 Jahren ein Medikament eingenommen hat und, wenn es hoch kommt 3x im Jahr ein Glas alten Weines oder ein Glas Sekt trinkt, ist es sehr unverständlich, wenn Leute mit solchem Sondermüll wie Ritalin oder Amphetaminen wie Adderall ihre eigene Körperchemie durcheinanderbringen und auch noch glauben die Folgen für ihren Körper zu kennen.

Ich hatte schon vor über 20 Jahren den Eindruck, dass die "moderne Medizin" irgendwelchen Schamanen nur die besseren chirurgischen Möglichkeiten voraus hat. Dabei die systemischen Vorgänge im Körper zu erklären scheitern die Mediziner bis heute jämmerlich. Da sind nur unbewiesene Theorien und Vermutungen zu finden und dementsprechend unglaubwürdig sind Aussagen von denen über die Gefährlichkeit von Medikamenten oder der Gentechnik.

Wenn mir also ein Arzt erzählen möchte, dass Kurz- und Langzeitauswirkungen von Drogen wie Ritalin oder eben Amphetaminen wie Adderall in Gänze bekannt wären, dann kann ich den Medizingläubigen nur auslachen, der seinem Dr. med. Prediger das abnimmt.

Unsere moderne Medizin kann nicht mal die Ursache von Karies genau benennen und hat den Menschen jahrzehntelang erzählt Fett mache dick, bis dann die Atkins-Diät daherkam, bei der nur fettes Fleisch gegessen wird und durch die man trotzdem abnimmt. Um eine unbewiesene Theorie nie verlegen, waren dann plötzlich Kohlenhydrate die bösen Dickmacher. Ich kann aber sowohl Fett als auch Kolenhydrate in grosser Menge und über einen langen Zeitraum essen ohne das ich zunehme. Schwerer werde ich in so einem Fall nur, wenn ich gleichzeitig härter trainiere, aber dann baue ich eben Muskeln auf und lager kein Fett ein.

Bei Autoimmunerkrankungen wie Allergien und rheumatischer Arthritis kann die moderne Medizin ebenfalls keine Ursache nennen, vergiftet die Leute aber trotzdem fleissig mit Medikamente gegen die Symptome, welche per Nebenwirkungen wiederum andere Krankheiten auslösen. Die Kortisongaben gegen die Organ- und Gelenkentzündungen bei rheumatischer Arthritis bringen z. B. das offenbar ohnehin schon nicht richtig funktionierende Immunsystem der Rheuma-Patienten gewiss nicht in Ordnung indem sie es unterdrücken, sondern schädigen es höchstens noch mehr.

Die Ursache der Krebsentstehung ist ebenfalls nicht bekannt. Aber das ist für die moderne Medizin noch lange kein Grund bei der Krebsbehandlung mit Zytostatika (= Zellteilungshemmer) den gesamten Körper zu vergiften und dabei Immunsystem des Patienten extrem zu schädigen (welches für seine Funktion nämlich auch Zellen produzieren muss, was es unter der Chemo nicht wirklich kann), obwohl selbst die moderne Medizin zugeben muss, dass bei Patienten die ihren Krebs besiegt haben das Immunsystem diese Arbeit verrichtet und die Chemo mit ihren Zytostatika bestenfalls das Tumorwachtum bremsen, die Tumore aber nicht beseitigen kann.

Bei AIDS genau dasselbe. Einer der Entdecker des angeblichen "AIDS-Virus" HIV, der Nobelpreisträger Luc Montagnier, behauptet bis heute, dass das von ihm endeckte HIV als Virus aus der Gruppe der Lentiviren gar nicht in der Lage ist eine tödliche Immunschwäche beim Menschen auszulösen und der Auslöser von AIDS daher bis heute nicht gefunden und die hochtoxische Behandlung der per PCR ermittelten "Viruslast" im Blut eines AIDS-Patienten mit AZT daher jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt. Der Nobelpreisträger Kary Mullis, seines Zeichens Entdecker der u. a. zur Viruslastbestimmung benutzten PCR-Methode, sieht ebenfalls keinen wissenschaftlich belegten Anhaltspunkt dafür, dass das HI-Virus in der Lage wäre eine tödliche Immunschwäche beim Menschen hervorzurufen. Trotzdem vergiftet die Medizin weiterhin AIDS-Kranke mit AZT, welches lustigerweise bei gesunden Labortieren sogar eine Immunschwäche herbeiführt (jedenfalls solange es sie nicht gleich umbringt). Selbst auf dem Beipackzettel von Medikamenten mit AZT ist zu lesen, dass die eine Imunschwäche hervorrufen können (die Pharmaindustrie muss sich ja absichern, da die AIDS-Theorie halt so wackelig ist und man nicht irgendwann gigantische Schadensersatzforderungen an die Hinterbliebenen der Therapieopfer zahlen möchte).

Mein Nachwuchs kann so schlecht in der Schule sein wie er will, Ritalin wird ihm kein Arzt dieser Welt verabreichen und vor anderen Drogen, ob nun zur Leistungssteigerung oder zum Vergnügen wird er von mir oder meiner Parterin rechtzeitig gewarnt, ebenso wie vor der modernen Medizin. Meine Tochter weiss heute schon, dass die auch von Eltern ihrer SpielkameradInnen keine angebotenen Medikamente annehmen darf, auch wenn diese wie Bonbons aussehen. Ich halte unsere heutige "Moderne Medizin"-Religion inzwischen für wesentlich gesundheitsschädlicher als andere religiöse Gemeinschaften und handele entsprechend.
 
@resilience: Viel Text, viele Annahmen und viele Missverständnisse.
 
@nablaquabla: >>Viel Text, viele Annahmen und viele Missverständnisse.<<

...auf Seiten der modernen Medizin. Ja, da stimme ich gerne zu. ;-)
 
@resilience: Was auch immer du glauben magst, ist mir wirklich egal. Hab deutlich zu viel Zeit mit der Diskussion mit Mondlandungs-Verschwörern verschwendet, muss mir das nicht wirklich geben.
 
@resilience: sind die vielen Minus und die Reaktionen nicht ein Spiegel der Gesellschaft?
Du bekommst automatisch ein Minus wegen der Textlänge.
Du wirst automatisch für bescheuert erklärt, wenn du dich dem System nicht beugst.
Meine Lebensgefährtin wurde 2x operiert und dabei gesundheitlich geschädigt.
Durch Geldgier der privatisierten Krankenhäuser.

Alles, was dem privatwirtschaftlich-gesellschaftlichen Konsens widerspricht, wird gerne mit der beliebten Verschwörungsspinnerkeule niedergeprügelt.
Die ist inzwischen fast genau so beliebt wie die Nazikeule.

Witzig ist, dass all die Infos aus "Verschwörungsblogs" von vor 5 Jahren heute gerne mal in Dokumentationen auf 3Sat, zdf.neo, arte etc. zu sehen sind.
Solche Dokus laufen halt auf nicht-Mainstream-Sendern und auch oft zu Uhrzeiten, zu denen die Merkelaner im Bett liegen (nach dem Tatort geht's halt ins Bett).
Die späteren Neuausstrahlungen solcher Sendungen kommen auch schon mal vormittags ins Programm, aber dann sind die Merkelaner ja auch nicht empfänglich.

"Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System":
http://pastebin.com/G31eEvA3

Außerdem:
http://pastebin.com/AY5Z5TL6 <- mein persönliches Statement
 
@Druidialkonsulvenz: Oh, oh, oh.... Ich bin schon für weniger abgeminust worden hier. Darum ein Plus bevor die Meute kommt. :D
 
@resilience: Geist > Gehirn > Organe, Ursache für Krankheit ist immer im Geist bzw Psyche ;)
 
@resilience: Naja, eigentlich ist es doch so:
Die „Reptiloiden“ wurden von den „Illuminati“ gezüchtet, damit sie die „Freimaurer“ fressen können, die zusammen mit der US-Regierung, im World-Trade-Center, „Grey-Aliens“ gefangen hielten, dass ja bekanntlich am 2001/9/11 von „Terroristen“ zerstört wurde, die aber in Wirklichkeit die Nazis waren, die auf der „dunklen Seite des Mondes“ eine Basis haben, weshalb auch die Regierungen Flugzeuge mit irgendwas vollpacken und die sogenannten „Chemtrails“ erzeugen, damit die Nazis nicht sehen können, was hier auf der Erde passiert und am Ende weiß die NSA doch nichts, da sie nur vorgeben, jeden auszuspionieren um „Macht“ vorzutäuschen.

Und im inneren unserer „Hohlen-Erde“ lachen alle „Luminari“ über uns...
 
@KingGozza: War das nun eine anschauliche Darstellung der Auswirkungen von Adderall auf das menschliche Gehirn?
 
@resilience: Jop :D
 
@KingGozza: Danke, KingGozza, jetzt ergibt alles einen Sinn! Du hast mir die Augen geöffnet und die wahren Zusammenhänge aufgezeigt! Vielen Dank dafür!
 
Also kann man die Ergebnisse der ESL demnächst in der Apothekenrundschau lesen? Die "Tortur de France" steht ja ohnehin schon drin! Siegeszeiten und APO-Werte sind heute gefragt! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp: Counter-Strike GO Download

Counter Strike: Global Offensive (CS: GO)

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter