Logitech: Alle aktuellen Geräte funktionieren auch mit Windows 10

In nicht einmal zwei Wochen erscheint Windows 10 offiziell, unzählige Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 werden sicherlich das kostenlose Upgrade auf das neue Microsoft-Betriebssystem durchführen. Der Zubehörhersteller Logitech beruhigt seine Kunden: Alle aktuell ... mehr... Maus, Logitech, MX Master Bildquelle: Logitech Maus, Logitech, MX Master Maus, Logitech, MX Master Logitech

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wurde ja an der Treiberarchitektur nichts Grundlegendes verändert. Warum sollten sie also nicht funktionieren?
 
@Jazoray: Die News dient dazu, den besorgen User milde zu stimmen und zu sagen, alles ist in Ordnung.

Meine G710 und G502 laufen beide anstandslos. :)
 
@testacc: 'besorgte user' ist das eine ähnliche Truppe wie 'besorgte eltern' und 'besorgte patrioten'?

meine G600 hat btw auch noch nie probleme gemacht.
 
@Jazoray: "an der Treiberarchitektur nichts Grundlegendes verändert".

Wer sagt denn sowas?
=> Komisch, das AMD, NVIDIA, INTEL und Co. komplett neue Treiber schreiben mussten.

=> Okay, das ne Maus etwas anderen Regeln unterliegt als ein Prozessor...

... Aber ich 'hasse' diese behauptungen, das Microsoft "unter der haube" nichts geändert hat oder "nur Oberflächlich" Änderungen vorgenommen hat -> "ist ja nur ein Update von Windows X"
<- einfach nur FALSCH!
 
@baeri: Die Treiberarchitektur wurde nicht grundlegend verändert != Die Treiberarchitektur wurde überhaupt nicht verändert != unter der Haube wurde gar nichts verändert.
 
@Jazoray: ... auch wenn alte Klassen und Biblioteken übernommen wurde ist Windows 10 immernoch eine Komplette neuentwicklung!
 
@baeri: nein.
 
@baeri: woher weisst du denn dass windows 10 eine komplette neuentwicklung ist?
 
@Mezo: weil ich die Entwicklungsschritte verfolgt habe!
 
@baeri: überleg mal was du hier schreibst und sag mir dann noch mal, dass ms windows 10 komplett neu entwickelt hat.
 
@baeri: MS sagt da aber was anderes.
 
@crmsnrzl: der gesunde verstand auch ^^
 
@Mezo: Hab ich neulich erst jemand darauf hingewiesen:
"Der ist ein moderner Mythos, genau wie Bigfoot und das Krokodil in der New Yorker Kanalisation." :)
 
@baeri: woher weisst du denn dass nvidia usw. komplett neue treiber schreiben mussten?
 
@Mezo: Weil es dafür eine News vor 4-8 Wochen gab, das die Windows 10 Treiber für NVIDIA 'fertig' sind...
=> was nicht bedeutet, das eine 'Legacyunterstützung' vorher möglich war.
 
@baeri: und daher weisst du, dass der driver komplett neu geschrieben wurde? aha...
 
@baeri: Der Windows 8.1 AMD Grafikkarten Treiber lief super unter Win 10 Preview.
 
@Reude2004: hast du denn einen Benchmark gemacht und die Punkte verglichen?

der Microsoft Legacytreiber läuft auch Super für nahezu alle Grafikkarten!
> aber gab es denn alle "Funktionen" / "Volllast" für deine Grafikkarte?
 
@baeri: Ja alles Top. Der Treiber der immer über Win Update kam war schrecklich, Ruckler in BF4 und GTA V. Mit den Treiber von AMD für 8.1 wieder gleiche frames wie unter Win 8.1
 
@Jazoray: Theoretisch vielleicht doch... nicht unbedingt die Treiber selber, aber zu Logitech Treibern gehört ja auch Setpoint, Logitech Options usw. ich denke mir schon, dass man die Benutzeroberflächen der ganzen Treiber schon ausgiebig testen musste.
 
Wieder was gelernt. Das Logitech aus der Schweiz kommt, war mir neu.
 
Das wäre ja echt traurig wenn das nicht so wäre. Tolle Neuigkeit, jetzt kann ich wieder ruhig schlafen!!
 
>>Voraussetzung für eine reibungslose Funktionalität ist natürlich stets, dass die aktuellste Geräte-Software installiert ist, das sollte aber zumeist ohnehin der Fall sein, da bei Logitech-Produkten die automatische Online-Aktualisierung der Treiber voreinstellt ist.<<

Ja, diese Voreinstellung ist in der Tat sehr lästig. Die Online-Aktualisierung durfte ich jedes Mal nach der Installation eines Logitech-Treibers bzw. der Logitech Gerätesoftware erst abschalten, weil sie sonst herumnervt da sie bei mir nicht ins Internet kommt.

Mittlerweile bin ich dazu übergegangen erst gar keine Software von Logitech mehr für ein Logitech-Gerät zu installieren und lieber mit den Standard-Treibern von Windows zu arbeiten. Bei mir stammt ohnehin nur die Maus von Logitech, da ich bei meinem Hauptarbeitsgerät, der Tastatur, keine Kompromisse bei der Qualität mache und diese daher nicht von Logitech kommt. So selten wie ich meine Maus anfasse, müssen da auch nicht alle Tasten funktionieren oder sonstige Zusatzfunktionen nutzbar sein.

Ich habe meine Logitech-Maus schon einmal an den neu einzurichtenden Rechner eines Bekannten angesteckt und, als ich mit dem Rechner fertig war, vergessen sie wieder an meinen Rechner anzuschliessen. Das ist erst mehrere Tage später aufgefallen, also nachdem ich schon etliche Stunden mit dem Rechner im Internet gesurft hatte und dann ein Freund auf Besuch mit dem geöffneten Browser auf meinem Rechner im Internet surfen wollte und beim Bewegen der Maus keinen Mauszeiger entdecken konnte (Selbst wenn er einen Mauszeiger gehabt hätte und die Maus angeschlossen gewesen wäre, hätte ihn das vermutlich auch nicht viel weiter gebracht, denn mein Browser hat ausser einer Scrollleiste rechts nichts was man anklicken könnte und zeigte zu dem Zeitpunkt nur eine leere Seite an. Da war nichts wo man mit einer Maus hätte draufklicken können um auf eine Webseite zu kommen. ;-) ).
 
Bleibt die Frage, was "aktuelle" Geräte bedeutet. Logitec verkauft das Speakerphone Quickcall immer noch, liefert aber nicht mal mehr Treiber für Windows 7
Kommentar abgeben Netiquette beachten!