Pofalla soll jetzt für den Datenschutz bei der Bahn zuständig werden

Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla ist vielen Nutzern wegen seiner Rolle rund um den NSA-Skandal noch in bester Erinnerung. Demnächst soll er nun einen neuen Job im Vorstand der Deutschen Bahn beginnen - mit dem er unter anderem ... mehr... Politik, Deutsche Bahn, Ronald Pofalla Bildquelle: INSM (CC BY-ND 2.0) Politik, Deutsche Bahn, Ronald Pofalla Politik, Deutsche Bahn, Ronald Pofalla INSM (CC BY-ND 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Entweder ein Versorgungsposten bei einem Bundes- oder PPP-Unternehmen oder aber bei der EU... war doch abzusehen.
 
@rallef: Hört sich für mich eher nach einem, eigens für Pofalla eingerichteten, Abstellgleis an. Allein der Name des Postens ist blanker Hohn.
 
Die Ausmaße der Vetternwirtschaft in Griechenland sind unglaublich und da muss endlich was dagegen unternommen werden!

Ups, falsche News (oder auch nicht) ;)
 
... ich könnte Kotzen, wenn ich das hier lesen muss! Leute wie Pofalla sollte man zum Teufel jagen! Und dann bekommt so ein Versager auch noch einen Posten im Vorstand der Deutschen Bahn!

Aber was reg ich mich auf - war ja klar, dass Angie Ihren Ronald in die richtige (besonders von der finanziellen Seite betrachtet) Ecke schieben würde, schließlich hat er alles getan, um die NSA-Affäre klein zu reden, bzw. als nicht gegeben darzustellen.

Und was käme da gelegener als ein Unternehmen, das sich aufgrund der Eigentümerstruktur immer noch um ein privatrechtlich organisiertes Staatsunternehmen handelt ...
 
Ist schon heftig wie absolute Nullnummern der Nation in der obersten Kaste durchgeschleust werden.
 
Der Datenschutz ist beendet.
 
Und so steigen Leute in einer Hierchie immer so weit auf, bis sie an einen Punkt kommen, an dem sie ihre Aufgabe nicht mehr gewachsen sind, somit steigt er auch nicht weiter auf... und das heißt wiederum das wir in vielen Schlüsselpositionen Leute sitzen haben, die ihren Aufgaben nicht wirklich gewachsen sind... sagt doch viel über unser Land und die Leistungsorientierung aus.
 
@Rikibu: Welcher Aufgabe war Pofalla denn je gewachsen?
 
@Zwerg7: Grundschulabschluss vielleicht? ;-)
 
@Rikibu: Aufstieg bis zum Erreichen der persönlichen Überforderung o.ä., das sog. Peter-Prinzip also.
 
Profalla als Datenschutzbeauftrgter der Bahn AG ist genauso sinnvoll und produktiv, wie Katzenberger als Bildungsministerin.
Getreu dem Motto, irgendwo haben wir noch ein Pöstchen für dich oder wir schaffen eines.
 
@Brassel: Nunja, er ja irgendwo auch ziemlich kläglich dabei versagt, zu versuchen, per große Rede schwingen, sowas wie den NSA bedingten Volkszorn auf Mutti zügig wieder erkalten zu lassen..
Indem den tieferen Grund dahinter einfach mal für abgetötet erklärte. Ging ja, wie inzwischen allgemein bekannt, sowas von nach hinten los.. *fg
Bis zum gewissen Prozentsatz dürfte er möglicherweise also ein Bauernopfer sein, Rache für gewaltigen Imageschaden an und bei Mutti angerichtet oder so ähnlich ?
Daher muss er einfach aus ihrem Dunstkreis entfernt werden, damit da nichts mehr von ihm auf sie abfärbt ?
Irgendwie muss das schließlich hinzukriegen sein, das die Leute bis zur nächsten Wahl die Wörter NSA und Mutti nichtmehr als beinah sowas wie mit nem Bindestrich verbunden im Kopf rumsausen haben ?
Also musste er eben einfach "weg".
Nein, das soll nun nicht aussagen, das ich größere Mengen Mitleid mit ihm habe. Nur was über die Steuerung von oben, wie (genügend) weit weg und wo überhaupt, er noch landen "durfte" und wie viel vollstes Vertrauen ihm damit noch ausgesprochen wurde ;-)
 
erschütternd aber nicht überraschend....brennen muss es, vorher ändert sich nichts
 
Ja die Bahn und man sollte auch immer einen Koffer dabei haben. Herr Pofalla, was ist eigentlich aus der Schwarzgeldaffäre geworden? Wo kommen die dubiosen Koffer her? Sind die vielleicht von der Bahn? Man weis es nicht ;)
Herr Pofaller, der Schreihals ohne Nerven, Bosbach und Niebel können ein Lied davon singen.
Pofalle wurde nicht nur einmal Mobbing unterstellt, dagegen wehrt er sich natürlich, aber keine Sorge Herr Pofalla, bei der Bahn werden schnell mal schwangere Frauen raus gemobbt, ich kenne da welche, die hatten gegen die Bahn keine Chance. Ja, ich finde es gut, denn nun ist er endlich unter Seinesgleichen.
Ja der Herr Pofalle ist ein Genie, Juck Norris ist dagegen nichts. Herr Pofalle hat mit einem Handstrich die Spionageaffäre für beendet erklärt, ein Meisterstück und ja, da ist er für seine neue Rolle natürlich der absolut beste Mann.
Aber mal ganz ehrlich, ganz ganz ehrlich. Wieviel Filz verträgt dieses Land? Es kann doch nicht sein, dass die Bahn so einen einstellt, nur um ihren ekelhaften Lobbyismus zu betreiben. Da werden wieder mal wertvolle Steuergelder verschleudert, für jemanden, der ausschließlich durch Frechheiten, Lügen und Arroganz in den auffiel, der keinerlei Fachkompetenz besitzt und sich was weis ich nach Oben geschmiert hat. Kohl, Schäuble, Pofalla. Die Schwarzgeldkofferbande.
 
@Pia-Nist: Bananas - die ehemalige ddr hatte keine solchen. aber bei uns in der brd gibt es zu viele. eben bananenrepublik.
 
Auch sehr schön diese Seite:

http://pofallabeendetdinge.de/
 
Der passt zur Bahn wie die Faust aufs Auge. Unfähiger ex-Politiker der von Sachen redet von denen er gar nichts versteht plus ein Unternehmen welches schwerfällig und überteuert ist.
 
Dieser verlogene Mensch gehört für mich seit der NSA Affäre in den Knast und nicht auf so einen Posten aber was erwartet man denn in der Bananenrepublik Deutschland!
 
Der ist für den Datenschutz zuständig? Ist ja auch ausgebildeter IT Experte!!
Wollen nur hoffen daß der überhaupt den Einschalter an einem PC findet.
Irgendwas riecht hier komisch. Kommt euch das auch so vor?
 
@Trabant: Firmen stellen ganz gerne mal Ex-Politer ein. Die haben auch nach dem Ausscheiden aus der Politik einen guten Draht und können primal Lobbyarbeit für die Industrie betreiben. Leider ist das legitim und es spielt keine Rolle was er kann oder nicht kann, hauptsache er macht in der Politik seinen Einfluss geltend. So siehts aus in Deutschland und anderen Ländern.
 
Ach nee, Mister '' ich kann deine Fresse nicht mehr sehen'' macht einen auf Datenschützer, der kann doch gerade mal eine TV-Fernbedienung benutzen. Was kann der überhaupt?
 
Ich muss wohl träumen. *wach auf....wach auf....wach auf*
 
Sowas hieß bei uns früher: "Wegloben" oder auch mal "Delegieren", schon war Ruhe vor dem Poltergeist. Keiner wollte Ihn und jeder hatte nach dem Wegloben seine Ruhe und der Betreffende war stolz wie Hanne und dachte, man würde ihn wertschätzen.

Pofalla hat es fast auf meine persönliche Most Wanted Liste geschafft, es gibt aber noch weitaus größere Arschlöcher, die nen Fangschuss verdient haben oder zumindest mit nem Jagdschein in die Klappse gehören.
 
muhahahaha, sorry, mehr fällt mir nicht ein.
 
Pofalla? Ist das nicht derjenige, der wenige Wochen nach der (wieder)Wahl in den Bundestag in seinem Wahlkreis überraschend bekannt gegeben hat, die Politik zu verlassen und das Mandat, dass er gerade erst (mit über 50% der Stimmen) erhalten hat, wieder abzugeben?
Das ist sicher genau die verlässliche und vertrauenswürdige Führungskraft, die die Bahn jetzt braucht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.