Streit bei Reddit: Ein Internet-Star zelebriert die Selbstdemontage

Auf der populären Web-Community und selbsterklärten "Startseite des Internets" kam es zuletzt zu massiven Streitereien, diese gipfelten in einem Streik zahlreicher Subreddits und schließlich in einem mehr oder weniger freiwilligen Rücktritt von CEO ... mehr... Internet, Logo, Community, Reddit Bildquelle: Reddit Internet, Logo, Community, Reddit Internet, Logo, Community, Reddit Reddit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immer wieder erschreckend wie viele Leute im Internet meinen, dass eine angebliche Meinungsfreiheit ihnen alles erlaubt. Überall alles so zu sagen wie sie wollen.

Dann sehen sie sich im Recht und sind total empört, wenn der Betreiber Beiträge bearbeitet oder löscht. "Oh mein Gott, Zensur! Ich hab doch mein Recht der freien Meinungsäußerung, bla bla bla".

Somit sollen die Nutzer das Recht haben, alles und egal wie sagen zu dürfen. "Digitales Hausrecht" auf Plattformen oder Channels gibt es nicht, so etwas nennt man Zensur!
 
@Fallen][Angel: Ich stimme Dir zwar völlig zu, insbesondere bei dem Punkt dass Beleidigungen nichts mit Meinungsfreiheit zu tun haben, aber ich würde Beleidigungen trotzdem stehen lassen...
Schon klar dass der Forenbetreiber immer noch das Recht hat selbst zu bestimmen was er auf seiner Seite stehen lassen will.
Aber Beleidigungen lassen imho ganz und gar nicht den Beleidigten, sondern vielmehr den Beleidiger wie einen Id*oten dastehen.
Somit bestraft er sich damit schon automatisch selbst. :-))
 
jo wo kommenwer denn hin, wen leute einfach das sagen, was sie denken?
 
@DerKunde: Leider schreiben einige Leute ohne vorher wirklich drüber nachzu(-denken).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen