Smartphones lenken ihre Besitzer auch bei Nicht-Nutzung massiv ab

Smartphones sind in vielen Belangen recht nützliche Werkzeuge - doch sorgen sie auch dafür, dass ihre Besitzer sich wesentlich schlechter auf Aufgaben konzentrieren können, die eine größere Aufmerksamkeit verlangen. Und dies selbst, wenn der Nutzer ... mehr... Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Bildquelle: Misc Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Misc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum gleichen Ergebnis kommt man aber auch mit Sicherheit, wenn ein normales Telefon im Raum klingelt, oder eine neue E-Mail eingeht oder (unter Win10 z.B.) ein Benachrichtigungssymbol aufleuchtet. Ich glaube nicht, dass es sich hier um ein Smartphone-spezifisches Problem handelt.
 
@RebelSoldier: Ich denke schon dass das Klingeln des Smartphones den größten Effekt hat, denn auf dem PC/Bildschirm siehst du direkt was Sache ist. Störung ja, aber nicht dass dein Gehirn sich noch weiter mit dem Gedanken beschäftigen muss, wer es denn gewesen sein könnte, was die person wollte etc. Die Unwissenheit und natürliche Neugier ist dabei meiner Einschätzung nach der größte Störfaktor der im Prinzip vom Gehirn selber verstärkt wird. Daher habe ich mein Smartphone auch fast immer auf stumm, also weder Töne noch Vibration. Ich gucken dann gelegentlich drauf und kann dann alles "in einem Wisch" abarbeiten. Wer beruflich immer erreichbar sein muss, kann das wahrscheinlich nicht so einfach machen, dann wirds schwierig.
 
@RebelSoldier: Das Smartphone haben aber die allermeisten IMMER dabei... so ist die Ablenkung auch unterwegs und quasi an jedem Ort zu jeder Zeit gegeben.
 
@RebelSoldier: Ich glaube aber, dass der Bezug zum persönlichen Smartphone, das noch dazu meistens in der unmittelbaren Nähe ist, stärker ist als zu einem Telefon (irgendwo) im Raum. Und in aller Regel ist es ja so, das eine Nachricht (MMS, SMS, Mail, Anruf, was auch immer), stärker den Eindruck vermittel, man ist direkt persönlich angesprochen. Und von daher dürfte die Ablenkung auch tatsächlich höher sein.
 
Klasse, also bringt die Taktik: "Ich schalte mein Smartphone aus/auf stumm" gar nichts weil mein Unterbewusstsein meint hier Wahrscheinlichkeitsberechnung zu betreiben?
 
@Fallen][Angel: Es spührt die Vibrationen.
 
@Shadow27374: Wenn es aus ist? Episch
 
@Shadow27374: Wo denn ;-)
 
@Kiebitz: Ich hatte so was mal, da gab es auch ne "News" zu. Phantomklingeln oder so nannte sich das und bei mir waren es halt Phantomvibrationen an genau dem Bein auf dem das Handy in der Hosentasche lag.
 
@Shadow27374: Das kann in Bussen des ÖPNV passieren, wenn die Resonanz der Vibrationen des Dieselmotors den Sitzplatz, auf dem man selbst sitzt, in genau derartige Schwingungen versetzt, das es am Bein so brummt wie sonst durch das Smartphone.
 
@Druidialkonsulvenz: ^^ Ich hatte das damals tatsächlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen