Google Fotos: Löschen der App beendet nicht den Auto-Upload

Das Suchmaschinenunternehmen hat im Früjahr eine neue Foto- bzw. Galerie-App eingeführt, diese ist allerdings einigermaßen gewöhnungsbedürftig und hat große Fans wie auch Hasser. Die Anwendung zeichnet sich jedenfalls dadurch aus, dass sie ... mehr... Android, App, Google Fotos, Google Photos, Google Foto Bildquelle: Google Android, App, Google Fotos, Google Photos, Google Foto Android, App, Google Fotos, Google Photos, Google Foto Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das mit dem auto upload trotz deinstallation ist gar nicht gut. vielleicht sogar ein kleiner skandal. die app selbst finde ich dennoch super, besonders in der neuen version.
 
@Matico: Die neue App ist wirklich eine deutliche Verbesserung. Wird jetzt Dropbox und Carousel ersetzen. Bei Dropbox nervt einfach der beschränkte Speicher. Bei Google Fotos hat man theoretisch unendlich viel Speicher für Bilder.
 
@Matico: ja, sogar ein riiieeesiger Skandal. Gähn. #hilfemeinefotoswurdengebackupptgate
 
@Jas0nK: äusserst unfreundlicher kommentar. und ohne bezug zu meinem. ich habe einen kleinen skandal, also ein skandälchen praktisch angedeutet. denn wenn eine app (egal welche) nicht mehr gewünscht, das heisst deinstalliert wird dann gehe ich davon aus, dass auch meine fotos nicht mehr in der cloud landen wenn eben diese app genau dieses feature generiert hat. einfacher gesagt: lieschen müller nutzt die app. dann will sie sich nackig fotografieren. sie hat angst vor der cloud, denkt an den apple skandal von vor ein paar monaten der genau so gelaufen ist und daher deaktiviert sie nicht nur den upload, nein sie löscht die ganze app. das hilft aber gar nicht. könnte doof sein. ich hänge nicht an dem wort skandal.
 
@Matico: Der ist immer so und zeigt wie ahnungslos er eigentlich ist. Und vor allem Dingen wie er versucht etwas zu Kaschieren bzw. Fakten zu verdrehen. Denn die Bilder wurden ja nicht nur Gesichert wie er es meint, denn das ist lediglich eine Randerscheinung von Redundanz welche im eigentlichen Sinne nur eine Duplizität ist. Sondern, sie wurden dritten zugänglich gemacht und die Rechte an ihnen Abgegeben und sogar rein Rechtlich gesehen außer Landes geschafft! Und wenn man es in der App bewusst deaktiviert hat, dann wurde es vorsätzlich gegen dem Willen, des Eigentümers gemacht!!!
 
@daaaani: woran erkennt man krude Verschwörungstheorien? Richtig, an wild gesetzten Ausrufungszeichen!!!!
 
@Matico: Wie deinstallierst du "Google Play Services" bzw lässt es gezielt veraltet?
 
Hab zwar ein Android Smartphone, versuche aber die Google Apps möglichst gering zu halten. Daher blieb mir auch diese App Gott sei Dank erspart,
 
@Skidrow: ist aber bei 5.*+ die standard Foto app.
 
@neuernickzumflamen: Das wusste ich nicht. Nutze cm und QuickPic.
 
@neuernickzumflamen: sicher? also ich habe einige Android 5.1 und 5.0.x Geräte und zumindest findet sich auf allen Geräten auch die Galerie wieder. Wenn ich auf einem frisch eingerichteten Gerät dann Bilder anschauen will, werde ich schon noch gefragt, ob ich Fotos oder Galerie als App benutzen will und kann dann die Standardapp festlegen.
 
@Skidrow: Kannst du mir und den hier Anwesenden glaubhaft erklären, dass du keine "Google Play Services" hast? Oder hat du nicht verstanden, wie die Masse der Leute, um was es hier geht?
 
@shiversc: Soweit ich weiß wird die Upload-Funktion auch erst aktiviert, wenn die Fotos App genutzt wurde, und diese dann die Sync Funktion in den Einstellungen aktiviert. Problem ist nur, dass beim deinstallieren dies nicht rückgängig gemacht wird.
Ergo, wenn ers nicht nutzt, ist er auch nicht betroffen.
Ansonsten bitte ich um Aufklärung, inwiefern er deswegen Play Services deinstallieren bzw nicht haben sollte?
 
@Anddro: Mit "in den Einstellungen aktiviert" mein ich dann die entsprechende funktionsübernahme in Services
(Leider bearbeiten mobil scheinbar nicht verfügbar?)
 
@Anddro: Um diese Aufklärung bin ich ja auch bemüht. Ich beobachte die "Lügenpresse" zu den Thema jetzt schon seit zwei Tagen, so lang geht das Thema jetzt verstärkt durch das Netz, obwohl z. B. bei XDA (Forum) das keine Neuigkeit war. Leider fehlt es in der Berichterstattung an Fachwissen und Objektivität. Daher meine kritische Frage, weil der post einfach nur zum Basching einlädt, weil überflüssig. Guck mal hier bei 1:07 rein, passt wieder wieder Faust aufs Auge zum dem Kontext hier. https://www.youtube.com/watch?v=P3an9mvd2Og
 
Absicht oder bug? nutzte das zum Glück nicht, zwar habe ich fast alles bei google incl Musik, aber Fotos und Dokumente kommen dann doch lieber zu mega ^^
 
@neuernickzumflamen: Absicht. Pure Absicht, by Design.
 
@neuernickzumflamen: Wann kapieren die Leute endlich, dass Google besser weiß was gut für sie ist, als sie selber?!
 
Man sollte diversifizieren. Camera upload mach ich per Dropbox, als Hauptspeicher habe ich aber Google Drive mit boxcryptor. Einfach und sicher.
 
@Jas0nK: Hat mit dem Thema nix zu tun.
 
@Jas0nK: Noch besser wäre, das auf eine externe Festplatte zu schaufeln und ein Datenkabel zu benutzen. Dieses ganze Cloud-Dingens ist viel zu riskant.
(PS: Ich hab Dropbox aber auch für den Fotoupload von irrelevanten Daten - geht einfacher. Bei relevanten Bildern wird das halt nicht genutzt. Muss ja nicht daueronline sein.)
 
also wenn ich in der foto app ausstelle, dass ein sync stattfinden soll (bzw in den konteneinstellungen), dann passiert das auch nicht. ich nutze die app dauerhaft und habe noch nie ein bild davon synced gehabt. aktuell unter android M, unter L ebenso
 
@kamii: Du hast es wohl verstanden und kannst lesen!
 
Und unter welchem Punkt in der Google Einstellungsapp kann man den automatischen Upload deaktivieren? Hättet ihr ruhig dazuschreiben können. Auf die schnelle habe ich nichts gefunden. Unter Speicherverwaltung->Drive Apps vielleicht? Da fehlt die FotosApp aber bei mir.
 
@MaxM: einstellungen -> konten -> google konto -> nochmal oben auf google konto klicken -> fotos haken raus

ansonsten noch: google fotos öffnen -> einstellungen -> sichern und synchronisieren: aus
 
@MaxM: Die Synchronisation in einem Konto und dessen Dienste, stellst du immer wie kamii schön gezeigt hat, im Konto selber ein.
 
Das wäre nur ein Skandal wenn es Apple machen würde, bei Google ist es ok.
 
Typisch... Richtig unsymphatisch...
 
Verstehe nicht wie man überhaupt Google Fotos nutzen kann. Hab testweise mal etwa 11000 Fotos aus meiner Cloud Hochgeladen, alle fein in Ordner Sortiert. Bei Google wurde daraus ein Mix aus alten/neuen/gleichen/ähnlichen Fotos. Der Assisstent meinte dann noch daraus etliche Collagen und Gif Bildchen zu machen. Keine Ordnerstruktur mehr vorhanen. Hätte mich jetzt hinsetzen dürfen und alle Fotos in neue Ordner "Alben" schieben dürfen. Und erst das Löschen aller Fotos eine Qual die grösser kaum sein konnte. "Alle Markieren" gibt es nicht. Shift und Scrollen zum Markieren geht auch nur sehr Langsam weil ein Album mit 11k Bildern nunmal lange Lädt und wenn dann endlich mal alle Markiert sind kommt die Nachricht "Maximal 2000 Bilder können gleichzeitig gelöscht werden" ganz grosses Kino Google. Ne danke. Da bleib ich bei meiner Cloud. Sind zwar nur 25gb aber das reicht ja auch.
 
Hmm... verstehe ich die News richtig... der Upload von Fotos in die Google Cloud ist gar kein Feature der "Google Fotos" App, sondern ein allgemeines Google Feature, das in den Einstellungen auch existiert, wenn die Fotos App gar nicht installiert ist? Warum sollte die Deinstallation von "Google Fotos" das Feature dann deaktivieren?

Allerdings möglicherweise für den Anwender etwas undurchsichtig, wenn der Zugang zu den in der Cloud hinterlegten Fotos vom Smartphone aus über die "Google Fotos" App erfolgen muss (in Gedanken matscht er "Foto Upload" und "Google Fotos" dann zusammen) - gibt es Wege, die Cloud auch über den Webbrowser oder einen PC-Client einzusehen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!