PlayStation 4 und Xbox One: Chinesen lassen Konsolen links liegen

Im vergangenen Jahr sind sowohl Sony als auch Microsoft mit großen Ambitionen in den chinesischen Markt gegangen, zuvor hatten die Behörden des Landes einen langjährigen Konsolen-Bann fallen gelassen. Doch bisher hält der vermeintliche ... mehr... Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich Xbox One, PS4, Test, Vergleich

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wen wundert es. Kaum verfügbare Spiele in China, Konsole vergleichsweise sehr teuer und kein komplettes PSN.
 
@cvzone: ja...wenn die teile eben zwei monatslöhne die sowieso schon kaum reichen kosten, dann ist das auch kein wunder...und die spiele sind dann ja auch noch teurer als die pc-versionen...wobei die pc-versionen noch bessere grafik, sound und vor allem steuerung bieten...
 
@cvzone: Zusätzlich fehlen die Stammspieler.
Hier zu Lande kennt jeder männliche Jugendliche die Konsolen oder hat sie zumindest schon einmal aus der Entfernung gesehen
 
@cvzone: ach komm, du bekommst hier alles was es an spielen fuer ps4/xone gibt. die jenigen die consolen zocken kaufen ihr teil sowieso in hongkong. da gibt es dann von der software her keine einschraenkungen. habe meine xone kurz nach marktstart in hongkong bestellt ( wie einige meiner freunde hier eben auch ;) ) preise bewegen sich zur zeit bei 2000rmb was umgerechnet ca. <290 teuro entspricht.
 
@Greengoose: Hong Kong ist nicht China! z.B. Webseiten die in China nicht erreichbar sind können in Hong Kong "legal" abgerufen werden.
 
@HellsDelight: weil webseiten die in china gesperrt sind in hongkong aber geoeffnet werden koennen gehoert honkong nicht zu china? jetzt breche ich aber gleich ab vor lachen. wenn du keine ahnung davon hast schreib halt einfach nix.

in shanghai zb kannst du alle websites aufmachen wie eben in europa auch.
erzaehl mir jetzt aber nicht das shanghai nicht in china ist ;)

wikipedia: Region of the People’s Republic of China Sonderverwaltungszone Hongkong
 
@Greengoose: :) meine Arbeitskollegen sind in Shanghai und die müssen ständig VPN nutzen für Google, etc. also das stimmt nicht das in Shanghai alle Websites gehen und die erzählen mir immer was wenn ich Hong Kong mit Shanghai bzw. China vergleiche :) geh mal auf shanghaiist.com dort war letztens eine News zum Vergleich von Hong Kong und China, die mögen sich beide nicht: Hong Kong is not China: http://shanghaiist.com/2015/07/01/hong-kong-not-china-illustrations.php

Wenn Du von Shanghai nach Hong Kong willst brauchst Du auch erst eine Reise-Genehmigung hierfür. Genauso wie für Macao. Hong Kong und Macao werden in China wie ein eigenes Land gehandelt.
 
*lies lies lies...* "denn China ist und bleibt fest in der Hand des PCs. " aha! PC MASTER RACE!
 
@Suchiman: PC Master race...du guckst bestimmt auch immer in den Garten deines Nachbarn und verspottest ihn dafür, dass er keinen Weber-Grill hat. WEBER MASTER GRILL!
 
@bigspid: Es gibt natürlich viele Arten wie man diese Aussage interpretieren kann, in diesem Fall, hoffentlich am Schreibstil zu erkennen, wird allerdings ein allgegenwärtiges Klischee aufgegriffen ;)
 
@bigspid: Der Vergleich hinkt mehr als gewaltig. Billig Grill vs. Weber Grill, hat wohl wenig mit Konsole vs. PC zu tun. Sind zwei völlig unterschiedliche Systeme.
 
@DaSoul: Jup. Das eine System ist ein PC. Und das andere System ist eines, nach dessen Anschaffung man immer noch einen PC braucht.

Außer einer Handvoll Exklusiv-Spiele sind Konsolen eine recht sinnlose Anschaffung. Und wenn man den Rattenschwanz dazuzählt, nicht mal eine besonders günstige.
 
@Niccolo Machiavelli: Blödsinn, ich zB hab sowohl Gaming-PC als auch Konsole...und es ist wesentlich komfortabler auf der Konsole zu spielen, als am PC. Seis wegen Kompatibilitätsproblem, der Grafikeinstellerei oder wegen Cheatern. Bei der Konsole installierst dein Spiel und zockst los. Für Titel, bei denen die Grafik besonders wichtig ist, gibt man sich den Stress. Aber sonst?! Nicht mehr mit mir...lieber ne Stunde länger zocken mit n paar fps und Effekten weniger, als die Zeit im Menü zu verbringen.

Und es geht hier nur um den Vergleich zum "PC als Spielekonsole". Ansonsten könntest du auch sagen: Bei einem PC musst dir einen extra BluRay-Player fürs Wohnzimmer dazukaufen...

Und für den Preis von einem Gaming-PC bekommst du locker eine Spielekonsole + Office-PC. Das Finanzielle wird also auch kaum ein Argument sein. Aber jedem das Seine. Nur weil für dich eine Spielekonsole keinen Wert hat, heißt das nicht, dass es ein unnützes System ist. Das Gros der Spieler in D und USA ist mit Spielekonsolen offenbar sehr glücklich.
 
@bigspid: "lieber ne Stunde länger zocken mit n paar fps und Effekten weniger, als die Zeit im Menü zu verbringen." Keine Ahnung, was du so machst, aber ich verbringe pro Spiel maximal fünf Minuten in den Einstellungen. Die meisten erkennen die passenden Settings sowieso selbst.

"Bei einem PC musst dir einen extra BluRay-Player fürs Wohnzimmer dazukaufen" Selbst wenn - den gibts ab 40 Euro. Ein guter kostet 100. Willst du bei der Konsole dann auch noch den Fernseher aufschlagen?

"Und für den Preis von einem Gaming-PC bekommst du locker eine Spielekonsole + Office-PC." Dafür darfst du auf jedes Vollpreisspiel gut 30 Euro draufschlagen. Mal abgesehen davon, dass der Einstiegspreis für einen guten Gaming-PC bei rund 1000 Euro liegt. Für eine Konsole mit Office-PC werden beim Einstieg mindestens 700 Euro fällig. Und selbst die Upgrades sind beim PC nicht wirklich teuer. Mein Upgrade auf einen 4770K und GTX 780 hat mich im letzten Jahr unterm Strich rund 550 Euro gekostet. Man muss weder das alte Zeug ja nicht behalten noch immer alles neu kaufen.

"Das Gros der Spieler in D und USA ist mit Spielekonsolen offenbar sehr glücklich." Das Gros der Menschen ist auch bei einer Bank, in einem Handyvertrag oder bei einem Energieversorger glücklich, wo sie ausgenommen werden.

Wie gesagt: Exklusive-Spiele meinetwegen. Ansonsten sind Konsolen, besonders die aktuelle Generation, ein recht fauler Kompromiss. Merkt man schon daran, dass die Konsolen immer PC-ähnlicher werden und nicht umgekehrt. Installation und Patches ftw!
 
@Niccolo Machiavelli: Nicht jedes Spiel braucht so lang, aber bei Mordors Schatten hab ich nach einer halben Stunde genervt aufgegeben, weil sich da kein Optimum finden ließ. Da bin ich einfach ein wenig perfektionistisch veranlagt und will das Maximum aus meinen Komponenten rausholen.

Nö, den TV würde ich nicht aufschlagen, aber die Argumentation, dass man beim Kauf einer Konsole noch einen PC braucht, finde ich dürftig. Kannst ja auch zB nur die Konsole kaufen und deinen alten PC weiterhin nutzen.

Zum Vollpreis-Argument: Ich zahle pro Konsolenspiel nicht mehr als 45€. Man braucht die Spiele nicht immer direkt zum Erscheinungstag und Keystores usw. gibt's auch für PS4 und Xbox One. PC-Spiele sind was das angeht auch nicht viel günstiger. Wer natürlich seine neuen Spiele bei Mediamarkt kauft, der wird bei Konsolen immer 10€ draufschlagen, da geb ich dir Recht, aber die 30€ sind übertrieben. Kannst keinen Ladenpreis Konsole mit Keystore PC vergleichen. Da muss man fair bleiben ;)
Die 550€ hab ich für Konsole plus Peripherie bezahlt. Nächste Anschaffung wird der GTX980 Nachfolger mit Dx12.1 Unterstützung. So viel Enthusiast bin ich da schon noch ;) Aber die wird mich so viel wie eine ganze Konsole kosten...und da ist kein neues Mainboard, DDR4 Speicher oder die neue CPU dabei, die auf den alten Sockel 1155 nicht mehr passt. (bei der Konsole hat man das zB auch nicht...da kaufst alle 6 Jahre ne Neue und kannst dann wieder das Hirn abschalten)

Ja genau! Weil die meisten es lieber gemütlich wollen, als alles selbst zu machen. Was Bank, Energieanbieter und Telefon angeht, geb ich mir gerne den Stress. Aber bei Spielen muss das nicht sein^^ Und da kenn ich viele, denen es ähnlich geht.

Für dich eindeutig: Ja! Für mich siehts anders aus. Ich hab beides daheim und kann daher sagen, dass die Konsolen ihre Daseins-Berechtigung haben und vor allen Dingen auch Vorteile ggü einem PC bestehen. Aber das Ganze ist und bleibt Geschmackssache.
 
@bigspid: +11111111
Toller Post, toll geschrieben und spiegelt zu 100% meine Meinung
 
@DaSoul: Ich vergleiche keinen Billig Grill mit einem Weber. Gibt aber auch genug alternative Hersteller, die das Fleisch genauso lecker machen. Der Vergleich ist auch "PC als Spielekonsole" vs "Spielekonsolen" und nicht "Brettspiele". Man hat bei Spielekonsolen Abstriche in der Grafik (und je nach Vorlieben auch bei der Steuerung) und evtl fehlenden Mod-Support. Das sind aber Faktoren die kaum jemandem wichtig sind (ich rede hier nicht von dem typischen Winfuture-Leser...denen sind 2fps mehr extrem viel Wert^^).
 
@Suchiman: Hast aber auch weitergelesen oder? Was dann für diese "Master Race" in China das Nonplus-Ultra der Spiele ist.... ;)
 
chinesen sind eben nicht dumm.
 
@Rulf: Nö, so dumm, sich für viel Geld komplett zusammenkastrierte Konsolen zu kaufen, wäre wohl auch sonst niemand, nehme ich mal an.
 
@DON666: Das was in China an "Konsolen" geboten wird, würde auch hierzulande niemand kaufen wollen.
 
@bigspid: So etwa in der Art meinte ich das. Mit besonders schlauen Chinesen hat das Beispiel hier nicht wirklich viel zu tun, eher mit ganz normalem gesundem Menschenverstand.
 
@DON666: "gesundem Menschenverstand"
Der ist ein Mythos wie Bigfoot oder das Krokodil im Abwassersystem von New York!
 
@crmsnrzl: Na gut, da hast du wahrscheinlich nicht ganz Unrecht. ^^
 
@DON666: Hab dir damit auch nur zugestimmt^^
 
@Rulf: ....sie sind also schlau, weil die meist Freemium Spiele zocken?
 
China ist PC Land. Dort boomt der Free2Play Markt am PC.
 
Mich würde ja mal interessieren was konkret an Funktionalitäten der Konsolen da weggekürzt wurde und mit welcher Begründung. Gibt es da Quellen?
 
@JohnLocke94: Schau einfach mal bei Google, und die Begründung ist Zensur.
 
@JohnLocke94: die rein chinesische ps4/xone bieten nur chinesisch als sprache, du kannst keine spiele aus anderen onlinestores ausser dem chineischen store kaufen/installieren ( downloadversionen), apps sind nur fuer chinesische dienste verfuegbar und und und ...

desswegen holt man sich das teil ohne eischraenkungen und guenstiger aus hongkong ;)
 
@JohnLocke94: Battlefield 4 ist z.B. in China verboten.
 
Finde nach einem 13 Jährigen Konsolenverbot 550k verkaufte Konsolen einen guten Anfang.
 
Wenn man Konsolenspieler nur 10 Minuten mit einem 360-Pad an einen 500€-PC setzten würde, würden sie den Unterschied sofort spüren.
Wenn ich mich heute nochmal nach langer Zeit an RDR an der PS3 setze, fällt mir zuerst die kantige Grafik und dann, was mach am meisten stört, der Inputlag auf. Ich kann das Spiel garnicht mehr genießen.

Daher machen die Chinesen schon alles richtig.
 
@HendrikM: Das eine 9 jahre alte Konsole keine Grafik von heute bieten kann sollte jeden klar sein.
 
@Reude2004: Ich als PC-Spieler würde mich einfach über 2 Grafikoptionen bei Konsolentiteln freuen: Schöne Grafik oder 60fps (geringer Inputlag).
 
@HendrikM: Wünsch ich mir auch für 9 jahre alte PCs. Einfach ein knopf drücken und schönere grafik oder 60 fps. Wie soll sowas gehen? Am besten beim auto noch ein knopf wenn drauf drückst hast 100PS mehr.
 
@Reude2004:
Option 1: Gute Grafik und 30 fps. Bei dieser Option wird die Rechenpower in die Optik gesteckt.

Option 2: Schlechte Grafik und 60 fps. Bei dieser Option wird die Rechenpower in die Bildwiederholrate gesteckt.

Hier wird keine Leistung dazugewonnen, sondern nur umverteilt. Das funktioniert am PC durch Einstellen der Grafikoptionen und könnte an der Konsole genauso funktionieren, halt nur mit Option 1 und Option 2 und nicht mit 60 Optionen wie am PC.
 
@HendrikM: Wie zur hölle soll das gehen? Die PS3 ist wie gesagt 9 jahre alt.
Read Dead läuft mit 1152x640 auflösung mit maximum 30 fps. meistens um die 25 fps oder sogar weniger.
Option 1 geht nicht. Mann kann nicht die grafik verbessern (1152x640 ist nicht gut, also müsste man das verbessern) und gleichzeitig die FPS auf 30 hoch bringen.
Option 2 würde bedeuten man schraubt die grafik auf 640x480 oder so runter und erreicht 60 fps.

Man kann alte hardware nicht auf knopfdruck verbessern.
 
@Reude2004:

Genau so wie du es beschrieben hast, sollte man es damals gemacht haben. Dieser Zug ist aber abgefahren.

Die jetzige Konsolengeneration hätte genug Power, um aufwändigere Spiele mit 720p (und/oder geringeren Details) und 60fps laufen zu lassen. Statt dessen wird die Hardwarekapazität dazu verwendet, um auf 1080p zu kommen und lässt die Framerate bei 30 stehen. Hier und jetzt könnte man die 2 von mir genannten Optionen einbauen.
 
Das Märchen mit den 6 Spielen wird also immerhoch erzählt.
 
Ich habe mit ein "paar" Bekannten aus China unlängst darüber gesprochen. Der Allgemeine Konsens sieht erschreckend logisch aus:

Die Chinesen denken schlicht "rationaler" nach dem Motto: Einen PC habe ich - Die Konsole kann NICHTS, was der PC nicht auch kann - also warum zusätzlich kaufen?

Schmunzeln musste ich beim Vergleich mit "Topf und Pfanne": Warum "Pfannen" kaufen, im Wok kann ich braten und kochen.
 
@dognose: Meine Chinesischen Kollegen haben 1. keinen Platz in der kleinen Wohnung (da fehlt bei manchen schon der Fernseher)
2. schwierig mit Raubkopien auf neuen Konsolen (wobei die Raubkopie Mentalität nicht bei jedem vorhanden ist)
3. Internetbandbreite für große Spiele/Updates ist problematisch
4. spielen sie meist nur 1 oder 2 Spiele über Jahre hinweg wie WoW oder Die Sims
5. haben allgemein zu wenig Zeit zum Spielen
6. Konsolen sehr unbekannt, einer hat zumindest von Xbox gehört
7. Keiner will monatlich für die Online-Dienste bezahlen (wobei sie wiederum gerne für WoW zahlen)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte