Jeder darf testen: Apple öffnet Beta von iOS 9 und OS X El Capitan

Nachdem die Vorstellung bei der WWDC 2015 erfolgt war, öffnet Apple jetzt für jedermann die Pforten zu seinen Testprogrammen von iOS 9 und OS X El Capitan. Wer sich beim Beta-Software-Programm anmeldet, kann die neuen Betriebssysteme jetzt ... mehr... Beta, iOS 9, OS X El Capitan, Apple WWDC Bildquelle: Apple Beta, os x, iOS 9, OS X El Capitan, Apple WWDC Beta, os x, iOS 9, OS X El Capitan, Apple WWDC Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Dazu kommt unter anderem auch noch eine Stromsparfunktion, die allerdings auch Einfluss auf die Leistung nimmt. " *hust...40%...hust*
 
@tomegemcity: *hust...und?...hust* Auch verkältet?
 
@tomegemcity: Alter Schwede. Ist es so schwer? Dein Akku ist bei 5% und du erwartest einen wichtigen Anruf oder musst unter Umständen selbst noch telefonieren. Dann scheiss ich auf den Leistungsverlust.
 
@snaky2k8: hab ich irgendwo geschrieben, dass ich's nicht gut finde? ^^
 
@tomegemcity: Das ist der Sinn der Sache. Wären es nur wenige Prozent, bräuchte man keinen speziellen Modus, sondern würde die Leistung gleich dauerhaft zu gunsten der Laufzeit drosseln. 40% ist aber eine Hausnummer. So hat man dann halt immer die Leistung die man gekauft hat, kann sich aber selbst entscheiden darauf zu verzichten um überhaupt noch Akku zuhaben. Lieber 60% als 0% weil es aus ist.
 
@Rodriguez: Ich find's schon witzig... eigentlich wollte ich dem Autor den dezenten Hinweis geben, dass er doch die Zahl ergänzen soll. Ist ja bei Android und Windows Phone nicht anders...

Aber irgendwie haben da einige ein Problem damit... ^^
 
@tomegemcity: sich über ein sinnvolles Energiesparfeature aufregen, welches sich unter Windows seit Jahren bewährt hat. Nennt sich Energiesparplan und tut genau das was der user befiehlt.

Der einzige Umstand, der zur Aufregung berechtigt, ist dass es so lange gedauert hat, bis es das auch auf ios geräten gibt.
 
Apple muss jetzt wirklich Gas geben, vor allem mit der OS X Version. Viele Leistungsverschlechterungen wie auch essentielle Bugs wie den "WiFi/DNS" Bug etc. Darum bin ich mit meiner Produktiv-Kiste immer noch bei Version 10.9.5. Sicher, für gewisse Entwicklerwerkzeuge wird 10.10 vorausgesetzt, zögere es aber so lange es für mich geht hinaus.
 
@AlexKeller: Apple scheint kein Interesse mehr am Desktop zu haben.
 
@Thermostat: hä? Daher ist apple der einzig wachsende pc hersteller und die abberkäufe steigen und steigen!""
 
@Razor2049: Wenn man nur wieviel, 2% Marktanteil hat, ist das ja nicht schwer...
 
@Gordon Stens: Was hat der Marktanteil damit zu tun? Entscheidend für deine Argumentation wären die absoluten Zahlen. Wenn man nur 2 Geräte verkauft und dann 4, sind diese 100% Steigerung keine Leistung. Allerdings ist Apple in absoluten Zahlen auf Platz 3 was den Absatz angeht. Nur HP und Dell haben es deiner Argumentationnach "schwerer". Selbst das stimmt aber nicht ganz, schliesslich wurden hier keine relativen Prozentwerte verglichen, sondern Anstieg vs. Abstieg, dafür ist sogar diese Rangliste egal.

Eigentlich ist es sogar noch viel unwichtiger. Denn es ging um das Interesse ansich. Und das sinkt bestimmt nicht wenn man mehr denn je verkauft. Egal ob die anderen mehr oder weniger verkaufen.
 
@Rodriguez: negativ, Junge
 
@Gordon Stens:

1) der Marktanteil von dem ihr hier immer redet ist kein Marktabteil, sondern ein Nutzungsanteil und bezieht sämtliche Windows-Versionen seit 2001 mit ein. Ein Zeitpunkt, zu dem Apple im Jahr 1 Million Mac verkauft hat während es jetzt 20 Millionen sind. Dieser Nutzungsanteil steigt daher nur langsam - ist ja klar. Mit Marktanteil hat das jedenfalls nix zu tun, der berechnet sich anders - auch wenn Winfuture regelmäßig den gleichen Fehler macht.

2) Der Nutzungsanteil liegt bei ca. 8% und nicht 2%.

3) Der Marktanteil von in Apple in den vergangenen Jahren liegt bei ca. 20 %. Warum? Viele der ca. 300 Millionen PC pro Jahr werden ohne OS verkauft. Bsp.: Meine Firma hat gerade 4.200 Rechner angeschafft. Keinen davon mit OS. Warum? Es werden natürlich die bestehende Volumenlizenzen weiter benutzt. So läuft das i.d.R. bei allen Anschaffungen in Firmen. Entweder werden Rechner ohne OS angeschafft und das bestehende oder ein neues Windows drauf getan oder man tut einfach auf bestehende Rechner ein neues Windows - in beiden Fällen hat das keine Änderung des Marktanteils zur Folge, wohl aber des Nutzungsanteils innerhalb der Windows-Versionen.

4) Beim Marktanteil aller OS beider Firmen (Microsoft und Apple) liegen beide Firmen gleich auf.
 
@SteffenB: pssst wie kannst du nur, nu sind die fanboys im weltbild erschüttert:)
 
@AlexKeller: Mein iMac friert mit OSX regelmäßig ein, Windows läuft darauf fehlerfrei. Apple, reiß dich mal zusammen
 
@Jazoray: hi, wenn bei Dir das ganze System einfriert dann google mal "Mac OS X Zugriffsrechte reparieren". Meistens nützt dies etwas. Sonst PRAM Reset versuchen.

Apple ist wirklich gut beraten, nicht nur Features zu liefern, sondern vor allem an der Stabilität zu schrauben!
 
@AlexKeller: gefühlt hab ich diese beiden Schritte schon so oft gemacht, dass wenn ich jedes mal einen Dollar kriegen würde, ich apple aufkaufen könnte.

Trotzdem Danke
 
@Jazoray: an den Zugriffsrechten liegt das sicher nicht. Wann stürzt der Mac denn ab.

Es gibt übrigens viele soggenante "Optimierungsprogramme", die den Mac instabil machen und zum Absturz bringen. Irgend etwas in dieser Richtung drauf?

Nächste Frage: Friert der Mac wirklich ein oder ist er nur extremst langsam? Falls ja - und ich meine, dass gefühlt 5 Minuten von der Eingabe bis zur Ausführung vergehen - würde ich mal auf die Auslastung des Arbeitsspeichers schauen.
 
@SteffenB: mit optimoierungsprogrammen, meinst du sowas wie tuneup? nö. hab sowas nicht.

er friert wirklich ein. Bild bleibt stehen, auf eingaben wird nicht reagiert, und nach ein paar sekunden startet er von selbst neu.

ich konnte bisher noch nicht eingrenzen, was genau die fröste verursacht. Idle sein, last durch spiel, webbrowsing. in sämtlichen situationen passiert es spontan. ich tu auch nichts was ich mir meinem älteren mac nicht tue. und der läuft einwandfrei.

Ich denke es ist ne kombination aus hardware und softwarefaktoren.
 
@Jazoray: klingt für mich nach defektem Arbeitsspeicher oder defekter Graka
 
@SteffenB: warum funktioniert windows dann seit wochen problemlos im dauerbetrieb?
 
@Jazoray: es kann trotzdem ein defekter Speicherbaustein sein, das das Speichermanagement bei OS X und Windows unterschiedlich ist...

Alternativ guck mal, ob die Festplatte einen Schaden hat, sprich fehlerhafte Bereiche.

Dann lade mal "DiskWarrior" runter und führ "Check All Files & Folders" aus. hat bei einem Freund von mir mit ähnlichem Problem geholfen...

Wer fällt mir auch erst mal nicht ein.
 
@Jazoray: Doofe Frage, aber hast du mal den Apple Support befragt?
 
@Jazoray: Klingt echt nach Hardware Schaden.
 
@SteffenB: Update: Die El Capitan beta scheint stabiler zu laufen. hatte sie jetzt n Tag an ohne Probleme.

Mal sehen ob ich es durch diesen Post verhext habe :)
 
@Jazoray: das freut mich! Yosemite hatte bei mir auch diverse "Krankheiten" wie das beliebte Wlan-Problem.
 
@Jazoray: Wenn man nicht damit umgehen kann, sollte man es lassen.
 
@tetam: keine Frage des Umgehens. Ich habe nichts aderes gemacht als die dinge die ich auf meinem anderen Mac schon 5 jahre lang ohne Probleme mache
 
Die Installation ist ja super einfach. Werd das mal testen
 
Gibt es eigentlich das neue iOS 9 dann im Anschluß für alle Beta-Tester das OS gratis von Apple? (lach...)
 
@Ice-Tee: Wenn man keine Ahnung hat, schreibt man besser nichts oder informiert sich vorher. Sowohl OS X El Capitan, als auch iOS 9 werden für alle kostenfrei zu beziehen sein, die über ein entsprechendes Endgerät verfügen. Übrigens ist der Satzbau unter aller Kanone. Für einen einzigen Satz sollte man sich schon mal die Zeit nehmen, ihn noch mal Korrektur zu lesen, bevor man ihn veröffentlicht.
 
@Ice-Tee: sämtlich Software OS und Anwendersoftware (außer Profisoftware) sind bei Apple für alle Geräte kostenlos. Das Schließt auch sämtliche Updates mit ein. Auch das MacBook Pro meiner Frau aus Anfang 2008 erhält noch sämtlich Updates - kostenfrei.

Darüber hinaus gibt es über die Familienfreigabe die Möglichkeit, bis zu 5 weitere Personen kostenfrei auf all ihren Rechnern mit Apps zu versorgen. D.h.: Einer kauft, 6 nutzen es. Das Gleiche gilt für Musik, Hörbücher, Bücher, Filme, TV-Sendungen. Ergo: Der Preis für all diese Dinge ist dann nur 1/6 so hoch wie normal bei Windows - feine Sache nutzen wir hier in der "Familie" viel.
 
@SteffenB: Kostenlos ist es nicht, da man einen sehr teuren Dongle braucht.
 
@TiKu: das kann man sehen wie man will...ob meine Frau jetzt ca. 500 € im Laufe der Zeit in MS-Software investiert hätte oder wir mehr für das Gerät / den Dongle ausgeben und die Software dazu bekommen ist letztendlich egal. Zumal ma die Software ja nicht nur für einen Rechner, sonder für alle kostenfrei bekommt während man das Office und das OS für jeden Rechner anschaffen muss oder ein teures jährliches Abo nehmen muss. Und - wie gesagt die Familienfreigabe: Einer kauft die Software, 6 nutzen Sie auf allen Rechnern.

Sprich: Die Nutzung von Macs ist NICHT teuerer als von Windows-Rechnern, ganz im Gegenteil. Wenn man bedenkt, dass ein MacMini nicht so viel mehr als ein Windows Desktop kostet und man dann den Faktor Software mitrechnet ist ein Mac-Desktop IMMER preiswerter! Und bei Ultrabooks auch!

Wenn man natürlich einen Standard-Laptop ohne Hinzurechnung der Software über den Zeitverlauf einem MacBook Pro gegenüberstellt, klar, dann es das MacBook unverschämt teuer!
 
@SteffenB: Diese Familienprogramme gibts bei Microsoft auch. Davon abgesehen nutze ich fast ausschließlich kostenlose OpenSource-Software. Ich kann den Kostenfaktor für Software also tatsächlich weitgehend vernachlässigen.
Nichtsdestotrotz: Mag ja sein, dass die Preise aufs selbe rauskommen, aber Apple-Software ist eben nicht kostenlos. Man könnte sie als kostenlos bezeichnen, wenn man sie legal und offiziell unterstützt auf Geräten einsetzen könnte, die nicht von Apple hergestellt werden. Linux ist bspw. kostenlos.
 
@TiKu: Das kann man so oder so sehen...dann nenn es halt nicht kostenlos, sondern "inklusive".

Die meisten Menschen - fast 90% der Windowsnutzer - setzen eben das MS Office ein und das kosten Geld und nicht zu knapp. Genauso wie das Windows, dass du dann zumindest auch jedes Mal - jetzt zum 1. Mal mit Windows 10 ja nicht - bezahlen musst, für jeden Rechner einzeln. Würde bei uns für 4 Rechner schon alleine ca. 500 € ausmachen. Plus den gleichen Betrag für das MS Office usw.
 
@SteffenB: Da gibt es nicht wirklich was zu sehen. Außer das offensichtliche, was du, ich und jeder andere auch sofort sieht und weiß. Ein Produkt wird durch ein anderes mitfinanziert oder, bzw. die Kombination von Hard/Software ist das Produkt für den Endverbraucher. Welches nun einmal nicht kostenlos ist. Dazu muss man verstehen, dass wenn etwas nix kostet, es nicht gleich kostenlos ist. Im allgemeinen Finanzwesen nennt man sowas Querfinanzierung! Insofern, und das ist auch offensichtlich, hat TiKu schon recht. Und die nichts sagende Schlussfolgerung wäre, Linux ist kostenlos, Windows billig und Apple Software Schweine teuer. Und wenn man dann den Faden gedanklich noch weiter spinnt und man einsieht, dass man auch mit anderen Dingen außer Geld bezahlen kann wie z.B. Daten, dann sollte einen klar werden wie teuer Apple im mobilem Bereich wirklich ist. Naja lange rede kurzer Sinn billig oder gar kostenlos ist es nicht!
 
@daaaani: das ist alles richtig, vor allem die Schlussfolgerung ist aber falsch und vor allem wenig differenziert. Weiss auch nicht, was der Satz mit den Daten soll...Egal.

Noch einmal: Meinetwegen nenn es "inklusive" statt kostenlos. Auch wenn das sachlich inkorrekt ist. Auch wenn etwas quer finanziert wird und für den Endverbraucher ohne Kosten zu haben ist nennt man es "kostenlos". Tun alle Firmen, ist allgemeiner Standard und nur weil es Apple ist wird das hier anders gesehen, oder? Auch bei MS werden diverse Sachen querfinanziert, bei Google sowieso - trotzdem wird von kostenlosen Angeboten gesprochen, gelle?

Aber lasst uns - doch lieber wie unten angeregt mal substanziell über Funktion, statt diesen immer gleichen Quatsch reden.

Denn diese anderen blöden Diskussionen nerven doch, oder? Immer wieder von allen - auch von mir - die gleiche Leier. Langweilig!
 
habs auf 3 MacBook pro installiert vom 2009er bis zum aktuellsten 2015er - läuft wirklich perfekt!
 
der Druck von MS Windows 10 scheint den Herren und Damen von Apple doch mehr Kopfschmerzen zu bereiten, als immer behauptet wird.
 
@Fanta2204: inwiefern? OS X gibt's schon länger als Public Beta. iOS gab es erstmals letztes Jahr als Public beta, wenn auch nur für einen kleineren Kreis. So wie Microsoft sich gegenüber anderen Plattformen öffnet, so kann Apple sich auch öffnen was den Beta Test angeht. Finde es gut.
 
@Balu2004: microsoft hat sicher shcon viel mehr puplib betas als apple raus gebracht (aber applemenschen glauben das nicht) ich erinnere mich noch an das gute alte longhorn, was nach XP kam ^^
 
@Nomex: und? was soll uns das jetzt sagen?
Balu2004 hat doch nix anderes behauptet
 
@Nomex: habe ich was anderes behauptet? Ich finde es gut das sich Apple und Microsoft gewissen Dingen öffnet.
 
@Fanta2204: welcher druck? Seit wann kann ich bei windoof,mtelefonieren, sms schreiben? Usw usw? Geschweige den das windoof mal im jahre 2000 nun ankommt und mal multimdesktops besitzt
 
@Razor2049: fang soll eine Liste nicht an, sonst wirst du heute nicht mehr fertig ;-)
 
@SteffenB: haste auch wieder recht, ich merk jedesmal wenn ich den imac hoch fahre,,wenn ichnzuvor am firmen notebook sitzen musste welch wohltat es ist, sollte eigentlich reichen:) gott sei dank hab ich die firmen gurcke nur noch als backup und kann gottseidank alles am imac erledigen in der hälfte der zeit:)
 
@Razor2049: was mich mit am meisten an Windows stört, ist, dass Microsoft das OS so wahnsinnig "dominant" konzipiert hat. Für mich ist das OS wie ein Schreibtisch: der sollte möglichst leer und aufgeräumt sein und klar strukturiert, ohne unnötigen Blödsinn. Das Arbeiten selbst tue ich ja nicht auf dem Schreibtisch (= OS), sondern am Rechner und das in Apps. Diesen Hype um Bildschirmschoner, Startmenüs, etc. bei Windows 10 und gefühlten 3 Millionen News dazu...das ist doch echt Käse. Vielleicht kann man ein OS statt mit einem Schreibtisch noch eher mit einem Motor im Auto vergleichen: Ich starte das Auto und sehe nix vom Motor. Er soll laufen und sämtliche Bedienung tue ich nicht am Motor sondern in den einzelnen Apps (Pedale, Schaltung, Autoradio, Freisprecheinrichtung usw.) Den Motor sehe ich alle paar Monate, wenn ich Öl nachkippe. Und so sollte es doch - wie bei OS X - auch bei einem modernen OS sein: Einfache Nutzeroberfläche, im Hintergrund agierend, helfend und nicht verwirrend. Ich mein, wir sind da auch einfach verwöhnt: Ich arbeite eigentlich nur in Vollbild-Apps auf 2 Bildschirmen und das Einzige was ich mal von der GUI des OS X sehe ist "Mission Control".
 
@Razor2049: Haha cool du hast Windoof gesagt! Du mein rebellischer Held.
PS: Leute die Windoof schreiben werden nicht ernst genommen.
 
@Fanta2204: vor lauter lachen :)
 
Statt uns übrigens jetzt wieder alle ideologisch zu betätigen könnten wir einfach mal über die neuen Funktionen in iOS 9 diskutieren, die nun mit der Public Beta für alle verfügbar sind:

- die neuen Apps "News" und "iCloud-Drive"
- die generalüberholten Apps "Musik" und "Notizen"
- die vielen Änderungen bei "Fotos", "E-Mail", bei "Karten"
- die runderneuerte Siri und Spotlight und das neue "Proactive"
- der geringe Platzbedarf des OS
- die neuen Multitasking-Funktionen fürs iPad
- die neue QuickType-Tastatur mit Trackpad-Funktion
- das neue iBooks mit Hörbüchern
- die runderneuerte 2-Faktor-Authentifizierung
- die vielen anderen Änderungen wie Druckvorschau und Speichern als PDF,
- das erweiterte Freigeben,
- das direkte Bearbeiten und signieren von E-Mail-Anhängen in der App
- die Integration von vielen Speicherdiensten (inkl. OS X Server)

und, und und...

Genauso könnte man mal über das neue Fenstermanagement bei OS X 10.11 diskutieren oder auch dort über die neue Notizen-App, die Änderungen bei E-Mails, Karten und im iCloud Drive und über die Schnelligkeit...
 
@SteffenB: Habe 9 auf meinem iPad Mini 2 installiert... Sehe keine News-App, Siri ist so doof wie immer (bei 90% der Fragen: Ich habe folgendes im Internet gefunden). Platz habe ich auch keinen mehr. Also eigentlich ist alles wie immer, ausser dass ich eine für mich nutzlose "Freunde"-App dazu bekommen habe.
 
@nick1: News App: gibt es wenn du in den Einstellungen die Region auf "Vereinigte Staaten" stellst, App auf Deutsch, Nachrichten auf Englisch - ist ja eigentlich erst mal nur für USA, England und Co.

Siri kann z.B. jetzt Rechnen, Siri kann direkt Fotos und Videos aus dem Internet finden und direkt in der Suchmaske abspielen, Siri erkennt weitere Zusammenhänge, z.B. bei Erinnerungen: "Erinnere mich daran zu kochen wenn ich nach Hause komme." Die Erinnerung heißt dann nicht "Zu kochen, wenn ich nach Hause komme.", sondern "Kochen" (Bei Ankunft: Privat), Siri kann an alles später erinnern - egal was (E-Mails, SMS, Termine usw.): "Erinnere mich später daran." oder "Erinnere mich daran, wenn ich ins Auto steige." oder, oder...Siri kann die Fotos nach Personen, Orten und Zeiträumen durchsuchen, Siri rechnet Einheiten um, Siri kann Apple Music durchsuchen...usw. Ich würde also nicht sagen, dass Siri "so doof wie immer" ist!

Komisch, bei fast allen Leuten, die ich kenne, kann Siri fast alles beantworten. Seltsam. was fragst du denn?

Im Übrigen hast du eine weitere App -iCloud Drive - dazu bekommen.

Und die Liste, die ich angeführt habe ist etwas länger als 3 Punkte. Wie wäre es, dir die Apps mal anzugucken und zu sehen, was sich alles verändert hat?! Spiel doch z.B. mal mit der neuen Notizen App, mit den Anhängen in Mail oder nutze Karten mal als Navi...dann wirst du viele schöne Neuerungen entdecken.
 
@SteffenB: was aber mies ist, ist die podcast app, wo ist der schlaftimer zb? Ich bin erst mal auf 8.4 zurück. Die app war unbenutzbar für mich und täglich in gebrauch normalerweise
 
@Razor2049: weiß ich nicht, podcasts ist nicht ganz so meins...war der da integriert? ich kenne es bloss mit dem Uhrtimer --> Wiedergabe stoppen...
 
@SteffenB: ja hast halt timer stellen können wann podcast endet, nach der folge,min 30 minuten zb. Da ich jeden abend nen podcast höre,mwar das doch bisl scheisse das nun das ipad morgends immer noch geduddelt hat und einen podcast nach dem anderen abgespielt hat:)
 
@Razor2049: das tut mir leid...musst du es halt in der Uhr-App manuell einstellen mit "Wiedergabe stoppen". Ist aber natürlich nicht so komfortabel...
 
@SteffenB: in der uhr app?
 
@Razor2049: so heißt die doch, oder? Und da gibt es einen Timer und den kann man auf "Wiedergabe stoppen" mit Zeitraum einstellen.
 
@SteffenB: Was denn für eine iCloud Drive App? Habe ich nicht... Auf iPad sowie iPhone nicht. Habe ich jetzt auch das erste Mal gehört.
 
@hempelchen: kannst du in den Einstellungen unter iCloud --> iCloud Drive -->"Auf Home-Bildschirm" aktivieren
 
@SteffenB: Na sowas aber auch. Wieder was gelernt. Danke
 
@hempelchen: ist ja auch ziemlich versteckt...aber nun braucht man endlich keine Drittanbieter-App mehr.

Und man kann von dort aus Dateien in eigentlich alle anderen Cloud-Speicher kopieren (Box, OneDrive, Dropbox, Evernote usw.)
 
@nick1: na so wie du hier schreibst kannste auch nicht viele freunde haben:) und die app gibt es schon eeewwwiiiggg""
 
@Razor2049: Öhm ja, nur weil ich keine App brauche, mit der ich meine Freunde stalken kann, habe ich direkt keine... Mit so einem Kommentar kannst du vielleicht einen Grundschüler beeindrucken.
 
Muss mal sagen das fanboy hier fanboy da gesülze ist extrem nervig.
Ich nutze bei mir alles. Win ,OSX sowie Android. Besser geht es nicht.
Alles hat Vor bzw Nachteile. So habe ich das beste von allen
 
@easy39rider: volle zustimmung. Jede Arbeit hat das richtige Werkzeug. Ich frage mich, ob was sinnvolles rauskommen würde, wenn man Microsoft, Apple, und Google dazu zwingt, ein einzelnes universelles OS zu kolaborieren.
 
Das Anmelden beim Starbucks WLAN (BT Openzone) über den Safari-Browser funktioniert mit iOS 9 iPhone 5s bei mir nicht mehr
 
Hallo, ich teste derzeit El Capitan (Beta Tester) und habe immer wieder Probleme damit, dass Outlook für Mac (365 Version) ständig einfriert und nur über "Sofort beenden" zu schließen ist.

Via Parallels läuft das Windows Betriebssystem inkl. Outllook nahezu fehlerfrei!?

Des Weiteren werden die Fenster immer maximiert (in OSX El Capitan) angezeigt...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen UND ggfs. eine Lösung dieser Probleme!? 😖

Grüße, LINES
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum