Windows 10 RTM: Hardware-OEMs erhalten finale Version am 15. Juli

Microsoft will Windows 10 in der finalen Ausgabe ab Mittwoch an seine Hardware-Partner verteilen. Gegenüber seinen Kooperationspartnern unter den Geräteherstellern hat der Softwarekonzern den 15. Juli 2015 als Termin für die Bereitstellung der finalen ... mehr... Windows 10, Windows 10 RTM, Windows 10 Final Windows 10, Windows 10 RTM, Windows 10 Final Windows 10, Windows 10 RTM, Windows 10 Final

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Welche Version ist nun die RTM???Bei den ganzen Versionen, die kürzlich hinter einander veröffentlicht wurden, blickt man eigentlich gar nicht mehr so durch.Naja, spätestens am 15. wissen wir es.
 
@Fanta2204: Build 10400
 
@Fanta2204: Ab 10176 hat es bis jetzt diverse RTM-Kandidaten gegeben: 10176, 10192, 10208, 10224, 10240. Einer von denen (wenn es nicht noch einen neuen gibt, was gut sein könnte) wird wohl als RTM ausgewählt und bekommt dann wahrscheinlich eine durch 16 und 100 teilbare Nummer, also wohl 10400.
 
@Fanta2204: bisher keine... alle bei denen das watermark fehlt, kann man als RTM-Kandidaten betrachten - eine davon wird es, sobald man in Redmond entscheidet, die isses ;)
 
SO EIN SCHEISS
Und Win 7 Gratis Upgrade User bekommen das finale Win 10 erst WOCHEN SPÄTER!!! :(
 
@Gordon Stens: Das Upgrade wird in Wellen ausgerollt. Darüber, wann Win7- oder Win8-Nutzer es bekommen, wurde nichts gesagt. Wenn du es eilig hast, kannst du dir auch die ISO von der Website vom Insider-Programm runterladen, wenn's dann so weit ist.
 
@adrianghc: Wie meinst du das
 
@Gordon Stens: Ich meine es genau so, wie es da steht. Das Upgrade wird in Wellen ausgerollt, das heißt, das nicht alle das Upgrade gleichzeitig bekommen, sondern dass es schrittweise verteilt wird. Die Frage ist viel eher, wie du es meinst. :P
 
@adrianghc: Richtig. Und wer es zuerst bekommt entscheidet "offiziell" nicht die Vorabversion die man nutzt, sondern eher wer sie früher registriert hat. Denn zuerst werden wohl die dran kommen, die es reserviert haben, dann wird erst der Rest es über Windows Update bekommen.
Und auch bei denen die es reserviert haben, bekommen es nicht alle gleichzeitig. Inoffiziell wird spekuliert, dass die, die es zuerst reserviert hatten, es auch zuerst bekommen werden.
 
@adrianghc: Nicht ganz richtig. Die ISO vom Insider ist eine andere, als die "richtige" Final. Es wird eine extra Seite geben, auf der die ISO angeboten wird.

Mit dieser kann man sich dann eine DVD oder einen USB Stick erstellen und mit diesen dann das Upgrade durchführen.

Das steht so auch schon länger in der offiziellen FAQ zu Windows 10.
 
Was mich persönlich interessieren würde:
Wenn (es ist ja nicht unwahrscheinlich) über MAPS das ebenso am 15ten erscheint und ich dort die Medien herunterladen und damit installiere... verschenke ich dann mein privates kostenfreies Upgrade?
 
@Stefan_der_held: Was ist denn MAPS?
 
@Knerd: Microsoft Action Pack Subscription - Lizenzabos für MS-Partner
 
@Stefan_der_held: Naja Du kannst nur eines auf einem System nutzen. Entweder du Upgradest von Win7 SP! oder 8.1 und bekommst die kostenlose Aktivierung oder Du bezahlst für die Aktivierung per MAPS. Auf dem selben System kannst Du nicht beides nutzen. Entweder das eine, oder das andere.
 
@Stefan_der_held: Wenn das so etwas wie Volumenlizenzen sind: Die sind eh von den Gratis-Updates ausgeschlossen, da Du das Recht hast, die jeweils aktuelle Version (im Rahmen des bezahlten Volumens) einzusetzen. Wenn Du daneben noch "private" Vollversionen besitzt, dürftest Du die m. E. zulätzlich gratis updaten. Keine Ahnung ob das Update per MAPS (technisch) anders läuft, also ob mit dem Medium "freie" Versionen angehoben werden können.
 
@rallef: Sogesehen sind MAPS keine VLKs. das läuft da nochmal anders ab - um nicht zu sagen "wesentlich umständlicher" :-)
Aber danke auf jeden Fall euch allen für die Infos. Dann werde ich - um das ganze so reibungslos wie möglich zu gestallten - bis zum Monatsende warten :-) habe ja schon nun seit der Beta über 7 Monate gewartet... da machen die letzten knapp 15 Tage den Kohl auch nimmer fett.
 
Cool jetzt gibt es für alle Versionen Zwangsupdates
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-praezisiert-Plaene-fuer-Funktions-Updates-bei-Windows-10-2748073.html
 
@Hondo: Dass man auch beim "Current Branch for Business" ab Windows 10 Pro Updates nicht ewig hinauszögern kann, sondern nur über einen bestimmten Zeitraum, ist doch schon länger bekannt. Das einzig neue an dem Artikel ist, dass es eine extra Enterprise-LTS-Version gibt, bei dir sich Updates vollständig abwählen lassen und die daraus erwachsende Verumtung, dass die normale Enterprise-Version ebenfalls wie Pro doch nur Current Branch for Business bereitstellt und nicht LTSB. Deine Behauptung, es gäbe für alle Versionen Zwangsupdates, ist also falsch, denn es gibt ja eben die LTS-Version.
 
Ich bin ja mal auf die kommenden Jahre gespannt. Das wird der Einstieg in "Windows as a Service". Die entgangenden Gewinne für das kostenlose Upgrade auf windows 10 wird sich Microsoft in den kommenden 2-4 Jahren in Abo-Form bezahlen lassen.

Siehe:

http://www.computerworld.com/article/2945796/microsoft-windows/microsoft-to-provide-free-upgrades-to-windows-10-for-2-to-4-years.html
 
@C1d: Windows 10 ist/bleibt auch weiterhin käuflich zu erwerben, jeder erhält das Upgrade auch nicht kostenlos (XP/Vista Nutzer, Unternehmen), beim PC/Notebook usw. werden es die meisten weiterhin mitkaufen, an Apps verdient man zusätzlich, Windows ist auch nicht die einzige und nichtmal die größte Einnahmequelle für MS. Es entgehen ihnen also keine/kaum Einnahmen, am Ende steht eher ein "großes" Plus durch den Store/die Cloud Dienste.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!