Erfolgreichster YouTuber setzte im letzten Jahr fast 7 Mio. Euro um

Seine große Klappe zahlte sich für Felix Kjellberg aus Schweden im letzten Jahr aus. Der 25-Jährige, auf YouTube besser bekannt als "PewDiePie", konnte mit seinen hauptsächlich aus Videos zu Spielen bestehenden Produktionen im Jahr 2014 umgerechnet ... mehr... Youtube, PewDiePie, Felix Kjellberg Bildquelle: Youtube.com/PewDiePie Youtube, PewDiePie, Felix Kjellberg Youtube, PewDiePie, Felix Kjellberg Youtube.com/PewDiePie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mir sagt der Content mal so gar nicht zu, aber Gratulation!
 
@iSpot: Ich hab mir auch mal ein paar clips von ihm angetan und mir gedacht, WER SCHAUT SOWAS... aber bei 9,4 Milliarden Aufrufe sind das 'vermutlich' garnicht mal so wenige...
 
@baeri: Die große Zeit des Fernsehens ist vorbei. Das sieht man auch daran das Branchengrößen wie Gottschalk, Jauch und Raab alle zurückgetreten sind. Nachfolger gibt es auch nicht, denn die heutige junge Gesellschaft schaut kein TV mehr sondern Videokanäle a la Pewpewdie oder Lefloid/Ytitty. Das ist sozusagen das RTL von heute.
 
@Surtalnar: Lefloid ist ja al ein riesen Spinner. Gibt nur ganz wenige ernsthafte Youtuber die man schauen kann.
 
@dd2ren: da sieht man aber dass du keibe Ahnung hast, mal 5 min. reinsehenwäre nicht schlecht...
 
@M. Rhein: Habe mir eine Zeit lang den ab und zu mal angesehen, weil ein Kumpel den so gut fand, aber ich war nur immer gelangweilt weil es einfach zu doof war. Ich glaube du bist eben einer der gerne primitive Sachen schaut. ;)
 
@Surtalnar: Mag schon sein. Aber es mit solchen Lets Player zu ersetzen, ist wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.
 
@baeri: Das ist eine andere Generation. Früher hat man Spiele selbst gespielt, heute schaut man Unbekannten im Internet beim Spielen zu. Das erklärt auch warum DLC funktioniert. Früher hat man selbst ein Ziel erreicht und etwas frei gespielt. Die Generation von heute macht sich's einfach und zahlt dafür.
 
@Lofi007: Ich weiß nicht wie es bei anderen ist...
Momentan bin ich bei Batman Arkham Knight.
Ich zocke es selber und schau mir parallel dazu das "Lets-Play" an.
Unter anderem auch bei Life is Strange, da es mich interessiert, wie jemand anders auf Szenen reagiert und warum er so Spielt...
Du darfst auch nicht vergessen, dass es auch damals schon Addons gab.
Es ist immer schön, für ein Spiel was man gerne spielt, zusätzlichen Content zu bekommen. (Natürlich nur, wenn es sinnvoller Content ist)
 
@Melodize: Skins gab es "damals" allerdings noch kostenlos, nun darf man 1-5€ bezahlen...
 
@Arnitun: Stimmt natürlich. Allerdings sehe ich Skins nicht als sinnvollen Content an, deswegen schrieb ich auch "nur wenn es sinnvoller Content ist"
 
@Melodize: Schau mir auch gerne an wie jemand anderes in dem Spiel handelt oder wie er kämpft usw. Deshalb ein Minus für alle, grundlos
 
@Arnitun: Und dann zeigt man noch mit dem Finger auf die bösen Raubkopierer. Heute bist du doch eigentlich nur als ehrlicher Kunde der gelackmeierte. DRM-Maßnahmen bis zum abwinken, Zusatzsoftware wie Steam, Origin, Uplay und wie sie alle heißen und wirst für noch so kleine Zusatzinhalte zur Kasse gebeten.
 
@Lofi007: So anders ist die Generation nicht:
wer sich früher vom Fernseher passiv berieseln lies, läßt sich heute beim Spiele zuschauen passiv berieseln - wobei viele davon auch selbst aktiv spielen.
BTW:
Genau diese Meinung die Du hier vertrittst hat South Park erst kürzlich (ebenso wie PewDiePie) auf die Schaukel genommen:
http://www.southpark.de/alle-episoden/s18e09-hashtag-aufwärmen
Sieh Dir nur mal die ersten 1-2 Minuten an.^^
;-))
 
Alter Schwede.... passt sogar. XD
 
@tomsan: so alt is der garnet! ^^ xD
 
@baeri: Alt genug um Multimillionär zu sein ;)
 
Wieso kommen jetzt aus Schweden solche erfolgreiche Personen?
 
@shriker: Die gab es früher auch schon. Wie Abba, Roxette und Europe.
 
@shriker: Das Geld wird halt weiterhin in Nordamerika/Nordeuropa gemacht. Der Rest der Welt v.a. Afrika wird auch min. die nächsten 100 Jahre wirtschaftlich abgehängt sein.
 
@Surtalnar: Vertue Dich da mal nicht was Afrika betrifft. Ein paar Computer sind keine große Investition und das passende Wissen eignen sich Jugendliche schnell an.... Auch in anderen Branchen als Computer ist Afrika nicht immer so weit hintendran wie man glaubt. Wo sitzt die größte Filmbranche der Welt? Hollywood (USA)? Nein! Bollywood (Indien)? Nein! Nollywood (Nigeria)? Ja! Wobei es immer strittig ist, ob Bollywood oder Nollywood größer ist, je nachdem wie man wertet. Aber größer als Hollywood sind beide sicher. Die Afrikanische Modeindustrie ist inzwischen sehr stark gewachsen, wobei sie in den Industriestaaten immer weiter an Bedeutung verliert. Viel Industrie siedelt sich in Afrika an. Sie müssen es nur schaffen, Frieden in den Ländern zu halten, dann kann die Entwicklung sehr schnell gehen.
 
@shriker: ergänzend zu @Williams Beispielen:
Zarah Leander
Ingrid Bergmann
Greta Garbo
Anita Ekberg
Dolph Lundgren
Astrid Lindgren
Björn Borg
Alfred Nobel
Anders Celsius

Hammerfall
Arc Enemy
Ace of Base
The Cardigans
Mando Diao
 
@crmsnrzl: Schön kopiert und wen davon kennst du selber? Minus von mir, für dich
 
@Smoke-2-Joints: Warum muß er von den von ihm aufgeführten Personen einen "persönlich" kennen? Anders kann ich deine Frage nicht nachvollziehen.Smoke besser normale Ziggis .-)
 
@Zwerg7: Ich füge auch mal eine Person hinzu und kopier den Namen von http://www.brunnvalla.ch/schweden/vip.htm

"Ronnie Peterson"

Hab selber keinen Plan wer das ist, juckt mich auch nicht und gebe auch nicht an was diese Person so "besonders" macht. Jetzt fühle ich mich sehr informativ und warte auf +
 
@Smoke-2-Joints: Die Personen, zumindest einen Großteil davon zu kennen, ist Teil der Allgemeinbildung.
 
@Smoke-2-Joints: Es ist eher traurig, dass man dir noch erklären muss, wer diese Leute sind.

Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass die nicht im Dschungelcamp waren.
 
@crmsnrzl: Der war gut XD. Die einzigen die ich kenne sind

Astrid Lindgren
Alfred Nobel
Anders Celsius
Ace of Base

Und bei denen wusst ich nicht das sie aus Schweden kommen.
Der rest juckt mich nicht, ist zwar nicht verkehrt noch mehr zu wissen aber für mich uninteressant.
Schlecht fühl ich mich deswegen aber nicht ;).
 
@Smoke-2-Joints: Du willst mich doch verarschen oder?

Selbstredend alle ... und das ist keine sonderliche Kunst.
Wenn man mit offenen Ohren durch die Welt geht und nicht erst 16 ist, hat man alle Namen schon mal gehört. Das sind außerdem die Erstbesten die mir einfielen. Wenn ich ne Weile drüber nachdenken würde, fallen mir sicher noch mehr ein.
Ganz zu schweigen davon, dass ich sicher etliche kenne, von denen ich nur nicht weiß, dass sie Schweden sind.

Die ersten 4 waren Filmikonen ihrer Zeit. Bei Dolph Lundgren ist jetzt Filmikone nicht ganz die Bezeichnung meiner Wahl, aber vermutlich ist das auch Ansichtssache.
Björn Borg ist 'ne Sportlegende wie Michael Jordan, Pelé oder Muhammad Ali.
Astrid Lindgren - Pipi Langstrumpf o. Michel aus Lönneberga ... ?

Alfred Nobel und Anders Celsius wollte ich einfach mit auf der Liste haben. Mag sein, dass die Namen weniger geläufig sind, aber den Nobelpreis und unsere Temperaturskala kennt ja praktisch jeder.

Ace Base/The Cardigans/Mando Diao ... schalt mal nen Mainstream-Radiosender ein. Ach wenn es schockieren mag, zwischen Miley Cyrus und Justin Bieber bringen die auch noch was anderes. Weil wir gerade dabei sind, hat nicht Justin Bieber "Lovefool" von The Cardigans gecovert?

Die Einzigen auf der Liste, die vielleicht nicht außerhalb ihrer Szene bekannt genug sind, sind Arch Enemy und Hammerfall, erfolgreicher und bekannter als Pewdiepie sind die aber alle mal (nichts gegen Kjellberg).
 
@crmsnrzl: Ergänzend und "Smoke-2-Joints -kompatibel" erklärt:
ABBA - Schwedische Popgruppe
Inger Nilsson - Pippi Langstrumpf Darstellerin
Stefan Edberg - Ehemaliger Tennisspieler (72 Wochen Weltrangliste Platz1)
Avicii - Musikproduzent
Olof Palme - Ehem. schwedischer Ministerpräsident
Selma Lagerlöff - Schriftstellerin (Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson)
 
Wenn die Aussage mit den Wohltätigkeitsorganisationen stimmt, dann ein Daumen hoch ;)
 
Der Typ ist einfach nicht unterhaltsam, nicht lustig aber total nervtötend.Viellecht seh ich das auch anders da ich schon lange nichtmehr seine Zielgruppe (10-20) bin.
 
@Ehrenfried: Da Spalten sich die Meinungen :P Ich finde ihn an sich witzig und unterhaltsam. Was mich an PewDiePie allerdings (und die Welle die er ausgelöst hat) nervt ist, das rumgeschreie, das wohl witzig sein soll...
 
@Melodize: ja das overacting, bei jedem kleinen furz zu schreien und zu agieren als wäre das tollste der Welt passiert, so dermaßen zu übertreiben, aber darauf scheinen ja die dummen kiddies zu stehen.
 
@Ehrenfried: Man darf hier aber nicht vergessen, dass sich der Humor mit der Zeit noch verändert. Kinder finden ja generell alles (naja zumindest fast^^) lustig.
Ich würde hier nicht von dumm sprechen.
 
@Melodize: stimmt, junge Menschen sind sehr leicht zu beeinflussen.Und der Typ ist, wenn man in seinem Alter oder älter ist nur nervtötend.Sein ständiges rumgeschreie wie ne Tussi, sein ständiges overacting gehen mir total auf meine spiegeleier. "Zappelphilip" hies das mal.Ich hab nie verstanden warum sich bei let's plays die kerle immer einblenden müssen so das du ständig deren Fresse sehen musst.Selbstdarstellung³ und Selbstbeweihräucherung....*pah*.Für mich sind LPs wie P0rnos: Du guckst jemandem zu wie er das macht was Du gern machen würdest.
 
@Ehrenfried: Tja mindestens 38 Millionen Menschen Weltweit stimmen dir da nicht zu.
 
@crmsnrzl: es hat schon immer dumme Menschen gegeben, youtube hat erstmal einen viewcount dafür eingeführt.
 
@Ehrenfried: 9 von 10 Menschen sind sich sicher, dass ihnen 8 von 10 Menschen intellektuell unterlegen sind.
 
@Ehrenfried: wenn man so bisschen kennt was es noch so gibt dann ist PewDiePie das RTL2 der Unterhaltung. Aber hey kann ja jeder selber gucken was er will :)
 
@Ehrenfried:

Also alles über 14 Jahren dürfte bei ihm eher nicht mehr herein schauen. Aber für 7.5 Mio würde sich noch so mancher zum Clown machen.
 
Elon Musk 2.0 pseudo-reich
 
lol youtuber.... ich sehs schon kommen, jetzt gibt es bald noch mehr Modepüppchen die meinen sie können damit reich werden, nach dem Motto "je schöner desto reicher". *facepalm* kann ich da nur sagen…und das soll unsere Zukunft sein??? eeeernsthaft
 
@legalxpuser: Wieso lol? Solange sich damit Geld verdienen läßt werden es Leute machen! Und das schöne an Youtube ist, man muss es nicht schauen, wenn es einem nicht gefällt.
 
@Techmage: Naja Bei Musik, Film und TV zwingt dich auch keiner.^^
 
@legalxpuser: Wieso? schaden sie dir auf irgendeine weise? Immerhin können die Modepüppchen mit einer Kamera und Internetverbindung selber testen, ob sie es schaffen und sind nicht den skrupellosen Medienunternehmen ausgeliefert. Außerdem kann ich als Nutzer kann selber entscheiden, was ich sehen will.
 
@gola: Natürlich. Es ist ja auch bei YouTube gar nicht gesteuert wer erfolgreich sein könnte oder nicht? Wie auch? Favorisieren von Videovorschlägen? Das macht doch keiner. Das immer noch dieser "das Internet ist frei und unkontrollierbar" Gedanke in den Köpfen der Menschen hängt.

Es weiss doch jeder, in Bielefeld werden 330.000 Menschen vom Staat dafür bezahlt Kommentare zu disliken und Stimmung im Interesse des Staates im Internet zu verbreiten!
 
@legalxpuser: Schau doch nach Hollywood, und das soll unsere Gegenwart sein?
Gleiches Prinzip, nur paar Jahrzehnte älter.

Wie muss das wohl damals gewesen sein, als die Modeerscheinung "Buchdruck" aufkam.
 
@crmsnrzl: druck hab ich mal gehört, das ist wohl ein altertümlicher Begriff für printen. Aber wtf is ein Buch? Kappa
 
Gut, dass die Leute ihm weiterhin kräftig donations zusätzlich in den ... blasen^^ (sicherlich einige tausend € im Monat)
 
Man kann es drehen und wenden wie man möchte, aber das Internet hat das klassische TV bei der jüngeren Zeilgruppe schon lange abgelöst. Twitch und Youtube Stars sind das Giga TV von heute und morgen.

Und für gut gemachte Channels kann man auch gerne mal Spenden. Ich sehe aber nicht ein warum ich z.b für jemanden Spenden soll der bei Fifa UT (Auf Twitch) die meiste Zeit damit verbringt Packs zu ziehen. Ich denke da haben einige wohl einfach Freude dass Sie dann mit Namen erwähnt werden. So gesehen hat jeder Spender seine 15min Ruhm.
 
Pewdiepie ist halt unterhaltung für 10 jährige.
 
@4Delta: Wer immer dieser PewPew ist. Zumindest scheinen die 10 Jährigen heute viel mehr Taschengeld zu bekommen, als zu meiner Zeit...
 
@Kobold-HH:
Seit wann kostet Youtube schauen was?
 
@Freudian: Stimmt. Diese 63 Millionen Kronen wurden illegal im Keller gedruckt. Oder Du verstehst nicht den Zusammenhang zwischen Content und Werbeeinnahmen? Such es Dir aus.
 
@Kobold-HH:
Wie haben die 10 Jährigen bezahlt damit sie seine Videos schauen können? Was hat das mit ihrem Taschengeld zu tun?
Ich glaube du verstehst nicht wie Youtube "Stars" ihr Geld bekommen.
 
@Kobold-HH: Nein. Die 63 Millionen Kronen wurden (wahrscheinlich in Dollar) an Google bezahlt, damit Google vor oder in den Videos der besagten Person Werbung ausspielt. Google sorgt für das Einkommen durch Werbung, der Lets-Player für das Publikum für die Werbung. Die Einnahmen teilen sie sich.

Das zehnjährige Balg vor dem Bildschirm braucht nicht einen Cent Taschengeld.
 
@Freudian: Du denkst viel zu kurz. Das Geld stammt immer ursprünglich vom Konsumenten. Oder denkst Du die Werbeindustrie druck die Taler im Keller? Warum denken alle nur die halbe Strecke, ohne mal das Gesamtbild zu sehen?
 
@Kobold-HH:
Achso, und daraus schließt du dass das alles das Taschengeld von 10 Jährigen ist.
LOL! Was hier manchmal für Erklärungen kommen nur ums verrecken zu vermeiden Fehler zuzugeben...
 
@Freudian: Du hast Recht. Es war mein Fehler. Ich hatte wirklich gedacht, dass man hier auf weitsichtige, intelligente Menschen treffen könnte. Aber ich habe mich wohl, zumindest bei einem, geirrt.
 
@Kobold-HH: Klar. In Wirklichkeit meintest du mit "Zumindest scheinen die 10 Jährigen heute viel mehr Taschengeld zu bekommen, als zu meiner Zeit..." die Erwachsenen, die durch den Kauf von Produkten indirekt die Werbung finanzieren. Ist ja logisch, das steht da klipp und klar zwischen den Zeilen und würden 9 von 10 Befragten auch sofort erkennen.

Manchmal wäre es weniger peinlich, den eigenen Bullshit einfach nur zuzugeben...
 
I hab am Anfang seiner "Karriere" mal ein paar Videos angeschaut. Das erste mal wars ja ganz witzig seine Überreaktion bei Horrorspielen zu sehen, aber wurde dann auch schnell nervig weil man es sogar schon nach dem ersten Video voraussagen konnte wie er reagiert.
Typen wie der sind eben die Popstars für solche Kinder.
 
Ich hätte mein ADHS besser auch mal in YouTube Videos gesteckt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles