Samsung bringt 850 PRO & EVO SSDs mit zwei Terabyte Speicher

Samsung will offenbar schon sehr bald die ersten auch für Privatanwender gedachten SSDs mit einer Speicherkapazität von zwei Terabyte auf den Markt bringen. Zwar wurden die Modelle der Samsung SSD 850 PRO und EVO Serien bisher nur mit bis zu einem ... mehr... Speicher, Ssd, Samsung 850 Pro Bildquelle: Samsung Speicher, Ssd, Samsung 850 Pro Speicher, Ssd, Samsung 850 Pro Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"bei den Consumer-Modellen ist derzeit offiziell noch bei zwei Terabyte das Ende der Fahnenstange erreicht."
Wenn dem so ist, dann scheinen diese ja nicht sonderlich viel mehr zu bieten :D
 
@Suchiman: viel blöder: "Es kommt ein Samsung 3-Core MEX-Controller zum Einsatz und die Verbindung zum Host-System erfolgt natürlich per SATA III."

y not also Sata Express?
 
@MahatmaPech: Das war eher darauf bezogen, dass es sich hier wohl um einen Tippfehler handelt, da bisherige Consumer SSDs nicht mehr als 1TB haben, wären die bisherigen 2TB groß wäre diese 2TB ja nichts besonderes ;)
 
Wann kommt endlich ne 860 evo :D
 
@Amiland2002: Mach die den Aufkleber doch selber ;p
 
@Amiland2002:
Wenn du mit 860 eine mit SATA Express meinst, dann warte ich darauf auch.
Bis jetzt aber haben erst wenige Hersteller SATA Express SSDs, und das obwohl Skylake in 4 Wochen kommt.
Wird langsam Zeit!
 
Das Ende der normalen HDD's kommt so langsam, wenn jetzt noch der Preis rutscht wird es so langsam. Ein 10tb NAS mit SSD (bei ordentlicher P/L) ist schon keine Schlechte Vorstellung :)
 
@CvH: Mit Betonung auf langsam... 900€ ist immernoch 12x teurer als eine 2TB 2,5" HDD. Vom Vergleich mit 3,5" HDDs mal ganz zu schweigen. Und in einem NAS hat man doch eh ein RAID mit Striping, da machen die SSDs meiner Ansicht nach jetzt echt nicht den braten fett. Das ist auch mit HDDs schon so schnell dass das ein 1GBit Ethernet der Flaschenhals ist und bremst. Ganz abgesehen davon dass man als Endbenutzer sowieso idR Mediendateien auf dem NAS hat die keine nano Zugriffszeiten brauchen.
 
@lutschboy: ja langsam, sicherlich :D wer will schon 900€ für so ein bisschen Speicher ausgeben, aber das selbe wurde auch mal von den 120gb SSDs behauptet ! Bzw 10GBit sind ja nun kein Zauberwerk mehr und auch da werden die Preise noch rutschen (das ist heutzutage auch nicht so schlimm).

@Amiland2002: das ist ja nicht anders als bei normalen HDDs ohne Backup keine Kekse.

@psyabit: ein 10GBit Switch ist derzeit wirklich bisschen happig (das war 1Gbit bis vor geraumer Zeit aber auch), aber im NAS + im Rechner eine 10GBit Karte rein das ist jetzt nicht so teuer - wenn man es braucht.
 
@CvH: in nem Server mit 10GbE und ein Gb-Switch mit nem 10GbE für den Server und mehrere Workstations können gleichzeitig mit voller 1GbE-Leistung arbeiten. in diesem Falle der 550MB/s Lesen wären es also 4 bis 5 WSs! das macht schon unterschiede.
 
@MahatmaPech: ja die 10GBit upload switche sind nicht "so" teuer, kommt halt auf den Einsatzzweck drauf an.
 
@CvH: Was wird dann aus dem was neulich bei WF stand.
Das die Festlatten ihre daten verlieren wenn sie nicht stndig genutzt werden..

Dann kann man sie ja garnet fuer grössere Datenmengen nutzen...Backup platte usw...
 
@Amiland2002: Ich kenne keinen Fall wo sowas in der Praxis mit aktuellen SSDs jemals passiert ist. Ist wohl eher ein theoretisches Problem.
 
@Chris81: das gibt es auch bei HDDs, nur aus einem anderen Grund !
 
@Chris81: K.a. stand doch neulich hier, hat mich auch gewundert..

Die Festplatten preise sind echt arm, die von SSDs erst recht..
Und den rest der PC hardware...

Geht echt nix zzt,
 
@Amiland2002: wenn ich mir meine 512er SSD anschaue ... einzige Platte im PC und da alles drauf ... Spiele Office etc. ... SSD voll! (ich lasse immer runde 10% fürs wear leveling übrig, mehr geht kaum.
die größten Platzfresser sind dabei Games und andere Software. "für zukünftige Games" sollte es da schon ne 2TB sein ... wer weiß, was wird?!
 
@CvH: Fürn NAS nicht wirklich sinnvoll. Zuerst brauchts mal 10Gbit Netzwerk ;)
 
Die PC-Entwicklung läuft seit einigen Jahren sehr schleppend. SSDs gibt es nun seit einiger Zeit und für den Consumer-Bereich sind die Preise im Verhältnis zu den Speichergrößen noch sehr hoch.
 
@ichbinderchefhier: Finde ich auch. Wird langsam Zeit, daß man 1TB SSD' s für unter 200,00 € bekommt.
 
@ichbinderchefhier: Ja dauert alles ewig..

Hab seit Jahren Quad Core, könnte mal was bezahlbares 12 oder 16 Core Kommen rum rendern geil.. Und ne SSd die den Pc in 1 Sek hochfährt oder Virenscannen in 10 Sek :-)
 
Cool, kann ich ja eventuell bis Ende des Jahres 5 Einheiten mit je 2tb bestellen. Hört sich gut an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beiträge aus dem Forum