Reale Kampfroboter aus den USA und Japan rüsten sich zum Duell

Erst gestern standen sich die USA und Japan im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen gegenüber, schon deutet sich das nächste große Duell zwischen den beiden Ländern an. Ein wirklich großes. In spätestens einem Jahr sollen zwei große ... mehr... Usa, Roboter, Japan, Duell Bildquelle: MegaBots Usa, Roboter, Japan, Duell Usa, Roboter, Japan, Duell MegaBots

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt ist es noch Spaß... aber lasst die Entwicklung mal voran schreiten..
 
Geil. Wo bleibt der Deutsche Kampfroboter?
 
@Fugu3102: Der wurde bis 2079 verschoben und wird ca. 15 Milliarden Euro teurer als angenommen. Zudem weisen die Antriebssysteme immer wieder Fehler auf, die Kanonen schießen schief und eine Straßenlizenz hat er auch nicht bekommen. Reiht sich somit nahtlos in das Spielzeug "Eurohawk", Helikopter "Tiger", Sturmgewehr "G36" sowie Panzer "Puma" ein. :)
 
@Niclas: Top! xD
 
@Niclas: Der Tiger ist der weltweit modernste Kampfhubrschrauber, das G9 ist, im Gegensatz zum G36, eine robuste und zielgenaue Waffe, und den Puma bekommen die auch noch flott!
 
@Lecter: Der Tiger ist aber ohne Maschinenkanone (im Gegensatz zur franz. Variante) ein reiner Panzerjäger, ungenügend für asynchronen Kriegseinsätze (Afghanistan). Puma, A400, NH-90, ... wurde nachträglich von den Anforderungen aufgebläht. Da liegt der Fehler auf der Harthöhe. Ganz klarer Fall von miserablem Changemanagement. Das G36 ist das was es ist, eine "billige" !Dienst!waffe und kein MG und entspricht den ursprünglichen Anforderungen.
 
@Lecter: Ich korrigierte meinen Eintrag eben, denn ich meinte ja das G36. ;)
 
@Niclas: Du hast den guten alten NH-90 vergessen.
 
"Real Steel", der Film, fällt mir dazu nur ein. :)
 
In zwei, drei Jahren treten diverse Militärs- und Waffenverbände als Sponsoren auf ;)
 
Wer wohl gewinnt? Natürlich die Japaner.
 
@Ryou-sama: nope... die Chinesen... denen ihr Roboter ist zwar nur 35cm groß... Hackt aber innerhalb von 2 Minuten beide Systeme (während er vom Beschuss wegläuft)... Anschließend lässt er die großen sich selbst zerstören ^^
 
@baeri: Es sind aber ja gar keine Roboter im klassischen Sinne, denn die sind bemannt (guck dir die Fotos an). Ob der menschliche Pilot wirklich hackbar ist?
 
@DON666: okay, zugegeben,... ich habe nur den Text gelesen... Das wiederspricht meiner Vorstellung von Roboer! ... aber naja...

Auf der anderen Seite... selbst da gibts einiges zu Hacken (siehe modernste Autos)... Aber jo, du hast schon recht... da wirds dann schwierig bis unmöglich...

... BIN FÜR ROBOWARS - nur eben mit ECHTEN Robottern und nicht so ein gewackel was es da momenta gibt (von Privat oder diversen UNIs)!
 
@baeri: Man könnte doch gleich Terminatoren gegenander antreten lassen, und zwar mit organischen Hüllen.
 
@DON666: Das nicht aber die Elektronik könnte komplett lahm gelegt werden ;)
 
...müsste in dem amerikanischen Modell nicht eigentlich Homer Simpson sitzen!;)
 
Vielleicht bin ich dafür zu oldschool, aber das ist kein "Roboter". Genau genommen will es ja ein Mecha sein. Dass beide nicht auf Beinen laufen - okay. Aber die Amischleuder hat ja nichtmal artikulierte Arme, geschweige denn Hände. Das ist einfach ein unnötig komplexer, schlechter Panzer. Und hat mit dem Battlemech-lookalike im Firmenlogo nix zu tun.
 
Haben die auch Hacker bei den jeweiligen Gegenern? Die Kontrolle während des Kampfes zu übernehmen wäre auch ein zusätzlich interessanter Wettkampf
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check