Nintendo NX soll und will nicht bei Leistung mit der PS4 konkurrieren

Der japanische Videospielkonzern Nintendo sorgt wieder einmal für Diskussionen: Das Unternehmen, das wie kaum ein anderes in der Branche ein Auf (Wii) und Ab (Wii U) zu verzeichnen hat, hat eine neue Konsole namens Nintendo NX angekündigt, das ist ... mehr... Spielekonsole, Nintendo Wii U, The Legend of Zelda Bildquelle: Nintendo Spielekonsole, Nintendo Wii U, The Legend of Zelda Spielekonsole, Nintendo Wii U, The Legend of Zelda Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit wird das Gerät vermutlich wieder ein Flop für alle Drittanbieter... Nintendo rafft es einfach nicht, dass es immer mehr in Richtung Leistung geht. Die Wii hatte das Glück, einfach völlig neu zu sein vom Konzept her. Mag sein, dass Nintendo da noch was in Petto hat, aber wenn denen nicht wieder ein völlig neuartiges Konzept wie bei der Wii einfällt, wird das nix.
 
@LoD14: Irgendwo stimmt das natürlich und aktuelle Hardware wie z.b. ein BD-Laufwerk sind schon ganz nützlich, aber pure Hardware-Leistung bieten ja bereits die PS4, die Xbox Obe und der PC erst recht. Ohne Alleinstellungsmerkmal, was bei Nintendo bisher (für mich) vor allem die Spiele waren, kommt man heute nicht mehr weit...
 
@BloodEX: Ich verstehe nicht weshalb ein Nintendo Gerät was technisch zeitgemäß sein könnte, prädestiniert für schlechte Spiele sein soll.

Ich verstehe einfach das Argument, schlechte Technik = gute innovative Spiele von Nintendo nicht.

Weshalb sollte ein Nintendo Spiele Entwickler in seiner geistigen innovativen Spieleausgestaltung gehandikapt sein, wenn ihm eine leistungsstärkere Hardware zur Verfügung stünde.
 
@BufferOverflow: Es gibt allerdings auch genügend Spiele für die Wii U, die über eine gute Grafik verfügen, trotz der vergleichsweise schlechten Hardware.

Zwar heißt eine schlechtere Hardware nicht, dass man eben innovativer ist, weil mit leistungsschwächerer Hardware potentiell weniger Möglich ist als mit Leistungsstärkerer und man jede noch so große Innovation stärker anpassen muss, damit es auch auf jener schwächeren Hardware ausreichend flüssig läuft und ausreichende Reserven übrig lässt, jedoch stupide auf pure Power zu setzen (die auch entsprechend gekühlt werden will, mehr Platz benötigt und mehr Strom frisst) ist auch kein Garant für eine gute Konsole.

Ich stimme dir dennoch zu, dass es nicht sonderlich gut ist, die Entwickler durch geringere Leistung in irgendeiner Weise zu handicappen. Ist auch einer der Gründe, wegen denen ich eher zum PC greife, weil man da die Auswahl zwischen einem einfachen, passiv gekühlten HTPC und einem leistungsstarken Gaming-PC hat.
 
@LoD14: Ich weiß ja nicht, aber Spielspaß hängt bei mir nicht in erster Linie mit der Grafik zusammen. Gute Spielkonzepte sind da weithaus wichtiger. Das Beides geht, haben aber auch schon einige gute Spiele für Xbox One und PS4 gezeigt. Aber selbst ein Mario Kart auf dem GameCube macht heute noch deutlich mehr Spaß als 90% aller neuen Spiele die es für PS4 und One gibt.
 
@FatEric: Sicher hängt Spielspaß nicht unbedingt mit der Grafik zusammen, aber wir reden hier von einer Zielgruppe die auch sehr aufs visuelle fixiert ist. Warum also nicht gleich das gute Spielprinzip mit guter Grafik kombinieren?
 
@RocketChef: Wer so etwas behauptet kennt die Nintendo-Käufergruppe nicht.
Das hat Nintendo bereits mit allen Konsolen seit dem N64 bewiesen.
 
@Caliostro: Was gabs denn so für grosse Konkurrenz damals 1996? PlayStation1? Grafisch gabs kaum Unterschiede, maximal die Modulgröße war ein Limit bzgl. Sprachausgabe.
 
@Caliostro: Aus dem N64 ließ sich einiges herausholen, und der GameCube war deutlich stärker als die Konkurrenz. Man schaue sich heute, ~13 Jahre später, mal Spiele wie Metroid Prime, Zelda Twilight Princess oder die Star Wars-Spiele von Factor5/LucasArts an, die Grafik auf dem GameCube ist enorm gut. Und das lustige ist: die Spiele liefen quasi alle mit stabilen 60fps. Heute ja gar nicht mehr zu denken.
 
@eN-t: Das N64 war aufgrund von fehlendem CD Laufwerk und diversen anderen Details dem Saturn und der PS1 unterlegen. Genauso wie alle anderen Nachfolger ihren Konkurenten unterlegen waren. Das war bei Nintendo-Spielen aber noch nie ein Problem. Die haben einfach ihre eigene Nische.
Grafische Pferdestärken haben seitdem noch nie das Schicksal von Nintendo und den Fans entschieden. Das wird sich auch mit der nächsten Generation nicht ändern. Was soll dabei auch herauskommen? Eine dritte Konsole mit bombastgrafik und spielerisch armseligen Titeln die keinen Hund mehr hinterm ofen hervorlocken?
 
@Caliostro: Nicht alle Nintendo-Konsolen waren immer leistungsschwächer als ihre Konkurrenten. Der Gamecube war leistungstechnisch der PS 2 überlegen. Das hat sich grafisch auch gezeigt, Spiele wie Metroid Prime, Twilight Princess oder auch Wind Waker sind grafisch auf einem Niveau, das die PS 2. nie bieten konnte.
 
@Zaebba: Und du glaubst ein Metroid der Zelda wurde primär über die Grafik verkauft? Das bezweifle ich doch stark.
Im übrigen wurde der Gamecube in Europa erst zwei Jahre nach der Playstation 2 released. Also nicht wirklich vergleichbar.
 
@Caliostro: Ich habe nicht behauptet, dass diese Spiele primär über die Grafik verkauft wurden. Und da die beiden von mir genannten Konsolen zur selben Gerätegeneration gehören, lässt sich ein Vergleich doch problemlos anstellen. Ich sage ja nicht, dass dies Sony in irgend einer Weise zu Lasten gelegt werden müsste. Dass die PS 2 leistungstechnisch jedoch unterlegen war, ist ein Fakt. Der Gamecube war allerdings kein besonders großer Erfolg, gebracht hat es Nintendo also wohl recht wenig.
 
@eN-t: Hab grad letzte Woche den Gamecube mal wieder ausgekramt und war überrascht wie gut die Videos auch nach ~12 Jahren schon waren! (Siehe Smash Bros Melee) Hab jetzt wieder Mario Sunshine angefangen zu zocken. Verstehe echt nicht, wieso der Gamecube so zerrissen wurde.
 
@Raiden-2: Meines Erachtens ist der GameCube das Zuhause vieler, echter Perlen, die alle neue Konzepte und Wege ggü. Vorgängertiteln gebracht haben, ohne in Schnickschnack abzudriften. Solide Spiele mit neuen Elementen oder gar komplett neue IPs, dazu ein solides Steuerungskonzept - perfekt. Bei der Wii und nun Wii U sieht das mit den Steuerungskonzepten oft anders aus. So ist Skyward Sword ein großartiges Spiel, aber der Controller nervt oft einfach und will rekalibriert werden. Mario Party ist kein Mario Party mehr, wenn alle 4 Spieler in einem "Auto" sitzen. Metroid Other M konnte mit den Vorgängern nicht ansatzweise mithalten. Generell sind die Wii-Controller oft nervig, was den Zusätzen geschuldet ist (plötzlich muss man NunChuk anschließen, dann braucht man gar Classic Controller, dann Wii Motion Plus, ...), ebenso beim Wii U-GamePad.
 
@eN-t: hast den Dreancast vergessen und den Jaguar war die grafik besser als beim N64,und das mit den 60FPS,kanst du nich mehr vergleichen da die Games früher höchstens 640+480 Bildformat hatten,beim alten röhren TV.
 
@Caliostro: Und die PS1 war dem N64 aufgrund gewisser Details unterlegen, genauso wie die PS2 dem Gamecube unterlegen war in gewissen Dingen...
 
@RocketChef: Die Frage ist wie groß überhaupt der Schnitt der Zielgruppen ist. Natürlich, wenn Nintendo bei X1 und PS4 wildern will, müssen sie dieser Zielgruppe etwas bieten. Nintendo sieht aber vielleicht eine andere Gruppe als potentiellen Kundenkreis. Die Nintendo-Konsolen nehme ich eher als Familienunterhaltung war, wo man mehr Spaß in der Gruppe vorort hat. Die anderen beiden sind doch eher Single-Konsolen.
 
@LoD14: Leistung macht kein Spiel aus. Gameplay macht ein Spiel aus.
 
@Lofi007: Und das haben Drittanbieter auf den Nintendo-Konsolen so gut wie nie hinbekommen. Die ganzen großen Spieleserien auf den Big N Konsolen waren von Big N selber. Es gibt hier und da mal eine Ausnahme, aber im Großen und Ganzen... Mir fällt ad Hoc nichts eins, was jetzt ein Must-Have Game auf einer N Konsole nach dem SNES wäre, was nicht von Nintendo ist.

Aber so kann sich sowas nicht auf dauer etablieren. Und das ist das Problem der WiiU. Die Nintendo Serien sind langsam ausgelutscht und keine echten System-Seller mehr. Und sonst gibt es nichts.

Hier fehlt halt die Leistung. Die Games von Drittanbietern punkten sehr oft über Grafik. Und das geht auf den N Konsolen nicht. Die können nicht bahnbrechend aussehen. Und dann kauft die keiner.
 
@LoD14: dota, cs, wow, hots, sc2, minecraft usw. haben keine "bahnbrechende" grafik, da fragt man sich was eine bahnbrechende grafik ist? für mich ist auch eine nintendo grafik sehr schön anzusehen, ebenso die ganze blizzard titel und das ohne den ganzen grafik qautsch. man kann auch mit wenig leistung eine schöne grafik zaubern und grafik hat noch kein spiel gut gemacht.
 
@Mezo: Aber siehst du? Genau das ist da Problem. Du nennst keinen Titel, der Nintendo-Exklusiv ist (implizit zwar Nintendo Titel, aber die sind mal für mich raus).

Ein Studio setzt sich doch heute hin und entwickelt für alles. Und dann ist der PC oder die One/PS4 Lead Plattform. Und da die WiiU so schwach ist, rotzt die Umsetzung der Titel auf der halt ab oder es gibt sie nicht mal. Die Mühe macht sich keiner, das so weit runter zu brechen. Dafür ist sie einfach zu schwach.

Du kaufst dir bei Nintendo also eine Konsole, auf der man quasi nur Nintendo-Sachen spielen kann. Alles andere kannst du vergessen.

Das will aber kaum ein Gamer mehr heute. Also bleibt die WiiU Links liegen. Die Gamer haben von der Wii gelernt. Es gibt nur wenige gute Spiele und das sind Titel, die nur kurz motivieren.

Es müsste also eine Konsole sein, die genug Leistung hat, um alles spielen zu können. Auch Tripple-A Titel von Drittherstellern in entsprechender Darstellung. Und so wie es aussieht, kriegt Nintendo es wieder nicht hin, die an Board zu holen...
 
@LoD14: gerade die nintendo spiele sind spiele, die mich motivieren. diese ganze tripple a einheitsbrei kann mich mal für ein paar minuten fesseln.
 
@Mezo: Aber das ist das, was heut zutage Konsolen verkauft. Und wenn die fehlen, werden die Konsolen nicht gekauft. Was meinst du, warum Sony und MS so unfassbar viel Kohle in Exklusivverträge bzw einen Port eines Games für ihre Konsole stecken? Weil gute Exklusivspiele bzw generell gute Spiele Systeme verkaufen.

Aber sowas gibt es nicht mehr für Nintendo. Ich denke an die SNES Zeit zurück. Es gab sehr viele gute Titel von Nicht-Nintendo. Die Square Titel wie Final Fantasy, Secret of Mana, Chrono Trigger,... Castlevania von Konami. Streetfighter von Capcom. Und so weiter.

Am N64 waren es schon viel weniger. Da fallen mit aus dem Stand nur die Rare Titel wie Goldeneye und Perfect Dark ein. Am Gamecube fällt mir schon gar nix mehr wirklich ein. Auf Wii und WiiU erst recht nicht...
 
@LoD14: mir als kunde ist es am ende völlig egal, ob die xbox oder ps4 nun so mega erfolgreich ist, wenn mir das konzept und die spiele nicht zusagen. die können noch so erfolgreich sein, ich würde trotzdem keine von beiden kaufen.

es ist ja auch nicht so, dass nintendo nun gar keine konsolen verkauft und keinen treuen kundenstamm hat. es gibt immer noch genug leute die sehr gerne nintendo kaufen.

nur weil die entwickler zu faul sind, etwas passendes für eine besondere konsole zu zimmern, sollen sie nun auch zum einheitsbrei werden?
 
@LoD14: Trotzdem gibt es unterm Strich viel exklusives.

Mario 2D/ 3D, Smash Bros, Splatoon, Donkey Kong Tropical Freeze, Bayonetta, ZombiU, Mario Kart, Pikmin, Wonderfull 101, Monster Hunter, Zelda, Xenoblade und sicherlich noch ein paar mehr, die mir spontan nicht einfallen.

Noch nicht mal über den eShop nachgedacht.
Und die Klassiker, die man dort kaufen kann.

...OK, die meisten wohl von Nintendo. Ist mir doch aber schnuppe... hauptsache das Spiel bringt Spass!

Bei den anderen Konsolen kommt es mir nur vor, als wären die halt Mini-PCs mit den gleichen Spielen, die ich auf meinem "richtigen" Rechner auch zocken kann. Mit besserer Grafik.
 
@LoD14: "Die Nintendo Serien sind langsam ausgelutscht und keine echten System-Seller mehr. " So? Schau mal die Verkaufszahlen nach Mario Kart8 oder Splatoon an ;)

Das Problem ist nicht Leistungsfähigkeit, sondern Portierbarkeit.
 
@LoD14: ? allein donkey kong, killer instinct etc, war NICHT nintendo, sondern Rare!

und DAS waren die grossen EX Big N Titel
 
@Lofi007: Ich wünschte, das würde die Mehrheit so sehen. Das tut sie allerdings nicht wirklich, auch wenn sich gefühlt jeder Gamer dafür ausspricht. Auch wird selten eingesehen, dass Optik und Aufwand der grafischen Berechnung nicht unbedingt einhergehen. Gerade viele Egoshooter empfinde ich als nicht unbedingt hübsch, obwohl sie aus technischer Hinsicht hochgelobt werden (bspw. FarCry, Crysis und dergleichen). Der Grund ist einfach (meine Meinung) ein schlechtes, liebloses Game Design. Wenn man gut mit der Leistung haushaltet, ein bisschen trickst und geeignet stilisiert, kann man wahnsinnig schöne Spiele programmieren, völlig unabhängig von der grafischen Leistung. Die in [o2] genannten SNES Spiele sind ein super Beispiel. Ein Yoshi's Island bspw. greift tief in die Trickkiste um das letzte bisschen Leistung rauszuholen. Die Optik von dem Spiel finde ich bis heute genial. Es klingt abgedroschen, aber da steckt eben eine gewisse Liebe zum Detail drin. Da wird nicht einfach nur hingeworfen was der naive Brute-Force-Ansatz so hergibt. Ein anderes Beispiel ist Shadow of the Colossus für die PS2: Auch hier wurde das letzte bisschen Leistung aus der Konsole gekratzt, es wird eben damit gearbeitet was man hat. Man hat eine Vision und versucht die irgendwie verwirklichen. Spiele wie diese sind dann eben auch zeitlos, weil sie nicht den Frust über die Limitierungen der Technik betonen, sondern die Möglichkeiten der Plattform bejubeln; das Resultat fühlt sich vollständig und geschlossen an. Vergleiche das mit Kunst: Ist zeitgenössische Kunst immer besser als Renaissance-Kunst, nur weil heutige Farbmixturen deutlich überlegen sind? Nein, und genau das macht Kunst aus: Die Essenz von dem was man tut erkennen und die Limitierungen wie Möglichkeiten des Mediums gleichermaßen zu nutzen. Leider gibt es seit einigen Jahren immer weniger Beispiele für solche Kunstgriffe in der Spieleindustrie. Dieser Wandel bereitet eben auch Nintendo schwere Probleme.
 
@Lofi007: Und was nützt dir all das tolle Gameplay wenn die Leistung derart unterirdisch schlecht ist, dass es viele Abstürze gibt, ewige Ladezeiten, FPS Schwankungen ohne Ende, generelle niedrige FPS? Leistung ist enorm wichtig. Das beste Gameplay nützt nichts, wenn das Spiel grottig optimiert ist.
 
@DaSoul: Schon mal Pacman gespielt?
 
@LoD14: Leistung alleine bringt auch nichts, der Spielspaß und die Idee dahinter ist erstmal entscheidend danach kommt die Grafik. Zumal die beste Leitung (wie bei den PC) nichts bringt wenn die Spieleentwickler mehr wert auf die Konsole legen und die Implementierung auf den PC ohne große optimierungen, schlechter Steuerung und viel zu hohen Hardwareanforderungen erfolgt?
Gerade die letzteren Sachen passieren in der heutigen zu viel zu oft, da kommt man sich als Käufer wie ein BetaTester vor.
Viele Spiele gerade z.Z. das N64 waren nicht wegen der Grafik sondern wegen des guten Spielspaß hoch angesehen. Erinnere mich noch gerne an die Zeiten wo man sich zum spielen z.B. bei Mario-Kart getroffen hat und Jeder brachte einen Controller mit und dann ging der Spaß und das Fluchen auf der Couch los :D Schade das man heute nicht mehr so ein feeling spürt, vielleicht liegt das aber auch am Alter. Lassen wir uns einfach mal überraschen was da Nintendo so veröffentlicht werden tut.
 
@ContractSlayer: Für mich ist es umgekehrt... Das Spiel muss mich mit seiner Grafik fesseln und eine authentische Story haben.
 
@ContractSlayer: Leistung ist wichtig. Die Ideen und was was umgesetzt wird kann davon abhängen welche Leistung das System hat für das das Spiel entwickelt wird. Wäre die Wii U schwächer würde es kein Zelda mit einer offenen Spielwelt geben sondern sie würden wieder ein Spiel mit Schlauchlevel entwickeln.
 
@LoD14: Ich glaube Nintendo hat Angst sich mit den high-end Problemen auseinander setzen zu müssen, wie Sony und MS.
 
@LoD14: Nintendo muss über Software verkaufen, leider ist die bei der Wii U bisher mehr als spährlich und auch dieser komische Controller Zwang hilft dabei nicht. Ich war mal großer Nintendo Fan, aber inzwischen bringen die kaum mehr vernünftiges für Gamer raus.
 
@Maniac-X: Bitte was ist ein "Gamer"? Übersetz ein Spieler, also jemand der Spiele spielt. Sind Mario Kart, Smash Brothers usw. keine Spiele?
 
@LoD14: Ich glaub der asiatische Raum ist gut mit Nintendo bedient, zumal die Spiele ja auch stehts hochwertig sind... also die Nintendo-eigenen. Und wenn ich mit die Steam Charts ansehe und Terraria da als 3. in der Liste aufploppt, glaube ich nicht, dass es immer auf die Leistung ankommt. (Davor CS:GO und DoTa2)
 
@LoD14: Ich will es auch nicht so recht glauben das sie erneut so dumm sind, sie kommen 3 jahre später, es wäre ein leichtes also die kiste für nen niedrigeren preis anzubieten bei mehr leistung. So dumm können sie echt nicht sein. Ich hätte sie so abgefeiert, wenn ne kiste kommen würde, die ps4 und der one richtig in den arsch tretten würde
 
@LoD14: Die Zielgruppe für Nintendo haben kein Interesse an Leistung. Ich spreche da aus Erfahrung, denn ich habe bisher außer Nintendo Konsolen nie etwas anderes besessen!

Nintendo kann durchaus am Markt weiter bestehen, wenn sie die alte Schiene weiter fährt. Damit werden sie zwar den kleinsten Marktanteil haben, aber das haben sie schon lange.
Aber das kann reichen. Man muss die Nintendo Fans wieder mit guten Ideen und Spielen locken. Egal ob NES, SNES, Nintendo 64, GameCube, Wii... nicht jede Konsole war eine Revolution und doch liefen alle super.
Warum die Wii U floppte lag nur an einer Sache: Es war ne Wii mit nem neuen Controller, der mehr nervte, als irgendeinen Mehrwert zu bringen. Trotzdem wurde das so "verkauft"... toller, besser, neues Spielerlebnis... alles gelogen, war exakt wie auf der ersten Wii, nur mit nem Tablet in der Hand.
Der Flop der Wii U an sich ist auch nicht das eigentliche Problem. Es gab viele die Flops hatten. Hier in WF sei mal direkt Windows ME, Vista und 8 zu nennen.
Der Unterschied ist, wie sich Nintendo verhält... wie der heilige Kaiser gegenüber seinen aller untersten Untertanen.
Es wird auf Kritik nicht nur nicht eingegangen, sie wird sogar abgeschmettert und geleugnet mit Aussagen wie "Die Wii U war kein Flopp, die Nutzer haben sie nur nicht verstanden!"
Dann verprellen Sie die Fans mit so Aktionen wie Gebühren für Let's Play Videos usw.

Wie gesagt, wir Fans kaufen uns eine Nintendo Konsole wegen dem Feeling, nicht der Technik.
Fast jede alte Nintendo Konsole sind Sammlerobjekte (ausgenommen dem GC), genauso wie alte Atari Konsolen usw. Für alte XBox und PS Konsolen gilt das aber nicht. Die Dinger bekommst für wenige Euros auch heute noch auf Flohmärkten hinterher geworfen, für nen NES, SNES muss man aber tief in die Tasche greifen, vor allem wenn es noch funktioniert.
Aber wir lassen uns von Nintendo, denen wir Geld geben, nicht beleidigen als wären wir Hinterwäldler, hätte keine Ahnung, würden Lügen und lassen uns kostenlose Werbung ala Let's Play auch noch in Rechnung stellen (umgekehrt müsste die Marketing Abteilung von Nintendo für ähnliches einige Tausend Euro zahlen).
Seit dem SNES hatte ich alle Konsolen und das schnell nach Release, also noch zum "Vollpreis". Die Wii U hab ich nach eigenen Tests und weiteren Berichten ausgelassen. Die nächste(n) Konsolen kaufe ich mir auch nicht mehr beim Release, sondern warte ab. Nintendo muss mich nun richtig überzeugen, vom Mehrwert der Konsole (nen Controller austauschen kann jeder, ist keine Leistung und Rechtfertigt keine neue Konsole) und dass sie uns nicht als "Kunden-Sklaven" ansehen. Denn DAS ist uns wichtig und nicht nen BD-Laufwerk oder fotorealistische HD Grafik... wobei es nicht verkehrt wäre so als "Player". Aber an Games mag ich da den Charme von Mario, Mario Party, Mario Cart, Zelda und Co.
 
Kommt immerhin auch nicht auf die pure Leistung an, sondern darauf, wie sie genutzt wird. Schon die Wii U Spiele schauen gut aus und selbst die alten SNES Spiele haben sich meiner Meinung nach bis heute gut gehalten.
 
Also ich schätze mal, das es eine art Gaming Tablet auf Android Basis wird.
 
@shriker: Mir ist nicht ganz klar, warum du dafür - kassierst, aber genau dieser Meinung bin ich auch. Angeblich!! wird mobile-gaming ja immer beliebter, evtl. wird es soetwas wie die Wii U mit ähnlichem Controllerkonzept aber portabel und mittels einer Art Chormestick auch stationär verwendbar.
Vielleicht ist die Steuerung am Tablet auch abnehmbar wie beim Razer Edge Pro.
 
@gutenmorgen1: Ich addiere einfach die Gerüchte: Nintendo NX soll weder Wii U noch 3DS konkurieren, soll auf Android basieren, und Nintendo will in den Mobile Markt. Das ganze mit der Jetzigen Erfahrung kombiniert -> Android Gaming Tablet.
 
@shriker: Das wäre dann wohl die erste Nintendo Konsole, die ich mir nicht holen werde.
 
@glurak15: Wenn die Spiele in gewohnter Qualität kommen, warum nicht? Ich fand Gaming Tablets schon immer interessant.
 
@shriker: ich frage mich dann halt einfach, was unterscheidet dieses Tablet von anderen mit derselben Hardware? Brauche ich dafür unbedingt ein proprietäres System? Wenns Knöpfe und einen Joystick hat, dann konkurrierts doch automatisch wieder mit den anderen Systemen, da zumindest der 3DS dasselbe bietet.
 
@glurak15: Naja ein Archos Gamepad (so in etwa stell ich mir das vor) ist schon etwas anderes als ein 3DS.
 
Spiele > Hardwareleistung!
Das war doch zB DER Grund für für zB viele Wii, WiiU, 3DS, PS3, PS2 oder Sega MS II Käufer... da gab es sonst immer min eine stärkere Konsole.
 
wie schön die welt doch wäre wenn es die Playtendo geben würde :D xD
 
@Tayo_Rulo: Playtendobox!
 
@Tayo_Rulo: Oder die NinStation :)
 
@Tayo_Rulo: oder eine Wiixbox :D
 
das wird N(i)X ...
 
Wenn die NX nicht wenigstens die Leistung der letzten Konsolengeneration haben wird, wird es Nintendo verdammt schwer haben sich zu behaupten.
Von daher gebe ich auf diese "unbestätigte" Meldung rein gar nichts... ;-)
 
@SuperSour: es sei denn es ist keine klassische konsole. ich würde es eher so formulieren: ich hoffe so sehr, dass es eine klassische konsole ist - mit der leistung >PS4. endlich wieder nintendo. das wärs. ich fürchte jedoch, dass es ein handheld in tablet grösse sein wird. ein handheld das vermutlich wii u titel darstellen kann. ich würde darauf sogar ne kiste bier wetten :)
 
Das größte problem der wii u war das es kaum spiele gab. Da hat nintendo sowas von geschlafen. Super mario, mario kart usw hätte es gleich zum start geben müssen. Auch die nfc figuren. Glaube kaum das die nx sich durch setzen wird. Wenbs dafür zum start auch kaum spiele gibt dann iat das thema nintendo durch und wird zur legende
 
@phips85: Ich denke eher, dass das grösste Problem dieser sinnlose Tablet-Controller ist. Das ist keine Innovation. Wenn Leute auf einem Tablet spielen wollen, dann spielen sie auf einem Tablet. Wenn sie auf einer Konsole spielen wollen, dann spielen sie auf der Konsole. Aber bei einer Mixtur von beiden kommt einfach nichts sinnvolles heraus.
 
@Lofi007: Du hast entweder das Konzept noch nicht verstanden, oder magst es einfach nicht, aber mit so einem Kontroller hat man die Möglichkeit dinge anders, bzw besser zu machen. Ein Beispiel von Zombi U, um eine Tür zu öffnen muss ich am Tablet einen Code knacken, während am Fernseher aber alles noch weiter läuft, somit kann man Druck auf den Spieler ausüben, ohne das er nichts erkennt.
 
@shriker: Und damit hast du auch das einzige Spiel genannt welches das Tablet Sinnvoll nutzt.
 
@ThreeM: Affordable Space Adventures ist auch darauf ausgelegt.
 
@Lofi007: Nö, ist eine angenehme Steuerung.... Wenn der TV besetzt ist, kann manches Spiel darüber trotzdem gezockt werden.

Und maches Spiel bindet den clever ein (ZombiU, Batman, Rayman, Deus Ex, ..... gibt da einige gute Beispiele).
Wer den nun für zu gross oder klobig hält, greift zum Pro Controller oder sonstwas. Die meisten Spiele unterstützen ja diverse Geräte.

Nur trau(t)en sich Publisher nicht, den auch kreativ einzubinden oder gar komplett zugeschnittene Spiele zu machen. Lieber Giesskannen-Multiplattform-Portierungen.
 
@Lofi007: sinnloser Tabletcontroller? Du hast keinen oder? Der Tabletcontroller ist bei mir immer erste Wahl obwohl ich auch den Pro-Controller und die alten da habe. Der liegt richtig gut in der Hand und ich wöllte den für nichts eintauschen. Komm jetzt nicht mit dem One-Controller oder der der PS4! Die liegen nicht annähernd so gut in der Hand wie der Tabletcontroller. Und die Einbindungen in machen Spielen ist echt der Hammer. Zombie U, Splatoon,Rayman,Marios,SSB,Nintendoland,Splinter Cell Blacklist und und und. Dagegen wirkt zocken auf der One/ps4 langweilig.
 
@phips85: Tja, war die falsche Entscheidung. Bei der Wii haben sie zu früh alles Pulver verschosssen. Nun wollten sie die eigenen Marken mehr über den Zyklus verteilen & die 3rd Party sollte für Unterhaltung sorgen.

Tat sie aber nicht. Speziell zum Start wurden Knaller gestrichen/verschoben, wie Raymon oder das Aliensspiel. Und das dann gepaart mit den völlig versagtem Marketing und der miesen Firmware der Konsole.... mieser Start
 
Also ich bin der letzte, der auf Grafik schaut, Spiele auch heute noch sehr gerne das ein oder andere Wii Spiel und habe viel Spaß dabei - darauf kommt es letztendlich an. Aber zu einem Zelda in Edel-Grafik würde ich auch nicht nein sagen...aber daraus wird wohl leider nichts.
 
Eine stark stromfressende Konsole würde ich mir garantiert nicht kaufen. die 26 Watt der Wii U sind schon mehr als genial und die Grafik sieht auch super aus. Wird sowieso kein Wii U Nachfolger. Also erstmal abwarten was es wird.
 
plot twist: es wird ein Smartphone oder eine Smartwatch.... rekn rechnerisch müsste der Handheld durch ein neues modell ausgetauscht werden, der dsi war ja damals auch nicht lange auf dem markt als er durch den 3ds ersetzt wurde.
 
@nik0: wie kommst du denn auf sowas? ich wette das wird so nicht kommen. ein tablet wird es wahrscheinlich aber niemand würde sich ein smartphone von nintendo kaufen.
 
Nintendo sollte keine Konsolen mehr bauen. Nur noch Spiele publishen und entwickeln.
 
die Wii U war ja mehr oder weniger ein flopp. Aber alles davor war eigentlich immer ein verkaufsschlager von nintendo, gamecube, n64, snes, nes usw. gameboys so wieso. Also eine konsole die nicht gut ankam, kommt vor. die sollen einfach mal wieder gute steuerungs konzepte bringen mit passenden nintendo games, dann wird das schon. controller der so groß wie ein tablet ist und ein zusätzlichen bildschirm hat ist keine innovation sondern vllt. sogar eher nervig.
 
Ich vermisse SEGA wirklich, die hatten tolle Spiele und tolle Hardware bedienten die Fans und die Masse gleichzeitig. Nintendo ist doch nur noch für Nintendo Fans interessant, schaut man sich die E3 Präsentation an darf man sich schon fragen, was dieser Konzern ausser seinen Figuren, noch zu bieten hat? Und starke Marken wir METROID, werden nur halbgar gepflegt, wenn ich da an die genialen GameCube Titel denke.

Nein, Grafik ist nicht alles, aber ich habe lieber ein gutes Spiel von Nintendo welches fantastisch ausschaut, als ein gute Spiel von Nintendo welches "nur" ok ausschaut.

Da Japan in Sachen Konsolen so oder so schwächelt, wird Big N wohl kaum eine starke Konsole präsentieren. Ich gehe auch davon aus dass es ein mobiles Gerät sein wird, welches sich aber auch am TV nutzen lässt.
 
Man man...Nintendos doofe Bosse raffen es erst wenn es schon zu spät ist. Es ist ganz einfach: Eine normale Konsole, leistungsstark (mind. PS4 und Xbox One Niveau), mit normalen Controller (für die "Standard-Games"), und einfach zu programmieren/portieren (Also wie PS4 und Xbox AMD x86 bla blub). Dazu noch ein BD Laufwerk und ne Hdd und fertig. Innovation von mir aus zusätzlich noch (Sowas wie Kinnect wegen mir). Und fertig wäre die Hammer-Konsole mit der Nintendo wieder an der spitze landen könnte. Die ganzen Drittentwickler würden wieder aufspringen wenn es sich einfach programmieren/portieren lässt und dazu noch Nintendos Hammer-Games. Fertig. Warum wird mit der Brechstange immer probiert Innovativ zu sein...das Ergebnis sieht man beim der WiiU.
 
Nintendo hatt zwar super spiele,aber die Hardware ist meist schrott.Warum nicht spiele für platformen die bereits auf den Markt sind PS4, Xbox one.Geld für Hardware entwicklung können dann in die spiele einfliessen,und bin sicher Nintendo würde Massen an spiele verkaufen,Und wenn denen der Kontroler von X Box oder Ps nicht gut genug ist können ja hardware übergreifende Kontroler entwickelt werden,oder gestensteuerrung die ja auch schon bei , beiden systemen vorhanden ist.Also Nintendo den stock aus dem A.... ziehen und an die zukunft daenken, sonst ergeht es euch wie Sega und Commodore.Millionen verkauft aber von der heutigen jugend kennt sie keiner mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles