Minecraft Windows 10 Edition Beta: Angepasste Version ab 29. Juli

Mojang, der von Microsoft aufgekaufte Entwickler von Minecraft, hat eine neue Version seines Kult-Klötzchen-Spiels angekündigt: Zum Start von Windows 10 am 29. Juli wird im Windows Store die "Minecraft Windows 10 Edition Beta" zum Download ... mehr... Windows 10, Entwickler, Minecraft, mojang, Windows 10 Edition Bildquelle: Mojang Windows 10, Entwickler, Minecraft, mojang, Windows 10 Edition Windows 10, Entwickler, Minecraft, mojang, Windows 10 Edition Mojang

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das also die fehlende App für Tablet-PCs mit Touchbedienung? Dann kann ich den Kindern endlich den Android-Schrott wegnehmen.
 
@Shareme: Sieht ganz danach aus!
 
@Shareme: Ja, es lässt sich sowohl mit Maus/Tastatur, XBOX Controller und Touch spielen
 
Mich und meinen Ehemaligen Xbox live freunden freuen sich drüber ^^
 
@cs1005: Ja, als ich woanders die Überschrift las, hoffte ich sofort auf ne Live Integration. Meine Hoffnung wurde bestätigt! Dazu war damals wohl keine Zeit. Wollten nach dem Deal schnell releasen.
 
Das ist also der erste Schritt zu Cross Plattform Gaming. Nicht schlecht.
 
Warum sollte ein PC Minecraft Spieler auf Mods und Co verzichten wollen und auf eine limitierte Pocket Portierung umsteigen wollen? Das Apps ..... sind hat Microsoft doch selber schon eingesehen und die Skype App beerdigt. Nun weiß man wenigstens, warum Minecraft nicht mehr wie vorher entwickelt wird, weil das Team mit der sinnfreien Portierung und virtuellen Brillen Umsetzung beschäftigt ist. Wie lange ist man schon mit dieser VR Soße beschäftigt und bekommts nicht gebacken?
Microsoft scheint ganz schön Panik zu schieben, das weniger auf 10 wechseln, wie man so glaubt.
 
@MacGiggles: mit dem 30 tage kostenlos zurück auf windows7/8 wechseln, werden sie sich ins eigene fleisch schneiden. vorinstallierte und nicht löschbare apps, store, cortana, skydrive...
da können sich die windows 7 > 10 wechsler schonmal auf viele neuerung bereit machen, die keiner von ihnen will.
 
@walterfreiwald: Diese 30 Tage wechsel Geschichte ist eh Quatsch... außer Microsoft würde die entsprechenden Produktschlüssel auf den Aktivierungsservern löschen oder sperren. Wenn ich mein Notebook nach den 30 Tagen zurücksetze, ist es nebenbei auch schon ab Werk aktiviert... Daher ist dieses noble Angebot reines Marketing Gefasel.
 
@MacGiggles: also lügt microsoft bewusst, um leute ins update zu locken, wo sie dann aber doch nicht raus kommen, wie vorher versprochen?
ähnlich wie diese vagen aussagen, zum kostenlosen upgraden, mit dem mehrere hundertausend leute ins insider programm gelockt wurden?

langsam kann man echt meinen ich wäre ein ms hater, aber in wirklichkeit bin ich einfach nur enttäuscht darüber, was aus microsoft und windows geworden ist.
hab mich so auf windows 10 gefreut und hey natürlich installiere ich es sobald ich meinen windows 10 dreamspark key habe, aber die vorfreude ist weg und ob ich dann auch bei 10 bleib, ist die andere frage. meinen windows 8.1 key behalte ich aufjedenfall sicherheitshalber und upgrade nicht.
 
@walterfreiwald: Ob MS da lügt kann ich nicht beurteilen. Die 30 Tage Aussage stimmt halt nur in meinem Falle nicht, weil der OEM Partner von Microsoft das Windows ab Werk aktiviert hat. Genauso verweigert Microsoft ja auch den Support für den OEM Partner in Softwarefragen. Daher kann Microsoft auch keine 30 Tage versprechen, nur weil die Windows 10 auch an OEM Partner Gerätschaften verschenken. Ansprechpartner bleibt für mich der Gerätehersteller und der heißt nicht Microsoft.
 
@walterfreiwald:
- "[...] um leute ins update zu locken, wo sie dann aber doch nicht raus kommen, wie vorher versprochen"
- "[...] mit dem mehrere hundertausend leute ins insider programm gelockt wurden"

Mannmannmann, da phantasiert sich aber einer ein Schreckensszenario zusammen, das geht ja so langsam auf keine Kuhhaut mehr. Nicht, dass irgendein armer unbelasteter WF-Neuling noch auf die Idee kommt, diesen Quatsch zu glauben. o.O
 
@MacGiggles: Das mit den 30 Tagen heißt einfach nur, dass man direkt von Windows aus die vorherige Version wiederherstellen kann, einschließlich sämtlicher Programme und Dateien. Nach 30 Tagen wird diese Kopie des alten Systems automatisch gelöscht -manuell neu aufsetzen geht natürlich weiterhin.
 
@adrianghc: Ach so soll das gemeint sein. Dann ists ja noch nebensächlicher mit diesen 30 Tagen.

Ich weiß allerdings nicht so ganz wie ich das so finden soll...
Microsoft bestimmt wann gelöscht wird, Microsoft verweigert die Kontrolle über Updates und man kann nur noch entscheiden ob schnell oder später was installiert wird... Mit einigen Dingen hab ich Bauchschmerzen.

Mal schauen wann der Updateserver bei mir in der Hosts Datei landet, weil mir später nicht spät genug ist.
 
@MacGiggles: Wenn Microsoft nicht bestimmt, wann gelöscht wird, liegt das alte System Ewigkeiten auf der Festplatte rum und Herr Otto Normal wundert sich irgendwann, warum er keinen Platz mehr hat. Nein, ich finde das schon richtig so. Jeder, der ein bisschen was von Computern versteht, wird sich vor dem Upgrade wahrscheinlich sowieso ein vollständiges Backup erstellen. Und 30 Tage sollten genug sein, um zu wissen, ob man das OS mag oder nicht.
 
@adrianghc: *schmunzel* wenns danach geht, hätte Microsoft also eher ein Backup erzwingen sollen
 
@MacGiggles: Dann ist Herr Otto Normal aber frustriert oder genervt, weil er keine Festplatte auftreiben kann. Und das Backup kriegt er nachher auch nicht wieder aufgespielt. Ein Backup _empfehlen_ sollten sie allerdings schon - werden sie dann vielleicht auch tun.
 
@walterfreiwald: "mit dem 30 tage kostenlos zurück auf windows7/8 wechseln" Glaubst du ernsthaft? Ich glaube das außer ein paar Win7 Fanatiker keiner zurück wechselt.
 
@L_M_A_O: die paar windows 7 fanatiker sind aber immer noch in der mehrheit und kamen die letzten jahre ohne store etc aus.
nun bekommen sie alles auf einmal nach geliefert und sollen sich damit abfinden? die wollten sich damals nicht mal mit dem startmenü abfinden und haben es direkt abgehakt und liegen lassen.

naja wir werden sehen. ich vermute das schlimmste
 
@walterfreiwald: Dann bin ich schon einmal richtig gespannt, was die Otto-Normalnutzer zu Windows 10 sagen;)
 
@walterfreiwald: W7 Nutzer sind immer noch in der Überzahl und das obwohl es W10 noch gar nicht gibt?! Nein! - Doch! - Ohh!
 
@Matschepampe: Du hast doch keine logischen/richtigen Gründe von einen Hater erwartet oder ? :)
 
@L_M_A_O: 7 Fanatiker? Also die ganzen AMD CPU (also bestimmte CPUs, nicht alle!) Nutzer die dann feststellen das Ihre CPU gewisse Funktionen nicht unterstützt... ja ok, auch einige Intel CPUs...
Das war ja bei 8 und 8.1 schon nicht anders und hindert einige 8 Nutzer auf 8.1 zu wechseln. Dazu kommen die Notebook und Stangenware PC Benutzer die auf Treiber der Hersteller/ OEM Partner angewisen sind. Bei Notebooks fallen mir da beispielsweise Treiberprobleme mit Grafiklösungen ein, wobei ich beispielsweise Nvidia Optimus Geschichten eher Treiberseitig vertrauen würde, wie jetzt AMDs Lösungen.
 
@MacGiggles: Ist die Frage, wie viele Personen betrifft dies? Und welche CPU Modelle sind nicht mit Windows 8 kompatibel? Ich habe neulich z.B. die Windows 10 Preview auf einem alten NB installiert, das lief mit einem Intel Pentium M sogar noch super. Selbst Aero hat funktioniert, was mich total überrascht hat.
 
@L_M_A_O: ...das werden wir ja ab dem 29. in den Foren erleben. Aus der großen Gruppe der Umsteiger von 7 aus bin ich da schon gespannt und hab mir Popcorn besorgt.
 
@walterfreiwald: "die keiner von ihnen will."
- wie kommst du darauf? Die Mehrheit scheint sich sehr darüber zu freuen,
- lauf usern wie dir will auch keiner u.a. den WMP, Windows N (ohne) kauf aber niemand.
 
@PakebuschR: weil man bei windows n probleme bekommt und ihn sowieso nachinstallieren muss.
kennst du im ernst irgendwen der noch den media player benutzt? das letzte mal mit windows xp...

die mehrheit hier, freut sich darauf ja, aber schau doch mal über den tellerrand hinnaus und google.
 
@walterfreiwald: "kennst du im ernst irgendwen der noch den media player benutzt?" - zum reinen hören von MP3/Audio CD oder das gelegentliche schauen einer DVD (Win7) sehr viele.
 
@PakebuschR: Ich nutze den WMP oft als DLNA Server und Client. Im Grunde braucht man seit Win 7 keinen zusätzlichen DLNA Server auf dem Computer.
 
@PakebuschR: Ich habe den mit Codecs aufgebohrt und streame damit auch Filme über meine Xbox One an den Fernseher. Musik sowieso, wieso auch nicht? Der WMP mag vielen nicht zusagen, für mich gehört er bei Windows ganz klar dazu.
 
@MacGiggles: Weil sie die Xbox live Integration vermissten, da sie Xbox, WP und Windows Tablet nutzen und mit Minecraft bisher aussen vor waren z.B. Klar braucht das ein PC Spieler nicht. Der nutzt aber auch nicht die App aus dem Store, sondern die originale PC Version vom ursprünglichen Majong. App ist kein Zwang. So sind alle zufrieden
 
Ich finde die App-Version super, nur will ich spätestens zur fertigen Version keine Beschränkung in Sachen Mitspieler und am besten einen Server haben, welcher alle Clients am PC bedient und nicht Minecraft fragmentiert. Sieben Spieler sind leider ein ziemlicher Witz, wenn ich bedenke das ich früher auf einen Server aktiv gespielt habe, wo 30-40 gleichzeitig spielten.
 
@L_M_A_O: Kannst auch heute noch mit 30-40 Spielen... oder bei einem bekannten Youtuber auch mit 16000. Musst halt die PC Version nehmen und nicht die Portierungen...
 
@MacGiggles: Naja die Performance ist ja richtig mies bei der Java Version, deshalb bin ich mal gespannt wie sich die Windows-App macht.
 
@L_M_A_O: Miese Performance? Bei Vanilla Minecraft? Oder Feed the Beast mit 200 Mods? Ok, sowas wie das aktuelle Direwolf Modpack ist schon heftig CPU und Speicherfordernd, aber Vanilla ist nen Witz. Dann ist vermutlich nur ein zweikerner als CPU vorhanden und der Speicher maximal 4GB. Die Grafikkarte ist ja nicht mal soooo entscheidend, solange sie einigermaßen Spieletauglich ist
 
@MacGiggles: Ne^^ Ich habe nen relativ guten PC;) Die letzte Version die ich aber aktiv gespielt hatte war zu Zeiten von 1.6. Ich habe gerade mal MC wieder ausprobiert, immer noch das selbe von der Performance...Das ich bei einem i5-3570k und 16GB RAM die Sichtweite bei Vanilla nicht auf maximal stellen kann finde ist wirklich mies.
 
@L_M_A_O: Die Weitsicht reicht auf 10 Chunks wenn du Online Spielst, mehr kann auf einem Bukkit/Spigot Server sowieso nicht eingestellt werden. Da bringt dir auch die Weitsicht auf 32 Chunks nicht. Aber wenn du unbedingt drauf bestehst dann installier Optifine. Minecraft in der 1.8.x ist wesentlich Performance freundlicher als noch die 1.6.
 
@L_M_A_O: Wundert mich dann aber wirklich. Normal sollte deine Mühle das locker packen. Versuch mal unten genannte Java Argumente, wenn du weißt wie. Dann fummelt Java schon mal über mehrere Threads mit dem Speicher rum. Auf Java 8 64-Bit wirst ja sicher schon gewechselt haben.

-XX:+UseConcMarkSweepGC -XX:+CMSIncrementalMode -XX:+CMSParallelRemarkEnabled -XX:ParallelGCThreads=3 -XX:-UseAdaptiveSizePolicy -Xmn128M

So läufts bei mir mit dickeren Modpacks flüssig auf nem Notebook mit 8GB Speicher wovon Java nur 2 bekommt. Maximal 3GB beim FTB Direwolf Modpack. Mit deinen 16 könntest das ganze ja schon in eine Ramdisk schieben *g*
 
@MacGiggles: Danke, aber ich spiele eigentlich nicht mehr aktiv MC und habe auch keine Lust das Java zu modifizieren.
Geht das eigentlich bei der Java eigenen MC Version? Die normale Java Version habe ich nämlich letztes Jahr von meinem PC verbannt.
 
@L_M_A_O: @L_M_A_O: Ja, Du kannst die Java Argumente im Vanilla Launcher unter Edit Profile unten hinzufügen. Auch das Minecraft Java ist eine normale Oracle Java Version, nur eben nicht installiert -> Systempfade etc.

Ich verzichte aber auf den original Launcher und das mitgelieferte Java, weil das halt nicht aktualisiert wird und noch immer bei Update 25 hängt, während Oracle mittlerweile schon Update 45 anbietet. Grundsätzlich funktionieren tuts aber. Weiß nur grade nicht ob der Pfad zu dem Java direkt automatisch im Profil gesetzt wird, oder man den Haken selber setzen muss...

Statt original Launcher nutze ich MultiMC, weil der mir mehr zusagt, oder eben entsprechende Launcher der ModPack Anbieter. Vanilla MC spiel ich auch kaum noch, aber einige ModPacks sind ganz witzig, auch weil sie zum Teil eine Geschichte und Spielziele bieten und man mal Aufgaben gestellt bekommt. Ganz ohne reinfummeln ists aber auch nicht so einfach. Also wenn du länger raus bist, gibts da schon eine gewisse Lernkurve, was die Mods betrifft. Aber die hat man ja mittlerweile bei fast jedem Spiel mit Crafting Inhalten.
 
Soll mit der Pocket Edition kompatibel sein? Grungsätzlich ja, aber dann sollten sie zumindest auf beiden die gleiche Version veröffentlichen, sonst passt es nicht, win 10 hat schon 0.12.0, pe erst 0.11.1, und die sind nicht kompatibel, wird also nichts mit android und win 10 zusammen
 
ich kann bestimmte sachen gar nicht nachbauen obwohl ich dei richtigen materealien dafür hab
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte