Apple App Store akzeptiert ab sofort keine griechischen Kreditkarten

Für Griechen wird ab sofort schwieriger, sich bei Apple Songs, Filme oder Apps zu kaufen: Der US-Konzern blockiert seit kurzem Zahlungen mit griechischen Kreditkarten für iTunes und die beiden App Stores. Dabei ist Apple nicht allein, auch Paypal ... mehr... Apple, App Store, Mac App Store Bildquelle: Apple Apple, App Store, Mac App Store Apple, App Store, Mac App Store Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf der einen Seite verständlich, auf der Anderen denke ich wird hier gerade überreagiert. Man könnte genau so gut die Kaufsumme temporär limitieren.
 
@Zwerg7: Na ja, für mich zeigt sich da einfach wie Apple tickt. Klar zu verschenken hat keiner was. Aber dann darf man sich auch nicht als Philanthrop gerieren.
 
@DioGenes: Gerade Apple und PayPal sind die zwei Unternehmen die gerne mal ohne viel Rücksicht über die eigenen Kunden "d'rüberfahren", daher wundert mich das hier nicht.
PayPal waren beispielsweise diejenigen die Spenden an Wikileaks über ihren Dienst mal einfach so kurzerhand einbehalten haben, und wie Apple die Supernanny für ihre eigenen Kunden spielt ist ja ein Dauerbrenner. ^^
 
@moribund: da sind aber die Kunden selbst Schuld wenn sie nicht aufpassen was sie kaufen. Wer ein iPhone kauft, nimmt Apple und seine Dienste mit in das eigene Leben auf. Natürlich glaubt man dann Kontrolle zu behalten - aber ich finde es schön, dass die Unternehmen gerne das GEgenteil demonstrieren. Ich finde die Kunden sollten das Gehirn beim Kauf nicht ausschalten.

Davon abgesehen: dieses Mal scheint es ja nicht aus purer Willkür heraus zu passieren. Und wer WikiLeaks via PayPal spendet, ist selbst Schuld.
 
@divStar: Eben, alles aus einer Hand war schon immer schlecht.
 
@DioGenes: Wenn ich den Artikel richtig gelesen habe (korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege) setzen Paypal und Apple hier gerade eine Gesetzesänderung der griechischen Regierung um. Warum wird jetzt wieder versucht, den schwarzen Peter in die Schuhe dieser Unternehmen zu schieben?
 
@RebelSoldier: Ganz einfach weil Apple Bashing was total cooles ist. Würde Apple sich weigern das umzusetzen würden die selben Leute sich darüber beschweren. Einfach ignorieren.
 
@picasso22: Apple sollte sich mal derzeit um ihre Software kümmern. da liegt einiges im Argen.
 
@RebelSoldier: Die Art der Umsetzung ist das Problem. Das Gesetz/die Richtlinie haben den Zweck das niemand sein ganzes Geld ins Ausland transferiert. Es wird eine Limitierung (wie die 60€/Tag am Automaten) verlangt. PayPal und Apple sagen das Sie nicht zählen können und blockieren damit einfach alles. Die beiden Unternehmen findet es einfacher statt zu limitieren einfach zu blockieren und setzen das so um.
 
@Nero FX: Und wer hat das so weit kommen lassen? Die (Ex) Griechische Regierung. Sich über Apple aufzuregen, lässt das Problem auch nicht verschwinden. Die Griechen haben jetzt größere Probleme als App-Käufe!
 
@gola: also sprichst du den Griechen ihr Anrecht auf ein "normales Leben" ab nur weil unsere Banken und die alte Regierung misst gebaut haben? Tolle Einstellung. Also mache ich dich jetzt für unser Regierung verantwortlich.
 
@Nero FX: Ist das so? Ich hab bislang ausschließlich Quellen gefunden, die von generellen Verboten von Finanztransaktionen ins Ausland sprechen.

Nachtrag: Auch nach etwas weiterer Suche konnte ich nur Quellen finden die sagen: Kreditkarte inland = 60€ / Tag. Kreditkarte Ausland = gar nicht möglich. Wurde auch schon vor zwei Tagen so berichtet.
 
@Nero FX: Griechenland hat Einnahmen ( Steuern) und Ausgaben ( Gehälter, Renten, Verteidigung usw usw). Dabei macht Griechenland jedes Jahr ca 12 Milliarden Euro Miese, weil man Arbeiter mit 53 in Rente schickt, Steuerhinterziehung duldet, Reiche nicht besteuert und viel zu viele Staatsangestellte hat. Die so angesammelten 250 Milliarden kann man nun nicht mehr zurückzahlen, weil für die raten die Einnahmen zu gering sind. Die EU bietet Griechenland an bei der Rückzahlung zu helfen, man verlangt dafür aber das das Missverhältnis von Einnahmen zu Ausgaben abstellt, da ansonsten die schulden weiter wachsen. Die 240 Milliarden schuldet man übrigens nicht Gott oder Aristoteles Onassis sondern anderen Staaten und damit den Bürgern der anderen Staaten, also Dir und Mir. Da Griechenlands Regierung nicht gewillt ist, endlich einen gesunden Haushalt hinzubekommen, dreht man nun den Geldhahn zu. Was genau ist daran falsch????? Die Bilanz der derzeitigen Spinnerregierung: Reichensteuer? NEIN, Steuer für Reedereien? NEIN, Renteneintrittsalter von durchschnittlich 53 auf 63 angehoben? NEIN, Steuerhinerziehung gestopt? NEIN, 13. und 14. Monatsgehalt für rentner abgeschafft? NEIN, Mehrwertsetuer von 7% angehoben? NEIN, Vetternwirtschaft bekämpft? NEIN, usw usw. Darum gibt es kein Geld mehr für die! Man sollte jetzt abwarten bis die Beamten/Rentner mal 2-3 Monate kein Geld mehr bekommen haben, dann werden die villeicht endlich wach. Ach Ja, Schuldenschnitt: Wenn ich jemandem der Jährlich 12 Milliarden Schulden macht, alle Schulden ( unsere Steuern) erlasse, wo steht der wohl in 20 Jahren? Da beginnt der Spass nämlich von vorne.
 
@Nero FX: "Recht auf ein normales Leben"? Niemand hat ein solches Recht, so sehr es mir Leid tut. Auch wenn du es anders formulierst, ein "Recht auf die Benutzung des Apple Stores" oder ein "Recht auf die Annahme aller meiner Kredite" gibt es auch nirgendwo, tut mir Leid. Handlungen haben Konsequenzen, und gerade auf solchen Skalen wird man nur selten dran erinnert. Und ab und zu, da muss man für Dinge bürgen, für die man sich irgendwie nicht verantwortlich fühlt. Und das ist nicht persönlich, das liegt einfach daran, dass an dieser Welt nichts manifest gerecht ist. Der Anschein davon hält nur so lange, wie alles glatt läuft.
 
@Nero FX: wenn die Unternehmen das für einfacher halten, ist das ihre Sache. Bedanken dürfen sich die Griechen bei sich selbst, ihrer Regierung und ihrem finanziellen Status. Wenn ich Jahre lang über meine Verhältnisse lebe und nichts tue, um dieses Minus zu kompensieren, dann - wenn aufgefordert - nicht bereit bin zu zahlen oder gar an mir zu sparen und die Geldgeber als Terroristen bezeichne, sollte ich ja wohl kaum erwarten, dass ich weiterhin überall problemlos einkaufen kann, oder?
Die Griechen sollten ihrer Regierung ordentlich Feuer unterm Hintern machen, denn die hier genannten Unternehmen sind nicht unbedingt Schuld an der Misere.
 
@Butterbrot: Du solltest lieber mal besser recherchieren bevor du so einen Stuss schreibst. Wenn die EU wirklich hätte helfen wollen, hätten sie nicht die Troika in das Land geschickt( eine nicht legitimierte Truppe die sich nicht and den Grunprinzipien der EU halten musste und auch sich nicht dafür verantworten muss). Deine restlichen Punkte sind eben so falsch, Belege findest du zu hauf im Internet nur nicht beim Springer Verlag.
 
@gola: Die unsere Banker ihnen zum Teil eingebrockt haben... Und so Leute wie die von Goldman Sachs.
 
@Butterbrot: nicht ganz oder? wenn ich falsch liege bitte berichtigen:

das Geld geht nicht an uns steuerzahler, sondern an Banken, von denen wir keinen einzigen euro bekommen. Der Staat Bürgt nur mit uns Bürgern für die Geschäfte der Banken... Die Zinsen die Griechenland bezahlt behalten die sie.. Interessanter Weise gehen die Hilfsgelder der EU großteils an Deutsche und Französische Gläubigerbanken und bleibem nicht in Griechenland, damit die wieder wirtschaftlich auf die beine kommen könnten.
 
@Butterbrot: leute wie du sind nur opfer der medien .... das renteneintrittsalter der grichen liegt eben nicht bei 53 aber wie man an dem sieht was du schreibst plapperst du nur das nach was presse im auftrag des staates an lügen verbreitet .... man muss nur mal googel was es wirklich mit der 53 auf sich hat und dann fällt man aus allen wolken und fragt sich ok .... wo lügen die nich überall .... aber für die meisteb ist es ja einfacher der volksverdummung zu glauben als selbst zu denken
 
@MisterMuh: Nun - argumentieren mit Belegen tust Du ja auch nicht. Mal eben einen anderen Kommentator miesmachen. Presse und Staat gleichsetzten. Und natürlich ist unsere Presse staatsabhängig und ihm hörig. Dabei bleibt mal eben offen, wen Du mit Staat meinst! Von mir -ich bin auch der Staat- ist die Presse schon mal nicht abhängig bzw. mir hörig - sooo mal gaaanz nebenbei. Und natürlich, alles und jeder der was anders sieht als Du ist natürlich "volksverdummt" worden. Aber zu unserer Rettung und zu unserem Glück gibt es ja Leute, die den Überblick behalten und uns die Augen öffnen (wollen?)! So wie Du?!
 
@MisterMuh UND @Butterbrot: Sooo- nun mal zur Realität und und zu Belegen.

Dieses wendet sich an Dich [re:10] MisterMuh ABER auch an
[re:4] Butterbrot :

Liest bitte mal da: http://www.sueddeutsche.de/medien/renteneintrittsalter-in-griechenland-verflixte-1.2521359

DORT steht u.a. >>>"...Das griechische Renteneinstiegsalter - öffentlicher Dienst und Privatsektor zusammengenommen - schätzte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) 2012 übrigens auf 61,9 Jahre bei Männern und 60,3 Jahre bei Frauen. Und auch die von Bosbach, FAZ und Bild bemühte Zahl 64 für das Rentenalter in Deutschland liegt daneben: Nach OECD-Angaben gehen Männer hierzulande mit 62,1 und Frauen mit 61,6 Jahren in Ruhestand..."!

Das, @Butterbrot, ist mal die Realität.

UND das, MisterMuh, ist ein sachliches Argument und keine bloße Miesmacherei eines anderen Kommentators.
 
@Zwerg7: nö. Der Schritt ist vollkommen richtig. Es gibt auch noch die Möglichkeit mittels Aufladekarten zu zahlen. Denke aber eh, dass die Griechen derzeit andere Sorgen haben werden als nicht funktionierende Kreditkarten.
 
Das ist halt das Problem bei zentralistischen Monopolstrukturen: So lange es läuft, läuft's prima, aber bei einer Störung bricht alles zusammen. Als man seine Medien noch beim Händler an der Ecke gekauft hatte, ist das erheblich solider gelaufen... Zur Not hat der sich das Zeug gegen Vorkasse besorgt.
 
@rallef: Das Problem sind ja nicht die "zentralistischen Strukturen" der Medienhändler, namentlich Apple hier, sondern die Finanztransaktionsbestimmungen aus Griechenland heraus. Wenn ich in Deutschland ein Auto produzieren würde, das nach Griechenland verkaufe und dann das Geld nicht wieder an die Produktionsstätte zurückleiten könnte, würde ich auch nichts verkaufen. Wenn dann Ausschlandsschulden noch durch eine potentielle neue Währung mit Inflation gekoppelt werden, ist ein Geschäft einfach sehr sehr riskant.
 
@elbosso: Genau das ist doch die Lücke im System. Mir als Konsument ist es völlig egal, ob

- irgendein Anbieter (es geht mir ja nicht nur um Apple) seinen DRM-Server abschaltet weil er pleite ist oder seine neue Programmversion pushen will,

- meine Regierung in ihrer grenzenlosen Güte und Weisheit den grenzüberschreitenden Internetverkehr kappt oder

- ob es, wie jetzt, an irgendeiner Stelle im Geldverkehr hakt.

Ich sitze einfach vor meinem Endgerät und mache ein dummes Gesicht, weil nichts mehr läuft.
 
@rallef: Das ist aber genau die ignorante Sicht, die in vielen Ländern zu den vorherrschenden Problemen geführt hat: eine Konsumgesellschaft, die sich nur um sich selbst dreht, ohne mal größere Fragen zu stellen und nach Antworten zu suchen. Während du dich darüber beschwerst, keine Apps und Lieder mehr kaufen zu können, driftet eine ganze Gesellschaft in die Armut und Perspektivlosigkeit ab.
 
Ich weiß wirklich nicht wie das Funktioniert, bei uns in den Geschäften hängen iTunes Guthabenkarten rum, braucht man dafür trotzdem eine Kreditkarte?
 
@Kribs: nö, wäre mir neu. Die wurden ja gerade deshalb eingeführt damit Leute ohne ne Kreditkarte auch shoppen können. Ob jetzt Amazon,Googleplay,MS-Store oder eben Apple.
 
@mickythebeagle: Danke, dann habe ich den Satz falschverstanden:
"Den neuen Richtlinien zufolge müsste die Sperrung von Zahlungen per griechischer Kreditkarte auch für alle anderen Zahlungsarten gelten."
 
@mickythebeagle: so ist es... wenn ich mal lust-und-laune habe oder was bestimmtes brauche lade ich mein Konto einfach kurz auf und kaufe mir was ich möchte. Ist ja nicht so, dass der Account gesperrt wurde... nur die Zahlmethode ist nicht möglich mangels voraussichtlicher Liquidität :-)
 
@Stefan_der_held: Man merkt da dass das Geld das man in einem Land besitzt nie einem selbst gehört sondern mit einem Schnipp einfach auf das Land angerechnet wird und damit wertlos wird...
 
@Kribs: Das funktioniert aber auch nur, weil Apple und Konsorten davon ausgehen (können), dass die Händler, bei denen die Dinger an der Kasse hängen, die kassierten Beträge auch wirklich an die Herausgeber abführen.

Wenn die Regierung jetzt sagt, dass diese Erträge nicht mehr an die ausländischen Gesellschaften abgeführt erden dürfen, dann werden diese Guthabenkarten natürlich auch nicht mehr bedient - meines Wissens läuft das nicht auf Vorkasse (siehe mein [o2]), sondern die Karten werden erst mit dem Kassieren gültig (und die Einnahmen an Apple etc fällig).
 
@rallef: Fällig werden immer der Aufgedruckte Preis minus 10% Verkaufsprämie. Eventuelle Rabatte wie die diversen 20% Aktionen kommen nicht von Apple sondern als Lockmittel vom Handel. Die Geschäfte machen dann absichtlich minus mit den Karten um Kunden anzulocken. Daher bin ich mir auch nicht ganz sicher ob man die Rabatierten Guthaben wirklich nicht zum Bücherkauf verwenden kann, da Apple ja nicht weiss welche Karten rabatiert waren ( Ich kaufe keine E-Books bei Apple).
 
IHR GRIECHEN - BOYKOTTIERT DIE, WELCHE EUCH BOYKOTTIEREN ...
 
@alterknacker: Also die Regierung? Les bitte, die Unternehmen setzen GESETZESänderungen um! Das entscheiden die Unternehmen nicht selbst ....
 
@TobiasGoth: Natürlich entscheiden die Unternehmen selbst. Das Gesetz schreibt eine Limitierung vor keine Blockierung. Aber Apple/PayPal sind zu faul entsprechende Limits im System zu verankern und blockieren stattdessen da dies bereits eine implementierte Funktion ist. Die Situation ist von Apple/PayPal weit dramatischer umgesetzt als notwendig.
 
@Nero FX:

http://www.faz.net/agenturmeldungen/adhoc/griechen-im-ausland-wegen-kartensperren-in-not-13683792.html

Frage an Dich: Wenn Du weißt, dass meine KK im Ausland gesperrt ist, würdest Du mir etwas auf KK verkaufen?
 
@iPeople: natürlich würde er das, er hat eben Ehre. Lieber würde er Pleite gehen als Dir nicht Deine "bezahlte" Ware zu liefern. Und wenn es wirklich zu einer Reform Richtung Drachme kommt wird er einfach 1:1 wechseln, alles andere wäre für ihn sinnfrei.
 
@Nero FX: Okay, dann bestellen Griechen jetzt für 60? per PayPal - dann per Apple, per Microsoft, per Amazon. Wie Teilen wir die 60? am besten zwischen allen Unternehmen auf, damit keines der Unternehmen Verluste beim Verkauf ihrer Ware macht? :)

Meinst du PayPal und Apple verzichten freiwillig auf Umsatz aus den Ländern, da sie so viel Geld haben, da wollen die halt mal was gutes tun und die Leute animieren, zu sparen. Richtig? :)
 
@alterknacker: Ich will das jetzt nicht entschuldigen was Apple und Co. machen, aber würdest du von jemanden einen Schuldschein (Kreditkarte) annehmen, wenn du davon Ausgehen musst das er ihn nicht zurückzahlt (Bankenpleite in Griechenland)?
Habe den "Eindruck" das es nichts mit den Apple-Kunden zu tun hat, sondern das den Griechischen Banken misstraut wird, was wiederum sehr Populistisch ausgeschlachtet wird.
 
Da muss ich mich selbst korrigieren (Danke an RebelSoldier) :

ALLE Griechen Kreditkarten sind für das Ausland gesperrt, das hat nichts mit Apple oder Paypal oder US-Konzernen zu tun:

http://www.faz.net/agenturmeldungen/adhoc/griechen-im-ausland-wegen-kartensperren-in-not-13683792.html
 
@alterknacker: es ist - neben der Umsetzung eines Gesetzes - eine vollkommen korrekte Entscheidung. Unternehmen die griechische Kreditkarten akzeptieren würden Gefahr laufen ihr Geld nie zu bekommen. Und im Falle von solchen Stores wie Apple gibt es auch noch "Guthabenkarten". btw - zum besseren Verständnis - es geht hier um einen popeligen digitalen shop. In örtlichen Geschäften egal welcher Art wird schon lange nur noch Bargeld akzeptiert.
 
@alterknacker: Du hast gut reden... Satt, bei mutmaßlich bester Gesundheit und wie die Made im Speck bestens mit Deinen Konsumgütern versorgt^^
 
@alterknacker:
Und was soll ein Boykott bringen ?

Als Land und Markt ist Griechenland viel zu unbedeutend, um bei
internationalen Konzernen a la Apple, Google, PayPal MS u.s.w.
irgendeine wirtschaftliche Relevanz zu haben.

Das sieht man ja an den jetzt eingeleiteten Sperren, wie unwichtig
Griechenland für die o.g. Konzerne wirklich ist. Denen dreht man einfach
nur so ganz beiläufig den Hahn zu.Und in ein paar Tagen werden die o.g.
Konzerne trotzdem wieder irgendwelche Rekordergebnisse verkünden.

Zum anderen sind hier die Abhängigkeiten auch nicht so, dass
Griechenland irgendetwas boykottieren könnte, ohne sich selbst
mehr zu schaden, als denen die sie IYO boykottieren sollen

Deshalb ist auch diese heutige Referendum nur ein albernes Kasperletheater.
Denn egal wie das ausgeht...ohne Hilfe aus dem Ausland ist Griechenland fertig.
Da verhungern die in ihrem Steinbruch

Kurz:
Erspare uns deine sinnfreien AgiProp-Phrasen
 
Als sie keine andere sorgen hätten, als Digitalen kontent zu kaufen!
 
*Hüstel* Sorry... mir war entgangen das die Kreditkarten nun auch schon gesperrt wurden! Somit ist die Situation etwas anders, auch wenn ich die Möglichkeit der Sperren schon erwähnte. Eigentlich ist der Artikel hier dann etwas schräg formuliert.
Trotzdem find ich deinen Kommentar etwas heftig. Egal wie verschuldet oder pleite der Staat sein mag, geht das Leben für den einzelnen Menschen in Griechenland ja weiter.

Mein Quark von vorhin:

@Wlimaxxx: Hast Du deinen Anteil von 20000 Euro an den deutschen Staatsschulden schon brav zu Schäuble gebracht, das Du frei kommentieren und einkaufen gehen darfst?
Oder sinds schon 30000 Euro?

Das gemeine Volk hat damit kaum was zu tun und kurz vor einem Referendum wird dann aber so eine Aktion von Seiten zweier dreister Unternehmen eingeläutet, um den gemeinen Griechen zur "richtigen" Wahl zu drängen? Das ist unterste Schublade! Eher noch von Apple als von Paypal, denn Paypal vergibt ja nicht wirklich Kredite und tägliche Buchungen vom normalen Konto sind was anderes als Kreditkarten. Das Apple sein Geld bekommt garantiert ja Amex, Visa oder wer immer die Karten ausgestellt hat, denn die Sperren die Karten ansonsten vollkommen. Es sind keine Bankkarten! Apple schießt einfach mal übers Ziel und verhält sich schräg, wenn nicht sogar politisch motiviert. Aber sind ja Amerikaner, vielleicht haben sie es auch einfach nicht begriffen...
 
@MacGiggles: Du hast den Text gelesen und vor allem verstanden? Ich empfehle Dir mal den Kommentar von "LastFrontier" (06) und dann überdenke Deinen Kommentar.

Und diesen Artikel würde ich Dir auch empfehlen:

http://www.faz.net/agenturmeldungen/adhoc/griechen-im-ausland-wegen-kartensperren-in-not-13683792.html
 
@iPeople: Zunächstmal schrieb LastFrontier später und das solche online Einkäufe nun als Auslandsgeschäft gelten, ist recht spannend. Dann können wir ja jetzt die Mehrwertsteuern rausrechnen und zahlen dafür Zoll? Was da grade läuft ist schmutzig und unwürdig, mehr nicht!

Ich dachte für onlinegeschäfte zählen EU Rechte und noch ist Griechenland in der EU. Der Kauf findet normal da statt, wo auch die Steuern abgeführt werden.
 
@MacGiggles: Theorien bringen uns jetzt nicht weiter. fakt ist nunmal, die KK sind gesperrt und logischerweise werden diese dann nicht mehr akzeptiert. Warum da nin Apple und Paypal für anden Prnger gestellt werden, weiß ich nicht, zumal Amazon auch mit an Board ist. Aber Amazon ist Haus- und Hofsponsor von WF, denen pinkelt man schließlich nicht ans Bein.
 
@iPeople: Ja ich hab doch schon aufgegeben und geb dir recht... ;)
 
@MacGiggles: Und jetzt, ab an den See :)
 
@iPeople: Weil Amazon auch andere Zahlungsarten akzeptiert.
 
@Bautz: Apple auch, Paypal auch. So und jetzt Du wieder.
 
@iPeople:
Dein Faz Artikel beschreibt das die Karten gesperrt wurden.
Hab ich das nicht so geschrieben (*als Möglichkeit in betracht gezogen)? Apples Aktion ist also sinnfrei, oder dieser Artikel der Apple anprangert, weil die Situation eine ganz andere ist.

Und auch wir hauen uns dann umsonst die Köppe ein ;)... Schönen Tag dir noch
 
@MacGiggles: Beim Onlinekauf wird ad Hoc keine Abfrage gemacht, ob die KK verfügbar ist. Deswegen. Und warum ist Apples Aktion sinnfrei? Warum nicht die von PP, Amazon und jedem anderen Unternehmen, welches es so handhabt zur Zeit? Darum gehts.
 
@iPeople: Weil in dem Artikel nur um PayPal und Apple ging. Hatte ja erklärt das ich Paypal eher verstehen würde wie Apple, aufgrund Krditkarten. Das die nun auch schon in Griechenland gesperrt sind ist mir halt entgangen.

Ich halte es trotzdem alles für Menschenunwürdig. Staatsverschuldung gibts halt überall und nun ziehen die mit vermeindlich weniger Schulden dem einen mit mehr die Hosen aus... Das ist fast widerlich, was da abgeht und wie.
 
@MacGiggles: Die Schulden sind doch nicht das Problem, sondern die fehlende Substanz dahinter, die Schulden tilgen zu können.
 
@iPeople: Na ja... mal rechnerisch und theoretisch. Wie lange braucht Deutschland noch seinen Schuldenberg abzutagen? Und würden wir dann Schuldenfrei da stehen, oder gibts da noch Ansprüche aus 2 Weltkriegen?

Das Problem seh ich eher darin, das viele Problemchen seit Jahren nicht angefasst und benannt werden. Griechenland ist ja nicht das Problem, sondern das Bauernopfer...

Aber wie du schon sagtest... ab ans Wasser, schönen Dir, schwimm nur bis zur Boje!
 
@Wlimaxxx: Nein, das ist nicht das Problem (auch wenn es im Artikel oben ausschließlich darum geht). Die Kreditkarten der Griechen sind generell gesperrt für Transaktionen außerhalb von Griechenland. Das betrifft (wurde sogar schon vor zwei Tagen berichtet) auch Griechen, die sich derzeit im Ausland befinden und Hotels, Mietwagen oder die Tankstelle nicht bezahlen können.
 
Was regt ihr euch über Apple auf?
Griechische Kreditkarten werden derzeit nirgendwo mehr akzeptiert.
Grund: Das griechische Parlament hat jeden Zahlungstransfer ins Ausland verboten.
Bei den iTunes-Karten ist das anders.
Wenn sich ein Kunde eine iTunes-Karte holt, hat die bereits der Händler bereits bezahlt. Bei Apple gibt es nämlich nichts auf Komission. Gleiches gilt auch für Applegeräte bei Händlern oder Discountern. Diese Kohle hat Apple längst kassiert.
Was glaubt ihr wohl warum Apple so gut dasteht?
 
@LastFrontier: Das stimmt nicht. Der Händler kauft die nicht um sie weiter zu verkaufen, dann müssten nämlich Steuern drauf anfallen. Der Händler bekommt nur einen kleinen Prozentsatz als Dienstleistungspauschale für den verkauf.
 
Komisch, warum ist im Titel nichts von Paypal und co erwähnt und nur Apple? Ach bin ja auf Winfuture, ok :D
 
Warum wird Amazon hier nicht erwähnt? Angst um Euren Sponsor?

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/online-dienste-paypal-amazon-und-itunes-blockieren-zahlungen-mit-griechischen-kreditkarten_id_4794060.html
 
Ich akzeptiere ab sofort kein Apple-Produkt mehr.
 
@Pia-Nist: hast du bestimmt vorher auch nicht. und den text sicher auch nicht gelesen.
 
Links gewählt und wieder geht ein Land dem Abgrund entgegen, und damit ist jetzt nicht explizit der Konsum von digital Gütern gemeint.
 
@ghashange: Meinst du, Staatsschulden in der Höhe kommen in wenigen Jahren? Griechenland hat schon viele Staatspleiten hinter sich. Die lernen es einfach nicht und können auch nicht Wirtschaften! Das geht aber viele Jahre schon so ;)
 
@ghashange: Der Groß Vorteil an Griechenland ist, das es zeigt, das die linken Spinner auch nur mit Wasser kochen: Keine Reichensteuer und keine Steuer auf Unternehmensgewinne in Grichenland, wie erklärt das wohl Margot Ho, äh Sahrah Wagenknecht?
 
@Butterbrot: Das bin ich zwar nicht, kanns aber erklären: Es sollten Unternehmensgewinne ab einer bestimmten Höhe stärker besteuert und dadurch eine weitere Absenkung der Renten verhindert werden. Da bekamen sie aber klargemacht, dass es keine Hilfe mehr gibt, wenn sie das tun. (Mal kurz zusammengefasst.)
 
@ghashange: Du bist gerade auf diesen Planeten gekommen? Herzlich Willkommen ;)
 
@ghashange: ...gibts die Linke Regierung dort nicht erst seit nem halben Jahr? Es zeigt eher wie naiv die Linken dort waren, sich überhaupt wählen zu lassen. Der Karren steckt doch schon seit Jahren im Dreck.
 
Die News sind mehr ein geund winfuture als Apple oder PayPal zu boykottieren .... Recherchen sind mal wieder gleich Null!

Quellen dafür wurden ja schon zuvor genannt. Aber hauptsache immer Apple Bashing - die Bild"zeitung" der IT-Szene ... hauptsache Sponsoren und Geldgeber werden nicht verärgert oder? :)
 
...und jetzt stellen wir uns vor, dass das Bargeld (nach Wunsch der EU) komplett abgeschafft wird.
Was sind wir dann? Richtig - die Geiseln von Zahlungsdiensten und Banken, die fortan unser Leben steuern und wenn's denen nicht passt, sperren sie einfach unser "Plastik-Geld" - dann kannst nicht mal mehr Lebensmittel kaufen und verhungerst! Schöne neue Welt!
 
@Zonediver: Mal anders gesponnen, morgen sagt dein Metzger das er kein Geld mehr für das halbe Schwein will, sondern 20 Äpfel, weil er dem Geld egal ob Bar oder Karte nicht vertraut und das tun dann alle, schön sind die Banken auch hinüber und man hat keine Sorgen mehr um Geld und geht Tauschgeschäfte ein. Das gab es schon einmal und lief super bis das Geld ins Spiel gebracht wurde. Geld ist nur das wert, was wir daraus machen!

Das kann mit Bargeld genau so schnell kippen wie mit digitalen Zahlen (also Geld das es gar nicht gibt). Wer bestimmt eigentlich den Wert von Geld? Richtig, die Börse - also das andere Geld.

Geld ist nichts als Luft.
 
@TobiasGoth: Nicht ganz, Geld wird bemessen an der Leistung des Landes.
 
@iPeople: Stimmt - bisschen falsch ausgedrückt. :)
 
@TobiasGoth: Somit ist Dein Schlusssatz nicht ganz richtig.
 
@TobiasGoth: Vollkommen richtig - da gebe ich Dir voll und ganz recht. Genau genommen sind wir ja schon längst Geiseln, da das "Geld" ja von "realen Werten" komplett entkoppelt wurde und somit nur noch FIAT-Geld darstellt >>> Wert: Null!
 
@TobiasGoth: Dumm nur, wenn Du dein Fleisch in Frühling brauchst und deine Äpfel erst im Herbst reif sind, dann machst Du erstmal Schulden und zahlst später mit deinen Äpfeln. Wenn dann aber ein Hagelsturm kommt, gehts Dir wie Griechenland. Und genau darum hat man Zahlungsmittel eingeführt.
 
@Butterbrot: Und Geld willst du womit machen wenn der Hagel alles zerstört hat? Du meinst wohl eher Versicherungen .... Die Einführung des Geldes stammt von weit her wo jemand was verdienen wollte und abhängig machen wollte - schau mal lieber nach, wird selbst in der Schule gelehrt.

Dann will er hält keine Äpfel sondern zB. Brot - da gab es immer problemlos Mittel und Wege ;)
 
@TobiasGoth: Geld ist einfach ein viel besseres System zum tauschen als irgendwelche Waren.

Ich bin Softwareentwickler von Beruf und arbeite in einer Firma, die Software entwickelt.
Soll ich meinen Metzger jetzt mit Code bezahlen?
Oder soll ich warten bis der Apfelbauer irgend eine kleine Software braucht?

Und wer bezahlt jetzt mit was für eine Software die Millionen wert ist?
Zahlt dann die Autofirma in Autos?

Unsere moderne Welt funktioniert einfach nicht ohne ein NEUTRALES Tauschgut. Produzierte Waren sind das nicht...
 
Tja, in einigen Jahren wird bestimmt das Bargeld abgeschafft. So kann ich mir noch Geld unters Kissen legen.
 
Was ch hier nicht verstehe ist folgendes ein mitteleuropäer und ein grieche stehen nebeneinander und haben ein vermögen von 2000?. Warum kann dich der Grieche nix davon kaufen der mitteleuropäer schon?
 
Ist ja nicht so das man damit
möglicherweise das heute stattfindende Referendum in Griechenland beeinflussen könnte.
 
Wir wollten in 2 Wochen last Minute nach Griechenland fliegen, das lassen wir lieber und es geht nach Gran Canaria. Uns ist der ganze Spass zu unsicher. das wird für die Grichische Regierung noch der größte Bummerang, derzeit werden Winterreisen gebucht und das schreckt viele ab.
 
bei PayPal zeigt sich wie schlecht diese zahlungsart für die onlineshops ausgehen kann...Shops die sich z.B. komplett darauf ausgerichtet haben mit PayPal express und sonst nur Standard Überweisung anbieten haben jetzt sicherlich harte Umsatzeinbußen. Vermutlich ein herber schlag für viele Händler dort.

Apple? Keine News wert, hat auch auf nichts ernsthafte Auswirkungen
 
@0711: man verknüpft sein Paypal Konto eben mit dem Giro und schon ist das Problem vom Tisch .
 
@0711: Die Händler können auch mit anderen Kreditkartenanbietern nicht abrechnen ... PayPal nimmt die Kreditkarten nicht mehr an! Wer Geld drauf hat kann es natürlich ausgeben?! Lies doch mal weiter oben, es betrifft alle Kreditkartenaktivitäten! Per Lastschrift etc kann man da doch noch zahlen?

Hauptsache Apple Bashing? :)
 
@TobiasGoth: Inwiefern hast du in meinem Kommentar gesehen dass mich die Meldung bezüglich Apple interessiert? Die Kreditkartengeschichte von Zahlungsdiensleitern (hier PayPal) ist interessant! Dass Apple die Zahlungen nicht mehr akzeptiert? Großes wayne. Für die griechische Wirtschaft ist es eher gut wenn Apple kein Geld aus Griechenland rausschafft...

Hauptsache blind das Apple Bashing suchen? :)
 
Geld regiert die Welt.Das Motto aller Firmen und Konzerne heißt nun mal Kohle zu generieren.Von Grichenland ist nun mal zur Zeit nix zu holen,dann werden halt entsprechende Maßnahmen ergriffen.Das hier explizit Apple und PayPal genannt werden, finde ich etwas überzogen.Wohlgemerkt,ich bin alles andere als Apple-Fan,aber hier findet nun mal hier ein ganz normaler Prozess statt.
 
@Fanta2204: Text bitte nochmals lesen. Sollte dir dann immernoch unklar sein, worum es geht, frag hier einfach nach ;)
 
Eines ist jedenfalls klar: In Griechenland stehen harte Zeiten bevor. Eine Rückkehr zur Drachme ist eigentlich unvermeidlich. Und wenn es schief geht... Will nicht daran denken. Wie konnte es nur so weit kommen ?
 
Lustig ... wenn es um gesetze geht wie sie etwas anders machen sollen dann dauert das 1000 jahre... aber wenn es drum geht evtl auf nem haufen rechnungen sitzen zu bleiben die nicht gezahlt werden können dann... zack und fertig... für apple ja normal ;)
 
@Tea-Shirt: Natürlich nur bei Apple. Du verkaufst deine Sachen jetzt bestimmt auch gern per Kreditkarte an die Griechen? :)
Aber schon gewusst - Amazon & Co machen auch mit.
 
@TobiasGoth: das war auf alle bezogen ;) aber bei apple überrascht es halt nicht ;)
 
Ohne Moos nix los, niemand würde eine Dienstleistung erbringen wenn er seinem Geld hinterher rennen müsste. So einfach ist das liebe Griechen. Oder wollt Ihr nachher bei Apple auch nen Schuldenschnitt ??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles