Microsoft Edge: HTML5 ersetzt Plugins wie Flash und Silverlight

Am 29. Juli erscheint bekanntlich Windows 10 und damit auch offiziell der neue Microsoft-Browser Edge: Dieser wird auf Plugin-basierte Mechanismen wie Flash oder Silverlight verzichten und bei der Wiedergabe von Medien auf einheitliche und moderne ... mehr... Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Build 10147 Bildquelle: Microsoft Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Build 10147 Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Build 10147 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal schauen wie lang sich die Streamingdienstleister streuben werden bis auf HTML5 umgestellt wird
 
@-adrian-: Bei Sky können wir uns sicher sein, dass die mit HTML5 anfangen wenn HTML6 im Anflug ist.
 
@Vietz: Da kann man nur hoffen, dass Windows 10 ziemlich schnell einen hohen Marktanteil bekommt. Dann ist man bei Sky unter Zugzwang - siehe Android kann es dann aber noch Jahre dauern ;)
 
@Simsi1986: Ich schaue in meine Glaskugel...
Q: In Chrome und Edge funktioniert Skygo nicht.
A: Benutzen Sie den IE oder Firefox.

Ist ja jetzt schon so in der Art bei Chrome.
Dort wird halt gesagt, man soll NPAPI wieder einschalten.
 
@Vietz: Jo und viele werden das nicht tun. Gibt so vieles wo man solche Infos bekommt. Beispiel Farmville 2 empfiehlt Chrome statt Firefox. Ich kenne viele die das spielen, aber nicht auf Chrome umsteigen. Entweder es läuft mit FF oder sie spielen es nicht (bzw. ich darf fummeln bis es geht).
 
@Vietz: niemals werden die auf html5 setzen
 
@Vietz: lt. Sky Communitiy sind die am Basteln was HTML5 betrifft.
 
@frust-bithuner: Das wäre ein Traum. Hoffentlich im Responsive Webdesign
 
@Vietz: kann ich nicht sagen... ich freu mich aber trotzdem, das etwas in der Richtung passieret. Vor allem könnte das auch auf anderen Streaming-Geräten wie die Dreambox funktionieren. Wollen wir es hoffen
 
@frust-bithuner: bestimmt nur für UK :D
 
@Simsi1986: glaube ich nicht: https://community.sky.de/docs/DOC-1192
 
@frust-bithuner: Sehr verwunderlich, aber man hat ja auch Jahre gebraucht SkyGo für Android rauszubringen.
 
@-adrian-: Netflix kann HTML5. Amazon weiß ich nicht. Bei Musik weiß ich das Xbox Music nur Flash kann...
 
@Knerd: Amazon Prime nutzt (leider) Silverlight.
 
@Knerd: Dachte, dass Netflix auch noch Silverlight benutzt? Also bei mir zumindest. Wüsste nicht wie ich da HTML5 aktiviere...
 
@MiezMau: Deinstallier Silverlight und Flash :D
 
@Knerd: Habe erst vor knapp einem Monat mein neues Laptop installiert, dort war nativ beides nicht drauf (mit Flash läuft Netflix sowieso nicht) und (wundersamerweise) lief Netflix zunächst auch nicht und ich wurde aufgefordert Silverlight zu installieren.
 
@MiezMau: Hm... Ein guter Kumpel von mir hat auf seinem MBA kein Flash oder Silverlight drauf und Netflix funktioniert.
 
@Knerd: Kann mich daran erinnern, dass es mal vor kurzem eine News gab, dass nun unter Linux und unter Verwendung des Browsers Chrome HTML 5 funktionieren soll, da dort kein Silverlight geht. Ob man das auf Chrome unter Windows übertragen kann? Kann ich so nicht beantworten, da ich kein Chrome nutze..
Edit: Natürlich funktioniert unter Windows 8/8.1/10 auch die Netflix App ohne sonstigen Addons. Das ist dann aber nicht im Browser.
 
@-adrian-: Na Chrome streicht auch bald seine NPAPI, da wird es auch kein Silverlight mehr geben
 
@-adrian-: Die ganzen Firmen bringen DRM in HTML5 schon durch https://blog.mozilla.org/blog/2014/05/14/drm-and-the-challenge-of-serving-users/

Und jetzt wollen sie gerade "WebAssembly" bringen, mit dem man dann closed source fürs Internet kompilieren kann... Nicht so wie NaCl. Was "anderes".

http://techcrunch.com/2015/06/17/google-microsoft-mozilla-and-others-team-up-to-launch-webassembly-a-new-binary-format-for-the-web/

Da wird bestimmt DRM implementiert, DRM kann ja auch nur davon leben dass der Quellcode zu ist.
 
hasst mich dafür aber so lange edge keine adblock unterstüzung bekommt bleib ich bei chrome
 
@cs1005: Mir würden schon die TPL reichen :/
 
@cs1005: Browser unabhängige Programme sollten relativ schnell nach dem Start von W10 den Egde unterstützen.
Auf meinem Test-Tablet funktioniert ADGuard und Egde schon.
 
@Vietz: Das kostet aber ziemlich viel Geld, oder?
 
@hhgs: Ziemlich ist vll. übertrieben. 50-60€ für 2 PCs und lebenslange Nutzung.
AD Muncher und Adfender gehen leider noch nicht oder hab es einfach nicht hinbekommen.

Dafür wird aber systemweit Werbung blockiert z.b. Skype,Apps,...
 
@Vietz: du bist mein held! danke für die empfehlung fürs Programm :D
 
@cs1005: Ich hab hier 'nen Werbeblocker laufen, der auch bei Edge wirkt.
 
@cs1005: Wohl erst mit dem ersten Feature Pack.
 
Interessant, dann wird es wohl in manchen Unternehmen noch ein wenig dauern bis sich Edge durchsetzt...
 
@Knerd: Darum ja auch der Legacy-IE...
 
@Knarzi81: Ist richtig, nur sehe ich keinen Grund zu sagen lasst uns zwei Browser verwalten ;)
 
@Knerd: Muss man halt zwei GPOs "pflegen" und für die dring erforderlichen Apps kann man ja LNKs verteilen.
 
@Knerd: selbst wenn, finde ich es die absolut richtige entscheidung von ms diesen weg zu gehen, danke dafür.
 
@Mezo: Das will ich auch gar nicht kritisieren ;)
 
Aus Entwicklersicht ist es Schwachsinn zwei Browser pflegen zu müssen, nur um beim neuen diese Plugins nicht unterstützen zu müssen.
 
Der Text bezieht sich rein auf die Videowiedergabe. In dem Artikel steht ja auch nichts von ersetzen, sondern von "moving toward to more secure extension models". Nur Silverlight fliegt raus (weils kaum einer nutzt). Flash bleibt selbstverständlich weiterhin als fester Bestandteil an Board.

Steht auch in http://dev.modern.ie/platform/faq/
"Yes, Adobe Flash is supported as a built-in feature of Microsoft Edge. We continue to work closely in partnership with Adobe to provide this version of Flash, which we support and service via Windows Update."
 
Gibt es eigentlich Informationen, ob Edge irgendwann die Tracking Schutz-Listen wie bei dem IE Unterstützen wird?
 
@L_M_A_O: Bisher nicht. Und scheinbar will MS wohl auch drauf verzichten und das ganze den üblichen Adblock-Extensions überlassen.

Kannst aber trotzdem dafür voten, vllt lässt MS sich ja überreden. ^^
https://windows.uservoice.com/forums/285214-microsoft-edge/suggestions/7388326-tracking-protection-lists-in-spartan
 
@Trashy: Danke, dann bin ich mal gespannt, wie lange das mit den Addons noch dauert. Zu einer zweiten Sache die mich bislang ziemlich wundert. Sehe ich das richtig das Edge wohl zur Veröffentlichung keine Tab-Preview aller Tabs in der Taskleiste ermöglicht?
 
Kann mir jemand sagen, was Cortana in Edge nun alles kann?
Ich weiß nur, dass ich ein Wort oder eine Adresse markieren kann und dann per Rechtsklick auf "Cortana fragen" klicken kann. Kann sie denn noch mehr?
 
MS scheint da die Spiele- und Werbeindustrie vergessen zu haben. Ob diese zu HTML 5 wechseln werden, da möchte ich doch ein ganz großes Fragezeichen hinter setzen. Das wird so schnell, ohne konkreten Grund, kaum passieren.
 
@Lastwebpage:
Viele verkennen halt, dass Flash nicht nur ein Videoplayer ist und kennen scheinbar keinen anderen Einsatzzweck. Flash wurde halt all die Jahre dafür missbraucht, weil die Browser sowas von hausaus nicht unterstützten. Jetzt können sie es (zumindest die neueren) und die meisten denken, Flash sei nun überflüssig. Videos abzuspielen war nur ein Feature von Flash. Dabei liegt der ganze Fokus von Adobe aktuell eigentlich auf der Spieleindustrie und das Potential steckt eigentlich noch in den Kinderschuhen. Im Grunde fangen die ja jetzt erst richtig damit an.

Silverlight sollte der große Konkurrent von Flash werden - konnte sich am Markt aber nie durchsetzen. Gibt ja auch nahezu kaum nennenswerte Spiele, die auf Silverlight basieren. Kenn da selbst nur ein paar RPGs auf dem asiatischen Markt. Und entgegen der fehlerhaften Headline hier: Flash bleibt fester Bestandteil von Edge (http://dev.modern.ie/platform/faq/flash), genauso wie er fest in Chrome (https://helpx.adobe.com/x-productkb/multi/google-chrome-faq.html) bleibt. Beide arbeiten eng mit Adobe zusammen und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Auf Silverlight kann man aber wohl verzichten, da es in der Browserschiene nahezu keine Beachtung findet (da IE-only) und eher für Standalone-Applikationen brauchbar ist.

Dass die Spieleindustrie auf HTML5 wechselt, ist im Prinzip auszuschließen, da die Kombatibilität und Performance über Browser und Browserversionen hinweg einfach viel zu unterschiedlich ist - und zwar gravierend. Das tut sich kein Entwickler an. Haben schon viele gewagt und sind dann wieder zurückgerudert, weil die technischen Hürden einfach zu hoch sind. Bei Flash wissen wie Entwickler wenigstens, dass es in jedem Browser geht und man nicht für alles eine Extrawurst programmieren muss.

HTML5 bietet ja nicht mal simpelste Bitmap-Grafikbibliotheken zu Pixelmanipulation und was nicht nativ implementiert ist, ist einfach zu langsam. Die vereinzelten Versuche das zu beschleunigen (zB asm.js) sind halt witzlos, wenns nur in einem Browser funktioniert. Hat schon seinen Grund, warum es nahezu keine bekannten animationsbasierenden Games der großen Publisher auf HTML5/WebGL-Basis gibt.

Für statische Games (mit minimalen Animationen) reicht HTML5/CSS3, aber sobald aufwändiger wird (egal ob 3D oder 2D), ists halt nur noch via GPU machbar. Das macht Unity von hausaus, Flash via Stage3D und HTML5 theoretisch via WebGL - nur ist die Unterstützung dafür zu mies (http://caniuse.com/#search=webgl), da sich kein Entwickler leisten kann auf die 20-30% User zu verzichten, die mit IE10 oder drunter unterwegs sind. Selbst Firefox und Opera unterstützen es nur beschränkt, was man auch öfters an diversen Demos sieht - geht mal hier oder da, aber selten überall - ist halt alles Murks.

Deshalb bleiben die Games-Entwickler eben vorerst bei Flash. Bis HTMLx/WebGL für die Spieleindustrie wirklich massentauglich ist, wird wohl noch ein gutes Jahrzehnt ins Land gehen. Das wissen auch die Browserhersteller und deshalb wird Flash auch weiterhin von allen unterstützt.
 
vor vielen vielen jahren (eig. nur 5-6) gab es bei den ersten iPhones und auch beim 4er bis heute zum 6er kein Flash Player und alle maulten rum...

heute sehe ich es wieder. apple hat alles richtig gemacht...
 
@Davut Yayikci: Steve Jobs hatte seine Gründe. Das Flashplugin lief auch auf dem ersten IPhone, genauso wie auf Android. Nur lief es auf dem IPhone grottenschlecht und zerrte gewaltig am Akku - bei Android nicht so stark. Das war bittere Negativwerbung, die Jobs unbedingt loswerden wollte.

Dann fand Apple heraus, dass das Plugin Rootrechte hatte und man damit fremde Programme nachträglich aufs IPhone schleusen konnte. Offiziell wurde das als Sicherheitslücke gebranntmarkt und eine Hetzkampagne gestartet auf die alle Apple-Jünger aufsprangen.

In Wirklichkeit wars aber vorallem eine geschäftsschädigende Lücke für Steve Jobs - denn damit hätte jeder das proprietäre Geschäftsmodell des Appstores einfach umgehen können. Wenn alle ohne Jailbreak beliebige Apps hätten tauschen können, hätte Jobs Millionenverluste durch entgangene Provisionen gemacht - das ganze Geschäftsmodell war damit in Gefahr. Deshalb wurde die FlashPlayer-Installation eiskalt aus dem Appstore verbannt.

Und was hat Adobe dann gemacht? Sie haben zähneknirschend die Entwicklung des mobilen Browser-Plugins eingestellt und unter Zusammenarbeit mit Apple unter strengen Auflagen Adobe AIR entwickelt. Flash und AIR basieren beide auf der Scriptsprache Actionscript und sind im Prinzip absolut identisch, nur dass bei AIR der Source als Standalone-Applikation kompiliert wird und nicht mehr als als .swf fürs Browserplugin. AIR hat dafür noch ein paar zusätzliches Features, die das Plugin natürlich nicht darf (zB Zugriff aufs Dateisystem)

Und da die Apps nun über Steves Appstore liefen, er alles kontrollieren konnte und er Provision dran verdiente, war er plötzlich mit der Flashtechnologie völlig zufrieden. Mit dem inzwischen neueren IPhone war dann auch die Hardware flott genug. Flash existiert somit nach wie vor auf allen Smartphones - nur eben als AIR für Apps anstatt als Browserplugin.

Ob es richtig oder falsch war, dass man auf Mobilgeräten zusätzlich kein Browserplugin mehr hat, darüber kann man sich streiten. Aber Steve Jobs hatte damit den Grundstein zum allgemeinen Appstore-Prinzip gelegt und wohl auch direkt dazu begetragen, dass eine Alternative zur Videowiedergabe direkt im Browser gefunden wurde. Reguläres Surfen geriet mit Handys praktisch zur Vergessenheit. Fast alles lief nur noch über Apps - und so ist es im Prinzip bis heute. Adobe widerum arbeitet weiter fleißig an AIR und so sind alle zufrieden.
 
Dachte Flash ist beim Edge dabei? Jedenfalls war er es in der Beta. Haben die Flash im aktuellen Build rausgenommen?
 
Seit langem das Beste, was MS hervorgebracht hat. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles