Abhörprotokolle: Da sind die Belege der NSA-Spionage gg. BRD

Noch gestern wusste der für Spionageabwehr zuständige Verfassungsschutz nichts von etwaigen Späh-Aktivitäten von Seiten der US-Geheimdienste gegen die Bundesregierung - so erklärte es zumindest dessen Chef. Nun hat Wikileaks heute einen Teil ... mehr... überwachung, Nsa, Barack Obama, Yes we scan Bildquelle: Nerdcore überwachung, Nsa, Barack Obama, Yes we scan überwachung, Nsa, Barack Obama, Yes we scan Nerdcore

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann nicht sein, der Verfassungsschutz hat vor kurzem doch klipp und klar gesagt von den amerikanischen Freunden gibt es keine Spionage gegen Deutschland.

Dieser Snowden ist ein Lügenbaron
 
@0711: Die Dokumente sind übrigens nicht mal von Snowden.
 
@Wiidesire: Dann eben Lügenpresse
 
@0711: WikiLies!
 
@0711: Richtig spannend würde es doch sowieso erst werden, wenn Wikileaks nachweisen könnte, das diese nun veröffentlichten Daten Bestandteil der beim Bundestaghack abgegriffenen Datensätze waren.. *fg
 
@0711: Ich tippe mal auf Ironie.
Keine Ironie: Die beim Verfassungsschutz sind entweder a) zu blöd um das zu belegen, b) zu naiv um es zu glauben, wenn sie die Beweise sehen oder c) sie lügen uns an.
Ich traue ihnen alles zu, vermute aber eine Mischung aus b) und c).
 
@Scaver: Also weder der Generalbundesanwalt hat Beweise gefunden noch der Verfassungsschutz....und jetzt soll so eine schmierige Organisation wie Wikileaks beweise haben?
Das zeug kann doch nur gefälscht sein
 
@0711: solange die USA das nicht offiziell bestätigen kann es sich nur um Fake handeln !
 
@0711: Genau wenn die das sagen, dann muss man es ja glauben. Ich wette die Dokumente sind gefälscht.
 
Keine Angst, unsere guten Politiker finden schon handfeste Beweise, dass die Wikileaks-Sachen alle nur gefälscht waren. Ich hab vollstes Vertrauen in unsere absolut ehrlichen Politiker!
 
@dodnet: Na gefälscht ist ja chronologisch erst hinter dieser sicher kommenden "Forderung" unserer Politiker: da müsste Wikileaks erstmal Namen, momentanen Aufenthaltsort und die Nummer des Ausweises desjenigen liefern, der die Datensätze an Wikileaks geliefert hat, bevor man die guten Beziehungen zu den USA "gefährdet" .. ..
Einfach damit man, so als hochrangiger Politiker, nicht sofort drüber nachdenken muss, ob man sich eine oder mehrere Ausreden einfallen lassen sollte.. sondern erstmal in Ruhe bzw. die nächsten 10 Monate lang, also in etwa bis die viel wichtigerere Griechenland-Krise halbwegs abgearbeitet werden konnte, Zeit und Grassamen wirken lassen kann.
Will sagen: ich hab kein Vertrauen mehr in unsere Politiker, das die aufwachen wollen..
Wobei natürlich und zugegeben unklar ist, welche (gemeinsamen) Leichen noch in BND & Co Kellern schlummern und das schon längst darüber Bescheid wissen gewisser Politiker der eigentliche (freiwillig getragene) Maulkorb ist..
 
Es wird immer klarer. Auch die USA gehören zur Achse des Bösen.
 
@Trabant: Die sind der Antrieb der Achse.
 
@Trabant: Nicht schwer, denn wirklich "Gute" gibt es auf dieser Welt nicht, zumindest nicht wenn es um Staaten, Regierungen, Politiker und Geheimdienste geht!
 
@Trabant: USA sind die Achse des Bösen - ganz aaaaaallllllllleeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiinnnnnnnn...
 
Und morgen wird unsere Politik diesen bösen Angriff gegen die Deutschen Interessen aufs schärfste verurteilen und alles dransetzen, dass diese skrupellosen Verbrecher ihre gerechte Strafe bekommen.

.....also natürlich die von Wikileaks, nicht unsere guten Freunde.
 
@Slurp: Vorher muss aber noch eine Sizung einberufen werden und dann wird tagelang darüber diskutiert. Bis die dann fertig sind, interessiert es niemanden mehr, u.a. weil das Thema dann schon seit 2 Tagen aus der Tagesschau und somit aus dem Gedächnis der Bevölkerung verschwunden ist.
 
@Manny75: Wenn das Thema es überhaupt in die Tagesschau schafft.
 
Was mich sehr betroffen macht ist die Tatsache, dass das jetzt berichtet wird, aber keine Konsequenzen daraus érwachsen. Es wird festgestellt, abgehakt, und dann wird zur Tagesordnung zurückgekehrt. So, als ob das jetzt nichts Weltbewegendes ist. Ich kann's ja nicht fassen, dass das anscheinend mal wieder ohne Folgen bleibt...
 
@Torchwood: (sehr vage Theorie von mir) weil es durchaus sein kann das dieses Abhören durch die USA vollkommen legal in Deutschland ist. Die Besatzung Statuten (oder wie sich das heute schimpft) sind großteilig geheim, da weiß man nicht was drin steht. Evtl gibt es da irgendwo ein Passus das die USA abhören kann was sie will? Die andere Frage wäre ob Deutschland wirklich Souverän ist, auch das weiß man nicht so 100%ig weil eben keiner so richtig weiß was man in die Verträge hinein geschrieben hat nach 1945. Das sind so Dinge die man auch besser nicht öffentlich macht, weil dann könnte sich die Bevölkerung leicht verstimmt zeigen ;)
 
@CvH: Naja, ich denke das wird größtenteils in das Reich der Verschwörungstheorien gehören - zumal die NSA das gleiche Spiel in Frankreich (und sicher auch im Rest von Europa) getrieben hat.
 
@Torchwood: Naja... Folgen? Was sollte das denn konkret sein? Haager Landkriegsordnung? Irgendeine UN Resolution? Volksgerichtshof in Den Haag? ... Mich würde es doch sehr wundern, wenn die Spionage von Geheimdiensten in irgendwelchen weltweiten bzw. völkerrechtlichen Gesetzen geregelt wäre. Höchstens in den jeweiligen ausspionierten Ländern, wenn ein konkreter Spion dingfest gemacht werden kann. Nein, rechtlich ist da wohl nichts zu machen, denke ich mir mal so.
Anrufe von Merkel an Obama? Außer "Das finde ich aber gar nicht nett!" kann da auch nicht viel passieren.
Presse? Ja, man kann zwar jetzt dauernd darauf rumreiten, aber mit welchem Ziel? Es gibt ja noch nicht mal einen missliebigen Politiker, den die Presse irgendwie abschießen könnte oder wollte. Einige vermeintlich linke Blätter werden vielleicht etwas länger darauf herumreiten, mehr aber auch nicht.
Bevölkerung? Deswegen? Es mag vielleicht die Wunschvorstellung einiger WF und Golem Leser sein, dass das Volk auf die Straße geht, aber sind wir mal ehrlich, interessiert das Thema überhaupt so viele? Selbst auf Wahlen dürfte das wenig bis keinen Einfluss haben.
 
@Lastwebpage: Hör´ mir auf mit Wahlen... Es wurde immer behauptet, in der DDR und anderen kommunistischen und/oder diktatorischen Demokratien wurden die Wahlergebnisse gefälscht/manipuliert...
Wer garantiert denn, dass die Wahlergebnisse der amerikanischen Bundesrepublik Deutschland nicht auch gefälscht/manipuliert sind? Ich möchte in meiner Naivität einfach nicht glauben, dass nach alledem, was sich (innen- und außen)politisch in den letzten Jahren unter der Herrschaft der CDU/CSU getan hat, diese trotzdem von sooooo vielen Leuten gewählt wurde und wieder gewählt wurde und wieder gewählt wurde... Nein, das möchte ich wirklich nicht...
 
@MaikEF_: Manipuliert werden die Wahlergebnisse hier nicht, nur... 1)Nichtwähler, Ungültigwähler, Unter-5%-Wähler usw. rein rechnerisch arbeitet dieses der CDU und GroKo zu. 2)Es gibt keine Opposition und Alternative zur GroKo. Das z.B. die Linken 25% und die Grünen 15% bekommen, wird nicht passieren, selbst wenn es für Rot-Rot-Grün irgendwann reichen würde, nein, nicht wirklich. 3)Die SPD hat zwar mit Gabriel, Steinmeier und Nahles durchaus fähige und gute Politiker, aber wann werden die nochmal mehr als die CDU bekommen? 2021, 2025? 4)Im Großen und Ganzen muss man einräumen, dass A) Die Politik von Merkel doch nicht so extrem schlecht ist, wie alle (WF Leser, FB Nutzer usw.) immer behaupten und B) Ganz vereinzelt funkt vielleicht mal einer von der CSU dazwischen, aber sie hat die CDU sehr gut im Griff.
Wahlmanipulation? Es ist leicht sowas zu behaupten, wenn einem das politische System nicht gefällt und man merkt dass es sich wohl auch nicht so schnell ändern wird, aber die Gründe für politischen Stillstand sind andere.
 
@Lastwebpage: Ich halte weder Gabriel noch Steinmeier für gut oder fähig. Steinmeier hat das Esprit einer alten Socke und Gabriel hat sich mehrfach als Lügner und Demokratiegegner erwiesen. Und Nahles ... hat auch schon einige seltsame Sachen geäußert, zu mehr Schaden hatte sie wohl schlicht noch nicht genug Gelegenheit.

Und Merkel macht gar keine Politik, von guter ganz zu schweigen. Die dreht sich ebenso arg wie die berüchtigten Wendehälse zu Wendezeiten, ansonsten sitzt sie alles aus, ändert ständig ihre Meinung oder verteidigt die arme Großindustrie gegen die unsinnigen Wünsche von Mittelstand oder gar Bevölkerung.

Mit dem dritten Satz hast du leider recht, die kleine CSU hat die große CDU ganz gut in Griff. Diese kleine regionale Exotentruppe diktiert also dem ganzen Land und halb Europa ihre verqueren Vorstellungen und Wünsche, in einer echten Demokratie undenkbar!
 
@Torchwood: Es ist ganz einfach. Jeder regt sich über diese Drecksregierung auf, unternehmen aber nichts dagegen weil die USA mit Handelsabbruch u.ä. droht. Jeder reißt sein riesiges Maul auf, zieht aber den Schwanz ein wenn es hart auf hart kommt. Ach und nebenbei: US-Bürger dürfen von der eigenen Regierung nicht bespitzelt werden weil es gesetzwidrig ist! Ich glaube die meisten haben sogar schon vergessen bzw. noch nie davon gehört was vor einigen Jahren verabschiedet wurde (ich nehme es aber nicht übel, da offiziell diese Meldung nur einmal im Fernsehen und Zeitungen berichtet wurde). Nämlich dass die USA Kontoinformationen jedes EU-Bürgers erhält und den Zahlungsverkehr beobachtet um "Terroristen" ausfindig zu machen. Bei Nicht-Einhaltung wird natürlich wieder gedroht. Umgekehrt gilt das übrigens nicht, da die USA die Bankkonten ihrer Bürgen nicht preisgeben will. Ich frage mich in was für einer Welt wir leben wenn unsere Regierungen zu Schoßhündchen der abgef***ten USA mutiert! Grenzt schon an Verschwörung!
 
@Ryou-sama: ganz aktuell, hier kann man was tun, sogar ohne aufzustehen vom Stuhl:

https://www.campact.de/tisa/appell/teilnehmen/

Informieren und beteiligen! Jetzt!
 
@Torchwood: Solange es die Besatzungsstatute der Siegermächte gibt, wird es keine Konsequenzen geben.
 
Ich weiß gar nicht was ich dazu noch sagen soll. So eine geballte Lawine von Inkompetenz, Dreistigkeit, Lügen, blinde Hörigkeit, Korruption... und noch vieles mehr... mir fallen schon keine Wörter mehr ein für all das. Ich bekomme bald einen ausgerenkten Unterkiefer so wie ich nur noch staunen muss...
Diese Regierung müsste schon lange abgesetzt sein, und jeder der nur ansatzweise versucht es herunter zu spielen ebenfalls. Das ist purer Verrat.
 
@Freudian: Das Problem ist nur, wer soll dann die neue Regierung bilden? Die, die jetzt in 2. Reihe stehen? Das sind doch genauso verlogene Ratten.
 
@Manny75:
Soso, wir behalten also die verlogenen Betrüger, weil die anderen das evtl. auch sind.
Na prima. Jo... Problem gelöst.
 
@Freudian: Wo habe ich denn das behauptet?
 
@Manny75:
Laut dir soll es so bleiben wie es ist. Sie werden also nicht bestraft.
Somit bleibt alles wie es ist, wird sogar noch schlimmer, weil sie sich denken sie können sich nun alles erlauben.
 
@Freudian: Also ich kann beim besten Willen keine Textstelle von mir finden in der ich schreibe, dass alles so bleiben soll wie es ist. Das Gleiche gilt für eine "nicht bestrafung". Aber interessant was du alles aus meinem kurzen Statement herausliesst.

Mal angenommen, Merkel tritt morgen mit der gesamten Regierung zurück. Wer soll deiner Meinung nach dann das Ruder übernehmen?
 
@Manny75:
Das ist zweitrangig. Kapierst du das nicht?
 
@Freudian: Scheinbar nicht. Erkläre es mir doch mal...

Laut dir muss die Regierung erstmal weg, und alles weitere sehen wir dann wenn es soweit ist?
 
@Manny75:
1. Bricht das Land nicht zusammen wenn man für kurze zeit keine Regierung hat. Hast du jemals in Geschichte aufgepasst oder in den letzten Jahren Nachrichten gelesen?
2. Wird sich schon jemand finden.
3. Man kann nicht einfach solche Leute ungestraft davon kommen lassen, nur weil man Angst hat dass wenn die weg sind es schlimmer wird.
4. Es wird aber eh nichts passieren, egal ob wir die kompetenteste und ehrlichste Regierung der Welt auf die Beine bekommen würden, auch dank Leuten wie dir, die immer wieder eine Ausrede finden um passiv zu bleiben.
 
@Freudian: Darf ich mal fragen wie alt du bist?

Ich glaube du bist noch in nem Alter wo man sich keine Gedanken macht welche Resultate sich aus bestimmten Aktionen ergeben.
In den meisten Fällen in denen eine Regierung abgesetzt wurde, übernahm irgendein anderer bekloppter, oder das Militär die Macht. Was dann daraus meist entstanden ist, weisst du ja als fleissiger Nachrichtenleser. Ja, ich weiss, dass das Militär hier die Macht übernimmt ist mehr als unwahrscheinlich. Zumal der Sauhaufen sich ja nicht mal selbst richtig organisieren kann...

Du bist also der Meinung, dass man lieber eine jetzige unfähige Regierung absetzten soll und dann in kauf nimmt, dass noch unfähigere Leute an die Macht kommen?

Das Ganze hat nichts mit passiv zu tun, sondern damit, dass man sich vielleicht vorher mal Gedanken macht wie man Probleme am besten lösen kann. Erst Denken, dann handeln. Du machst genau das Gegenteil. Glaubst du wirklich das ist der richtige Weg?
 
@Manny75: Da gibt es so ein tolles Zitat, mit dem man das was ich sagen möchte schön aufs Essentielle einstampfen kann:

-- Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
 
@Manny75:
Wow.
Und wieder entschuldigst du deine Passivität und stellst lächerliche Behauptungen auf.
Ich habe oben alles erwähnt, es spielt in diesem Fall keine Rolle, weil wir nicht Libyen, Syrien oder die Ukraine sind. Lies Geschichte. Du kennst dich offensichtlich nichtmal ansatzweise damit aus, wenn du sowas behauptest. Und genau wegen Leuten wie dir wird sie auch immer wieder wiederholt, weil ihr sie nicht kapiert.

Auch bei "schätzen" meines Alter beweist du mal wieder geballte Inkompetenz. Ich bin 38. Aber das wundert mich eben nicht, da Leute wie du eben auch immer wieder zu solchen Mitteln greifen um andere zu diskreditieren, da sie eben sonst nichts wissen. Ihr zieht euch immer freiwillig die Stereotypen an und wundert euch dann, dass ihr diese auf die Nase gedrückt bekommt.
Aber ok. Ich weiß wann ich nur noch meine Zeit verschwende.
 
@Freudian: Ich habe jetzt gedacht, ich diskutiere mit nem 15 Jährigen.

Eigentlich hast du gar nichts erwähnt sondern auf Stammtischniveau immer irgendwelche Begriffe reingeworfen. auf meine bitte hin, deine Ideen auch mal auszuführen und zu erklären, kommst du dann wieder mit irgendelchen ausweichenden Antworten. Das ist keine Grundlage für eine Diskussion, sondern gelaber auf Schulhofniveau. Daher die Frage nach dem Alter, die nichts mit Inkompetenz zu tun hat.

Und wo zum Geier bin ich passiv? Weil ich mir erstmal Gedanken mache bevor ich handel? Ich habe immer gedacht das wäre die richtige Reihenfolge.
Wo bitte habe ich mich entschuldigt?
Wo sind meine Lächerlichen Behauptungen?

Aber ich hätte eine Idee für eine neue Regierung: Übernimm du doch die Kanzlerrolle. du weichst auch perfekt auf jede Frage aus und redest drum herum. ;)
 
Wolfgang Schnaeuble :-)
 
@Bostil: musste auch mal schmunzeln als ich es gelesen haben
 
Kann nicht sein. Pofalla hat die Thematik doch bereits vor Jahren beendet. Das Kompetenzgenie.
 
Wieso regen sich überhaupt unsere Politiker darüber auf????? Vorratsdatenspeicherung ist genau das gleiche und das ist erlaubt!!
Die sind selbst Schuld..der Bürger wird auch ausspioniert (über Internet,Handy usw.),und da sagt KEINER was.Ich finde das einfach richtig von den Amis (Wie Du mir,so ich Dir).
 
@moos2008: unsere Politiker regen sich darüber auf? Hab ich was nicht mitbekommen?

oder meinst du die regen sich darüber auf dass wikileaks sowas veröffentlicht?
 
Natürlich wissen alle das, auch die Leute die gesagt haben das die USA sowas pöhses nicht macht.Aber es wird ignoriert und ausgeblendet weil sich niemand mit den USA anlegt, da wir abhängig von denen sind.Ist das gleiche Spiel wie alle Ostblockländer und die UDSSR damals.
 
Wir, die Bevölkerung, sind doch nicht besser als die Politiker selbst! Wir ärgern uns doch selbst bloß darüber, dass keine richtigen Konsequenzen folgen. Aber wer von uns geht denn auch mal nach Berlin auf die Straße und demonstriert vor dem Bundestag? Wir sind viel zu bequem geworden, solange es uns nicht unmittelbar betrifft, juckt es auch keinen. Auch wenn die Demokratie mehr und mehr zum Scheingebilde mit Selbsterhaltungszweck verkommen ist, haben wir, das Volk, immer noch die Macht! Nur nutzen wir sie nicht, wir lassen uns lieber steuern. Damit meine ich auch mich, auch ich tue zu wenig.
 
@FuzzyLogic: Volle Zustimmung, vor allem mit der Selbstkritik am Ende. Das trifft wohl bei 90% der Leute zu, die hier im Kommentarbereich am lautesten schreien.
Nun ja, also haben wir es auch nicht besser verdient. :)
 
@iSpot: Zum Glück gibt es aber noch Menschen die für uns faulen Idioten kämpfen und nicht nur ein großes Maul haben, sondern auch nach Worten, Taten folgen lassen.

Egal was für ein "Image" diese Menschen haben. Sie versuchen AKTIV Deutschland in die richtige Richtung zu Lenken und greifen dadurch Menschen wie du und ich unter die Arme. Menschen die noch Blind sind versuchen Sie die Augen zu öffnen. Aktiv an der Situation etwas zu ändern. Egal wie "Aussichtslos" das alles scheint kämpfen Sie weiter für Uns/Deutschland/den Menschen. Wenn wir schon nicht aktiv im Sinne der Montagsdemos sind, dann lass uns wenigstens die Informationenen etwas verbreiten. Im Bekanntenkreis, bei Freunden, in der Schule, bei der Arbeit. Lass uns wenigstens versuchen etwas zu mobilisieren, damit wir den Vorgang der Evolution/Revolution/Änderung ein wenig beschleunigen.

- Bundesweite Montagsdemo -
 
@iSpot: Hier eine gerade sehr aktuelle Möglichkeit bei einem wichtigen Thema, sich auch ohne Marsch durch Berlin aktiv zu engagieren:
https://www.campact.de/tisa/appell/teilnehmen/
 
@FuzzyLogic: Demonstrationen sind da nicht mehr ausreichend, wenn müsste man unsere "Herscher" aktiv mit Waffen bedrohen und, wenn nicht anders möglich, diese auch nutzen.
 
"Um das Verhalten von Regierungen zu ändern, müssen wir klar und kühn denken, denn wenn wir etwas gelernt haben, dann, dass Regierungen sich nicht ändern wollen. Wir müssen weiter denken als jene vor uns und technologische Veränderungen erkennen, die uns ermutigen, in einer Art und Weise zu handeln, die für unsere Vorfahren nicht möglich war. Wir müssen die entscheidende Grundstruktur schlechten Regierens verstehen. WIR MÜSSEN eine Denkweise über diese Struktur entwickeln, die stark genug ist, um uns durch den Morast konkurierender politischer Moralitäten in eine Position der Klarheit zu führen. Am wichtigsten ist es, dass wir diese Einsichten nutzen, um in uns und anderen einen Weg der Sublimierung und der effektiven Aktionen anzuregen, um diese Strukturen, die zum schlechten Regieren führen, gegen etwas Besseres auszutauschen."

Julian Paul Assange 2012
 
@draju: Es hat schon seinen Grund, weshalb ihm zwei Frauen die Kontakt zum CIA hatten/haben an den Hals gehetzt wurden.
 
Machen wir's doch wie immer: einfach aussitzen... hat doch bisher auch so toll funktioniert...
 
Na und, wir ham doch nix zu verbergen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles