Beats 1: Apples Radio piept bei Rappern und spielt kuriose Mixe

Der neue Musik-Streamingdienst von Apple ist gestern nun gestartet und bringt wie angekündigt auch den Web-Radiosender "Beats 1" mit. Wer bei diesem bewusst hinhört und -sieht und sich nicht nur berieseln lässt, wird schnell auf einige mehr oder ... mehr... Apple, Musik, Itunes Bildquelle: Apple Apple, Musik, Itunes Apple, Musik, Itunes Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gimme da piep!
 
@1O1_ZERO: Apples Piep-Show. XD
 
@1O1_ZERO: "Everybody say 'Hey, we want some *piep*'"
 
Mir erschließt sich der Sinn dieser Radiosender sowieso nicht. Anno 1980 hab ich Radio gehört, also das, was Radiostationen mir vorgesetzt haben, was ich wann wie oft hören soll.. Seit Anfang der 2000er bin ich aber mein eigenes Radio und höre nur noch das, worauf ich lust habe und nicht das was ein Radiosender mir als hipp und trendy verkaufen will, um mich möglichst lange am Gerät zu halten, indem man möglichst einen bunten Querschnitt aus dem besten der 60er, 70er, 80er, 90er und 2000er spielt und die Musik von morgen bereits heute als "Hit" bezeichnet, wo doch die wirkliche musikalische Langlebigkeit für den "Hit" noch gar nicht erbracht ist? Wollen Leute sich im Jahr 2015 wirklich noch von Betreibern sagen lassen, was sie in welcher Reihenfolge hören sollen/wollen??? kann ich nicht ganz nachvollziehen. Spotify und co. sind ja für viele attraktive Plattformen, aber ich unterstütze den kulturellen Niedriglohnsektor durch ein solches Abo nicht, weil ich mir lieber komplette Tonträger kaufe... mag zwar retro sein, aber dafür funktioniert die Mucke auch wenn der Betreiber die Lizenzen verliert... Und nachdem was ich so gesehen habe ist dieses Apple Music auch nicht besser als andere Plattformen. Ein allumfassendes Musikarchiv aus welchem man sich bedienen könnte bietet auch Appple nicht, genauso wenig wie spotify und all die anderen halbgaren Plattformen. wozu dann also noch so einen Dienst der eigentlich wieder nichts besser macht als andere? so gesehen kommt apple music reichlich spät... wenn dann müsste man ordentlich mehr bieten, aber ich kann das "mehr" bei diesem Angebot einfach nicht erkennen, aber vielleicht höre ich auch einfach nur die falsche Musik.. nämlich die, die kein Streamingbetreiber im Portfolio hat.
 
@Rikibu: Ich habe nur kurz mal reingehört in die Radiosender, meins isses auch nicht. Aber der Streamingdienst gefällt mir, ist einfacher und übersichtlicher als Spotify und ich habe tatsächlich was gefunden, was es bei Spotify nicht gab.
 
@iPeople: naja, ist aber auch nichts anderes als "das Rad neu erfinden" nur weils ne andere "farbe" hat ist es noch lange nicht besser :D

Aber für die Apple Nerds (die sich meinem Verständnis vollkommen entziehen) wirds wohl das richtige sein, hör das was der Boss sagt, sonst piepts ;)
 
@fuba: ich tippe mal darauf, du bist 17 Jahre alt oder um den Dreh. Würde zumindest erklären warum du irgendwelchen Leuten alles nachplapperst und nen Mitläufer spielst.

Aktuell sehe ich keinen Sinn eines Wechsel von Spotify auf Apple Music. Die Social Dienste interessieren mich nicht, und eine größere Auswahl bieten sie mir auch nicht (zumindest nicht in meinem Musikgeschmack). Vernünftige Radio Angebote hingegen empfinde ich als begrüßenswert, da man immer neue Lieder finden kann, wichtig ist da für mich aber auch wirklich dieselbe Musikrichtung, und keine plötzlichen Wechsler in "Balladen". Spotify kriegt genau das in meinen Augen überhaupt nicht hin, auch wenn ich schon bestimmte Lieder vorgebe kommt meist was ganz anderes bei raus.
 
Hab Apple Musik auch mal getestet auf dem iPad. Die ersten 3 Monate sind ja kostenlos.
Im Vergleich zu Spotify ist die Software momentan katastophal!
Kleines Beispiel; du hörst einen bestimmten Künstler, du hast zig Empfehlungen für änliche Künstler, kannst die Empfohlenen aber nicht anklicken xD Naja wird sicherlich noch besser, aber Spotify ist Software technisch noch weit voraus!
 
@psyabit: Ich kann sämtlich "empfohlenen" anklicken. irgendwas machste falsch.
 
@iPeople: ? bei mir passiert nichts xD Schon gedacht das kann doch nicht wahr sein :D
Ein Softreset sollte das Problem beheben.
Edit: jetzt gehts, danke für den Input
 
@psyabit: Ich spiele seit gestern Abend damit rum, seit ner Stunde auch in iTunes. Finde die Software wesentlich übersichtlicher als Spotify. Und habs eben nochmal probiert: Eine Band gehört, eine ähnliche Band empfohlen bekommen, angetoucht ... voila, öffnet sich, ob iOS oder aufm Mac.
 
@iPeople: Verweis auf Edit von re:1.
 
@psyabit: Gerade gesehen ;)
 
@iPeople: habe gleich mal ein paar Hörbücher für unsere Tochter gesucht und gefunden, dann einfach auf "Zu "Meine Musik" hinzufügen" geklickt und schon war es auf allen Geräten und konnte gleich runtergelassen werden.
 
@SteffenB: Ja es funktioniert erstaunlich gut.
 
Klassiker. Apple Einführungen ohne "Probleme" wären mehr als absurd!
 
@gola: Ganz ehrlich: Das war eine der erfolgreichsten Einführungen, die ich jemals selbst mitbekommen habe. Gestern kurz nach 17h iOS 8.4 runtergeladen (auf 2 unterschiedlichen Geräten, beide Male um die 2 Minuten). Update installiert, AGBs bestätigt und los ging es. Schade war nur, dass iTunes 12.2 gestern Abend noch nicht verfügbar war.

Wenn ich mir überlege, wie schlecht das funktioniert, wenn es bei Dota 2 einen neuen Patch gibt oder wenn es bei World of Warcraft mal wieder ein neues Addon gibt, hat das gestern wirklich astrein funktioniert.
 
@gola: Du warst wohl nicht dabei. Apple hat wirklich jede Menge aus den vergangenen Online-Service-Katastrophen gelernt. Der Dienst läuft absolut rocksolid. Beide Updates (iOS 8.4 als auch iTunes 12.2) liefen völlig reibungslos. Ich war selber überrascht, weil ich zumindest in der Anlaufphase ein Desaster erwartet habe. Die einzigen Knackpunkte waren wie re:1 erwähnt, dass iTunes 12.2 ein paar Stunden später released wurde. Ansonsten fällt mir buchstäblich nichts ein, was man hätte besser machen können.
 
Wäre mal schön, wenn es eine nicht negative Meldung oder eine ohne süffisante Kommentare.

Schon großartig wie positiv hier zu jedem Minipups zu Windows 10 berichtet wird und statt einen neutralen Bericht zur Einführung von Apple Music zu schreiben wie alle anderen Portale gibt es hier dazu nichts. Statt dessen wird einfach ein alter Bericht zu iTunes genommen, oben iTunes 12.2 drüber geschrieben und am Text nix geändert.

Und als 1. Bericht hier dann zu Apple Music: "Beats 1: Apples Radio piept bei Rappern und spielt kuriose Mixe"?! Super Journalismus, echt!

Man muss ja Apple überhaupt nicht mögen, aber irgendwie gibt es hier nur zu Microsoft positive Berichte - auch zu Samsung und Co. nicht.

Und statt über die vielen, vielen neuen Funktionen von iOS 9 zu berichten, gibt es hier dazu gar nix...tot schweigen und so tun als wenn sich nichts geändert hat. Aber jede Wallpaper-Änderunf zu Windows 10?! Das spricht ja Bände: Eben "Die ganze Welt der IT" ;-)
 
@SteffenB: Einer muss der Böse sein. Hier isses eben Apple.
 
@iPeople: ja, schon, klar. Aber so krass!
Wenn sich jemand nur auf Winfuture informieren würde, wäre der Stand der Informationen: Microsoft top, bestes Unternehmen der Welt (und was haben die alles in den vergangenen Jahrzehnten vergeigt! Kein Flop bei dem Microsoft nicht unbedingt dabei sein wollte.); Apple böse und unfähig.

Schon ziemlich krass hier. Ich mein: "Die ganze Welt der IT", nicht wahr? und dann zu Windows 10 mehrere Hundert Beiträge, zu iOS 9 und OS X 10.11, etc. vielleicht 10, 20?! Und wenn, dann solche wie eben.
 
@SteffenB: Wenn es über Apple nichts Negatives zu berichten gibt, wirst Du es hier nicht finden. WF bedient eben gerne ihre Klientel ;) Willst Du wirklich, das Tiku und Co sich abwenden und vielleicht auf "richtigen" Newsseiten" anfangen, zu "kommentieren"? Zurücklehnen und die Show hier genießen ;)
 
@iPeople: da unsere Kommentare als nicht zum Thema passend eh gleich gelöscht werden: Natürlich muss eine Seite Ihre Klientel bedienen und mehr Artikel zu den entsprechenden Themen bringen.

Aber: Bitte in den Lobpreisungen und Verdammungen etwas ausgewogener. Ich mein: Ich hab für meinen Kurs zu iOS 9 im September jetzt mittlerweile über 100 Seiten an interessanten Neuerungen zusammen und hier hört man nix davon. Satt dessen gefühlt alle 2 Tage: "Entscheidende Fortschritte bei der mobilen Version von Windows 10".

Und ich waren immer noch - 1.00 mal angeregt - auf einen fundierten Vergleich von Betriebssystemen hier. Windows 10 vs. OS X; Android 6 vs. iOS 9 vs. Windows 10; Google Drive (und Co.) vs. OneDrive vs iCloud.
 
@SteffenB: was für ein Kurs und wo?
 
@Flanigen0: wie meistens VHS und an verschiedenen...
 
@SteffenB: ah okay cool. Hier in der gegend findet man solche leider nicht, mich würde auch eher ein Kurs in Swift zb sehr interessieren. Muss aber in der Uni leider Java lernen.
 
@Flanigen0: Hier findet man so was auch nur, weil ich angefangen habe, es anzubieten. Demnächst wird es auch entsprechende Computer-Treffs geben. Für Windows gibt es das ja schon zu Hauf...aber für iOS / OS X und Co. ist das hie eine echte Marktlücke...

Swift würde mich auch sehr interessieren, um vielleicht selbst Geld mit eigenen Inhalte-Apps zu verdienen...kann ich aber zeitlich nicht leisten. So wird das aufbereitete Wissen bei iBooks landen...auch nicht so schlecht.
 
@SteffenB: Wirst Du hier nie erleben.
 
@SteffenB: ja genau, gute Bücher habe ich auch schon gefunden, mir fehlt aktuell leider nur die Zeit :/
Echt schade, dabei würde es sicher interesse geben.
 
@Flanigen0: Und was hindert dich daran Swift im Selbststudium zu lernen? Java ist die meistgefragteste Sprache, deswegen wird es auch an jeder Uni gelehrt.
 
@iWindroid8: Aktuell leider die Zeit. Ich arbeite Vollzeit und studiere Teilzeit, da freu ich mich wenn ich noch etwas Luft habe, aber evtl in den Semesterferien mal.
 
@SteffenB: Ja, gehört hier echt zum guten Ton. Zumal ich nix von "Piepen" höre oder dergleichen. Vielleicht habe ich ja ein besonderes Gerät... :-/ Aber diese Meldungen entsprechen nicht der Tatsache!
 
@wingrill9: Mit dem Piepen ist ja nur das in Amerika - und daher kommt ja Beats 1 - übliche Wegpiepsen von nicht jugendfreien Wörtern gemeint - auch wenn die Überschrift anderes vermuten lässt. Und das ist bei allen Firmen, allen Radiostationen und im TV in Amerika nun einmal üblich - auch wenn wir Europäer uns da wundern.

Ich mein man könnte ja viel zu Apple Music und zu Apple Radio sagen - mal die Sender erwähnen oder das es - zugegeben - recht amerikanisch ist; mit Mitsingen der Moderatoren und Reinrutschen in die Sonst, etc.
 
@SteffenB: ist schon komisch, jetzt gibt es offiziell gleichgeschlechtliche Ehen in den USA, aber es wird gepiept. Genau so eine komische Doppelmoral wie "Titten im TV = böse / Kopf ab und Wirbelsäule rausreißen = okay, ist ja ein Actionfilm"
 
@Druidialkonsulvenz: die USA sind doch DAS Land der Doppelmoral. Siehe auch Themen wie Alkohol in der Öffentlichkeit.

Aber hier wurde es ja als Makel von "Beats 1" dargestellt und dann ist es eben ein Makel aller amerikanischen Radiosender...
 
@SteffenB: "Und statt über die vielen, vielen neuen Funktionen von iOS 9 zu berichten" Wozu? Das hier ist WINfuture. Interessiert die Leser hier nicht.
 
@L_M_A_O: Das hier ist angeblich seit der Neuausrichtung "Die ganze Welt der IT" und "Winfuture" nur der eingeführte Markenname - zumindest ist das bei mir so angekommen. Falsch?
 
@L_M_A_O: Dann sollen die Apple-News hier auch verschwinden. Oder? Aber vielleicht mögen die Mehrheit der Leser hier nicht den sogenannten Tellerrand?
 
@wingrill9: Der Tellerrand kann aber nicht unendlich groß sein.
 
@L_M_A_O: Er ist halt deutlich ein Apple-Missionar. Sobald kritisch berichtet wird, wird sich beschwert, weil angeblich zu negativ berichtet wird und nichts positives kommt. Das z.B. auch über manche Lücken von Apple nicht berichtet wird, stört ihn weniger. Er hat auch schon gefordert, dass auf dieser Seite über jede mögliche AppleWatch-App berichtet wird.
 
@SteffenB: Die Seiten haben halt (fast) alle irgendwo ihre Prioritäten. Ich denke, euresgleichen wäre bei theverge.com dann wohl besser aufgehoben, da gibt's dasselbe in umgekehrt. ;)
 
@DON666: das stimmt. allerdings informiere ich mich gerne in alle Richtungen und mache ja auch Kurse für alles von Windows bis Android. Und da ich schon seit meiner 1. Ausbildung Ende der 80er/ Anfang der 90er (mein Gott bin ich alt geworden!) technisch in alle Richtungen interessiert bin...informiere ich mich fas überall. Und bei Winfuture war ich schon lange, lange bevor ich irgendein Apple-Gerät hatte und noch mit dem guten alten Wohnzimmer-HTPC auf Windows 7 Basis unterwegs war...
 
@SteffenB: dito.... :-)
 
@SteffenB: Das sollte auch absolut kein persönlicher Angriff sein! Ich denke, wir gehen da ziemlich konform in der Hinsicht. Das Ding ist halt: Man weiß, welche Sites eher X- oder Y-affin sind, darüber sollte man sich einfach im Klaren sein. Und traditionell ist WinFuture - auch wenn sie sich irgendwann den Untertitel "Die ganze Welt der IT" verpasst haben - nun mal (wie der Name vermuten lässt) eine primär auf Windows ausgerichtete Site. Und wenn nun mal grad eine neue Majorversion von Windows im Anmarsch ist, sind die Prioritäten dann auch klar gesetzt. Ist doch auch okay, die restliche Zeit wird ja in erster Linie von irgendwelchen Smartphone-News bestimmt - was mir wiederum auf den Sack geht. ;)
 
@DON666: hab ich auch nicht so aufgefasst...

Natürlich hat jede Seite Präferenzen und natürlich ist das hier absolut Windows und das ist grundsätzlich in Ordnung. Nur darf das auch hier nicht heißen, dass andere Firmen immer nur schlecht wegkommen - speziell Apple und das es eine ziemliche Negativberichterstattung gibt, oder? Oder, dass gar nicht weiter über neue Funktionen der Konkurrenz berichtet wird?!

Auf "theverge.com" wird z.B. sehr positiv zu Windows 10 berichtet. DAs gilt z.B. auch für das deutsche "apfelpage.de". Auch wäre es - und das schrieb ich weiter oben - mal schön, auf Winfuture Vergleiche der Funktionen, etc. von Betriebssystemen zu sehen - wie fast überall üblich.

Sprich: Trotz Prioritäten und entsprechender Klientel geht es auch anders.
 
@SteffenB: Dafür wurde die Xara-Lücke, erst erwähnt als es eine erste Reaktion von Apple gab.
Wenn deine Theorie über das Apple-Bashing stimmen würde, dann hätte ja vorher hier über die mehrere Monate offene Lücke berichtet werden müssen.
 
@floerido: genau: weil mal eine News "verschlafen" wurde stimmt es nicht. Dafür kann ich - wie die News heute - viele Beispiele anführen, wo Winfuture sehr schnell war, auch mit Meldungen, die es auf Heise oder Chip nicht mal in die News geschafft haben.

Winfuture hat genau dann über die Lücke berichtet, als das dann alle großen Portale getan haben. Da scheinen Sie es dann auch gelesen zu haben...
 
@SteffenB: Das nenne ich mal *korrekt auf den Punkt gebracht*! :)
 
Ein Radio Sender bei dem Musik "verpiept" wird - warum sollte man sowas hören wollen?
 
@dognose: Vielleicht weil man Musik mag, bei der man zum hören nicht den Gürtel auf der Höhe seiner Knie tragen muss und sich deshalb an diesen Pieps nicht stört?
 
@gutenmorgen1: Meinst du etwa, sie würden bei "Fucking Hostile" von Pantera (was nun definitiv keine Baggy-Pants-Mucke ist) nicht piepen? Das wäre aber extrem inkonsequent.
 
@gutenmorgen1: Bei solcher Musik wird ja aber nichts verpiept - genau das war meine Frage.
 
@dognose: Vielleicht damit man seine Fantasie spielen lassen kann. =3
 
Piept das wirklich oder wird hier damit nur umschrieben, dass der Vocalpart an den Parental- Advisory-Stellen gemutet wird, aber die Instrumentalspur weiterspielt? Letzteres ist nämlich üblich um "böse" Texte im Nachtmittagsradio laufen zu lassen.
 
@Hoodlum: Sie meinen letzteres, ich hab jedenfalls nichts piepsen gehört als ich gestern zum Start Mal reingehört habe. Mir ist nicht Mal das aufgefallen, um ehrlich zu sein. Aber Rap ist auch nicht wirklich mein Ding. Als Deutscher kann man darüber natürlich die Augen rollen, weil hier kein Mensch die Texte versteht. Übersetzt man auf der anderen Seite Mal einen üblichen Rapsong ins Deutsche, wird man feststellen, das derartig explizite Texte in deutschem Radio auch nicht vorzufinden sind. beats1 wird eben zensiert, weil genauso Kinder reinhören könnten. Sogar Kinder die einwandfrei Englisch verstehen.
 
@nablaquabla: Wenn es also wirklich Letzteres ist, frage ich mich was dann laut Winfuture daran "kurios" ist. Mal wieder eine News ohne wirklichen Inhalt. Ganz toll Herr Kahle!
 
@nablaquabla: USA != Deutschland. Oder lebst du in den USA?
 
@hhgs: Was tut das zur Sache wo ich lebe? Der Stream geht genauso nach Deutschland wie zu den USA (wobei mit Abstand die meisten Zuhörer garantiert in den USA leben), da muss man halt einen gemeinsamen Nenner finden, ganz einfach. Einen nicht-zensierten Stream in alle anderen Länder zu streamen, nur weil das dort eventuell nur wenige verstehen ergibt aus Apple's Perspektive nicht wirklich Sinn. Das Problem ist, dass Apple nicht weiß wer zuhört und keine wirkliche Möglichkeit hat das rauszufinden.

Dennoch, ich glaube das soll man nicht überspitzen. In den USA werden explizite Songs eben zensiert, in Deutschland kommen sie einfach auf den Index.
 
Ich bin wirklich sehr positiv überrascht von dem gestrigen Start, Update problemlos ziehen können und Beats1 startete pünktlich.
Ich finde es ehrlich gesagt erfrischend dass es vollkommen unterschiedliche Musikrichtungen auf einem Sender gibt, mag ja stellenweise auch störend sein wenn Metall gleich nach Drum'n'Bass kommt aber Radiosender die eine Sparte bedienen gibt es genug. Das ich gefühlte 99% der Lieder nicht kenne irritiert mich weniger.
 
für alle iOS 9 Beta Nutzer, die nicht bis Montag auf die nächste Beta mit Apple Music warten wollen:

Einfach in iTunes auf dem PC oder Mac die Alben oder Titel aus Apple Music, die Ihr hören wollt mit "Zu "Meine Musik" hinzufügen" hinzufügen und die Songs stehen Euch auch unter iOS 9 zum Streamen oder Downloaden bereit...

Finde ich übrigens Klasse und einen der großen Vorteile neben Siri-Integration, dass die Apple Music Titel ganz normal zu "Meine Musik" hinzugefügt werden und ganz normal in alle bestehenden Wiedergabelisten eingebunden werden. So macht es für mich keinen Unterschied, ob da jetzt Musik aus meinem Bestand oder von Apple Music gespielt wird - fühlt sich immer gleich an...
 
...das Rad neu erfunden von Apple? Schön - aber wer will schon ein 6-Eckiges "Holper-Gestell"???
 
Die Software ist echt sehr unübersichtlich, da ist Spotify besser.

Aber was ich nie gedacht hätte: Beats One ist genial! Ich bin absolut kein Radiohörer, gar nicht, und war null gespannt drauf aber die Musikauswahl ist richtig gut und extrem stimmig! Man entdeckt ständig neue Songs, die gefallen und die immer wieder eingestreuten "Klassiker" locken das alles unglaublich auf.

Das erste Mal überhaupt, dass ich länger als zwei Stunden Radio aushalte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles