Browser non grata: Apples Safari ist der neue Internet Explorer

Die Browser-Entwicklung beim Computer-Konzern Apple steht bei Webentwicklern massiv in der Kritik. Wie tief die Kluft zwischen den beiden Seiten inzwischen ist, zeigt unter anderem ein Bericht von der Edge Conference, die dem Austausch zwischen ... mehr... Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari Bildquelle: Google / Microsoft / Mozilla / Apple Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari Google / Microsoft / Mozilla / Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Safari - der letzte Gurk den es gibt.
Unter iOS gibts noch nicht mal einen Werbeblocker.
Apple legt in letzter Zeit mit jedem OS oder App-Update immer mehr Murks hin.
 
@LastFrontier: Der Browser lässt zu wünschen übrig. Ansonsten kann ich nicht zustimmen. iOS 8 war bei allen Versionen durchaus gut einsetzbar und iOS 9 ist ab der Beta 2 quasi Final und im Alltag einsetzbar.
 
@mil0: So wie das iOS 8 Update, das dann das iPhone zum iPod hat werden lassen?! ^^
 
@b.marco: Jedes iPhone?
 
@iPeople: Hahaha, kein Entwickler Account , selber schuld
 
@werosey: keine Ahnung, was Du aussagen willst.
 
@mil0: iOs ist überhaupt nicht einsetzbar, da es noch nicht mal mit den Macs richtig Daten austauschen kann (Filesharing). Ohne Software von Drittanbietern oder die schweineteure Cloud geht da gar nichts.
Das Preisleistungsverhältnis stimmt bei Apple schon lange nicht mehr.
Hätte ich mein iPad kaufen müssen, hätte ich mich in Grund und Boden geärgert.
Wenn W10 jetzt brummt gibts ein Surface Pro oder vergleichbares Gerät. Ist zwar etwas teurer kann aber alles und ist nach allen Seiten offen.
Wenn sich einer nicht an Standards hält, dann ist es definitiv Apple.
Wie erwähnt unter Safari iOS kannst du keinen AdBlocker installieren - was soll der Schei$$?
 
@LastFrontier: Mit iOS 9 sollen doch auch Adblocker kommen, das relativiert die Sache schon mal ein bißchen... auch wenn´s zu lange gedauert hat... Definitiv gab´s bei Apple mal mehr eigenen Qualitätsanspruch - hoffentlich kommt man schnell wieder dahin zurück.
 
@MaikEF_: Soll kommen... und wenn es morgen Gold regnet sind wir alle reich. Bevor es nicht da ist, würde ich auf solche Sachen von Seiten Apple NICHTS geben. Und dann ist die Frage, ob es funktioniert.

Fakt ist aber auch, und das galt zuletzt auch für Microsoft: Unter der aktuellen Führung wird sich für den Kunden nichts mehr positiv ändern.
MS hat das erkannt, wird zeit für Apple!
 
@Scaver: Tim Cook ist das beste was Apple passieren konnte. Der Typ ist gold Wert!
 
@LastFrontier: Ein Surface ist in meinen Augen nicht vergleichbar mit dem iPad. Das ipad ist ein gutes bis sehr gutes Tablet, sonst nix. Das Surface kann Tablet und Rechner, aber wie ich finde beides nicht wirklich sehr gut.
 
@alh6666: Um ein gutes Tablet sein zu können, fehlt dem iPad vor allem ein gutes Betriebssystem.
 
@TiKu: hat doch das auf 3,5" optimierte iOS drauf, was willst du denn ?
 
@TiKu: Das iPad bzw. iOS hat alles was wichtig ist für ein Tablet. W8 und W10 sind klasse Betriebssysteme auf dem PC. Aber die Kacheln und die Vollbildapps finde ich nicht besonders und benutze ich nie. Das Surface ist eher Laptop-Ersatz als vollwertiges Tablet. Das iPad Air 2 wiegt 440 gr, das Surface fast das doppelte. Aber was schreibe ich, ich weiß ja das du alles was von Apple kommt nicht magst...
 
@alh6666: Gerade auf dem Tablet bzw. Smartphone machen die Kacheln Sinn und sowohl Win8 als auf Win10 sind bestens geeigent, für den PC ist Win8 auch nicht schlecht aber Win10 dann doch deutlich besser geigent da eben unter anderem im Desktop Modus die Apps nun im Fenster laufen.
 
@LastFrontier: Weil ja Windows so viel besser ist als OSX. Für das 0815 E-Mail/Websurfen, das die meisten hier betreiben, ist es doch scheiß egal welches OS man verwendet. Steigt der Anspruch aber, führt an einem unixoiden System kein Weg vorbei.
 
@tetam: Stimmt so weit aber steign die Ansprüche führt wohl kein Weg an Windows vorbei.
 
@PakebuschR: Nur mal ein paar Beispiele. Vergleiche mal /var/log mit der Ereignisanzeige, Serverrollen und Serverdienste von Linux, Das konfigurieren in /etc und die Registry, NTFS und HFS/Ext4, Rootrechte beider Systeme, Grub (Grub2, Lilo, etc) und BCD. Da gibt es dutzende Beispiele, die ein aus Unix hervorgegangenem System zum Vorteil gereichen.
Das ist in meinen Augen in Windows alles halbgar umgesetzt. Das hängt natürlich mit der "notwendigen" Abwärtskompabilität zusammen, die Windows benötigt. Oder wozu sollte es heute noch notwendig sein, als Administrator Programme zu installieren. Viele Programme brauchen sogar Root Rechte um zu funktionieren.
Das alles wird nicht benötigt zum zocken, surfen und für E-Mails, wenn Du aber fortgeschrittenere Sachen machen willst, nervt Windows in der Hinsicht furchtbar.
Es mag alles wunderbar funktionieren, wenn man sich auf ein System beschränkt. Schwierig wird das erst, wenn OSX, Linux und Windows hinzukommt, wie es bei mir der Fall ist. Ich verwende z.B. OSX zum Arbeiten, Windows zum Spielen und Linux als Server und da ist wohl Windows das un­kom­for­ta­belste System.
 
@LastFrontier: Die Notwendigkeit dieser Features ist nun mal nicht für alle gleich. Ich selbst würde mich als Poweruser bezeichnen und ich nutze regelmäßig Jailbreaks, um mein iPhone zu tweaken. Natürlich ist es für mich umständlich und ärgerlich. Aber ich bin einfach nicht Teil der Masse. Anscheinend du auch nicht. Umgekehrt wäre es auch der absolute Overkill wenn ich mir den Taschenrechner TI-84 PLUS kaufen würde, um ihn für die einfachste Arithmetik einzusetzen. Findest du nicht? Unter "einsetzbar" verstand ich, das ein normaler User (der sich häufig schwer tut mit extravagenten Funktionen) ein stabiles OS hat, mit dem er alle Aufgaben erledigen kann, die er sich vornimmt. Dazu gehört eben nicht immer sich über alle Adblocker am laufenden zu halten, sie selbständig zu installieren und einen vollwärtigen PC Ersatz auf einem 4-6 Zoll großen Display zu haben. Die Politik mit der Datenübertragung ist auch nicht die beste, aber sie funktioniert und ist einfach genug für die meisten.
 
@mil0: "und einen vollwärtigen PC Ersatz auf einem 4-6 Zoll großen Display zu haben" - wo gibt es denn aktuell sowas?
 
@mil0: Das Tablet soll für mich auch kein vollwertiger PC-Ersatz sein.
Nur in Zeiten von Internet ist ein Browser das elementare Teil schlechthin.
Und es ist ein Krampf dass ein Hersteller wie Apple ausser seinem verkoksten Browser da nichts zulässt.
Klar kann ich mir einen Jailbreak draufmachen - nur dann hole ich mir für weit weniger Geld einen Androiden und pimpe den nach herzenslust.
Ist leider so.
 
@LastFrontier: unter OSX nutze ich nur Safari und bin höchst zufrieden. Weiß gar nicht was die haben. Und Apple hat mMn recht. Ich möchte einen Browser, der die Internetseiten ordentlich anzeigt, anstatt das Teil mit Schnickschnack aufzumotzen. Ideal ist die Reader-Funktion, die jetzt bei Spartan auch Einzug gehalten hat. Dann die Verzahnung zwischen mobilen und Desktop-Versionen.
Ach, und unter iOS gibt es einen Werbeblocker (als App im WLAN: "Webblock" heißt sie). Klappt wunderbar. Bei iOS ist er dann native enthalten.

Zweitbrowser ist Firefox. Der ist ok, nervt aber mit fehlender Zoom-Funktion per Tap.
 
@wingrill9: Ne Apple hat nicht recht. Denn die Webentwickler würden neue Standards gerne nutzen. Aber dann werden dir diese Seiten eben GAR NICHT mehr angezeigt! Denn ohne die Implementierung in die Browser laufen die Seiten in diesen nicht.
Die anderen bauen die nun ein... wenn die Webentwickler dann nicht auf Apple warten, dann sind viele Webangebote bald mit Safari nicht mehr nutzbar!
Ist für viele Webentwickler aber auch schlecht, also verzichten sie darauf.

Also bremst Apple damit die Entwicklung bzw. die Nutzung von neusten Entwicklungen aus. Den Nachteil hat nur einer: Der Kunde/Nutzer!
 
@LastFrontier: "Unter iOS gibts noch nicht mal einen Werbeblocker."
Erklär mal ganz konkret, was du damit meinst. Im Gegensatz zu den Desktop-Browsern, die auf ein extra Webeblocker-Plugin angewiesen sind, bringt der iOS-Safari von Haus aus anscheinend alles nötige mit, um den grössten Mist auszusortieren. Auf dem iPad jedenfalls ist mir Werbung bis heute noch nie negativ aufgefallen.
 
@LastFrontier: Safari hat auch einen AdBlocker, der über die Extensions eingebunden werden kann. Ich nehme an, dass die anderen Aussagen auch durch Unwissenheit wie diese zustande gekommen sind.
 
@DonElTomato: Unter5 iOS nicht. Safari ist aber keine Diskussion - da nur auf Apple-geräten verfügbar. Und die Version die es mal für WIN gab, war eine noch viel grössere Katastrophe.
 
@LastFrontier: Jau, das Ding war die Hölle. Da konnte der IE6 noch mal richtig glänzen! ^^
 
@LastFrontier: Adblocker werden unter iOS 9 unterstützt und auch davor gab es bei iOS immer Lösungen. Nenn mir mal einen Stock Mobile Browser, der einen Adblocker dabei hat, würde mich jetzt echt interessieren.
Wir können aber selbstverständlich auch Benchmarks anschauen: http://d.ibtimes.co.uk/en/full/1408219/samsung-galaxy-note-edge-outperforms-note-4-antutu-sunspider-geekbench-benchmarks.png
Oh, wer schlägt denn da die Quad Core Android Geräte mit seinem Safari-Browser? Was für ein Murks aber auch!!!!
 
@theBlizz: Die Benchmarks interessieren mich einen feuchten Dreck. iOS 9 interessiert mich auch nicht - iOS gibt es seit 2007 und seitdem auch keine Adblocker für Safari.
Und gegen andere Browser wehrt sich Apple.
 
Würde mich freuen wenn Microsoft Edge ein Vorbild im Browsermarkt wird. Als Universal App mit dem gleichen Code auf Desktop und Phones, wird der sicherlich öfters aktualisiert. Extensions sollen ja auch noch für alle Geräte kommen. Die Bedienung und Geschwindigkeit gefällt mir jetzt schon richtig gut auf der neusten Windows 10 Build 10159.
 
@LimasLi: Dann teste mal den aktuellen Firefox unter LinuxMint 17.2 Cinnamon! Dagegen baut Edge die Seiten in Zeitlupe auf...
 
@Lecter: und der aktuelle firefox auf windows? auf android? schnarchlangsam, überladen und absturzgefährdet
 
@Lecter: Laber doch keinen Müll. FF ist und war schon immer eine Gurke.
 
@Gordon Stens: Das schlechte Tempo hat der Firefox erst seit Versionen 4.x, davor war er richtig schnell, ist aber auch schon einige Jahre her.
 
@LimasLi: Ich würde mich über einen Adblocker freuen. Die Host Datei zu pflegen ist mir zu viel Aufwand und Browser unabhängige Programme funktionieren noch nicht mit Edge.
Fällt mir gerade auf Webseiten mit viel Werbung auf (*hust* Gamestar *hust*). Dort hab ich ab und zu Denkpausen wenn noch 2-3 andere Taps geöffnet sind.
 
@Vietz: Gibt's in Edge etwa keine Tracking Schutz mit Filterlisten mehr? (Ernst gemeinte Frage - habe mich mit Edge bisher leider kaum beschäftigen können.) Wäre echt schade, wenn der AdBlocker rausfliegen würde. :/
 
@thelord: Nein, gibt es leider nicht mehr. Bei einem älteren Build konnte man laut Wpcentral Forum die Listen vom IE in den Spartan/Edge kopieren.
Mit dem Build 10030 konnte ich den Ordner schon nicht finden.
 
@Vietz: Vielen Dank für die Info. :) Echt schade! Dann hoff ich mal, dass Microsoft das noch nachreichen wird. Vor allem auf meinem Tablet ist ein AdBlocker unverzichtbar - dank der vielerorts übertriebenen Flash/HTML5-Werbungen pfeift die Atom-CPU aus allen Löchern. :/ Und vom Datenschutzaspekt her sind diese Blocker eh ne gute Sache.
 
@thelord: Ja, die TPL hab ich im IE auch liebgewonnen. Das wäre für mich das wichtigste Feature, um dann auch Edge irgendwann entspannt einsetzen zu können. Vorher werde ich bei Windows 10 beim IE mit German Easy List bleiben, zum Glück ist der ja nach wie vor mit an Bord.
 
@Vietz: Wenn DAS so bleibt, ist Edge für mich erledigt. Trackingschutz mit den Filterlisten ist für mich im IE eine absolut unverzichtbare Funktion.
 
@chronos42: Wie gesagt, warte mal auf den Plugin-Support, dann sollte das auch wieder passen.
 
@Vietz: Es ist ja nicht so, dass es keinerlei Adblocker, auch für Edge, geben würde.
 
@Lastwebpage: Ich hab mit dem letzten Build AD Muncher und andere Programme getestet und keines ging.
Wenn du eins kennst, würde ich mich über eine Antwort freuen. :)

Das einzige was ging war wirklich die Host Datei.
 
@Vietz: Bei mir läuft Adguard sehr gut. (Die Option "WPF Treiber aktivieren" muss unter Netzwerk aktiviert sein, und edge muss eventuell manuell hinzugefügt werden)
 
@Lastwebpage: Danke. Funktioniert wirklich gut und hab es gekauft.
Die Javascripterweiterung die man einfügen kann gefallen mir sehr gut. :)
 
@Lastwebpage: Kein Ding, da kommt ja definitiv noch was, sobald der Plugin-Support drin ist. Ich werde aber erst endgültig auf Edge umsteigen, wenn's soweit ist. So lange MS den IE weiterhin supportet, sehe ich da (für mich) auch keinen dringenden Handlungsbedarf.
 
"Das Logo leuchtete auf fast jedem Notebook im Raum, aber niemand traute sich, den Namen in den Mund zu nehmen" War ja klar......
 
@Odi waN: Feiglinge. Ich hätte es getan. Aber mich lädt ja niemand zu so was ein... :(
 
Früher konnte Apple seine Untätigkeit gut kaschieren, weil Webkit auch von Google verwendet wurde und Google viel Energie in die Weiterentwicklung gesteckt hat. Diese Strategie funktioniert nun halt nicht mehr.
 
@TiKu: Da fällt mir gerade auf: Wenn Herr Nolan Lawson die selbe Einstellung zu Apple hat wie du, ist im Grunde der ganze Artikel für die Tonne.
 
Apple ist schon länger auf dem absteigenden Ast, gemeinsam mit Microsoft! Google ist mittlerweile Marktführer an installierten Betriebssystemen und wächst zweistellig weiter...
 
@Lecter: Google sollte mal wieder inovationären geist in ihre Projekte stecken, wie früher
 
@Lecter: Genau! Und dieses Jahr ist das Jahr von Linux!! Und Windows wird es bald nicht mehr geben! Wartet nur ab bis erst alle Behörden damit arbeiten. :D :D :D
 
@gordon2001: Waren die letzten Jahre nicht die von Windows Phone?
 
@TiKu: Wüsste nicht wer das verkündet hat! Quellen? Ich denke es war allen von Anfang an klar das das ein schwerer und langer Weg wird das Feld von hinten aufzurollen.
 
@gordon2001: kann mich ja irren, aber Android, iOS/OSX, Debian/Ubuntu, Redhat, BlackberryOS (inkl der Millionen Embedded Geräten) ... sind alle Unix/Linux Ableger. Und wenn du dir mal die Verteilung anguckst ist das Jahr von "Linux" schon lange da !
 
@CvH: DAA! Ein Linux ...nicht so laut, sonnst erschrecken wir es und es läuft weg.... *gähn*
 
@CvH: Ja, auf Spielzeuggeräten ist Linux klar in weiter Führung. Trotzdem wurmt es die Linux-Verfechter, daß Linux, egal in welcher Distribution, auf dem klassischen Desktop (dessen Ende aber auch jedes Jahr vorausgesagt wird) nach wie vor keinen Stich kriegt.
 
@Lecter: hehe ja klar. Apple verdient mehr als MS und Google zusammen.
 
@psyabit: "Verdient"? Du meinst "sackt ein".
 
@DON666:Würdes du mit sicherheit nicht anders machen ;)
 
@Greengoose: Richtig. Ich wollte lediglich auf die Doppeldeutigkeit des Begriffes "etwas verdienen" hinaus. ;)
 
@DON666: Nein ich meine verdienen! Es brauchte langjärige arbeit bis Apple da ist wo sie jetzt sind. Einfach mit einsacken geht gar nichts...
 
@psyabit: Das stimmt wohl. Ich frage mich trotzdem, ob sie es verdienen, dermaßen viel zu verdienen...
 
@DON666: Ich für meinen Teil mag es Apple gönnen.
 
tja ... damit lässt sich halt nicht so viel kohle machen. klar lassen sie es schleifen. wenn sie das teil allerdings auf cd verkaufen würden für 99€ und ihr logo drauf klatschen würden die leute es kaufen. darauf wette ich ^^
 
@Tea-Shirt: Klar. Die Leute kauften ja auch diese teure iOS App ohne Funktion ^^
 
@wertzuiop123: Wieso ohne Funktion? Was hast du denn fürn Rechner? Bei mir funktioniert er anstandslos... Vielleicht macht ihr was falsch... 0.o
 
@wingrill9: Ich sprach von dieser App. Aber laut deinen Kommentaren hier bist du wohl einer der Käufer ^^
http://www.spiegel.de/netzwelt/mobil/teure-iphone-anwendung-1000-dollar-fuer-rote-pixel-ohne-funktion-a-570924.html
 
@wertzuiop123: Anhand des Links kann man erkennen, dass du nicht ganz aktuell bist... :-D Da brauche ich mich nicht zu wundern...
 
@wingrill9: Hat die inzwischen 'ne Funktion? Also ich meine, außer zu zeigen, dass man's hat.
 
@crmsnrzl: Woher soll ich das wissen? "wertzuiop123" lebt in der Vergangenheit.
 
@wertzuiop123: Dein Ironiemodus wurde offenbar nicht erkannt - der ein oder andere Emoji (oder wie das heute heißt) wäre wohl angebracht... :D
 
@wingrill9: Sind die Pixel inzwischen grün? :D
 
@Zwerchnase: Lesen ist nicht dein Ding, gelle?!
 
@wingrill9: Nicht so ...

Und Spaß nicht so deins? ;)
 
@Zwerchnase: Hier muss man sensibel sein. Könntest ja auch die Ironie-Tags setzen. :-P
 
@Tea-Shirt: und? Mehr als dummes rumgeseier fällt dir nicht ein? Auch netscape und opera haben einst ihre browser gegen geld rausgegeben und selbst heute gibts noch bezahlbrowser wie zb. Icab, die aber ihr geld wert sind... Wenn du schon basht, dann doch bitte diffrenzierter und nicht so unreflektiertes geseier, nur weils gegen apple geht...
 
@Rikibu: klar gibt es noch browser zu kaufen aber das ist einfach nicht mehr zeitgemäß. aber was denkst du denn warum safari so schleift. eben darum es bringt kein geld ein. aus dem gleichen grund gibt samsung für alte geräte keine android updates mehr raus kohle in etwas investieren was aber nichts mehr einbringt. mir geht es dabei nicht um apple auch wenn es wohl die größte der gierigsten firmen ist. eher darum das 90% der kunden status symbol fixierte mittläufer idioten sind. und der bruchteil der ios und die anderen systeme von aplle wegen der effiziens nutzt fällt halt unter den tisch? die stehen dann da wenn safari nicht weiter entwickelt wird weil andere sparten mehr einbringen.
 
Apple kann auch nicht alles
 
@Fanta2204: Im Mittelalter hat man Leute wie dich verbrannt. :P
 
@crmsnrzl: Guck mal unter "Hanged, drawn and quartered" in der Wikipedia, ich denke, dass das wohl angemessen wäre. ^^
 
@DON666: Hochverrat oder Ketzerei, das ist hier die Frage. :D
 
@crmsnrzl: Natürlich das volle Programm: Beides!
 
@Fanta2204: oder sie wollen es einfach nicht weilt isso. siehe 10bit problem. ;)
 
@Odi waN: Genau... das 10bit Problem. Noch so eine Mücke die gerne ein Elefant sein möchte.
 
@gutenmorgen1: WAAAAS die halbe Welt arbeitet mit 10bit Monitoren!!! Die ganze Produktionskette ist auf 10bit optimiert. Wie kannst du sowas nur klein reden ;)
 
@Odi waN: Das 10 Bit-Problem ist kein Problem, sondern einfach ein hochgepushtes, fehlendes Feature, welches unter 1 Mio Grafikern von einer handvoll benötigt werden könnte.
 
@iPeople: Naja, aber da ja (angeblich) ALLE Grafiker, die was auf sich halten, NUR Apple-Computer einsetzen, dürfte das dann ja doch eher ein Riesenproblem sein, oder?
 
@DON666: Eben nicht, denn offenbar nutzen eben nicht alle Grafiker dieses 10Bit, weils eben nicht essenziell ist. Also scheint das Fehlen eben kein Riesenproblem zu sein. Tatsächlich gibt es kaum eine Notwendigkeit dafür.

BTW, wer behauptet eigentlich, dass angeblich alle Grafiker ausschließlich Apple nutzen?
 
@iPeople: Das war doch seit Jahrzehnten DAS Argument für Macintosh-Kisten! Und wenn man sich mal in der Glotze irgendeine "Doku" ansieht, in der Fotografen/Modefuzzis/Grafiker (halt diese ganzen Schönwetter-Harley-Fahrer mit Hipsterbart) vorkommen, grinst einen aus jeder Ecke "zufällig" diese angenagte Frucht an. Da muss doch zwangsweise der Eindruck entstehen: Apple = "kreativ"
 
@DON666: Das driftet jetzt in eine Richtung, in die ich nicht weiter diskutieren will. ICH habe das jedenfalls nie behauptet, da ich die Verbreitung von Macs innerhalb der Grafiker nicht weiß. Was andere dazu behaupten, tangiert mich da überhaupt nicht, genausowenig interessiert es mich, was in irgendwelchen "Dokus" zu sehen ist und was Du da dann hineininterpretierst.
 
@iPeople: Ich habe lediglich in überspitzter Form meine Medienwahrnehmung dargestellt. Und wenn dir diese übertriebene Platzierung noch nie irgendwo aufgefallen sein sollte, dann lebst du entweder auf einem anderen Planeten, oder du konsumierst weder Massenmedien noch "Blockbuster". Ist ja okay, zwingt einen ja keiner zu.
 
@DON666: Du wirst es nicht glauben, aber ich bin gegen Produktplatzierung immun, da ich mich aufs Wesentliche konzentriere, wenn ich Film gucke. TV schaue ich nicht.
 
@iPeople: Siehste, dann hätten wir das ja schon geklärt. Ich schaue TV, und ob du es glaubst oder nicht: Würde ich als vollkommen unbeleckter Außerirdischer das Programm anschalten, wäre ich definitiv der Meinung, dass auf dem Planeten Erde ein Computer generell am Apple-Logo erkennbar sein muss. ^^
 
@DON666: Im gegensatz zum Außerirdischen solltest Du es aber besser wissen.
 
@iPeople: Klar weiß ich das. Deshalb nervt mich ja auch diese Realitätsverzerrung. Es hat halt den Anschein, als hätte Apple zu jeglichen Medienschaffenden eine Geschäftsbeziehung, was Product Placement angeht. Aber egal, da kannst du ja nix für, und ich werde das auch überleben. Sollte nur halt ab und zu mal erwähnt werden.
 
@DON666: TV ist aber nicht Realität, also kann es keine realitätsverzerrung sein, meinst nicht auch?
 
@iPeople: Aber selbstverständlich kann es das. Ich werde das nicht näher erläutern, denn ich weiß, dass du nicht dumm bist, sondern dich in dieser Sache lediglich dumm stellst. ^^
 
@DON666: ich betrachte das nüchtern. TV ist Nicht Realität. Wer was anderes denkt, sollte sein Weltbild justieren.
 
@iPeople: Trotzdem weißt du ganz genau, worauf ich hinauswollte. Und wenn ein "Abbild" der Realität diese aus Marketinggründen so verzerrt darstellt, hat das durchaus einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das echte Leben. Diejenigen, die massives Product Placement betreiben, werden schon wissen, warum. Zu verschenken hat schließlich keiner was.
 
Ganz einfach: Nicht reden, handeln. Die neuen Features verwenden und wenn die Seiten im Safari nicht gehen, erst dann merken es die Safarinutzer. Und erst wenn die Nutzer es merken, merkt es Apple.
 
@Kirill: Nein die neuen Features werden ja erst grosse Verbreitung finden wenn Safari sie perfekt Unterstützt. Naja mir gefällt deine Logik auch besser :D
 
@Kirill: Seit wann merk Apple was von Nutzern? Die haben doch nur iKäufer
 
@FrankZapps: Touche.
 
Kann mir mal spaßenshalber einer ein paar Seiten nennen, die mit Safarie nicht angezeigt werden? Ich nutze den Browser zwar nicht, würde aber gerne mal wissen, worum es genau geht.
 
@iPeople: Viel Wind um nichts. Safari funtioniert super. Ziehe Safari auf dem Mac jedem Anderen Browser vor. Probleme hatte ich noch keine...
 
@psyabit: War zu erwarten ;)
 
@iPeople: Wie psyabit schon geschrieben hat, es geht (mal wieder) um nichts.
 
@gutenmorgen1: bist auch ein FAN vom guten IE6 stimmts ? Damit geht auch alles ...
 
@CvH: Ja, Blödsinn! Bring doch konkrete Beispiele, was mit Safari nicht funktioniert anstelle solchen Stuss zu schreiben. Im Gegensatz zu dir nutze ich Safari tagtäglich und stelle nicht auf pure Vermutung irgendwelche Behauptungen in den Raum.
 
@gutenmorgen1: gar keine, weil die Features einfach nicht genutzt werden oder es für Safari downports gibt damit die Webseite mit Safari benutzbar wird. Eben alles was es für den IE6 auch schon gab. Selbst auf dem IE6 konnte man noch bequem surfen da die meisten Webseiten einfach noch eine Version für Asbach Browser mitgeschleppt hatten. Auf dem Desktop kann es ja egal sein ob Safari mangelhaft gepflegt wird da gibt es alternativen, auf iOS aber nicht da gibt es nur Safari (nur andere Guis für die Safari Engine)!
 
@CvH: Nein, die neue Weboberfläche von Desktop Authority, und auch die fürs Virtual Center von VMware mögen den gar nicht... ;)
 
@iPeople:
- "Apple ...nicht viel Sinn darin sehe ...in ein Feature zu investieren, das kaum genutzt werde."
- "...Fehlschluss."
- "Natürlich will keiner ...verwenden, wenn dessen Unterstützung im Browser komplett kaputt ist"

Wird schwierig eine Webseite zu finden die Features verwendet die kaum jemand verwendet :)
 
@PakebuschR: Dann verstehe ich den Aufriss nicht. Sollen die das doch einführen, dann zieht Apple im Safarie schon nach. Oder wollten die Apple um Erlaubnis fragen?
 
@iPeople: Die Webseitenbauer wollten das ihre Seite möglichst alle fehlerfrei/in vollem Umfang nutzen können und bauen solche Sachen dann nicht ein bzw. basteln irgendwelche "Zwischenlösungen". Sind ja nicht gerade wenige/unwichtige Anwender die man da sonst ausschließt, ist wie "damals" beim IE.
 
Hallo das ist immerhin Apple, da muss sich das Web danach Richtung und nicht Apple an das Web. Wie könnt ihr denn der iGod-Firma so etwas unterstellen sie verlieren den Anschluss. Das Gegenteil ist der Fall. Es wird soviel Mist entwickelt die keine Zukunft hat aus diesem Grund hat Apple eigentlich diese neuen Standard gar nicht freigegeben. Also alles zurück auf Start, zudem muss das Weg ja noch auf iWeb umgetauft werden!
 
@FrankZapps: Also eigentlich ist es gar nicht so, dass ich Apple nicht mag, sondern genau umgekehrt, ich hab das nur nicht mitbekommen, da die mir natürlich um Lichtjahre voraus sind. ^^
 
Huch, ich dachte Edge wäre der "neue" Internet Explorer??
 
@Jas0nK: Tja, da hast du wohl was mistverstanden. Es geht in diesem Artikel nicht um Fanboyism, sondern um harte Fakten, sprich: Webstandards.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles