Samsung gelingen langlebige Silizium-Akkus durch Graphen-Impfung

Der Boom bei den mobilen Geräten brachte in den letzten Jahren auch die Forschung an besseren Akkus deutlich in die Gänge. Entsprechend viele Ansätze gibt es zur Steigerung der Kapazitäten und auch Samsungs Forschungsabteilung kann nun mit einem ... mehr... Akku, Batterie, Led Bildquelle: carpages.ca Akku, Batterie, Led Akku, Batterie, Led carpages.ca

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und täglich Grüßt das Akku Murmeltier! wann wird so was endlich mal in Handys eingebaut?
 
@cs1005: Wer sagt, dass das nicht passiert?
Das Problem dürfte sein, dass Forschungsergebnisse nicht auf einen Schlag Einzug in die Geräte finden, sondern nach und nach. Dadurch fallen die Verbesserungen nicht so auf. Und die Veröffentlichungen von Forschungsarbeiten basieren in der Regel auf Laborbedingungen.
 
@TiKu: Ich schätze worauf sich [o1] beruft ist, dass schon seit ca. 15 Jahren der große Durchbruch in Sachen Akkutechnologie angekündigt wird. Die Lithium-Ion-Technologie die momentan verwendet wird, ist im Wesentlichen aus den 80ern. Einen echten Sprung in der Richtung gab seit dem nicht -- trotz zahlloser Ankündigungen. Wenn man sich ansieht, dass viele portablen Geräte im Prinzip Displays mit 'nem Akku sind, wäre eine höhere Energiedichte wirklich ein riesiges Ding. Das würde völlig neue Geräteklassen ermöglichen. Insofern ist es eigentlich erstaunlich, dass sich so wenig tut. Der Druck ist enorm.
 
@nablaquabla: Das ist gelinde gesagte Bullshit: In meinen jungen Jahren waren NiCd-Akkus üblich. Danach folgten NiMh-Akkumulatoren, welche die Energiedichte mal eben verdreifachten. Darauf folgten die derzeit eingesetzten Li-Io-Akkus, die im Vergleich zu Ni-Mh ebenfalls eine knapp doppelt so hohe Energiedichte bieten. Li-Po setzt sich gerade durch und bietet laut den von mir ergoogleten Werten eine rund 20 Prozent höhere Energiedichte als Li-Ionen. Mag schon sein, dass Li-Io in den 80ern entwickelt wurde. Bezahlbar und reif für die Massenproduktion wird es alleine durch seine Erfindung aber noch lange nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: Li-Po soll sich "gerade durchsetzen"? Li-Po ist ebenfalls seit den 90ern präsent. Dass die Technik immer günstiger und verbreiteter wird spielt nicht wirklich eine Rolle. Tatsache ist, dass trotz enormer Nachfrage die Energiedichte von Akkus seit etwa 10-15 Jahren nicht wirklich gestiegen ist. Was wirklich erstaunlich ist. Eine neue Akkutechnologie mit höherer Energiedichte ist zur Zeit wirklich der heilige Gral der Consumer-Elektronik.
 
@nablaquabla: Dass Li-Pos sich erst jetzt so durchsetzen und vorher nur im Modell-Bereich üblich waren, weil sie für andere Bereiche zu teuer waren, und wiederum vorher das Problem mit den hohen Betriebstemperaturen bestand, kannst du selbst auf Wikipedia durchlesen. Der Preis spielt sogar die wichtigste Rolle: Denn wenn es keine Preisgrenze gibt, gibts nicht viel, was nicht funktioniert. Ich möchte ja mal sehen, wer sich einen Akku mit zehnfacher Energiedichte von heute für den tausendfachen Preis kaufen würde.

Also: Nur weil du hier den schlauen Kritiker raushängen lassen willst, der behauptet es ginge nichts weiter, ändert das nicht die Tatsachen, dass sich die Technologie sehr wohl entwickelt. Gemessen an den vor 15 Jahren üblichen Ni-Cds hat sich die Energiedichte mehr als versiebenfacht. Aber wie sagt man so schon: Wenns nichts zu kritisieren gibt, ist der Kritiker nutzlos. Also kritisiert er halt.
 
@Niccolo Machiavelli: erzähl doch nicht so einen käse, selbst zu ipod1-zeiten waren schon li-po-akkus üblich. und das war 2001
 
@cs1005: ich kann das gesülz auch nicht mehr hören. täglich 1000 artikel was alles schon erfunden wurde, aber nix geht in serie.
 
So löst man das Akku-Problem ... bei ca. 1:40 im Video :D :D :D
https://youtu.be/9-nezImUP0w
 
@basti2k: Irgendwann mal wird es sowas geben, falls bis dahin nicht durch den dritten oder vierten Weltkrieg die Menschheit ausgelöscht wird.
 
Das Ding ist, man forscht nicht nur an der Kapazität, sondern auch der Elastizität eines Akkus. Weil ist doch klar, wo man hin will: zu verbiegbaren Handys. Das ist der nächste Trend. Du kannst dann Dein Handy zusammendrücken und bekommst es in jede noch so kleine Tasche rein. Mich wundert es, dass noch keiner daran forscht Handys bügelbar zu machen, damit man die Falten rauskriegt. Oder sind die Bügelfrei? Naja egal. Ich befürchte, es gibt schon Methoden und Techniken um viel effizientere Akkus als die, die wir kennen, herzustellen. Nur dann würde man ja kein Geld scheffeln. Das erste Gesetz lautet immer: den Markt nur am Leben halten, keineswegs sättigen. Und so werden nach und nach bessere Akkus kommen, die wir jedes Mal immer wieder bezahlen. Man forscht heute also nicht an dem nächsten Morgen, schon an dem nächsten Jahrzehnt.
 
Die sollen leiber Forschen für neue System, für Arbeit und Geld verteilung etc. Damit das mal funktioniert..
 
@Corefice: funktioniert doch perfekt, immer weniger Personen raffen immer mehr Vermögen zusammen, die Umverteilung klappt also.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links