Samsung soll gleich mehrere neue Tizen-Smartphones vorbereiten

Das erste und bisher einzige Smartphone mit dem Betriebssystem Tizen hat sehr lange gebraucht, bis es auf den Markt kommt. Anfang des Jahres debütierte das Samsung Z1 in Indien, dort wurde es allerdings nicht gerade freundlich empfangen, für das ... mehr... Tizen, Samsung Z1, Zizen OS Bildquelle: Samsung Tizen, Samsung Z1, Zizen OS Tizen, Samsung Z1, Zizen OS Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stirb doch einfach Tizen, weder ich noch Samsung braucht dich. Wenn man ein Betriebssystem ist, hat man noch lange nicht eine Chance auf dem Markt. Du musst auch Online-Dienste anbieten und ins System integrieren können und das kann zwar Google und Microsoft, aber nicht dein Vater Samsung.
 
@LimasLi: Samsung braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Unter den Androiden fällt Samsung schon lange nicht mehr auf. Deswegen geben die Tizen nicht auf. Sie hoffen, dass es irgendwann eine ernstzunehmende Android Konkurrenz darstellt.
 
@LoD14: Alleinstellungsmerkmale fehlen, Samsung ist nicht gerade für gute Software bekannt, Tizen hebt sich auch kaum von Android ab daher ist die Hoffnung wohl vergebens und wird genauso in vergessenheit geraten wie damals Bada. Bada war auch nicht schlecht aber welchen Grund hatte man umzusteigen oder überhaupt erst einzusteigen? Eben keinen.
 
@PakebuschR: Also Tizen läuft aktuell recht gut in einigen "emerging markets". Wenn das so weiter läuft, kann der Marktanteil für dieses Jahr etwas über 1% erreichen (und bisher gibt es ja auch nur 1 Modell).
Da ist man dann auch nicht mehr wirklich weit vom 2.5% Windows-Phone Marktanteil entfernt, wo es ja anscheinend noch genügend Hoffnung gibt ;)
 
@Overflow: Eben, WP hat es aber schon schwer, daher räume ich Tizen nicht viel Chancen ein. Wobei auf einem TV mit entsprehend angepasster Oberfläche kann ich es mir schon vorstellen, da sind noch Marktanteile zu holen da die Konkurrenz nicht so stark vertreten ist. (dort aber auch bereits versucht Fuß zu fassen)
 
@PakebuschR: Naja, wenn man mit einem einzigen Modell schon fast die Hälfte des WP Marktanteils schafft, würde ich die Chancen für Tizen noch nicht ganz abschreiben ;)
 
@Overflow: Oben sprichst du noch von (wenn es so weiterläuft) 1% in einigen "aufstrebenden Märkten“, WP hat/hatte Weltweit ca. 3,x% und in Europa teils fast 10%. (genaue Werte kenne ich jetzt nicht)

Aber jedes OS soll natürlich eine Chance haben aber ist bei der Dominanz von Google/Android eben extrem schwer noch in den Markt einzusteigen.
 
@PakebuschR: Nein, der 1,x% Markanteil wäre weltweit, das mit den "aufstrebenden Märkten" war auf "läuft gut" bezogen.

War der WP Anteil nicht zuletzt wieder auf 2,5% gefallen? Da gab es doch letztens eine News...
 
@Overflow: Behalte das jetzt nicht so im Auge aber bis zum Release von Win10 Mobile tut sich aktuell ja nicht so viel daher schon möglich.
 
@LoD14: Alleinstellungsmerkmale fehlen, Samsung ist nicht gerade für gute Software bekannt, Tizen hebt sich auch kaum von Android ab daher ist die Hoffnung wohl vergebens und wird genauso in vergessenheit geraten wie damals Bada. Bada war auch nicht schlecht aber welchen Grund hatte man umzusteigen oder überhaupt erst einzusteigen? Eben keinen.
 
@LimasLi: Sehe Tizen als Mehrzweck-OS, nicht nur als System für Telefone. Das Thema Vernetzung innerhalb der Hausgeräte ist ein aufkommendes Thema und hier möchte Samsung ein System verwenden. Gibt ja schon Handys, Kameras, Uhren und Fernseher. Weiße Ware mit Tizen soll wohl auch bald kommen.
 
@floerido: Aber genau den gleichen Weg geht MS mit Windows 10 auch. Warum also sollte man Tizen den Vorzug geben? Weil es Open Source ist? Man kann davon ausgehen, dass die Kompatibilität und der Support darunter leiden wird. Google erzwingt auf Android Hersteller auch mittlerweile härtere Regeln und Android hat sich etabliert, Windows 10 wird sich etablieren aber Tizen kann noch nicht mal eine Hand voll Entwickler begeistern. Da ist ja Ubuntu besser.
 
@LimasLi: Warum will wohl Samsung ihr OS auf ihren Kühlschranken, Waschmaschinen, Autos, Toaster usw. haben anstatt teuer Windows zu lizensieren?
 
@floerido: Windows Phone bzw. Mobile und Android Lizenzen kosten doch nichts.
 
@PakebuschR: Und gibt es schon Ports für z. B. Kühlschränke oder Beleuchtungssysteme? Das Smartphone-OS Tizen ist nur ein Nebenprodukt, die Hauptabsicht ist ein System für die Heimvernetzung.
 
@floerido: Hab ich nicht gesagt, da hat Tizen vielleicht eine Chance (im Vergleich zum Smartphone auch eine relativ gute) aber die anderen arbeiten da wohl genauso dran, es bleibt also spannend.
 
Tizen, der Zombie unter den Betriebssystemen.
 
Warum sollte Samsung damit auch nur ansatzweise mehr Erfolg haben als Microsoft mit Windows Phone 7? Jahre und Milliarden Dollar später sieht es zwar besser aus für WP, aber so wie ich Samsung und Software kenne, stirbt das Ding unmittelbar.
 
@cvzone: Naja Tizen halten sie ja seit 2013 bereits irgendwie am Leben. http://derstandard.at/1378248413923/Samsung-will-mit-Tizen-Geraete-vernetzen
Bleibt abzuwarten, wann sie das Ding einstellen.
 
@wertzuiop123: Tizen wird jetzt erstmal richtig ins Laufen kommen, als System für Internet-der-Dinge. Da haben die bestehenden Systeme noch einen großen Nachholbedarf. Wenn Samsung hier durch eine frühe Position eine führende Rolle einnimmt, dann haben sie dieses Segment unter Kontrolle. Das Smartphone-OS ist nur ein Nebenprodukt.
 
@cvzone: Bei Tizen ist nicht nur Samsung im Boot, sondern auch Intel. Tizen ist größer als so mancher hier denkt.
 
@cvzone: Es gibt durchaus Staaten die ein Betriebssystem begrüssen würden, bei dem sie nicht befürchten müssen dass die amerikanischen Geheimdienste mitlesen. Daher gibt es bestimmt interesse für MeeGO-Nachfolger wie Tizen oder SailfishOS. Ausserdem kann ich mir gut vorstellen dass beide Teams kooperieren und hoffe auf die Fähigkeiten von Nokias ehemaligem N9-Team kombiniert mit Samsungs Fertigungskapazitäten, Vertriebssstrukturen und finanziellen Reserven. In dieser kombination könnte Tizen durchaus Erfolg haben.
 
@chrisrohde: Wenn sie denn mitlesen, warum sollten sie das gerade unter Tizen oder SailfishOS nicht tun, wer/was hält sie davon ab?
 
@PakebuschR: Vermutlich wird davon ausgegangen, dass in diesem Systemen durch die OS Struktur mehr Kontrolle herrscht. Aber eigentlich ist diese Überlegung egal die Geheimdienste greifen wohl eher eine ebene höher an und benutzen die Netz-Infrastruktur um an die Informationen zu kommen.
 
@PakebuschR: Man kann schlecht per Gesetz Unternehmen aus anderen Ländern zur Kooperation zwingen. Das klappt viel besser bei Firmen die ihre Firmenzentrale im Inland haben. Jedenfalls könnte ich mir vorstellen dass Länder wie China oder Russland Alternative Betriebssysteme Unterstützen.
http://www.zdnet.de/88234971/russland-entwickelt-eigenes-smartphone-betriebssystem/
 
Wenn man mittlerweile eins gelernt haben sollte, dann ist es, dass Samsung unfähig ist gute Software abzuliefern.

Nun ist Tizen aber mittlerweile nur noch von Samsung weiterentwickelt.

Mehr muss man dazu dann jetzt wohl auch nicht mehr sagen.
 
Hübsch hässlich nachgebaut. :-S
 
Ist das nur ungewohnt, wiel ich android hab, oder ist das total unuebersichtlich und haesslich ... wenn ich mir die screenshots ansehe..
 
Billiger Samsung-Schrott. Mal wieder. Ich habe von denen noch nichts wirklich brauchbares gesehen.
 
Ich finds super.
 
ich habe aus neugier einmal den Fehler gemacht mit Bada...den mache ich nicht ein zweites mal
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check